PC mit picopsu

98romi

Software-Overclocker(in)
Hallo PCGHX-Community,

Für die Zukunft habe ich einen sparsamen Homeserver geplant.

Am Anfang wollte ich ihn mit dem bequiet L8 300W betreiben.

Dann dachte ich mir, lieber 50 Euro mehr ausgeben und das ganze mit picopsu machen.

Erstmal ein paar Infos zum PC, so wie er bei mir rumsteht:

CPU:
i3-3220

GPU:
Die integrierte von der CPU, die momentan verbaute GTX 460 kommt dann raus.

Ram:
8GB (2x4gb) Corsair

Mainboard:
http://geizhals.de/asus-p8b75-m-lx-90-mibj20-g0eay0kz-a815713.html

SSD:
http://geizhals.de/sandisk-ssd-64gb-sdssdp-064g-g25-a791347.html


Um das ganze im Leerlauf sparsam zu machen, hätte ich es so geplant:

12V-Netzteil:
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B006Z9TQE6/ref=mp_s_a_1_1?qid=1398628496&sr=8-1

Picopsu:
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B0045IR65U/ref=mp_s_a_1_2?qid=1398628525&sr=8-2

oder

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B0045IXKTQ/ref=mp_s_a_1_3?qid=1398628525&sr=8-3

Welches wäre effizienter im Leerlauf??
Das 150XT oder das 160XT??

Rein logisch wäre es ja das 150XT, aber ich habe mal irgendwo gelesen, dass das nicht sehr effizient sein soll.
Da ich mir nun etwas unsicher bin, wollte ich euch fragen.

Außerdem habe ich gelesen, dass das 150XT anstatt 12V nur 11,65V auf der 12V-Schiene liefern soll.
Ist das schlimm??

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen

MFG, 98romi
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Picos sind alle nicht berauschend bei der Effizienz, die sind nur wegen der kleinen Gesamtleistung effizienzer als ein großes ATX-Netzteil.
Wenn ein Rechner ~80W verbraucht ist ein Pico mit 150W effizienter als ein Gold-Netzteil bei 500W.

Zwischen 150 und 160W ist praktisch kein Unterschied.
Für das gute Gewissen würd ich eher zum 160er greifen.
Mit dem 120W 12V Netzteil als Anspeißung brechen die 12V sowieso schon sehr viel früher ein als die Leistungsgrenze des Picos.
In den Herstellerunterlagen wird im übrigen auch von einer gewissen Kühlung durch Gehäuselüfter gesprochen.
Thermisch sind die bei höheren Leistungen alles andere als Stabil.

Wenn du ein normales Gehäuse mit ATX-Netzteil für deinen Homeserver planst, nimm das hier:
be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Spannungsregulierung, Schutzschaltungen, Kabelbaum, Belüftung, das ist alles besser als beim Pico.
Bei der Effizenz wirst du nicht viel merken. Das System Power ist bei der geringen Last auch unhörbar leise.
Wenn du ein paar HDD`s im System hast, ist der Kabelbaum auch gleich vollständig.
Beim Pico müsstest du mit Y-Adaptern arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suffi30

PC-Selbstbauer(in)
Wenn du im Bereich von <100 Watt bist beim verbrauch würde ich unbedingt zum Pico PSU greifen die normalen ATX Netzteile verbraten hier um einiges mehr Strom gerade wenn du dich im Idle relativ weit unten bewegst da sie einfach nicht für diesen Leistungsbereich ausgelegt sind
Gibt irgendwo einen Test mit einem Athlon 5350 mit PICO und ATX da hat das ATX im Idle doppelt so viel Strom gezogen und das war ein Gold Netzteil
AMD Athlon 5350 im Test (Seite 3) - ComputerBase
 
Zuletzt bearbeitet:

kegg

Software-Overclocker(in)
Nächster Vorschlag wäre eine andere SSD. Die SanDisks sind nicht gerade beliebt aufgrund der Controller, an deiner Stelle würde ich da lieber zu einer anderen greifen, preislich fallen die aktuell sowieso extrem.
 

Hibble

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gibt irgendwo einen Test mit einem Athlon 5350 mit PICO und ATX da hat das ATX im Idle doppelt so viel Strom gezogen und das war ein Gold Netzteil
AMD Athlon 5350 im Test (Seite 3) - ComputerBase
Auf den Test würde ich mich lieber nicht beziehen. Ohne zu wissen mit was gemessen wurde, kannst du die Messwerte vergessen. Mit den ganzen Oberwellen, die bei so geringen Lasten entstehen, kommen nur die wenigsten Energiekosten-Messgeräte klar.

Laut meinen "Messungen" bei rund 17 W Ausgangsleistung geben sich folgende Netzteile nichts beim Wirkungsgrad: 90W PicoPSU + 86W AC/DC Adapter, be quiet TFX Power 2 Gold und Cooler Master V450S. Gemessen mit ELV Energy Master Profi-2.

Übrigens kannst du dann auch ein PicoPSU mit 90W nehmen, denn die größeren haben eigentlich nur einen PCIe-Stecker zusätzlich. Aufgrund größerer Kondensatoren bei den stärkeren Picos könnte die Ripple-Filterung aber besser sein.

Werbung:
Ein Test vom Leicke Netzteil mit PicoPSU kommt in den nächsten Wochen auf PC-Max ;)
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich betreib meinen Atom-Server mit einem BQ E9 400W und messe mit meinem Billigmessgerät ~35W unter Last und 20W im Leerlauf.
Ich glaube nicht das ein Pico mehr als 2W Ersparniss bringen würde.
Wenn ich statt dem Netzteil einen weiteren Gehäuselüfter verwenden müsste, wär die Ersparnis für die Fische.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shadow Complex

Software-Overclocker(in)
Das Pico Netzteil hat eine 5/2,5 Buchse. Das 12 Volt Netzteil hat einen 5,5/2,5 Stecker. Ich weiß nicht ob das physisch zusammen passt.
 
TE
TE
98romi

98romi

Software-Overclocker(in)
Was ist der Unterschied zwischen 5/2,5 und 5,5/2,5??

Gäbe es dann für das picopsu ein passendes 12V-Netzteil??
 
TE
TE
98romi

98romi

Software-Overclocker(in)

Wenn man es wie in deinem Link kauft, dann ist es zwar sicherer, dass es funktioniert, aber dafür auch teurer.

Schaut mal trotzdem bitte in den Link vom 12V-Netzteil rein, scheinbar werden das Leicke-Netzteil und das picopsu sehr oft zusammen gekauft:
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B006Z9TQE6/ref=mp_s_a_1_2?qid=1398883907&sr=8-2

Vielleicht passen ja das Netzteil von Leicke und das picopsu 150 XT trotzdem zusammen :)

Edit:
Bei diesem hier steht "für picopsu" und das hat genauso wie das Leicke 5,5/2,5.

Würde es eventuell doch gehen, wenn man das Leicke-Netzteil kauft??
 
Zuletzt bearbeitet:

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich meinte halt mit dem Link das du die Garantie vom Händler hast das alles zusammenpasst.
Das Leicke wird schon passen.

43 + 30 = 73€
Bundle = 77€

4€ Mehrausgabe (+ Versand) dafür das man die Garantie vom Händler hat das alles zusammenpasst + zusätzliche Steckeradapter
 
TE
TE
98romi

98romi

Software-Overclocker(in)
Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen 5,5/2,5 und 5/2,5??

Und wo im Internet habt ihr überhaupt gefunden, dass das picopsu 5/2,5 hat?? :)

Das Leicke-Netzteil hat ja 5,5/2,5, dort steht aber dabei, dass es auch für picopsu geeignet ist. Außerdem hab ich in einer Kundenrezension gelesen, dass das Netzteil angeblich PERFEKT für das picopsu 150 XT passen sollte.
 

Shadow Complex

Software-Overclocker(in)
Na das sind Maße in mm und es bedeutet dass der Außendurchmesser des Steckers größer ist als der der Buchse. Hast du schon mal etwas größeres in etwas kleineres gesteckt? Ich meine bei dehnbaren Buchsen (in Anlehnung an den Menschen) funktioniert das, aber die Buchse ist aus Metall, also eigentlich starr und nicht dehnbar.

Ich weiß aber natürlich nicht wie schwer diese 0,5 mm ins Gewicht fallen...

(PS: die Maße standen da ganz normal auf der amazon Seite. Ich Frage mich eher wie man sie nicht gelesen haben konnte. )
 
Oben Unten