• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pc Kauf, jetzt oder später? Beratung bitte

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Hallo Community,

ich möchte mir einen Gaming PC bis ca. 1500€ zulegen.
Dabei sollte er natürlich:
- Zukunftssicher sein
- relativ aktuell
- später aufrüstbar sein
- als Fertigpc oder zum Zusammenstellen

Da ja (noch) BlackWeekend ist, habe ich mich ein wenig umgeguckt aber nie wirklich das passende gefunden.

Auf zwei PC-Angebote bin ich gestoßen, die ich interessesant finde. Wollte aber eure Meinung erstmal dazu hören:


und:


Meine Frage ist einfach: jetzt zum BlackWeekend noch zuschlagen oder ggf. noch warten?
Habe gehört das die Grafikkarten im moment schlecht zu bekommen sind (Lieferengpässe) und sehr überteuert sind.
Ist es daher ratsam, noch etwas zu warten bis Januar oder Februar und dann einen PC zu kaufen?

Im moment tendiere ich eher zu einem (fertig) PC von Agando oder Dubaro. Oder mir selber einen zusammen zu bauen. Obwohl ich nicht so sehr Ahnung vom Zusammenbauen habe.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Schönen 1. Advent.
Gruß
Peter
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Neben Grafikkarten sind auch CPUs schwer zu bekommen...zumindest Ryzen 5000. Allerdings wage ich im Moment zu bezweifeln, dass sich das bis Februar wirklich gelegt hat...von daher kannst du auch jetzt einen PC kaufen und dann ggf später auf mehr Kerne umrüsten ;)
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Ok.
Was würdest du mir denn raten?

Also ich möchte lange etwas von dem Pc haben und auch aufrüsten können.
Gibt es zur Zeit gute Angebote bei Agando oder Dubaro?

In meinem Budget von 1500€ was würdet ihr mir für ein Setup empfehlen?
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Warte bis Ryzen 5000 und Radeon 6800 verfügbar ist und bau dir einen zusammen. Da bekommst du den höchsten Gegenwert für dein Geld.

Zur Zeit ist alles sauteuer und kaum zu bekommen. Dieses Jahr war eine neue Gen Hardware mit großer Leistungssteigerung am Start. Es haben viele Leute aufgerüstet.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Wann wird das ungefähr sein?

Würde ich da auch mit 1500€ hinkommen?
Und was sagt ihr allgemein zu der Ausstattung:

Könnt ihr den empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Wann wird das ungefähr sein?

Würde ich da auch mit 1500€ hinkommen?
Und was sagt ihr allgemein zu der Ausstattung:

Könnt ihr den empfehlen?

Wenn wir Glück haben nächstes Frühjahr ^^

Ja, wenn sich die Preise mal wieder Richtung UVP bzw darunter orientieren würden. gäbe das einen tollen Gaming PC.

Bei 1500€ erwarte ich 32 GB RAM, ein Board mit B550 Chipsatz und eine aktuelle Grafikkarte. Die 2080S wird wohl gerade von der RTX 3060 Ti "überholt" (UVP 400€) und die ist dabei deutlich effizienter.

Um mal einen groben Überblick zu geben, wie ich es aktuell für 1500€ machen würde (wenn Hardware zu "normalen" Preisen verfügbar wäre):

Ryzen 5600X 300€ (UVP)
B550 Board bis 150€
32 GB RAM bis 150€
Netzteil 100€
Gehäuse 100€
SSD 100€
RTX 3070 für 500€ (UVP) // RX 6800 für 580€ (UVP)

Da muss man jetzt mal gucken, wie sich Preise entwickeln und welche Karte eher lohnt. Ich finde die 3060 Ti klingt auch ganz nett ^^ Nicht zu vergessen die neuen AMD Karten, die wenigstens mit einer ordentlicher Speicherausstattung daherkommen.
Natürlich sind die Preise nur grob. Einigen reicht ein günstiges Gehäuse oder RAM mit 3200 MHz (wären dann nur noch gute 100-120€). Wieder andere möchten einen extra CPU Kühler (ca. 30-50€) und der nächste braucht noch ne Festplatte mit drölf TB Speicher oder ne extra Soundkarte für 100€ oder was auch immer...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Ja, wenn sich die Preise mal wieder Richtung UVP bzw darunter orientieren würden. gäbe das einen tollen Gaming PC.
Also ist der PC so wie er da bei Agando angeboten wird, viel zu teuer?

Wo kann ich aktuelle UVP Preise der einzelnen Komponenten sehen?
Damit ich eine Preisorientierung für das zukünftige Zusammenstellen des PCs bekomme.

Gruß

Peter
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Die waren in den News kurz vor Release der Hardware...

Und ja, mir wäre der zu teuer. Vor drei Monaten wäre das okay gewesen, auch wenn man dann gesagt hätte: warte auf die RTX 3000er Karten.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Wenn wir Glück haben nächstes Frühjahr ^^

Ja, wenn sich die Preise mal wieder Richtung UVP bzw darunter orientieren würden. gäbe das einen tollen Gaming PC.

Bei 1500€ erwarte ich 32 GB RAM, ein Board mit B550 Chipsatz und eine aktuelle Grafikkarte. Die 2080S wird wohl gerade von der RTX 3060 Ti "überholt" (UVP 400€) und die ist dabei deutlich effizienter.

Um mal einen groben Überblick zu geben, wie ich es aktuell für 1500€ machen würde (wenn Hardware zu "normalen" Preisen verfügbar wäre):

Ryzen 5600X 300€ (UVP)
B550 Board bis 150€
32 GB RAM bis 150€
Netzteil 100€
Gehäuse 100€
SSD 100€
RTX 3070 für 500€ (UVP) // RX 6800 für 580€ (UVP)

Da muss man jetzt mal gucken, wie sich Preise entwickeln und welche Karte eher lohnt. Ich finde die 3060 Ti klingt auch ganz nett ^^ Nicht zu vergessen die neuen AMD Karten, die wenigstens mit einer ordentlicher Speicherausstattung daherkommen.
Natürlich sind die Preise nur grob. Einigen reicht ein günstiges Gehäuse oder RAM mit 3200 MHz (wären dann nur noch gute 100-120€). Wieder andere möchten einen extra CPU Kühler (ca. 30-50€) und der nächste braucht noch ne Festplatte mit drölf TB Speicher oder ne extra Soundkarte für 100€ oder was auch immer...

Nun möchte ich mich nochmal aus aktuellem Anlass an euch wenden:
habe soeben diesen Artikel gelesen:

Da ich schon gerne bald einen PC zusammenstellen würde, stellt sich natürlich für mich die Frage: doch lieber jetzt kaufen, trotz leicht erhöhten Preisen oder lieber warten, mit dem Risiko das es im Jahr 2021 nur noch schlimmer wird?

Ich habe gesehen, dass die aktuellen 5000er AMD Ryzen verfügbar sind...zumindest bei dubaro zum Zusammenstellen.

Was würdet ihr mir raten?
2. Möglichkeit wäre:

- 2060ti per Ebay Kleinanzeigen kaufen: ca. 500€ oder knapp 470€ mit Rechnung und Garantie
- Ryzen 7 5800x für ca. 500€ ebenfalls bei Ebay Kleinanzeigen mit Rechnung und Garantie
und sich den Rest bestellen und dann zusammenbauen.

Habe das mal durchgerechnet: wäre ich evtl. bei 1500- 1600€. Klingt erstmal okay oder ?
Was meint ihr zu meinen Ideen?

Gruß
Peter
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ich meine, dass man für 500€ eine RTX 3070 (oder wenigstens das beste Custom Modell der RTX 3060) bekommen sollte, die mit einer 2060 Super (glaub, es gab keine Ti oder?) den Boden wischt. Den 5800X bekommst du neu bei mindfactory für 525€ - mit Rechnung auf deinen Namen. Da würde einen weiten Bogen um die Kleinanzeigen machen!

Also gegen dubaro spricht nichts. Ich kann verstehen, dass man einen Rechner haben möchte/braucht, aber die Preise unterstütze ich einfach nicht. Und die Leute auf Kleinanzeigen erst recht nicht.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Hallo,

so nun möchte ich mich nochmal aus aktuellem Anlass melden:

Ich habe es nun geschafft über den UVP-Preis an:
- RX 6800
- AMD Ryzen 7 5800x

zu kommen.

Nun habe ich mich für folgendes Mainboard entschieden:

MSI B550 Gaming Edge Wifi AMD Mainboard​

SSD: 1 TB 970 evo plus NVMe M.2
Cpu-Lüfter: noctua nh d15
Netzteil: welches könnt ihr für meine Konfiguration empfehlen?
Gehäuse: gucke ich noch....irgendwas dezentes. Ohne Glasscheibe oder schnickschnack. Bis 100€ vielleicht habt ihr eine Empfehlung?

Edit:// sind noch weitere Lüfter erforderlich oder reicht das ?
Vielen Dank und einen schönen 4. Adventsabend weiterhin.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Nun, schade das ich keine Antworten bis jetzt bekommen habe....
Vielleicht muss ich konkreter werden.

Hardware, die ich bereits gekauft habe:
- RX 6800
- AMD Ryzen 7 5800x
- MSI B550 Gaming Edge Wifi AMD Mainboard
- Cpu-Lüfter: noctua nh d15

Was ich noch plane für den restkauf:
- Seasonic Focus GX 750W ATX 2.4 (FOCUS-GX-750)
- G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC)
- Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB, M.2 (SA2000M8/1000G)
- Gehäuse: https://www.mindfactory.de/product_...Sichtfenster-Midi-Tower-ohne-Net_1186653.html
oder

Was sagt ihr zu dem geplanten Setup.
Bzgl. Netzteil? Ist dies zu überdimensioniert oder für das Setup gut so?

Tower: Ist er groß genug für mein Setup? und genug Airflow ?

Wünsche schonmal schöne Weihnachten!
 

chris-gz

Software-Overclocker(in)
Der Noctua wäre mir zu teuer, da bekommst du mit dem Dark Rock Pro 4 einen eins zu eins gleich guten Kühler und das zu 15€ weniger. Wieso 750 Watt? Und bei der NVMe würde ich eine mit mindestens 800 TBW nehmen.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Der Noctua wäre mir zu teuer, da bekommst du mit dem Dark Rock Pro 4 einen eins zu eins gleich guten Kühler und das zu 15€ weniger. Wieso 750 Watt? Und bei der NVMe würde ich eine mit mindestens 800 TBW nehmen.
Also weil mir das ein Freund empfohlen hat mit den 750watt. Er meinte so hätte ich noch Reserven für etwaige Upgrades etc....

Wir viel bräuchte ich denn min. Watttechnisch Für meine Konfiguration?
Wenn weniger Watt auch völlig ausreicht: was könnt ihr für ein Netzteil empfehlen ?

SSD: was kann ich da noch besseres kaufen als das von mir angegebene von Kingston?

Suche auch noch ein geeignet Gehäuse.... ist das von Fractal Design meshify c vom airflow ausreichend?
Kennt ihr sonst noch gute Gehäuse die dezent sind ? Ohne Glaswand oder so?

Midi-tower sind vermutlich zu klein oder? Wie groß müssten die denn min. Sein ?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
die Kingston ist doch gut. Welche M.2 ist im grunde genommen egal. schlecht gibt es da nicht.
Bei der SSD hab ich bei mir Crucial drin. andere sind aber auch gut. Guck nachm Preis.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
So nun wollte ich mich nochmal melden.

SSD habe ich jetzt gefunden:

Soll ja sehr gut auch sein wurde mir gesagt. Was haltet ihr davon?

Habe jetzt einen Be Quiet! Straight Power 750 in Gold erworben.
Ich suche nach wie vor noch einen CPU-Lüfter für mein Ryzen 7 5800x und B550 Motherboard.
Welchen würdet ihr empfehlen für ausreichende Kühlung?

Dark Rock 4 (Pro)
Scynthe
oder
Mugen 3?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Oder den Brocken 3. Mugen 3 sowieso nicht, wenn dann den Mugen 5. Das ist die aktuelle Version.
Dark Rock ist ziemlich wuchtig... damit kann man Probleme mit hohen Ram kriegen.
Wenn du den Brocken 3 nimmst der ist asymmetrisch aufgebaut. Damit gibt es mit dem Ram keine Probleme.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank RyzA.
Vielleicht sollte ich noch eine Sache anmerken:
Für den Ram hatte ich mir jetzt die:
ausgesucht. Würden die bei allen besprochenen Lüftern passen oder nur bei bestimmten?

Edit: bringt der Brocken 3 denn auch definitv genug Kühlleistung?
 

chris-gz

Software-Overclocker(in)
So also bei den SSDs kannst du wirklich alles nehmen. Die Frage ist nur, will man das ^^. Naja ganz so tragisch ist es nicht. Mein Einwand galt dem geringen max. Schreibvolumen (TBW). Da hat deine neue 640 TB. Hier kann man abschätzen, wie lange das Teil hällt, auch wenn es nicht genau bei diesem Wert den Geist aufgeben wird. Aber bis zum erreichen dieser TBW hast du Garantie, wenn diese nicht zeitlich abgegrenzt ist.

Von deinen angegebenen Kühlern würde ich den DRP 4 nehmen. Da passt auch dein RAM darunter und der hat deutlich die beste Kühlleistung. Somit läuft dieser auch unter Last leiser, wenn einem das wichtig ist. Beim Gehäuße musst du aber aufpassen, dass dieser auch von der Höhe her rein passt. Sonst wäre das ärgerlich.

Sry für die späte Antwort.

Wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Rechner und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß Chris
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
So also bei den SSDs kannst du wirklich alles nehmen. Die Frage ist nur, will man das ^^. Naja ganz so tragisch ist es nicht. Mein Einwand galt dem geringen max. Schreibvolumen (TBW). Da hat deine neue 640 TB. Hier kann man abschätzen, wie lange das Teil hällt, auch wenn es nicht genau bei diesem Wert den Geist aufgeben wird. Aber bis zum erreichen dieser TBW hast du Garantie, wenn diese nicht zeitlich abgegrenzt ist.

Von deinen angegebenen Kühlern würde ich den DRP 4 nehmen. Da passt auch dein RAM darunter und der hat deutlich die beste Kühlleistung. Somit läuft dieser auch unter Last leiser, wenn einem das wichtig ist. Beim Gehäuße musst du aber aufpassen, dass dieser auch von der Höhe her rein passt. Sonst wäre das ärgerlich.

Sry für die späte Antwort.

Wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Rechner und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß Chris
Danke Chris und danke an alle anderen!

Einzelteile sind bestellt, jetzt gehts bald ans einbauen!
Habe mich übrigens für den Dark Rock 4 Pro Lüfter entschieden ;-)
Werde mal berichten.

Guten Rutsch euch allen!
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Leute ich habe ein Problem:
Hardware habe ich fachgerecht eingebaut.
CPU (Amd 7 5800x) mit wärmeleitpaste versehen und cpulüfter (Dark Rock 4 pro) draufgesetzt und festgeschraubt.

Gehäuse ist das silent base 802 mit 2 Lüftern vorne und einem hinten.
Ich habe extra alle abdeckungen angenommen bzw. Die meshabdeckungen drangemacht für besseren airflow.
Soviel zur Hardware.
Nun wollte ich mal wissen wie heiß die cpu wird.
Und da habe ich mich schon sehr erschrocken....
Getestet wurde mit aida64.
Nach gut 5min. Ist die Temp. schon auf 78 hochgegangen....Und das trotz der guten Lüfter......
Bitte helft mir.
 

soulstyle

Freizeitschrauber(in)
Hi,
hm Folie vom Kühler ist ab?
Wärmeleeitpaste dünn aufgetragen?
Schrauben so fest angezoogen wie es sein soll?
Wenn ja, heist es das der 5700x ein Hitzkopf sein soll sprich er wird wohl unter Last bis zu 91°C heiss werden.
Macht der denn irgendwelche Probleme?
Schau mal hier.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Folie ist natürlich angemacht worden.
WLP habe ich so dünn wie möglich aufgetragen aber ohne das es irgendwo Löcher gibt.
Ich schaue mir morgen nochmal alle Lüfter an ob sie problemlos drehen....
Bin etwas verwundert nach wie vor. gerade bei so einem Gehäuse und mit der Anzahl der Lüfter+ CPU lüfter.

Vielleicht gibt es von euch noch Tipps?
Bin efür verzweifelt. Da ich ja wirklich gute Hardware habe die problemlos und optimal gekühlt laufen soll.
P.s.: Probleme macht es nicht...aber nach 5min. So einen Wert zu haben stimmt mich sschon nachdenklich.
Vielleicht gibt es ja noch andere Meinungen von anderen Usern....

Edit:
So wie ich das in dem Video sehen kann, kommt die Temp. Nicht über 61grad ?
Ist ja bei mir mehr als 10grad mehr
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Findest du ? Also ich denke das ist zu hoch. Bei 5min. Belastungstest gleich so etwas.... 78grad.
Will garnicht Wissen wie hoch er nach 30min. Ist....

Habt ihr Lösungsansätze ?
 

soulstyle

Freizeitschrauber(in)
Also ich kann mich nur wiederholen.
Schau mal hier:
Wenn Du dennoch die Temps runterschrauben möchtest, kannst du das Ding unter Wasser setzen z.B. mit ner AIO oder einer Custom Wasserkühlung.
Ich habe meine R5 3600 unter eine AIO gesetzt und habe locker im Durchschnit 15-20°C weniger Durchschnittstemperatur.
Ich habe den hier im Einsatz und bin sehr zufrieden.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Findest du ? Also ich denke das ist zu hoch. Bei 5min. Belastungstest gleich so etwas.... 78grad.
Will garnicht Wissen wie hoch er nach 30min. Ist....
Dann so bei 80°C würde ich tippen :ka:
So wie ich das in dem Video sehen kann, kommt die Temp. Nicht über 61grad ?
Die haben das auf einen Benchtable ohne Gehäuse.
Ist doch logisch dass deren Temperaturen deutlich niedriger sind.

Bau deine Seitenwand doch mal ab und beobachte selbst.
 
TE
H

hans_peter_05

Kabelverknoter(in)
Danke für eure posts.
Ich werde einfach mal beobachten.
Ggestern habe ich die WLP erneuert:
Kkomischerweise sind an cpu und kühler krartzer 🤔🙄🙄siehe Bilder.
Keine ahjung wie die dorthin kommen .....war extrem vorsichtig.
Ist das schlimm? Mal abgesehen von der Optik ? Performancemäßig meine ich.
Ärgere mich wahnsinnig
 

Anhänge

  • 20210113_175209.jpg
    20210113_175209.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 21
  • 20210113_180141.jpg
    20210113_180141.jpg
    1.015,2 KB · Aufrufe: 19

shivatar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie hastn die gesäubert? Mit Schleifpapier?
Macht nix, keine Sorge. ;)

Das nächste Mal vorsichtig mit einem in etwas reinem Alkohol (Apotheke zB) getränktem Tuch probieren.

Gute WLP muss man übrigens auch bei Dauernutzung nicht oft wechseln.
So alle 2-3 Jahre dürfte reichen, bei einer Arctic MX4 Paste zB.

..laut deren Support hält die Paste bei häufiger Nutzung auf der CPU (auch in der Tube) mindestens 8 Jahre...hab ich aber noch nicht getestet.. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten