• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

killbill

PC-Selbstbauer(in)
PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Hey,

Ich bräuchte mal wieder eure Hilfe.
Ich bin grad dabei für einen Freund ein Computer zusammenzustellen.
Er hat sein Budget auf maximal 500€ gelegt.
Damit habe ich jetzt schon ein wenig recherchiert komme aber nicht so wirklich hin.
Hier meine bisherigen Überlegungen.
| Geizhals.at Deutschland
Falls der Link nicht gehen sollte, hier alle Links komplett
1 x Samsung Spinpoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
1 x Intel Core i5-2400, 4x 3.10GHz, boxed (BX80623I52400)
1 x G.Skill RipJaws-X DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL7-7-7-21 (DDR3-1333) (F3-10666CL7D-8GBXH)
1 x Sapphire Radeon HD 6850, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11180-00-20R)
1 x ASRock P67 Pro3, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)
1 x be quiet! Pure Power CM 430W ATX 2.3 (L8-CM-430W/BN180)

Das ist allerdings noch ein wenig zu teuer, da dort noch das Gehäuse fehlt.
Das hat er sich noch nicht ausgesucht aber ich würde gerne einen Puffer von etwa 50€ für das Gehäuse einbauen.
Ist es möglich bei diesem Rahmen ein vernünftiges Intel System aufzubauen, da diese sich ja Preis/Leistungs mäßig
momentan mehr lohnen als der Konkurrent AMD.
Dann noch eine Frage zur Grafikkarte, was ist der Unterschied zwischen Full Retail und Lite Retail?

Achja den Verwendungszweck noch^^
Also er möchte diesen Computer auf jeden Fall für einige Jahre behalten können und Guild Wars 2 möchte er
mit sehr guten Grafikkeinstellungen spielen können, von den höchsten Einstellungen hat er nix erwähnt.
Als Bildschirm hat er soweit ich weiß einen 24 Zoll.
Die Möglichkeit zu Übertakten wird er wahrscheinlich auch nicht wahrnehmen.

Vielen dank bereits im vorraus.


mfg killbill
 

Alterac

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Spar lieber etwas beim Prozessor und gib das Geld für eine HD 6870 aus.
 

Valnarr

PC-Selbstbauer(in)
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Den i5-2400 hab ich doch in meiner Auflistung.
Wie soll ich den noch an der CPU sparen, der Zwei-Kerner ist doch nicht mehr zeitgemäß oder?
Oder soll ich komplett zu AMD wechseln?
Stimmt beim RAM könnte ich noch sparen.
Sonst noch jemand eine Meinung dazu?
 

=MR-C=KinG[GER]

Volt-Modder(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Wie soll ich den noch an der CPU sparen, der Zwei-Kerner ist doch nicht mehr zeitgemäß oder?
Oder soll ich komplett zu AMD wechseln?

Ein SB i3 ist in den meisten Games noch sehr schnell ;)
Zu AMD würde ich nicht raten, da die Gamingleistung im Großen und Ganzen zzt. weit hinter Intel ist.
 

st.eagle

Freizeitschrauber(in)
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Ich könnte ja bei der Grafikkarte noch ein wenig sparen.
Oder sind die Unterschiede zwischen der 6870 und 6850 so groß?
 

Valnarr

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Da der Unterschied doch schon recht groß ist, würde ich dir empfehlen die 6870 zu kaufen, ich denke die meisten hier würden dir das ebenso empfehlen.
Man sollte nicht an der falschen stelle Sparen.^^
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit etwas Glück könntest du dir auch eine günstige 5850 schießen (werden hier für ca. 90 Euro gehandelt). Die ist in etwa so schnell wie eine 6870 und hat ordentlich oc Potenzial.
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

naja an einer anderen stelle kann ich nicht mehr sparen, deshalb muss ich leider die 6850 nehmen.
Die 500€ sind leider fest.
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Du kannst mehr in die CPU investieren und dann eine 6850 kaufen oder etwas weniger in die CPU und dafür eine 6870 kaufen.
Ist halt eine Gewissensfrage.
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Erstmal Korrektur, er hat einen 22 Zoll Bildschirm
Wenn ich die 6870 nehmen sollte, dann müsste ich woanders 30€ einsparen.
Gibt es den noch eine vernünftige CPU zum Preis von max. 130€?
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Entscheidend für die benötigte Grafikkartenleistung ist aber die Auflösung des Monitors, nicht die Größe. Ob das 22" FullHD oder 52" FullHD ist, ist für die Grafikkarte völlig Banane. Wenn die Auflösung des Monitors also 1680x1050 beträgt, könntest Du ohne Weiteres eine HD6850 nehmen. Für FullHD würde ich die HD6870 nehmen.
 

Valnarr

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Ich gehe von der konfi. von st.eagle aus.

3R System R480 schwarz | Geizhals Deutschland
10 Euro rund gespart

News, Tests, Downloads und Forum zu PC, Computer und Spielen - PC GAMES HARDWARE ONLINE (reicht theoretisch auch)

15 Euro gespart

Cougar A400 400W ATX 2.3 | Geizhals.at Deutschland

Noch mal 10 Euro gespart.

Damit kannst du dir jetzt eine XFX Radeon HD 6870 900M Dual und einen Intel Core i5-2320, 4x 3.00GHz, boxed (BX80623I52320) | Geizhals.at Deutschland dir holen.

Hätte jemand daran etwas auszusetzen?
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

so das ist mein aktueller Stand:
https://www.mindfactory.de/shopping...219480689d0df2815c1dcc629c2fbf05fa9c6357624bf
http://geizhals.at/eu/?cat=WL2

Der Brenner, bzw. das DVD Laufwerk ist leider auch noch dazu gekommen, da der alte Brenner nur eine IDE Schnittstelle besitzt.
Die günstige CPU gibts bei Mindfactory leider nur ab 160€ und das lohnt sich nicht wirklich.
Ich bau das ganze nochmal bei Hardwareversand zusammen, mal sehen was dort rauskommt

Der Vorteil bei Mindfactory ist halt noch, dass man bei einer Bestellung zwischen 0-6 Uhr komplett die Versandkosten spart.
 
Zuletzt bearbeitet:

Valnarr

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Also mit dem A400 NT und dem anderen Laufwerk bist du mit Versand bei deinem 500 Euro genau.

An sich kannst du es so kaufen.
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Wieso das Cougar nehmen, das BeQuiet ist noch günstiger mit 41, noch was bei Hardwareversand.

So nochmal den Prozessor geändert.
| Geizhals.at EU
Der Prozessor kostet momentan bei Hardwareversand 3€ weniger als im Preisvergleich.
Ja es ist mir bewusst, dass ein Brenner nur 3€ mehr kostet aber er dreht jeden euro dreimal um.
Daher ist das L8 von BeQuiet einfach nicht mehr drinnen.

Und wie kommst du genau auf 500€, wäre nett wenn du mir mal ein Warenkorb oder sowas schicken könntest.
 

st.eagle

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

sag mal deinem freund, dass er nicht so beratungsresistent sein soll!
die 5€ für das l8 oder cougar sind gut angelegt, auch weil es probleme mit der lebigkeit des l7 gibt!!!
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Ich glaube ich habe es geschafft, er schaut nochmal ob er das Budget noch ein wenig erweiter kann.
Er hat gemeint es könnte auf bis zu 540€ hochgehen, aber er gibt mir noch bescheid.
Ich rüste dann mein System mit der Erweiterung von dem Cougar Netzteil und eventuell noch ein besseres Mainboard
und stelle das ganze dann hier noch einmal vor.
Vielen Dank auf jeden fall bisher für die Hilfe.
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

die XFX 6870 hab ich doch jetzt auch schon drinnen, ich würde eher schauen,
dass ich vielleicht beim Mainboard und Prozessor nochmal ansetze.
 

st.eagle

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Ich dachte du wolltest eine 6850 nehmen.

Prozessor i5 2400(ohne OC ist es wohl der P/L für Gamer), bei den maindbords kenn ich mich leider nicht aus. (da es neue auf dem Markt gibt)
Ich selber nutze ein News, Tests, Downloads und Forum zu PC, Computer und Spielen - PC GAMES HARDWARE ONLINE zusammen mit einem i5 2500k.

was ja auch absolut sinnig ist, denn du übertaktest, oder willst es tun. deshalb das z brett.

Ich glaube ich habe es geschafft, er schaut nochmal ob er das Budget noch ein wenig erweiter kann.
Er hat gemeint es könnte auf bis zu 540€ hochgehen, aber er gibt mir noch bescheid.
Ich rüste dann mein System mit der Erweiterung von dem Cougar Netzteil und eventuell noch ein besseres Mainboard
und stelle das ganze dann hier noch einmal vor.
Vielen Dank auf jeden fall bisher für die Hilfe.

das hört sich gut an! :daumen:
nun tauschst du das brett gegen dieses: ASRock H77M, H77 (dual PC3-12800U DDR3) | Geizhals.at Deutschland +17€
es geht beim board ein bißchen preiswerter, aber dann hast du ein älteres chipset (h67), kein front usb3.0 und keine IVY-upgrademöglichkeit!
muß er selber entscheiden.
die graka gegen die vorgeschlagene xfx +25€
dvd gegen dvd-brenner +5€
nt gegen eines, das dir vorgeschlagen wurde +5€

dein build war ~490€+52€=542€

... und viel spaß gibt´s gratis dazu!!! ;)
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Die Grafikkarte ist wie gesagt schon dabei.
Hier nochmal das aktuell Setting.
| Geizhals.at EU
Liegt bei 510€ momentan bei Hardwareversand.
Dann werde ich halt sehen je nachdem wie viel Geld dann noch zur Verfügung steht,
erstmal das Mainboard und eventuell den Prozessor noch auf den 2400 aufstocken.
 

Lyph

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Dein Link führt zu einer leeren Geizhals Seite. Du musst dich bei Geizhals registrieren und dann die gewünscht Wunschliste "öffentlich" machen.
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

ok,

gibt es jetzt ausschlaggebende argumente, wieso man das R480 und nicht das R490 nehmen sollte?
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Das R490 scheint ja der Nachfolger vom R480 zu sein, also sollte es ja qualitätsmäßig auf dem gleichen Level sein, oder?
 

st.eagle

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)



die 7€ für 0,1GHz kann er sich besser sparen und

...die ins Bord stecken und fertig.^^ (oder eventuell ein anderes NT kaufen)

@TE:

z.b.: [URL="http://geizhals.at/de/746893"]ASRock H77 Pro4/MVP, H77 (dual PC3-12800U DDR3) | Geizhals.at Deutschland
kostet 13€nen mehr, aber neuerer chipsatz mit nativem usb3.0 und schon IVY bereit!
dann vllt dieses gehäuse, dann hättest du front usb3.0: http://geizhals.at/eu/?do_compare=+Vergleichen+&bl1_id=-1&cmp=684621&cmp=677570
 
TE
K

killbill

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Der Preis muss leider runter, auf die Preisregion 460€.
D.h. ich nehme wahrscheinlich am sinvollsten ein AMD Prozessor.
Jetzt ist nur noch die Frage welchen.
Meine Vorschläge bisher:
AMD A8 Series A8-3850 4x 2.90GHz So.FM1 BOX - Mindfactory.de - Hardware,
und
AMD FX Series FX-4100 4x 3.60GHz So.AM3+ BOX - Mindfactory.de - Hardware,
und der Klassiker
AMD Phenom II X4 Black Edition 965 4x 3.40GHz So.AM3 BOX - Mindfactory.de

Welchen würdet ihr nehmen?
Gibts bei den von euch gewählten Mainboard auch ne Empfehlung für ein passendes Mainboard?

Reicht das 400W Netzteil bei der AMD Zusammenstellung noch, oder brauch ich da ein stärkeres?
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: PC für um die 500€ (AMD oder Intel)

Der 965 ist der stärkste der drei. Daher würde ich den nehmen.

Wie wäre es denn mit einem i3 und ein H77/Z77 Mainboard?
 
Oben Unten