• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Deschno

Kabelverknoter(in)
PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Erst einmal Hallo an alle:)

Endlich ist es soweit, ich steige wieder vom Notebook auf ein Desktop System um.
Der PC soll als fordernste Anwendung für Bildbearbeitungszwecke eingesetzt werden. Focus stacking (können mitunter auch mal 100+ Fotos werden), Panoramas stitchen und auch mal Arbeiten mit vielen Layern.
Gaming ist zwar nicht das Hauptanwendungsgebiet aber ab und an in Ansprechender Grafik auch ganz nett. Scyrim z.B. mag ich ganz gerne. Schnelle Shooter sind nicht mein Ding.
Weiterverwenden werde ich nur das Colorimeter und das USB Audio Interface. Der ganze Rest kommt komplett neu.
Fix ist der Monitor und das Betriebssystem. Über den Rest lässt sich reden:schief:
Den Luxus mir das System zusammen bauen zu lassen werde ich mir auch gönnen, da fühl ich mich einfach sicherer.
Wichtig wäre mir auch noch, dass der PC im 2D-Betrieb angenehm leise ist.
OC spielt keine Rolle bei mir.
Als Anbieter meiner Wahl hab ich mir mal Mindfactory ausgesucht.

CPU: Intel Xeon E3-1230 4x 3.20GHz So.1155 BOX - Mindfactory.de - Hardware,
CPU Kühler: be quiet! Dark Rock Advanced C1 AMD und Intel - Mindfactory.de - Hardware,
Mainboard: ASRock Z68 Pro3 Gen3 Intel Z68 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
Ram: 2x 8GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
Grafik: 1280MB Gainward GeForce GTX 560 Ti 448 Cores Limited Edition Aktiv PCIe
SSD: 128GB Crucial m4 SSD CT128M4SSD2 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC synchron
HDD: 2000GB Western Digital Caviar Green WD20EARS 64MB 3.5" (8.9cm) SATA
DVD: LiteOn DVD-Brenner iHAS524 SATA Schwarz Retail - Mindfactory.de
Netzteil: 530W be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-530W - Mindfactory.de - Hardware,
Kartenleser: Revoltec Procyon 1.5 3,5" (8,89 cm) internal Cardreader BULK
Gehäuse: Fractal Define R3 USB3.0 Arctic White Midi Tower ohne Netzteil weiss
Bildschirm: 24" (60,96cm) NEC MultiSync PA241W-WH Silber/Hellgrau 1920x1200
Tastatur: Microsoft SideWinder X4 Gaming Tastatur Schwarz Deutsch USB
Maus: Logitech M500 Laser Maus Schwarz USB - Mindfactory.de - Hardware, Notebook
Mauspad: Steelseries Mauspad Steelpad QcK Gaming Schwarz - Mindfactory.de
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Home Premium SP1 64bit Deutsch SB/OEM - Mindfactory.de

macht zusammen inkl. Montage: 2227€

Was haltet ihr von der Zusammenstellung, wo gibt es noch optimierungs-Potential und hab ich etwas vergessen?
Kann ich mit dem Mainboard die Front USB-Anschlüsse verwenden?
Das Gehäuse bietet ja eine Lüftersteuerung und die Gehäuselüfter sollen ja auch nicht allzu laut sein. Ist es sinnvoll es erst einmal damit zu versuchen oder wären andere Gehäuselüfter angebracht?
Ach so, ähm gibt es ne Empfehlenswerte Multimedia Tastatur und Maus in Weiß? (Im Optimalfall matt) :schief:
Nun, dann bedanke ich mich schon mal fürs bis hier hin lesen.

LG D.!
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Kann man im großen und Ganzen so bestellen.
Zu dem Monitor kann ich nichts sagen, ich würde allerdings lieber diesen Monitor nehmen: Dell UltraSharp U2711, 27" | Geizhals.at Deutschland

Außer es gibt schlagende Argumente für den NEC.
Das gesparte Geld kannst du in eine stärkere Graka pusten:
Sapphire Radeon HD 7950 OC, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (11196-02-40G) | Geizhals.at Deutschland

Und den Dark Rock Pro braucht's bei der Config nicht, da reicht ein EKL Alpenföhn Sella (Sockel 775/1155/1156/754/939/940/AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1) (84000000053) | Geizhals.at Deutschland - falls der mal zu sehr aufdrehen sollte, was ich nicht glaube, dann Lüfter für nen 10er austauschen.
Außerdem Dark Rock + Fractal ist ne Millimetergeschichte ;)
Das Gehäuse ist top.
Aber so ein schönes System und dann so ein "Billignetzteil"
Nimm wenigstens ein be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197) | Geizhals.at Deutschland
Beim Board würde ich eher zu diesem tendieren: ASUS P8P67 Evo Rev 3.0, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) (90-MIBDPA-G0EAY0KZ) | Geizhals.at Deutschland

Die bereits eingebauten Gehäuselüfter reichen vollkommen ;) Und sind nur hörbar, wenn du mim Ohr ranhorchst und 10cm neben dem Lüfter stehst.
Ansonsten ist das ne gute Config, mit meinen Änderungen kommst du etwas leistungsfähiger weg, effizienter und trotzdem günstiger.
Allerdings weiß ich wie gesagt nicht, wie sich der NEC so macht bzw. was den Preis rechtfertigt. Mir würde ein Ultrasharp ausreichen.
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Hui, dass geht ja schnell hier:daumen:
Lüfter und Netzteil sieht fein aus.
Den Dell hatte ich auch mal aufm Schirm aber beim Monitor werde ich keine Kompromisse eingehen. Und das heißt in meinem Preisbereich wirds der NEC. Der Dell kann zwar auch den Adobe RGB Farbraum gut abdecken aber wenn er mit der Zeit abweicht wirds beim profilieren schwierig (banding) und er hat nur rudimentäre Gamma Einstellmöglichkeiten.
Welche Vorteile hätte ich mit dem Mainboard gegenüber dem billigeren?
Die Grafikkarte ist natürlich Top und irgendwie juckts mich auch aber ist leider nicht im Budget...
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Hui, dass geht ja schnell hier:daumen:
Lüfter und Netzteil sieht fein aus.
Den Dell hatte ich auch mal aufm Schirm aber beim Monitor werde ich keine Kompromisse eingehen. Und das heißt in meinem Preisbereich wirds der NEC. Der Dell kann zwar auch den Adobe RGB Farbraum gut abdecken aber wenn er mit der Zeit abweicht wirds beim profilieren schwierig (banding) und er hat nur rudimentäre Gamma Einstellmöglichkeiten.
Welche Vorteile hätte ich mit dem Mainboard gegenüber dem billigeren?
Die Grafikkarte ist natürlich Top und irgendwie juckts mich auch aber ist leider nicht im Budget...

Achso, ups, ich hatte mich verlesen, ich hatte "Extreme 4" gelesen, da wäre das Evo günstiger gewesen. So wird's natürlich teurer.
Aber Vorteile gibt's jede Menge. Längere Garantie, mehr SATA-Anschlüsse, mehr UBS, mehr USB3.0, Dual Gigabit Lan, bessere Kühlung/Verarbeitung... Etc. ^^

Hmmm...Wenn du auf den NEC bestehst, ists schwierig - Dann gibt's da kein Verbesserungspotenzial. Config war/ist ja schon sehr gut.
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Ok, ich verstehe.
Mehr SATA und USB-Anschlüsse haben natürlich ihren Reiz, da stimme ich dir zu.
Werd ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen.
 

Lyph

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Schau mal bei deinen Bildbearbeitungsprogrammen ob CUDA unterstützt wird und ab welcher Karte.
Photoshop unterstützt CUDA glaub ich ab der GTX570 (580).
Das würde dann zumindest gegen eine ATI und für eine nVidia Karte sprechen, sofern CUDA bei Bildbearbeitung so einen Boost hinlegt wie bei Videobearbeitung/-rendering.
Bei einem weißen Gehäuse wäre vll auch ein weißes DVD-Laufwerk nicht so schlecht. Kann dir aber leider keins empfehlen. Das gleiche gilt für den Card-Reader.

Solltest du dich für eine GTX560 Ti 448 entscheiden, dann hol dir lieber die ASUS. Die ist deutlich leiser!
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Cuda spielt in der Bildbearbeitung keine besonders große Rolle. Es gibt wohl vereinzelte Plugins für PS die Cuda unterstützen, ist aber vernachlässigbar.
Bei Helicon Focus wärs natürlich ne feine Sache noch etwas Zeit beim stacken einzusparen aber Cuda Unterstützung scheints da auch nicht zu geben.
Also ganz ehrlich, DVD-Laufwerk und Card-Reader in weiß würden mir schon sehr gut gefallen:D
Andererseits möchte ich auch die PC-Komponenten von einem Anieter haben wegen Zusammenbau und deswegen fällt auch leider die Asus Karte raus, gestern hatten sie die bei Mindfactory noch und heute ist sie nicht mehr gelistet.
Card-Reader in weiß gibts da sogar sehe ich grad nur leider kein DVD-Brenner.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Card Reader würde ich den hier nehmen: Ultron UCR 75 75in1 3.5" Card Reader/Writer weiß, intern (42567) | Geizhals.at Deutschland

Weiße DVD-Brenner sind mir leider nicht bekannt, nur silber. Da müsstest Du wohl selbst was basteln, z.B. http://extreme.pcgameshardware.de/casemods/59953-howto-stealthmod.html ;)

Für die neue Revision des Gehäuses bräuchtest Du ein Board mit internem USB3-Header, damit Du die Front USB3-Anschlüsse nutzen kannst, also z.B. ein ASUS P8P67 Rev 3.1, P67 (B3) oder ASRock P67 Extreme4 Gen3, P67 (B3) oder ASRock Z68 Extreme4 Gen3, Z68
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Ok, danke. Interner USB3-Header. Ist notiert.
Die front USB-Anschlüsse möchte ich schon nutzen können. Es sieht wohl ganz danach aus, dass ich dann wirklich mehr fürs Mainboard einplanen muss.
Das es keinen DVD-Brenner in weiß gibt hab ich mir schon fast gedacht. Ich erkenne da eine Marktlücke:D
Eine Frontblende umfunktionieren ist aber wirklich mal ne Überlegung wert. Gibt nen schönen cleanen Look. Das passt eigentlich hervorragend zum Gehäuse.
Nun gut, ich stelle mal neu zusammen und dann schaun wir mal was bei rum kommt.

CPU: Intel Xeon E3-1230 4x 3.20GHz So.1155 BOX - Mindfactory.de - Hardware,
CPU Kühler: EKL Alpenföhn Sella CPU-Kühler AMD und Intel - 92mm
Mainboard: Asus P8P67 Intel P67 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail - Mindfactory.de
Ram: 2x 8GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
Grafik: 1280MB Gainward GeForce GTX 560 Ti 448 Cores Limited Edition Aktiv PCIe
SSD: 128GB Crucial m4 SSD CT128M4SSD2 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC synchron
HDD: 2000GB Western Digital Caviar Green WD20EARS 64MB 3.5" (8.9cm) SATA
DVD: LiteOn DVD-Brenner iHAS524 SATA Schwarz Retail - Mindfactory.de
Netzteil: 480W be quiet! Straight Power CM E9 80+ Gold - Mindfactory.de - Hardware,
Card-Reader: DeLock USB 2.0 CardReader 3,5 34 in 1 - Mindfactory.de - Hardware,
Gehäuse: Fractal Define R3 USB3.0 Arctic White Midi Tower ohne Netzteil weiss
Monitor: 24" (60,96cm) NEC MultiSync PA241W-WH Silber/Hellgrau 1920x1200
Tastatur: Microsoft SideWinder X4 Gaming Tastatur Schwarz Deutsch USB
Maus: Logitech M500 Laser Maus Schwarz USB - Mindfactory.de - Hardware, Notebook
Mauspad: Steelseries Mauspad Steelpad QcK Gaming Schwarz - Mindfactory.de
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Home Premium SP1 64bit Deutsch SB/OEM - Mindfactory.de

inklusive Zusammenbau: 2270€

Nuja...Oooookay:schief:
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Es gibt soweit ich weiß ein bluray laufwerk mit DVD.Brennfunktion und verschiedenen Blenden. Darunter war eine schwarze, eine silberne und ich meine eine weiße oder graue. Musst du mal nach gucken.

Ich weiß nicht wie das bei den aktuellen BeQuite ist, aber es gibt Netzteile die bei leichter Last komplett passiv laufen. Gerade wenn du am PC arbeiten willst, wäre es eine überlegung, damit dann möglichst wenig zu hören ist, wobei vermutlich die Graka das lauteste Komponente ist. Da könnte man überlegen einen großen costumkühler zu nehmen. Ich habe mir damals die von Arctic Cooling dazu gekauft. Besonders wo du scheinbar (Vom Tower her) ein wenig auf Silent aus bist, sind das die einzigen Punkte die mir noch aufgefallen sind.
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Also es ist so, dass ich schon wert auf ein einigermaßen leises System lege. Beim dran Arbeiten wohlgemerkt.
Bei Spielen wärs zwar ganz nett, aber da hab ich dann sowieso Kopfhörer auf.
Eine Grafikkarte die in 2D schön leise ist möchte ich dementsprechend haben.
Mal so in die Runde gefragt, gibt es da bei Mindfactory eine in meinem Preis/Leistungsbereich die besser geeignet wäre?
Die Grafikkarte einzeln bestellen ist mir eigentlich nicht so recht.
An dieser Stelle schon mal ein großes Lob und Dankeschön an euch!
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Also ich finde bei mindfactory grade keine Karte, die mich ansprechen würde. Wenn Du zwischen 0h und 6h bei mindfactory bestellst, entfallen die Versandkosten.

Ich würde die Asus DC-II woanders bestellen, z.B. bei hardwareversand.de oder anobo.de (gehört zu hardwareversand). Sind ebenfalls prima Läden :daumen:
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Wenn du dich ein wenig basteln traust, dann kaufst du die EVGA 560Ti und den Accelero Extreme II Plus. Bei Evga verlierst du die garantie nicht, wenn du den Kühler tauschst. Dazu haben die 3-5 (-10?) Jahre Garantie.
Leiser würdest du wohl nur noch mit Wasserkühlung kaufen.

Wenn dir die Garantie nicht wichtig ist, kannst du auch die billigste 560Ti nehmen.

Edit: Die Semipassiven Netzteile sind übrigens von Seasonic die X-Reihe. Etwas teurer aber für silent optimal.
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Die Netzteile sehen toll aus,aber ich bin sowieso schon überm Budget, also hab ich es beim BeQuiet belassen.
Ansonsten aber ein echt guter Tipp, danke.
Bei der Grafikkarte hab ich es auch bei der Gainward belassen und falls sie mir zu laut ist, werde ich halt noch den Kühler nachrüsten müssen.
Den CPU Kühler hatten sie als ich bestellt hab nur mit längerer Wartezeit da also hab ich mich spontan für diesen entschieden:
EKL Alpenföhn Groß Clockner Rev.B AMD und Intel 775, 1156,1155,
Das ich ihn mir selbst einbauen muss hab ich dann erst im Nachhinein gemerkt, aber ich hab mir schon die Einbauvideos angesehen. Das sollte für mich machbar sein.
Ausgeliefert wird das Paket am Montag und ich bin schon ganz hibbelich:)
Ich schätze mal der Boxed Lüfter ist dann drauf ,so dass ich mir mit der Kühlermontage bis zum Wochenende Zeit lassen kann.
Das wird ein ganz wundervoller Arbeitsplatz:daumen:
An dieser Stelle noch mal ein ganz großes Dankeschön für eure Unterstützung und Ratschläge:hail:

LG D
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

CPU Kühler im nachhinein einbauen kommt einem neubau fast gleich.
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Hmm, so wie ich das sehe muss ich das Mainboard nicht ausbauen bei der Sache weil das Gehäuse eine Öffnung hat wo die Backplate hinkommt.
Hab ich da was wichtiges übersehen oder einen Denkfehler drin?
Ich hab mir das so vorgestellt:
Gehäuse auf beiden Seiten öffnen und die Öffnung für die Backplate aufmachen.
Backplate montieren.
Rechner auf die Seite legen, Wärmeleitpaste drauf und dann den Lüfter drauf verschrauben.
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

ok, wenn das beim Gehäuse passend sitzt, hast du glück und musst es nicht.
Trotzdem viel spaß ;)
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Ich bins wieder;)
Also PC ist heute gekommen, ist bis auf eine Sache auch alles in Ordnung.
Der CPU Lüfter (Groß Clockner) ist von denen schon verbaut worden, allerdings habe ich sehr hohe CPU Temperaturen.
Im Leerlauf zwischen 30-40°C, da hätt ich ja nix gesagt, aber vorhin mal 3DMark durchlaufen lassen und da hatte ich Spitzentemperaturen von 90°C!
Das ist doch nicht normal. Der Lüfter ist ohne die Lüftersteuerung direkt am Mainboard angeschlossen, wird auch erkannt. Im Bios ist eingestellt das er bis 100% drehen darf dennoch hab ich das Gefühl das er ständig mit 1200RPM läuft, auch wenn die Temperaturen zu hoch sind.
Habt ihr ne Idee?
 

Lyph

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Der Xeon E3-1230 wird laut Intel bis 69.1°C spezifiziert. Somit sind 90°C deutlich zuviel!

Du könntest den Lüfter mal direkt an das Netzteil anschließen, dann läuft er definitiv konstant mit 100%. Sollten dann die Temperaturen geringer sein, scheint das Mainboard den Lüfter falsch zu steuern.
 
TE
D

Deschno

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Also der Lüfter läuft definitiv ständig mit 1200RPM ob Leerlauf oder Last ist ihm egal.
Einen passenden Anschluss zum direkt ans Netzteil anschließen hab ich bis jetzt noch nicht entdecken können:huh:
Nuja, ich werd morgen mal weitersehen.

Edit: Hab den Lüfter jetzt mal an die Lüftersteuerung die beim Gehäuse mit dabei ist angeschlossen und auf die höchste Stufe gestellt. Ergebnis, keine Verbesserung. Habe nen CPU Benchmark von Sandra 2012 durchlaufen lassen und war bei 87°C. Danach fällt die Temperatur wieder auf um die 30°C. Ich nehme mal stark an das ist ne recht schädliche Temperatur für die CPU.
Vielleicht hat sich der Kühlkörper beim Transport irgendwie gelockert. Werde mir morgen mal die Befestigung ansehen. Kühlkörper abnehmen geht leider nicht, da ich keine Wärmeleitpaste da hab.
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC für Bildbearbeitung max. 2200€

Ich denke du musst die wlp erneuen. da haben die wohl geschlamt
 
Oben Unten