PC Friert für 1-2 Sekunden ein

Petar1987

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

Ich habe für Bekannte einen PC zusammengestellt und zusammengebaut.
PC ist um die 10 Monate alt.
PC wurde nicht oft benutzt daher wurde es nicht sofort bemerkt.
Das Gehäuse ist jetzt bei mir.

Zum Fehler.
Das Bild und der Ton frieren immer wieder für 1-2 Sekunden ein und danach funktioniert alles wieder.
Das Passiert meistens beim Spielen von z. B. WoW in Zeitabständen von 5-15 min immer wider, manchmal auch nur bei Filme schauen.

Ich habe den PC formatiert, Windows 11 PRO 64bit und die neuesten Treiber installiert, BIOS update auch durchgeführt.
Nichts hilft.

Als ich damals das System zusammengestellt hab, ging der PC nicht an, es hat sich herausgestellt das das MB von MSI defekt war und es wurde ausgetauscht.

Kann es wider am MB liegen, wie kann ich das herausfinden woran das liegt, habt Ihr da ein Idee?
Kann es daran liegen das die Komponenten nicht zueinander Passen?

Temperaturen sind für mich in Ordnung, im Anhang die Bilder von HW Info.
Im Geräte Manager zeigt er auch keine fehlenden Treiber an.

Die Komponenten:
OS: Windows 11 PRO 64bit
CPU: Intel i5 12600K
CPU Kühler: be quit Dark Rock 4
MB: MSI Pro Z690-A WIFI DDR4 ATX So. 1700
RAM: 32GB (2 x 16GB) G. Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL 16-19-19-39
Speicher: M.2 1TB Samsung 970 EVO Plus
Gehäuse: be quit Silent Bass 601 Mid Tower

Danke im voraus.
LG Petar
 

Anhänge

  • HW info 1.jpeg
    HW info 1.jpeg
    468,8 KB · Aufrufe: 57
  • HW info 2.jpeg
    HW info 2.jpeg
    312 KB · Aufrufe: 39
  • HW info 3.jpeg
    HW info 3.jpeg
    318,6 KB · Aufrufe: 57
Welche BIOS Version hat dein Board?Eventuell diese mal aktuallisieren, falls diese noch nicht in Erwägung gezogen wurde.Werden den beide GPU,s bzw IGPU vom CPU genutzt,als Primär und Sekundär?Da mal deine Haupt-GPU RTX 3060 Ti als primär GPU im UEFI BIOS umstellen.Und check mal deine Rams(Standard Ramfrequenz) auf Fehlerfunktion mit Memtest 86 mindestens (Pass2) durchlaufen lassen.Sollten fehler angezeigt werden,muß der betroffene Ram Modul ersetz werden.Ansonsten andere GPU/Onbaord Audio- Treiber mal austesten.Falls diese genutzt wird.Auch mal schaun,das die IGPU bzw.Intel® UHD-Grafik 770 von der CPU mal die Treiber aktuallisieren.Was für ein Netzteil wird den da genutzt?


grüße Brex
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Sobald eine Grafikkarte verbaut ist, wird diese als primär voreingestellt.
K1600_MSI_SnapShot_01.JPG K1600_MSI_SnapShot_02.JPG
Sekundär gibt es daher nicht, da nur eines der zwei Grafikeinheiten ausgewählt werden kann.

Es gibt da noch eine Einstellung, was bei mir auf Auto eingestellt ist.
Hatte aber auch testweise mal auf ignore eingestellt und danach war immer noch meine Grafikkarte aktiv.
K1600_MSI_SnapShot.JPG K1600_MSI_SnapShot_00.JPG

Ganz davon abgesehen, wäre auch unter GPU-Z und im Gerätemanager ersichtlich, wenn neben der Grafikkarte die iGPU mit dabei wäre.

Mit MSI ist aber immer IGD-Mehrfachmonitor (Multimonitor) mit aktiviert, damit wird die IGPU neben der Grafikkarte immer zugeschaltet. Hintergrund ist, diese übers Mainboard auch mit nutzen zu können. Ich schalte diese daher immer selbst ab. Hatte hier schon mehrere MSI Boards mit Intel verbaut und diese Option ist standardmäßig immer mit aktiv.

Aber daran wird es nicht liegen.
Teste auch mal das Betriebssystem auf einem anderen Laufwerk aus.
Ansonsten auch mal die Arbeitsspeicher auf Fehler mittels Memtest86 absuchen lassen.

Falls noch nicht geschehen, auch mal Windows neu aufsetzen und alle Treiber neu drauf ziehen. Das MSI-Center eignet sich mit seiner Live Suche sehr gut, um alle Treiber aktuell zu halten oder nach fehlenden Treiber suchen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo,
danke für die Antwort.

Brexzidian​

BIOS Version hat dein Board?
Biosupdate habe ich bereits durchgeführt


1. Werden den beide GPU,s bzw IGPU vom CPU genutzt, als Primär und Sekundär?
Wie kann ich das herausfinden?
Im Anhang das Bild aus dem BIOS (Integrated Graphics Configuration)

Es kann durchaus etwas damit zu tun haben. Als ich gestern den PC neu gestartet habe, kam auf einmal auf dem Monitor die anzeige KEIN SIGNAL, habe dann einige male es nochmal versucht und kein Bild auf dem Monitor, dann habe ich das HDMI Kabel aus der Grafikarte gezogen und ins HDMI vom MB gesteckt und dann war da auf einmal das Bild, habe den PC ausgeschaltet, HDMI wider in die Grafikkarte und dann war das Bild wider da über die GPU.

Wie kann ich die im CPU Integrierte GPU deaktivieren?



2. Und check mal deine Rams(Standard Ramfrequenz) auf Fehlerfunktion mit Memtest 86 mindestens (Pass2) durchlaufen lassen.

Ram habe ich jeden der 2 Rigel einzeln mit Memtest 86 getestet, alle 4 Läufe... beide ohne Fehler


3. Ansonsten andere GPU/Onbaord Audio- Treiber mal austesten.
Treiber habe ich die aktuellsten von der MSI Seite installiert.


4. Was für ein Netzteil wird den da genutzt?

Netzteil:
550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum

GPU:
MSI GeForce RTX 3060 Ti Gaming Z Trio 8G LHR 8GB GDDR6

Kann es eventuell sein das dass Netzteil zu schwach ist?


IICARUS

VGA Detection ist bei mir auch auf AUTO eingestellt.

In GPU-Z sind beide sichtbar (im Anhang die Bilder) die Nvidia wie auch die Intel GPU, ist das so in Ordnung, oder sollte da nur die Nvidia sichtbar sein?


1. Mit MSI ist aber immer IGD-Mehrfachmonitor (Multimonitor) mit aktiviert, damit wird die IGPU neben der Grafikkarte immer zugeschaltet. Hintergrund ist, diese übers Mainboard auch mit nutzen zu können. Ich schalte diese daher immer selbst ab.

Wie schalte ich diese ab?


2. Teste auch mal das Betriebssystem auf einem anderen Laufwerk aus.

Wie meinst du das?


3. Falls noch nicht geschehen, auch mal Windows neu aufsetzen und alle Treiber neu drauf ziehen. Das MSI-Center eignet sich mit seiner Live Suche sehr gut, um alle Treiber aktuell zu halten oder nach fehlenden Treiber suchen zu lassen.

Bereits gemacht vor einigen Wochen, Disk Formatiert, Windows neu installiert, alle Treiber mit dem MSI Center installiert. Alle Windows Updates installiert.

Kann es eventuell an der Grafikkarte liegen, habe keine Ideen mehr.

LG
Petar
 

Anhänge

  • Bios 1.jpeg
    Bios 1.jpeg
    343,6 KB · Aufrufe: 23
  • GPU-Z Intel.jpeg
    GPU-Z Intel.jpeg
    83,5 KB · Aufrufe: 25
  • GPU-Z Nvidia.jpeg
    GPU-Z Nvidia.jpeg
    91 KB · Aufrufe: 64
Moin, was sagt Latencymon während der Ruckler?


Das dürfte dir anzeigen, welcher Prozess den Ruckler verursacht.

Wie kommst du auf die Grafikkarte?

Habt ihr mal geschaut, ob es für die SSD ein Firmwareupdate gibt?

Gruß
 
Mulitmonitor laut deinem Bild auf Deaktiviert umstellen. Dann hast du keine IGPU mehr dabei. Das löst aber dein Problem nicht, denn du wirst deinen Monitor über der Grafikkarte angeschlossen haben. Das jetzt übers Mainboard auch die IGPU zugeschaltet ist, hat keinerlei Bedeutung.

Ist ja kein Laptop mit extra Grafikkarte, wo wahlweise zwischen IGPU oder der Grafikkarte umgestellt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Danke für die Antwort,

Habe LatencyMon installiert und den er lief auch jetzt beim letzten Ruckler.
Wie werte ich das jetzt aus, im Anhang ein Bild

LG
Petar
 

Anhänge

  • LatencyMon.jpeg
    LatencyMon.jpeg
    207,9 KB · Aufrufe: 70
Zu LatencyMon kann ich nichts aussagen, das kenne ich nicht.

Aber was ich mir näher anschauen würde, wäre die Auslastung der GPU bzw. der CPU während der Games. Denn dass du dabei raus tappst und auf HWInfo schaust, bringt nicht viel. Denn zu dem Zeitpunkt verliert das System an Leistung, weil du dich nicht mehr im Game befindest.

Besser ist daher entweder diese Ausgaben auf einem zweitem Monitor zu haben oder wie in meinem Fall, weil ich keine zwei Monitore an meinem Rechner angeschlossen habe, das OSD vom Afterburner. Hierbei verwende ich aber auch das HWInfo mit dabei.
K1600_cod_2023_02_12_22_37_17_153.JPG

Weitere Informationen dazu, wie du dieses OSD einrichten kannst, findest du in diesem Beitrag von mir:
 
Latency Mon zeigt nur, dass der Grafiktreiber bzw. Audiotreiber eine hohe Latenz verursacht...
Hast du mal ne ältere Version vom Grafiktreiber probiert?

Versuch mal die Tipps von IICARUS.

Und mach auch nochmal HWInfo Screenshots mit vernünftiger Auslastung, z. B. in Warzone 2.
Denn in den HWInfo Screenshots von oben ist deine CPU und deine GPU nur 50% ausgelastet, so lässt sich leider kein Bottleneck erkennen.

Gruß
 
Mal noch ein anderer Vorschlag:

Aufgrund der Latency-App-Meldung: Wenn die Soundkarte onboard ist, diese ggf. mal im Bios deaktivieren. Wenn das eine PCI-Karte ist, dann vorübergehend ausbauen und prüfen, ob der Fehler noch auftritt. Soundkartentreiber deinstallieren im Gerätemanager noch zusätzlich durchführen.

Prüfe zudem ob es ggf. beim Grafikkartenhersteller ein Firmwareupdate zur Grafikkarte gibt. Bei meiner 1070 gab es so was ähnliches. Statt dem Einfrieren wurde das Bild für 1-2 Sek. schwarz. Hab dann überraschenderweise dann nach einigem Googlen ein Forum gefunden und dort war der Verweis auf das Firmwareupdate meiner 1070. Vielleicht bei deinem Modell ähnliches Problem?
 
Zurück