• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

PC Friert ein - Bitte um Hilfe.

Ebrithil

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi PCGH-X Community,
Mein Rechner friert abundzu ein. Im normalfall 1mal alle 1-2 Tage. das hat mich bisher nochnie groß gestört. Muss ich halt mal den resetbutton drücken.
Allerdings seit ich heute Mittag Risen installiert hatte und mal ne runde Zoggen wolte kam beim Laden ein Error: Out of memory. Please free some memory.
Komischerweise war der Ram aber nur zu ~75% ausgelastet. Ich also, ok neustarten. Nach dem Neustart das gleiche nochmal. Plötzlich --> Freeze.
Danach wieder hochgefahren --> Freeze. Beim dritten anlauf konnte ich mich endlich wieder anmelden. Allerdings hatte ich 2 Freezes an einem Tag nochnie.
Hatte durch den Error bei Risen erstmal den Ram unterverdacht. Also Memtest86+ runtergeladen und ~3std. laufen lassen. 0 Errors gefunden.
Jetzt weiß ich nichtmehr weiter.:huh:
Hoffe ihr könnt mir helfen.
Sys:
CPU: Phenom 2 X6 1055T @ Megahalems
MoBo: Gigabyte GA-870A-UD3
Ram: 4GB Kingston HyperX 1333
GPU: Zotac GTX 470
Netzteil: Corsair TX650W
OS: Win 7 HP 64bit
Falls ihr nochwas braucht einfach fragen.

Mfg
Ebrithil

Edit: Achja nach dem Neustart war plötzlich das Headset (G35) "weg". nach ein- und wiederreinstecken ging es wieder.
Ausserdem waren plötzlich alle Programme aus der Logitech LCD-Panel software (G15) weg was nur durch Treiber neuinstallation behoben werden konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie sehen die Spannungswerte aus und was sagen die Temperaturen? Alle Treiber für Chipsatz usw. aktuell?
 
Temperaturen sind in Ordnung bis auf 1 mobo temp da werden 80grad angezeigt!?!? Spannungen muss ich nach der schule nachsehen
 
Mit welchem Programm hast du das ausgelesen? Speedfan z.B. liest hin und wieder Mist aus. Probiere mal Hardwaremonitor oder der gleichen. 80°C sind fürs Mobo definitiv zuviel.
Und mal ehrlich: Ein freeze sollte JEDEN stören. Da stimmt was nicht. Mein System rennt wenns muss Wochen lang durch.

LG Hübie
 
Benutzt du eine WLAN-Karte oder ähnliches? Wenn ja entferne mal den Haken "Windows darf dieses Gerät abschalten um Strom zu sparen" in der Engergieverwaltung der Karte. Du kommst dahin über den Gerätemanager.
 
@vidman
nein tue ich nicht.
@Hübie
Ausgelesen mit AMD OverDrive Temp.PNG

Und Jetzt stört es mich ja auch nur wenn es halt "nicht so häufig" vorkommt wars mir halt relativ wurst.
Was mit aber auch aufgefallen ist immer wenn der PC Gesperrt war also Windowstaste + L ist er nochnie abgeschmiert oder allgemein nochnie vor der anmeldung.
Manchmal direkt nach anmeldung abgeschmiert also nochnichmal alle autostart dinger geladen aber vorher nochnie.

@Dr Bakterius
Spannungnen im Screen. Spannungen.PNG
 
Also da stinkt etwas gewaltig:

Mach mal ein BIOS Reset (Jumper setzen, Batterie herausnehmen) und geh anschließend ins BIOS um "load optimized default" anzuwenden.

Checke alle Kabel. Und probiere es mit anderen Programmen auszulesen und vergleiche die Werte.
 
Bis auf die Spannungen die Hübie moniert sehen die recht Normal aus. Treiber alle Aktuell? Ist das System übertaktet, und taucht das Problem auch im Normaltakt auf?
 
Nach bios reset keine änderrung an den Spannungen. System läuft @ Stock also nicht übertaktet.
Ich mache nacher mal ein Bios Update.
Womit könnte man die Spannungen noch auslesen?
 
hardwaremonitor geht irgendwie nich (irgendwas mit unsigniertem treiber oda so) und everest zeigt keine spannungen an.
Edit: Krieg das Bios Update irgendwie nicht hin. Im windows sagt er mir nicht mit dieser WindowsVersion kompatibel und bei QFlash sagt er mir no device found, habs mit externener Festplatte usb stick und CD versucht. :(
Edit2: Nach Gewonnennem(:)) Kampf gegen das Bios Update auf die neuste Version sehen die Spannungswerte immer noch so kacke aus -.-.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast Du schon mal im BIOS geschaut, ob der RAM richtig erkannt wird (Lantenzen, Spannung)

Mach mal bitte Screenshots von CPU-Z (reiter CPU, Memory, SPD) und lad sie hier hoch.

Ich geh mal davon aus, dass die Spannungen falsch ausgelesen werden.

Gruß --- Softy
 
cpuz4.PNG cpuz1.PNG cpuz3.PNG cpuz2.PNG
die latenzen sind anscheinend falsch soind jedenfals bei Mindfactory (wo ich sie gekauft hab) mit CL 7-7-7-21 angegeben und die Spannung ist da auch mit 1,65V angegeben.
Kann mir villt einer n kleinen Guide schreiben wo ich die Latnezeinstellungen im Bios finde? :)
 
Die RAM wurden vom Board nach JEDEC #4 Profil korrekt eingestellt. Die Umstellung der Timings auf das XMP Profil wird das Problem nicht lösen.
Stelle lieber zunächst die Command Rate auf 2T um (MB Intelligent Tweaker(M.I.T.) -> DRAM Configuration -> Den Eintrag "DDR3 Timing Items" auf [Manual] stellen. Den Eintrag "1T/2T Command Timing" auf [2T] stellen.

Für Risen sind die aktuellen Patches installiert?

Hast du etwas an der Auslagerungsdatei verstellt?
 
Meinst du nicht, dass 1,4V ein bisschen großzügig gewählt sind für deinen Prozessor?

Vielleicht wird er einfach zu heiß (was sich allerdings mit der Speicherfehlermeldung überschneiden würde) - probieren geht aber über studieren...
 
@UnnerveD
Die Spannung wird vom TurboCore automatisch gewählt und an den temperaturen liegts definitv nicht! Prime95 Max. 41°.
@
simpel1970
werd ich gleich mal ausprobieren.
an der Auslagerungsdatei habe ich garnichts verstellt
 
Da der pc auch nach Umstellung der Command rate von T1 auf T2 eingefroren ist fällt mein Verdacht mehr und mehr auf das mobo auch da eben nach Neustart zunächst kein Bild da war und das ich das Bild nur durch aus und wiedereinbauen der graka beheben konnte.
 
Führe noch einen CMOS Reset aus (sofern du das nach dem Bios Update noch nicht gemacht hast), lade danach die Optimized Defaults.

Teste auch noch, wie das System läuft, wenn nur ein RAM Riegel eingebaut ist (jeden Riegel einzeln testen).
 
Da abstürze bisher nur nach der anmeldung in windows auftraten könnte auch windows(treiber) das problem sein da heute eh meine SSD kommt werde ich erstmal windows neuinstallieren und schaun wies dann läuft.
 
Dann lasse mal die Finger von diesem AMD-Tool. Hatte auch keine guten Erfahrungen damit. Es gibt genug Alternativen wie Everest etc...

LG Hübie
 
Zurück