• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC braucht 2 Anläufe zum hochfahren

Opossum86

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich habe schon in einige Threads hier rein geschaut, aber eine richtige Lösung für mein Problem habe ich noch nicht gefunden.

Vor ein/zwei Wochen ist mir mein Handy vom Tisch und auf den PC gefallen. Seitdem lief er oft mit einem unschönen Geräusch, eine Art Rasseln oder Klappern. Also habe ich ihn mal aufgemacht und geschaut, was da los ist. Ich habe Kabel überprüft, Staub entfernt und ihn schließlich wieder zu gemacht. Das Rasseln war und ist weg, also so weit so gut.

Allerdings habe ich jetzt Probleme beim Booten. Ich drücke den Power-Knopf, die Lüfter beginnen sich zu drehen, es gibt einen Piepton und dann halten die Lüfter wieder an. Jetzt kann ich etwa bis 3 zählen, dann bootet der Rechner normal und lädt auch ohne Probleme durch. Der Rechner macht normalerweise beim POST kein Piepgeräusch. Allerdings kommt der gleiche Piepton, wenn ich ihm die Stromzufuhr kappe und das war auch schon immer so.

Hinzu kommt noch, dass der PC beim Hochfahren öfter in einer Endlosschleife landet und dann eben nicht im 2. Anlauf startet. Die Schleife besteht aus: Lüfter geht an, der PC piept, der Lüfter geht wieder aus, dann kurz Pause, Lüfter wieder an, Piep und immer so weiter. Mache ich ihn dann ganz aus und wieder an, ist er wieder in der Schleife. Die einzige Lösung, die ich dafür bisher gefunden habe, ist das Ausbauen eines Ram-Riegels oder das Vertauschen der beiden Riegel untereinander. Nur dann fährt er überhaupt wieder hoch - aber dann eben auch wieder nur im 2. Anlauf wie oben beschrieben.

Was ich probiert habe:
- Alles abgesteckt bis auf CPU, Festplatte und RAM
- RAM einzeln und in verschiedenen Slots getestet
- Memtest86 durchlaufen lassen (war fehlerfrei)
- CMOS-Reset (hat nichts gebracht, denke ich)
- Kabel und Stecker überprüft
- Bios auf Standardeinstellungen gesetzt

Kann das am Netzteil liegen oder sind es eher die Arbeitspeicher oder das Mainboard?

Mein PC:
- CPU: Intel Core i7 3770 @ 3,4GHz
- CPU-Kühler: einen von AVC mit Trichter (keine Ahnung, es war ein Medion Komplett PC)
- Mainboard: Medion H77H2-EM v1.0
- RAM: 8GB Elixir M2F4G64CB8HG5N-cg (240-pin, 1333MHz, DDR3, 2x4GB)
- Grafikkarte: AMD Radeon HD 7800 Series, 2GB
- Festplatte: Seagate ST2000DL03-9VT166, 2TB
- Netzteil: FSP450-60EMDN, 450W
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Hast du nur die HDD?

Lief der PC als das Handy drauffiel?

Möglich dass die HDD durch die Erschütterung (jenachdem wie stark) jetzt ne Macke hat

Im BIOS läuft er Stabil?

Hast du eine andere HDD/SSD zum testen?
 
TE
O

Opossum86

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal danke für die schnellen Antworten!

In dem PC ist nur die eine HDD verbaut. Ich habe noch eine andere HDD, die ich zum Testen einbauen könnte, das habe ich bisher aber noch nicht probiert.
Ich meine, der PC war aus, als das Handy drauf fiel, aber ich bin mir nicht zu 100% sicher.
Der Rechner läuft im Bios stabil und er läuft auch stabil, wenn er fertig gestartet ist. Ich kann dann ganz normal dran arbeiten, auch Spiele starten und auch ohne Probleme neustarten, solange ich ihn nicht herunter fahre.

Crystal Disc habe ich eben mal getestet, aber ich denke, so schlecht sieht das nicht aus, oder?
 

Anhänge

  • CrystalDisk.jpg
    CrystalDisk.jpg
    181,4 KB · Aufrufe: 24
TE
O

Opossum86

Schraubenverwechsler(in)
Das Problem besteht leider weiterhin. Ich habe inzwischen die Batterie vom BIOS getauscht und diverse Bauteile aus einem baugleichen (und einwandfrei funktionierenden) PC getauscht. Netzteil und Ram zu tauschen, brachte keine Veränderung.

Ich weiß aber nun, dass das Piepen von der Festplatte kommt und kein Bios-Piepen ist. Mit der anderen Festplatte startete der Rechner ohne Piepen und ganz normal. Allerdings hatte ich bei der Festplatte kein Bild. Das habe ich aber nicht weiter verfolgt.

Als ich die eigentliche Festplatte wieder in den Rechner eingesetzt habe, hat sie tatsächlich bei den ersten zwei oder drei Startversuchen ohne Piepen gestartet, allerdings hatte ich auch da kein Bild, weder mit dem hdmi Kabel an der Grafikkarte noch an der Onboard Grafik. Zu dem Zeitpunkt hatte ich das CD-Laufwerk noch nicht wieder am Strom und dieses "Hot Swap"-Ding auch nicht. Die beiden habe ich wieder verkabelt und auch bei der Festplatte nochmal die Kabel neu gesetzt. Jetzt habe ich wieder Bild, aber es piept auch wieder...

Also ist es wohl doch die Festplatte... Kann man da was tun oder muss da ne neue her?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
O

Opossum86

Schraubenverwechsler(in)
Und nochmal Rolle rückwärts:

Habe die vermeintlich kaputte Festplatte in den funktionierenden Rechner gesetzt. Kein Piepen, kein 2. Anlauf, der Rechner ist sauber gestartet und lief wie eine eins. Netzteil aus dem fehlerhaften System dazu genommen, immer noch alles gut.

Damit wäre ich nun doch wieder bei Mainboard. Würde möglicherweise ein Update helfen?
 
Oben Unten