• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC bootet nicht / gibt kein Bildschirmsignal

Frank1912

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Schwarmintelligenz,

hoffe der Beitrag passt hierher. Habe heute meinen ersten Desktop-PC zusammengebaut. Blöderweise bekomme ich kein Bildschirmsignal, evtl. bootet er auch gar nicht erst.
Das Problem äußert sich wie folgt:

- Powerknopf und Power-LED funktionieren, alle Lüfter laufen
- Reset-Button so wie HDD-Leuchte funktionieren nicht
- Grafikkarte aktiv, leuchtet kurz rot und dann dauerhaft grün, RAM-Slot aktiv, keine Hardware Debug-Leuchte am Mainboard leuchtet
- onboard Speaker habe ich im Moment nicht verbaut, kann darüber keine Auskunft geben

Eigentlich sollte alles korrekt montiert und angeschlossen sein. Außer einigem Druck auf den CPU-Lüfter, welcher nötig war, um die gefederten Schrauben des Boxed-Kühlers an das Gewinde zu bringen und dort zu verschrauben, gab es beim Aufbau keinerlei Probleme.


System:

Gehäuse: Chieftec LF-01B-OP

MB: MSI X370 Gaming Carbon Pro ATX

CPU: AMD Ryzen 5 1600, mit boxed Kühler

GPU: Gainward NVidia GTX1060 Phoenix OC

RAM: 1x Ballistics Sport LT 16GB, DDR4

Netzteil: Dark Power Pro 11 550W

SSD: Samsung 960 EVO MZ 500GB

HDD: Seagate Barracuda Pro 4TB

Bildschirm: AOC Q2577PWQ, QHD über Display Port angeschlossen, aber bei allen anderen Anschlüssen gleiches Ergebnis.

Hat einer der erfahreneren Nutzer eine Idee, woran es liegen könnte, bzw. wie ich das herausfinden und am besten beheben kann? Verzweifle sonst vermutlich noch :D

Danke schon mal!

MfG
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

Frank1912

Schraubenverwechsler(in)


Hier noch ein Foto vom Setup. Sorry, für das chaotische Kabelmanagement :D

Ein Foto vom laufenden Rechner reiche ich später nach
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hallo Frank1912!

Willkommen im PCGHe-Forum! ;)

- onboard Speaker habe ich im Moment nicht verbaut,
Ganz schwerer Fehler.
Das Gepiepse hilft oft sehr gut.


Zuerst häng alles ab und wirf alles raus bis auf das DVD-Laufwerk.
Dann starte den PC.

Mit der Piepse würde er jetzt den fehlenden RAM anmeckern, danach die Grafikkarte.

Sind beide Teile eingebaut sollte der PC starten.

Wenn nicht - BIOS-Reset durchführen.
230V Kabel aus dem Netzteil ziehen,
Startknopf drücken,
ein paar Sekunden warten,
den BIOS-Jumper für 5s umsetzen.
zurücksetzen,
Neustart mit Netzteil.

Klappt das nicht - Grafikkarte wechseln.
Die 1er Ryzens haben ja keine integrierte Karte, also muß man sich eine zum Testen besorgen (Freund, Großmarkt).

Mit der Karte dann einen Neustart versuchen.
Die Festplatte ist immer noch abgehängt!

So sollte das BIOS erreichbar sein.

Hier noch ein Foto vom Setup.
Es ist nichts zu sehen, schau das noch mal nach.
 
TE
F

Frank1912

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antwort.

Habe heute morgen nochmal alle Anschlüsse überprüft und das von dir erwähnte Bios-Reset durchgeführt sowie den Onboard-Speaker angesteckt. Es piept nichts. Alles läuft normal an. Zunächst leuchtet die Debug-LED der GPU, die geht aber aus, sobald der Prozessor aktiv ist. Dann schalten die Lüfter der GPU wieder ab und die Boot-Debug-LED leuchtet, alles andere ist weiterhin aktiv. Vielleicht grenzt das das Problem etwas weiter ein.
 
TE
F

Frank1912

Schraubenverwechsler(in)
Problem (hoffentlich gelöst):

Gestern ging keiner der Anschlüsse am Bildschirm. Nachdem jemand meinte, dass der Display Port unter Umständen erst nach einer Treiberinstallation funktioniert habe ich nun nochmal DVI angeschlossen, welcher nach dem gestrigen CMOS/Bios-Reset funktioniert. Komme ins Bios, er booted erfolgreich von der Windows CD.

Vielen Dank für deine Hilfe Wuselsurfer! :)
 
Oben Unten