PC aufrüsten - Welche Komponenten?

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Naja um genau zu sein heißt es bei allen Boardherstellern XMP im BIOS. Nur ASUS meinte eine andere Bezeichnung wäre angebrachter. :D
Nicht so schnell :P
AMD dachte sich die sind besonders schlau und haben das als AMD EXPO getauft für DDR5. Ist dieselbe Grütze wie XMP und DOCP. Aber schön den Kunden verwirren :ugly:
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Nicht so schnell :P
AMD dachte sich die sind besonders schlau und haben das als AMD EXPO getauft für DDR5. Ist dieselbe Grütze wie XMP und DOCP. Aber schön den Kunden verwirren :ugly:
Wrong , XMP ist von Intel und wird somit auch nicht Offiziel von AMD unterstützt ( derren Platinen ), mit EXPO hat AMD nun ihren eigenen Standard der auch so an die Mainboard Hersteller weitergegeben werden kann.
Das ist schon ein Unteschied zu den Fantasie sachen die ASUS macht.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Wrong , XMP ist von Intel und wird somit auch nicht Offiziel von AMD unterstützt ( derren Platinen ), mit EXPO hat AMD nun ihren eigenen Standard der auch so an die Mainboard Hersteller weitergegeben werden kann.
Das ist schon ein Unteschied zu den Fantasie sachen die ASUS macht.
Das ist soweit richtig, da der RAM aber für beide Plattformen verfügbar ist, hätten sich die auf einen verdammten Namen einigen können. Wie die Profile dann aussehen und ob es mehrere gibt - das ist dann ja egal, kann das Board entscheiden. Aber unerfahrene Kunden mit verschiedenen Namen für dasselbe Profil zu verwirren ist keine gute Sache :wall:
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Das ist soweit richtig, da der RAM aber für beide Plattformen verfügbar ist, hätten sich die auf einen verdammten Namen einigen können. Wie die Profile dann aussehen und ob es mehrere gibt - das ist dann ja egal, kann das Board entscheiden. Aber unerfahrene Kunden mit verschiedenen Namen für dasselbe Profil zu verwirren ist keine gute Sache :wall:
Ja, aber Intel und AMD sich einigen , niemals.
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Gute Frage, da habe ich mich ehrlich gesagt bisher noch nicht mit beschäftigt. Habe mir den PC damals in einem Onlineshop zusammengestellt und auch direkt zusammenbauen lassen. Wie könnte ich prüfen, ob mein RAM aktuell mit 3000 MHz läuft?

Dann wird sich mit dem Ergebnis zeigen, wie gut der Onlineshop seine Arbeit gemacht hat ^^
 
TE
TE
J

Jackgg

Kabelverknoter(in)
Das soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber bist du sicher, dass dein jetziger RAM mit 3000 MHz läuft?

So, ich habe jetzt mal einen Screenshot gemacht während ich Discord, Youtube und WoW offen hatte.. Es werden 1467 MHz angegeben.. Klingt für mich jetzt ziemlich wenig? Verstehe ich jetzt also richtig, dass der Online Shop seine Arbeits anscheinend nicht gut gemacht hat?^^

kann ich hier auf 3000 MHz hochstellen? Bzw. lieber auf die maximal garantierten 2933 vom R5 2600? Und sollte dies einen großen Einfluss auf die RAM Performance haben?

Und falls ichs hochstellen soll, hat vielleicht jemand einen Link zu einer Anleitung, wie man dies genau macht? Ansonsten würde ichs dann googeln.

Danke nochmal!

LG
Jack
 

Anhänge

  • RAM.JPG
    RAM.JPG
    72,5 KB · Aufrufe: 18

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Die Geschwindigkeit wird dir nicht wirklich helfen. Auslastung von 7,1 aus 8GB - da wird massiv auf die Auslagerungsdatei geschrieben und die ist immer langsamer, auch wenn man die schnellste SSD dafür hat.

16GB ist schon minimum, 32GB gibts schon für 100€ rum mit brauchbaren Geschwindigkeiten.
 
TE
TE
J

Jackgg

Kabelverknoter(in)
Die Geschwindigkeit wird dir nicht wirklich helfen. Auslastung von 7,1 aus 8GB - da wird massiv auf die Auslagerungsdatei geschrieben und die ist immer langsamer, auch wenn man die schnellste SSD dafür hat.

16GB ist schon minimum, 32GB gibts schon für 100€ rum mit brauchbaren Geschwindigkeiten.
Verstehe, hatte ich schon vermutet.
Wenn du neu kaufst: https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-32gb-f4-3600c18d-32gvk-a2154732.html

Die 3600 MHz wird der Ryzen 2600 nicht mitmachen. Da musst du mal gucken, was geht...
Ich hatte ja sowieso geplant dieses Modell dann zuzulegen. Dann werde ichs jetzt mal bestellen :)
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Passt dann. Wenn das Kit da ist, nach dem Einbau startet das ja mit 2133 im BIOS. Dann gehste ins BIOS, stellst das XMP dann auf 3600 (damit alle Timings und Spannungen geladen werden die korrekt sind für das Kit) und dann stellst du den RAM manuel auf 3200 erstmal. Wenn es damit Stabilitätsprobleme gibt, kann man dann stückchenweise runtergehen, 2933 sollte auf jeden Fall laufen.
 
TE
TE
J

Jackgg

Kabelverknoter(in)
Passt dann. Wenn das Kit da ist, nach dem Einbau startet das ja mit 2133 im BIOS. Dann gehste ins BIOS, stellst das XMP dann auf 3600 (damit alle Timings und Spannungen geladen werden die korrekt sind für das Kit) und dann stellst du den RAM manuel auf 3200 erstmal. Wenn es damit Stabilitätsprobleme gibt, kann man dann stückchenweise runtergehen, 2933 sollte auf jeden Fall laufen.
Alles klar. Das heißt, nach dem Einbau gehe ich beim ersten Hochfahren vom PC direkt mal ins BIOS, stelle dann auf 3600 und fahre dann erstmal normal ins Windows hoch. Danach direkt Neustart, wieder ins BIOS und auf 3200 runterstellen. Dann wieder normal ins Windows hochfahren, und beobachten ob es bei 3200 Stabilitätsprobleme gibt. Hab ich das so richtig verstanden? ^^

Ist es denn kein Problem, wenn ich kurzzeitig mit 3600 starte? Und wie würde sich Stabilitätsprobleme konkret bemerkbar machen falls 3200 zu hoch sein sollte?
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Nene. Profil laden und 3200 einstellen. 3600 wird mit der CPU nicht starten, das ist zu hoch. Du kommst einfach nicht weiter ohne CMOS Reset.
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
So, ich habe jetzt mal einen Screenshot gemacht während ich Discord, Youtube und WoW offen hatte.. Es werden 1467 MHz angegeben.. Klingt für mich jetzt ziemlich wenig? Verstehe ich jetzt also richtig, dass der Online Shop seine Arbeits anscheinend nicht gut gemacht hat?^^

kann ich hier auf 3000 MHz hochstellen? Bzw. lieber auf die maximal garantierten 2933 vom R5 2600?

Spontane Behauptung wäre, dass das alles seine Richtigkeit hat. 1467 * 2 = 2933 (ja, ich weiß, nicht genau). Je nach verwendeter Software wird dir mal das eine oder das andere angezeigt. Bei mir werden zB im Taskmanager 3600 MHz angezeigt, bei CPU Z im Reiter RAM nur 1800 MHz. Und zur Erklärung: du hast ja auch DDR RAM --> Double Data Rate ;)
Warum sich der Taskmanager von deinem zu meinem unterscheidet, weiß ich nicht...vllt liegt an der Windowsversion oder so :ka:

Und sollte dies einen großen Einfluss auf die RAM Performance haben?

Und falls ichs hochstellen soll, hat vielleicht jemand einen Link zu einer Anleitung, wie man dies genau macht? Ansonsten würde ichs dann googeln.

Im CPU Limit kann es einen Unterschied machen...sonst eher marginal. Bzgl. des einstellen: geh doch jetzt einfach mal in dein BIOS und schau, ob du die Optionen findest, die @cryon1c dir genannt hat. Dann müsstest du auch selber sehen können, dass das X.M. Profil geladen wurde. Und schau auch gleich nach der Option, wo du den Takt senken kannst. Macht es bestimmt einfacher, als wenn du das alles erst machst, wenn der neue RAM da ist ;)
 
TE
TE
J

Jackgg

Kabelverknoter(in)
Spontane Behauptung wäre, dass das alles seine Richtigkeit hat. 1467 * 2 = 2933 (ja, ich weiß, nicht genau). Je nach verwendeter Software wird dir mal das eine oder das andere angezeigt. Bei mir werden zB im Taskmanager 3600 MHz angezeigt, bei CPU Z im Reiter RAM nur 1800 MHz. Und zur Erklärung: du hast ja auch DDR RAM --> Double Data Rate ;)
Warum sich der Taskmanager von deinem zu meinem unterscheidet, weiß ich nicht...vllt liegt an der Windowsversion oder so :ka:



Im CPU Limit kann es einen Unterschied machen...sonst eher marginal. Bzgl. des einstellen: geh doch jetzt einfach mal in dein BIOS und schau, ob du die Optionen findest, die @cryon1c dir genannt hat. Dann müsstest du auch selber sehen können, dass das X.M. Profil geladen wurde. Und schau auch gleich nach der Option, wo du den Takt senken kannst. Macht es bestimmt einfacher, als wenn du das alles erst machst, wenn der neue RAM da ist ;)
Also die MHz passen anscheinend wirklich. XMP Profil habe ich auch gefunden. Wenn ich jetzt dann die neuen RAM Sticks einlege dann müsste mir ein XMP Profil mit 3600 MHz zur Auswahl angezeigt werden, welches ich dann auswählen soll, richtig?

Das einzige was ich jetzt im BIOS noch nicht finden konnte, ist wie ich manuell die MHz runterstellen kann.

Weiß von euch evtl. wer wo ich da hinnavigieren muss im MSI BIOS?
 

Anhänge

  • 20221105_162403.jpg
    20221105_162403.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 9

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn ich jetzt dann die neuen RAM Sticks einlege dann müsste mir ein XMP Profil mit 3600 MHz zur Auswahl angezeigt werden, welches ich dann auswählen soll, richtig?

Korrekt.

Das einzige was ich jetzt im BIOS noch nicht finden konnte, ist wie ich manuell die MHz runterstellen kann.

Weiß von euch evtl. wer wo ich da hinnavigieren muss im MSI BIOS?

Drück mal F7 für das Advanced BIOS. Da müsstest du einen Reiter namens OC oder Overclocking oder so haben. Erst kommt CPU und weiter unten müsste RAM sein...
 
TE
TE
J

Jackgg

Kabelverknoter(in)
Korrekt.



Drück mal F7 für das Advanced BIOS. Da müsstest du einen Reiter namens OC oder Overclocking oder so haben. Erst kommt CPU und weiter unten müsste RAM sein...
Ah habs gefunden danke, dann sollte soweit mal alles klar sein.

Letzte Frage wäre dann noch, wie sich Stabilitätsprobleme bemerkbar machen würden, falls die 3200 beim neuen RAM noch zu viel sein sollten für meinen aktuellen CPU? Und falls ich direkt auf 3000 MHz stellen sollte, wie viel "schlechter" als 3200 wäre dies? Merkt man da viel Unterschied?
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
200 MHz Unterschied wirst du nie und nimmer merken. Selbst 600 MHz in eher wenigen Fällen....

RAM einbauen -> im BIOS XMP laden und Takt reduzieren -> speichern und dann startet der PC neu. Startet der PC wie gewohnt wird alles laufen. Versucht der PC mehrmals neuzustarten wirst du das wohl auch sehen...und ggf direkt wieder im BIOS landen.
 
TE
TE
J

Jackgg

Kabelverknoter(in)
Hallo, kurzes Update.

Habe den neuen RAM heute eingebaut und alles wie von euch beschrieben eingestellt und auf 3000 MHz gestellt. Es läuft nun alles deutlich flüssiger als vorher, bin sehr zufrieden :) Weniger Lags beim Zocken und Programme öffnen sich deutlich schneller, insbesondere wenn ich viel offen habe.

Dazu kommt noch, dass meine Lüfter beim Zocken jetzt auch irgendwie deutlich leiser sind, was echt angenehm ist :O Hatte da schon mal vor längerem ein Beitrag hier im Forum erstellt dass meine GPU Lüfter immer schnell laut werden bei einigen Spielen und irgendwie hat sich da nie so richtig eine Lösung ergeben, hab jetzt zwar nur kurz zum Testen gezockt aber sobald ich irgendwas grafikintensiveres gespielt habe (auch auf eher niedrigeren Grafikeinstellungen) ist mein GPU Lüfter immer schnell echt laut geworden. Ist jetzt vorhin wirklich um einiges leiser gewesen, heißer ist die GPU auch nicht geworden bei einer kurzen Kontrolle vorhin.

Kann das vielleicht irgendwie zusammenhängen oder wird das Zufall sein?

War auf jedenfall insgesamt echt eine gute Entscheidung den RAM aufzurüsten.

LG
Jack
 
Oben Unten