• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Wuzzy

Schraubenverwechsler(in)
PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Hallo,

ich hoffe das ich hier richtig bin für mein Anfrage.

Erstmal das wohin ich zuarbeiten möchte.
Im Moment spiele ich eigentlich nur Diablo 3, ansonsten halt bisserl Surfen usw.

Eigentlich läuft es ja gut, aber da ich letzte Woche einige aussetzter hatte die ich aber nach einigen Tagen wieder im Griff hatte, habe ich mir doch überlegt den Rechner etwas aufzurüsten.
(Man sollte den PC doch ab und zu mal Sauber machen, das Hilft wunder. ;D )

So nun erstmal die Daten:

Processor Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E8500 @ 3.16GHz

Video Card ATI Radeon HD 4800 Series (AX48701GBD5)
Dedicated Memory 1.0 GB

Memory 4.1 GB (2x2GB PC2-6400)

Operating System Microsoft Windows Vista Home Premium Edition Service Pack 2 (build 6002), 64-bit

Display Maximum Resolution 1680 x 1050

DVD HL-DT-ST DVDRAM GH22NS40 ATA Device

Drive Size 465.8 GB (Samsung HD502HI ATA Device)

Mainboard: GA-EP45C-DS3R GIGABYTE - Mainboard - Socket 775 - GA-EP45C-DS3R (rev. 1.0)

Netzteil: 650W Corsair

Gehäuse: Sharkoon (keine Ahnugn welches, kann aber Bilder nachliefern, falls Bedarf)

Falls wichtig Daten fehlen liefere ich die Gerne nach.


Nun dazu was ich mir im Moment so gedacht habe.
Das ganze soll kein Neurechner werden sondern nur etwas aufrüsten. Preislich wollte ich so wenig wie möglich ausgeben, aber soviel wie nötig.

CPU wollte ich einen Intel Core 2 Quad Q9300-Q9550 nehmen. Was mich dabei aber stutzig macht ist das laut Can You RUN It? Diese sogar langsamer ein sollen. Der Q6600 wäre danach schon interessanter. Lüfter natürlich passend dazu. Oder halt einen guten Sockel 775 CPU der passt.

Grafikkarte wollte ich erstmal nicht Tauschen, da ich finde das Sie noch ganz gut. Falls diese aber doch getauscht werden sollte, ist es dann sogar die Frage ob man nicht gleich einen Neuen Rechern Aufbaut.

Speicher wollte ich von DDR2 auf DDR3-1600 wechseln. Auch wieder 2x2GB da das Board nicht mehr ünterstützt, sollte eigentlich auch langen. Habe zwar schon gelesen das es auch mit 2x4GB läuft, aber eben nicht immer. (Muss ich bei DDR3 Ram aufpassen wegen Intel? Bei DDR2 war doch da sowas)

Windows Vista will ich dann auch noch Tauschen und durch WIndows 7 ersetzen. Das soll laut einiger Aussagen um einiges besser sein.

Hoffe ich habe nichts vergessen.

Preislich würde ich im moment bei ca. 60€ liegen.

So nun die Frage ich bei den Überlegungen ob da irgendwo der Wurm drinnen ist und das ganze sich überhaupt nicht lohnt.
Ob irgendwo man noch etwas günstig besser machen kann bei einer Komponente?


Mfg Wuzzy
 
A

azzih

Guest
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

An dem Teil kannst du nix mehr aufrüsten sorry. Ne uralte Karte mit 1 GB Vram und ein Core2Duo mit DDR2 Speicher, das ist alles zusammen über 5 Jahre alt, im Technikgeschäft sind das Ewigkeiten. Auch sind CPUs für Sockel 775 schweine teuer, zumindest die guten (9550 etc.). Mein Rat: Spar auf ein neuen Rechner und verkauf den alten als Ganzes, zur Gamingmaschine kriegst du den nicht mehr. Für einen spieletauglichen neuen Rechner müsstest du ca. 600€ ausgeben.
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Wenn ich das richtig sehe, hat dein Board vier DDR2-RAM-Sockel (von denen du im Moment 2 belegt hast), und zusätzlich noch 2 DDR3-RAM-Sockel.

Ein Speicherupgrade von 4GB DDR2 auf 4GB DDR3 ist absolut sinnlos. Es wird bei Spielen keinerlei gefühlte Mehrleistung geben. Wenn es hoch kommt, vielleicht 2% mehr FPS. Auf DDR3 (bzw. dann DDR4) würde ich erst gehen, wenn du dir irgendwann einen ganz neuen PC zusammenstellst.

Dann würde ich lieber noch weitere 4GB DDR2 dazukaufen (falls du überhaupt irgendwo noch welchen auftreiben kannst), und in die zwei noch freien DDR2-Sockel stecken. 4GB RAM sind heute ganz schön wenig, da ist wesentlich mehr Effekt zu erwarten als bei einem Wechsel von DDR2 auf DDR3 :)

Was die CPU betrifft, würde ich z.B. versuchen, einen Q9550 (oder sogar Q9650) zu bekommen. Die sind in der Single-Thread-Leistung vielleicht minimal langsamer als deine aktuelle CPU, bieten aber dafür doppelt so viele Kerne, so dass in mehrkern-optimierten Anwendungen ein deutlicher Gewinn zu verzeichnen wäre. Es kommt halt drauf an, ob die Spiele, die du zockst, eine gute Mehrkern-Unterstützung bieten, oder nicht. Schreib doch mal ein paar Spiele, die du spielst (bzw. gerne spielen würdest) :)

An dem Teil kannst du nix mehr aufrüsten sorry. Ne uralte Karte mit 1 GB Vram und ein Core2Duo mit DDR2 Speicher, das ist alles zusammen über 5 Jahre alt, im Technikgeschäft sind das Ewigkeiten. Auch sind CPUs für Sockel 775 schweine teuer, zumindest die guten (9550 etc.). Mein Rat: Spar auf ein neuen Rechner und verkauf den alten als Ganzes, zur Gamingmaschine kriegst du den nicht mehr. Für einen spieletauglichen neuen Rechner müsstest du ca. 600€ ausgeben.

Ganz so eng würde ich das nicht sehen. Wenn er 600 Euro gerade übrig hätte, hätte er sicher den Beitrag anders geschrieben ;) Man kann schon auch an dem Rechner noch was aufrüsten. Die 4 GB Arbeitsspeicher dürften z.B. heute oft limitieren. Man kann auch über den Kauf einer preiswerten kleinen SSD nachdenken, das dürfte auch eine sehr starke gefühlte Beschleunigung beim Arbeiten/Spielen liefern :D
 
TE
W

Wuzzy

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Also lieber DDR2 RAM, könnte bis auf 16GB hoch vom Board her. Ist nur eine Kostenfrage für wieviel man diese bekommt.
Ich schau mir mal die Preise an und überlege dann ob ich nochmal 2x2GB (gesammt dann 8GB) oder auf 16GB erweitere. Mal schaun, aber wenn das mehr bringt als DDR3 ist das am sinnvollsten.
CPU also doch einen Q9550 oder ähnliches.

Wie ich oben schon geschreiben habe spiele ich im Moment nur Diablo3 was eigentlich gut läuft.
Ansonsten spiele ich nichts, aber das kann sich ja irgendwann mal wieder ändern und dann würde ich eh darüber nachdenken einen Neuen PC zu kaufen, was ich im Moment nicht für notwendig halte. Preislich für einen Neue würde ich 500-900 einplanen. Aber warum das Geld ausgeben, wenn er Ansich läuft für die Zwecke die man hat und er nur etwas aufgerüstet werden soll.

Mit 5 Jahren liegst du nicht so ganz daneben, aber ist sind ca. 8 Jahre und er lauft. Klar macht ehr nicht die neusten Spiele, aber wenn man daran kein Interesse hat.
 
A

azzih

Guest
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Nein eben nicht. Der Q9550 geht immer noch für um die 200€los und der ist netto langsamer als heute ein neuer i3 für die Hälfte des Preises, das macht absolut kein Sinn. Ähnlich gestaltet sich das mim DDR2 Speicher, schweine teuer neu und lohnt sich eigentlich nur wenn du sehr günstig gebraucht da dran kommst.

Dir muss stets klar sein das du in ein mehr als totes System investierst und das lohnt nur wenn die Investitionskosten sehr gering sind. Das einzige was ich dir empfehlen könnte wäre schonmal Komponenten zu kaufen die du auch später eventuell weiterverwenden könntest. Beispielsweise ne neue Graka , deine aktuelle ist eh so lahm das die jedes andere Upgrade sinnlos machen würde. Vielleicht ne R9 380/GTX960 und ein neues Netzteil, beides zusammen etwa 270€. Die Graka würde zwar immer noch etwas von der CPU gebremst aber immerhin hast du was, was dir unmittelbar weiterhilft und was du später weiterverwenden kannst.
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Das ist schon wahr, was azzih schreibt, es ist eine Investition in ein (fast) totes System.

Du solltest auf keinen Fall z.B. 200 Euro für so nen Legacy-Prozessor ausgeben. Aber das ist dir sicher selbst klar. Du müsstest gucken, ob du gebraucht solche Komponenten für ein paar dutzend Euro irgendwo abstauben kannst. Dann würde sich das lohnen. Mehr als 100 Euro würde ich keinesfalls mehr in das System stecken.

Aber gerade z.B. zwei 2GB-Module DDR2-RAM kann man immer mal irgendwo recht günstig gebraucht bekommen :) Das würde schon mal was bringen, um die Zeit zu überbrücken, bis du mal ein neues System anschaffst.

Wie gesagt, eine SSD kann sich auch lohnen. Die Festplatte ist der größte "gefühlte Bremser" in einem PC (durch die langsamen Zugriffszeiten), und die SSD könntest du in einem völlig neuen PC gleich weiter verwenden.
 

Nazzy

BIOS-Overclocker(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Ich würde, ehrlich gesagt, auch nichts mehr in dem System investieren. Für Hardware Verhältnisse ist das ja Steinzeit :p. Da ist auch keine Komponente drin, die die andere bremst, ansonsten könnte man dort erstmal ansetzen.
Bastel dir nen günstigen P / L Rechner zusammen, wenn du sowieso nicht viel zockst.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Also lieber DDR2 RAM, könnte bis auf 16GB hoch vom Board her. Ist nur eine Kostenfrage für wieviel man diese bekommt.
Ich schau mir mal die Preise an und überlege dann ob ich nochmal 2x2GB (gesammt dann 8GB) oder auf 16GB erweitere. Mal schaun, aber wenn das mehr bringt als DDR3 ist das am sinnvollsten.
CPU also doch einen Q9550 oder ähnliches.

Wie ich oben schon geschreiben habe spiele ich im Moment nur Diablo3 was eigentlich gut läuft.
Ansonsten spiele ich nichts, aber das kann sich ja irgendwann mal wieder ändern und dann würde ich eh darüber nachdenken einen Neuen PC zu kaufen, was ich im Moment nicht für notwendig halte. Preislich für einen Neue würde ich 500-900 einplanen. Aber warum das Geld ausgeben, wenn er Ansich läuft für die Zwecke die man hat und er nur etwas aufgerüstet werden soll.

Mit 5 Jahren liegst du nicht so ganz daneben, aber ist sind ca. 8 Jahre und er lauft. Klar macht ehr nicht die neusten Spiele, aber wenn man daran kein Interesse hat.

Jeder Haswell i3 für ein paar Euros stampft einen Q9550 in den Boden.
Spar dir das Aufrüsten in einen so alten Sockel und kauf dir was neues.
 

Joker_54

Software-Overclocker(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Schließe mich an. Wirf den Kasten raus uns kauf direkt was vernünftiges :daumen:
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Wenn du genau auf deine Ausgaben schauen musst, wäre hier sogar ein FX6300 (oder ein i3) ein lohnenswertes Upgrade :)
Von daher solltest du eher billig neu als teuer alt kaufen
 

Joker_54

Software-Overclocker(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Wenn du genau auf deine Ausgaben schauen musst, wäre hier sogar ein FX6300 (oder ein i3) ein lohnenswertes Upgrade :)
Von daher solltest du eher billig neu als teuer alt kaufen
Oder billig alt: Ein Sandy i5-2500K + Z68/Z77 Board kostet nicht viel und bietet sehr viel Leistung.
Dazu eine gute GPU und ein neues Netzteil und man ist wieder gut dabei
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Oder billig alt: Ein Sandy i5-2500K + Z68/Z77 Board kostet nicht viel und bietet sehr viel Leistung.
Das stimmt, allerdings gehen die alten i5 zum Großteil immer noch für um die 100€ weg. Wenn man keinen günstigeren bekommt, würde ich eher einen Haswell i3 oder i5 mit neuerem Sockel kaufen.
 

Joker_54

Software-Overclocker(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Das stimmt, allerdings gehen die alten i5 zum Großteil immer noch für um die 100€ weg. Wenn man keinen günstigeren bekommt, würde ich eher einen Haswell i3 oder i5 mit neuerem Sockel kaufen.
Ich sehe regelmäßig i5 + Board um 120-130 weggehen. Ab und an auch mal für nen glatten 100er. Mit einem Haswell bist du da schon nur mit der CPU drüber
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Bei so einem Angebot kann man schon zuschlagen, aber persönlich bin ich kein sonderlicher Freund gebrauchter Hardware. Man kann gerade mit dem Board auch schnell Probleme bekommen und sitzt dann oft ohne Garantie da.
 
TE
W

Wuzzy

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC Aufrüsten für bisserl Spielen

Bevor ich ein neues Thema aufmachen, wollte ich mal etwas fragen zwecks einer SSD.
Hab mir überlegt eine zuzulegen und wollte Eure Meinung dazu wissen ob die was Taugt.
SanDisk SSD 128GB, SATA 6Gb/s (SDSSDP-128G-G25) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Sie soll in den jetzigen Rechner rein und wenn ich mir evtl gegen ende des Jahres doch einen neuen zulege in diesem.
Mach ich mit der etwas falsch oder würde die passen.
Evtl. andere vorschläge Eurer seits sind gerne willkommen.
Denke aber 128GB sollten langen und auch nicht so Teuer sein. (~50-80€)?
Wichtig das Sie in den jetzigen Rechner passt und auch in einem zukünftigen. (Evtl. Intel 750€ Preisvergleich | Geizhals Deutschland Zusammenstellungen für AMD+Intel in verschiedenen Preisklassen von Schnitzel)

Mfg Wuzzy
 
Oben Unten