PC Aufrüsten 500€

fishindapit

Schraubenverwechsler(in)
Jo,

brauche Hilfe beim Selbstbau. Bis auf Gehäuse, Festplatte alles neu; zur GPU was am Ende des Threads.

Wo hakt es
PC friert in Spielen ein. stürzt ab, wenn 2 oder mehr Anwendungen laufen.

FPS-Einbrüche selbst bei Spielen wie CS:GO. CPU 100% Auslastung in Task-Manager (manchmal 80°C bei Spielen wie HOI4, EU4) --> muss definitv ne neue her.

kein OC geplant

2.) PC-Hardware
Mobo: ga970a-ud3 rev 3.0
Graka: GTX 650 Ti Boost
CPU: AMD FX 6300
RAM: DDR 3 8GB
Soundkarte: Creative Xtreme Music
SSD: Samsung 850 EVO 250GB
HDD: Toshiba p300 2 TB
PSU: 400 Watt Bequiet pure power 10
Gehäuse: Corsair 100R Silent Edition (ATX)
Windows 10 64 bit

3.) Monitor
DELL U2412M 59Hz: starkes backlight bleeding


4.) Anwendungszweck
Alles und nichts; ca.<5 Stunden Gaming in der Woche. Anspruchsvollste Spiele nach Häufigkeit: Dead by Daylight, CS:GO, HOI4, Witcher 3, modded Skyrim, Genshin Impact (evtl. Elden Ring).

Intellij und andere IDE, selten Photoshop (Hobbies). Hauptsache der PC läuft schön flüssig und lässt sich wie mein vorheriger PC für viele Jahre missbrauchen.

5.) Budget
max. 500€ (GraKa, Peripherie hat eigenes Budget)

6.) Kaufzeitpunkt
Sofort

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche für die fleißigen Helfer
Peripherie mit Extra-Budget:
<250€? für Monitor-Ersatz (24-27 Zoll, nix curved; ansonsten kA)

<70€ Keyboard; entweder à la Macbook Membrantasten oder ne mechanische. Möchte im Schreibfluss nicht von der Tastatur handicapped sein.

8.) Zusammenbau
ich

9.) Speicherplatz
passt schon

_____
Als Graka hab ich gebrauchte im Visier. GTX 1060 oder 1660.

Evtl. neue PSU; wurde von Sicherungsausfällen etwas mitgenommen. Je nachdem wie safe das ist die wiederzuverwenden.


Schonmal Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Als Graka hab ich gebrauchte im Visier. GTX 1060 oder 1660.
Sind die in den 500€ Budget inbegriffen oder geht die GPU extra?

500€ sind für Alles ziemlich knapp.

Und da klammern wir dann schon mal das NT aus, denn auch wenn nur 400W ist es dennoch ein Gutes und mit einem relativ sparsamen System kannst du das weiter verwenden.

Für ~300€ bekommt man die Kombi aus CPU/Board/RAM:

Für 20€ mehr auch noch einen vernünftigeren Kühler, als den Intel Boxed:

Musst dann schauen, was du für den Rest für eine GPU bekommst.
(Und ob du bei Monitor eher unter oder bis 200€ gehst und vor allem keine bis zu 70€ nur für eine Tastatur raushaust um mehr Kohle für eine Grafikkarte zu haben)
 
TE
TE
F

fishindapit

Schraubenverwechsler(in)
Oh Mann. Ich wollte eigentlich erwähnen, dass die GraKa ein Sonderbudget hat. Deswegen dachte ich, dass 500€ locker für CPU, Mobo, RAM (evtl. PSU) ausreichen.

MfG

Edit: Erklärung
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Für ~300€ bekommt man die Kombi aus CPU/Board/RAM:
Es gibt von dem B660 auch eine Variante mit 4 RAM-Slots für Upgrades und den i3 ohne iGPU für 30€ weniger, was hier viel ausmacht.
5.) Budget
max. 500€ (GraKa, Peripherie hat eigenes Budget)
[...] Als Graka hab ich gebrauchte im Visier. GTX 1060 oder 1660.
Ich würde keine 1060 mehr gebraucht kaufen. Wenn du ein bisschen länger Spaß haben willst, sollte es eben schon eine 1660 oder 1070 sein.
Hier ein Vorschlag für den Rest:
https://geizhals.de/?cat=WL-2461831 Mit einem etwas günstigeren Gehäuse ohne die Grafikkarte etwas 500€.
Alternativ mit dem i3-Setup.
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche für die fleißigen Helfer
Peripherie mit Extra-Budget:
<250€? für Monitor-Ersatz (24-27 Zoll, nix curved; ansonsten kA)
Absolut machbar: https://geizhals.de/aoc-24g2su-bk-a2593143.html?hloc=de 190€
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Fehlt nicht noch das Gehäuse? Und ich würde 7€ mehr für den Ben Nevis Advanced beim 12400F ausgeben.
Solange es beim 12400F bleibt, würde ich nicht so ein teurer Board nehmen. Dann vlt. doch lieber die etwas günstigere Kombi aus Ryzen 5600 (200€) + günstiges B550 (100€), wenn man nicht das günstigste B660 will.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Fehlt nicht noch das Gehäuse?
Bis auf Gehäuse, Festplatte alles neu
Nein. Und auch die SSD ist schon "Luxus" :D
Wäre aber nicht verkehrt um die HDD mal als Spieleplatte abzulösen.

Dann vlt. doch lieber die etwas günstigere Kombi aus Ryzen 5600 (200€) + günstiges B550 (100€)
Naja... nur 20€ günstiger.
Solange es beim 12400F bleibt, würde ich nicht so ein teurer Board nehmen.
Und wenn man beim B660 Board noch was spart, dann sind die preislich erst recht wieder auf Augenhöhe :confused:
(Dafür ist der 12400F einen Ticken (+6%) schneller, laut PCGH CPU-Index ^^ )
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Gehäuse: Corsair 100R Silent Edition (ATX)
Wenn das nicht völlig abgerockt ist kann man es erst mal weiterverwenden.
Evtl. neue PSU; wurde von Sicherungsausfällen etwas mitgenommen. Je nachdem wie safe das ist die wiederzuverwenden.
Dann würde ich es vorsorglich tauschen.

Generell finde ich die Combo aus 5600(ohne X) und B550 Aorus Elite v2 etwas ansprechender. Ja man verliert etwas CPU Power aber das fällt nicht ernsthaft ins Gewicht. Zumal hier ja eh eine kleine GPU die mind. 2 Generationen veraltet ist verbaut werden soll. Dafür bekommt man ein Mainboard mit vernünftigem Sound Codec(ALC1200). Einer guten VRM(falls man in der Zukunft doch mal die CPU upgraden will), Und einem PCIe Slot Layout was nicht komplett Mist ist. Es hat nur leider keine Indicator LEDs. Im Fall der Fälle hat man dadurch keinen Anhaltspunkt warum die Kiste nicht bootet. Aber für 100€ kriegt man eben nicht alles.

Ebenso muss man nicht zwingend einen "Tower Cooler" für den 5600 kaufen. Der Boxed Lüfter ist zwar etwas lauter aber kühlt die CPU völlig ausreichend auch unter hoher Last. Mehr als max. um die 90w verbraucht der kleine 6 Kerner selbst mit PBO nicht.

Kriegt man komplett bei einem Retailer(Mindfactory). Bestellt man Nachts entfallen sogar die Versandkosten und man bleibt excl. CPU Cooler unter 500€ incl. einem neuen Netzteil.
 
Oben Unten