• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Passt meine Konfi auch mit neuer RX6800 zusammen?

Maddi84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi zusammen und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ich habe mir kürzlich eine UWQHD Monitor gekauft und da kommt meine alte Grafikkarte natürlich an Ihre Grenzen.
Deswegen soll es eine RX6800 oder XT werden. Mal schauen.
Ich stelle mir aber die Frage, ob meine alten Komponenten wie Mainboad und RAM dann auch ausgetauscht werden sollten?
Besonders Mainboard, da ich damit auch nicht viel RGB umsetzen kann, da mir die Header fehlen.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

CPU:Ryzen 5 3600
Mainboard: ASRock AB350 Pro4
RAM: G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit
Grafik: Sapphire RX 590 Nirto +
2x SSD, 1 x HDD
Netzteil: BQ! E10 500W

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

3440x1440, 100Hz in dieser Auflösung soll möglichst auch gespielt werden

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Grafikkarte

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

aufgerüstet

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Muss ich das Mainboard mal austauschen? Bzw. das Netzteil?

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

600 - 800€ (für die Graka) der Rest dann wohl optional nachrüsten

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Cyberpunk, Dota2, aktuelle Spiele

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Habe ich genug

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Beim Mainboard würde ich gern mit auf RGB Steuerung achten und evtl. mich in Zukunft mit einer WaKü beschäftigen

Danke für die Hilfe im Voraus!
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Dein Netzteil ist für eine 6800XT zu schwach. Für eine 6800 wird es schon knapp. Der Rest ist eigentlich völlig ausreichend.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Das Mainbard hat einen PCIe x16-Platz?
Das ist alles was ein Mainboard für eine Graka braucht.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Dein Netzteil ist für eine 6800XT zu schwach. Für eine 6800 wird es schon knapp. Der Rest ist eigentlich völlig ausreichend.
Wenn die 6800XT 300W braucht, der 3600 65W und der Rest vielleicht 50W, reicht ein gutes 500W NT vermutlich aus.

@TE: Kauf dir einfach mal ne neue Karte und schau, ob es reicht oder nicht.
Wenn das NT zu schwach ist, geht der PC unter Last einfach aus.
 
TE
M

Maddi84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke fur die Antworten!
Dann wird es einfach getestet und zur Not ein neues NT beschafft
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Korrekte Antwort von @markus1612. Das kann ich nur so unterschreiben. Wenn der Rechner unter Last einfach ausgeht, dann ist das Netzteil zu schwach. Ein spontaner Workaround wäre das leichte Beschneiden der Leistungsaufnahme der Grafikkarte im Treiber. Das sollte das Problem beheben bis das neue Netzteil da ist.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Macht bitte nicht den Fehler, hier nur nach den TDP Werten zu gehen, ein grösseres NT ist auf jeden Fall Pflicht.

Denn die Spitzen die aktuelle Grafikkarten erzeugen können kurzfristig auch mal über 400Watt gehen und die 65Watt der CPU gelten auch nur für die Kerne.
Das gesamte Package nimmt bis knapp 90Watt und das auch nur wenn man ihm kein PBO und so erlaubt, denn damit geht mein 3700X der auch 'nur' 65Watt ziehen soll, bis auf gut 120Watt(Package, gut 90Watt Kerne) hoch.
Dazu kommt dann noch das Board, der RAM, die Lüfter, die Laufwerke und ggf auch noch das ganze Bling Bling und die geplante Wakü, dafür sind 500W eindeutig zu wenig.

AMD empfiehlt, genau wie Nvidia, für die aktuellen High End GPUs nicht grundlos nen 750er, wobei in den meisten Fällen nen 650er auch ausreicht.
Ich hab mir hier nicht grundlos nen 850er reingeschraubt, damit sind meine Pläne schonmal gut versorgt.^^
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Macht bitte nicht den Fehler, hier nur nach den TDP Werten zu gehen, ein grösseres NT ist auf jeden Fall Pflicht.
Denn die Spitzen die aktuelle Grafikkarten erzeugen können kurzfristig auch mal über 400Watt
Zumindest einzelne Ausschläge laut Tom´s Hardware:


RX 6800 XT Stromverbrauch


Bei den neuen Nvidia und AMD Highend-Karten sind die Zeiten mit knapp bemessenen Netzteilen vorbei.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Joa ich beziehe mich da auf den guten alten Igor von Igors Lab, der misst das ja noch viel feiner und da sieht das noch ein wenig anders aus, als so grob aufgelöst, denn da bekommt man dann tatsächlich den Eindruck das es ne mehr oder weniger gerade Linie is.

Beispielhaft für eine 6800XT:
da sieht das schon ein bissel anders aus. ;)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Joa ich beziehe mich da auf den guten alten Igor von Igors Lab, der misst das ja noch viel feiner und da sieht das noch ein wenig anders aus, als so grob aufgelöst, denn da bekommt man dann tatsächlich den Eindruck das es ne mehr oder weniger gerade Linie is.
Ja das sieht noch detailierter aus. Aber aus "Tom´s Hardware.de" wurde wohl "Igors Lab", habe ich eben nachgelesen. :)

Wie dem auch sei, ein 650-750W Netzteil sollte es schon sein.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Nicht jeder Zacken geht bis zum Traffo durch. So ein Netzteile hat auch noch ein paar Caps die die ganz kurzen Sprünge abfangen. Igor selbst hatte hier im Forum auch Mal geäußert dass er mit zusätzlichen Caps sogar ein 400W Netzteil stabil zum laufen bekommen hat.
-> Beim Neukauf würde ich auch eher bei über 600W zugreifen, aber solang es läuft ist gegen ein 500W NT grundsätzlich nichts einzuwenden.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Nicht jeder Zacken geht bis zum Traffo durch. So ein Netzteile hat auch noch ein paar Caps die die ganz kurzen Sprünge abfangen. Igor selbst hatte hier im Forum auch Mal geäußert dass er mit zusätzlichen Caps sogar ein 400W Netzteil stabil zum laufen bekommen hat.
-> Beim Neukauf würde ich auch eher bei über 600W zugreifen, aber solang es läuft ist gegen ein 500W NT grundsätzlich nichts einzuwenden.
Er schreibt aber auch im Artikel

Spitzen mit Intervallen zwischen 1 bis 10 ms können bei sehr schnell reagierenden Schutzschaltungen (OPP, OCP) vor allem bei Multi-Rail-Netzteilen zu Abschaltungen führen, obwohl die durchschnittliche Leistungsaufnahme noch in der Norm liegt.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Kann, nicht muss ;) .
Die älteren Seasonic Netzteile scheinen da nach diversen Berichten sehr empfindlich zu sein(die waren allerdings auch schon bei den Vegas auffällig), andere nicht so.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Macht bitte nicht den Fehler, hier nur nach den TDP Werten zu gehen, ein grösseres NT ist auf jeden Fall Pflicht.

Denn die Spitzen die aktuelle Grafikkarten erzeugen können kurzfristig auch mal über 400Watt gehen und die 65Watt der CPU gelten auch nur für die Kerne.
Das gesamte Package nimmt bis knapp 90Watt und das auch nur wenn man ihm kein PBO und so erlaubt, denn damit geht mein 3700X der auch 'nur' 65Watt ziehen soll, bis auf gut 120Watt(Package, gut 90Watt Kerne) hoch.
Dazu kommt dann noch das Board, der RAM, die Lüfter, die Laufwerke und ggf auch noch das ganze Bling Bling und die geplante Wakü, dafür sind 500W eindeutig zu wenig.

AMD empfiehlt, genau wie Nvidia, für die aktuellen High End GPUs nicht grundlos nen 750er, wobei in den meisten Fällen nen 650er auch ausreicht.
Ich hab mir hier nicht grundlos nen 850er reingeschraubt, damit sind meine Pläne schonmal gut versorgt.^^

1. Lastspitzen sind in der Regel für ein gutes Netzteil kein Problem.
Igorslab gibt bei den Lastspitzen bei der 6800XT folgendes an:
10-20ms: 334W
5-10ms: 356W
1-5ms: 386W
<1ms: 462W
Die Lastspitzen <1ms kann man getrost ignorieren.
Bleiben also im worst case 386W übrig.
Rechnet man da jetzt die CPU mit 100W und den Rest des PCs mit 50W dazu, kommt man zwar knapp über 500W raus, da beim Spielen allerdings hauptsächlich die GPU belastet wird und 100W für einen 3600 sowieso mehr als viel sind, sehe ich da gute Chancen, dass das NT reicht.
Selbst wenn man mit 400W für die GPU rechnet, ist man immer noch in einem Bereich, in dem das NT reichen könnte, wenn man nicht gerade Prime95 und Furmark "spielt".
Undervolting dürfte auch recht interessant sein bei den neuen Karten.
2. Woher hast du die Information, dass die TDP nur für die Kerne gilt?
Es mag ja auch sein, dass die TDP nicht gleich der Leistungsaufnahme ist (gerade mit den Boost-Mechanismen), allerdings nutzt die CPU in Spielen nicht ihr volles Powerlimit, da die Last nicht so hoch ist.
3. Es reicht aus, mit 50W für Board, RAM, Festplatten, LEDs etc. zu rechnen.
Ob da jetzt nochmal ne Pumpe dazukommt für die Wakü, ist relativ egal.
4. Empfehlen tun die Hersteller viel, wenn der Tag lang ist.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
2. Woher hast du die Information, dass die TDP nur für die Kerne gilt?
Ich grätsche hier mal kurz rein: Die Info kommt von AMD. Die geben eine TDP von 65 W an, die nur für die Kerne gilt. Dazu kommt noch die Leistungsaufnahme des SOC, der in der CPU verbaut ist. Kombiniert ergibt das daraus das PPT (Package Power Tracking). PPT ist die Gesamtleistung, die die CPU aus dem Sockel zieht. Bei 65 W CPUs sind das 88 W und bei 105 W CPUs sind 142 W Leistungsaufnahme. Das gilt nur, wenn man die CPUs stock betreibt. Wovon ich hier vereinfacht ausgehen würde.

Rechnet man da jetzt die CPU mit 100W und den Rest des PCs mit 50W dazu, kommt man zwar knapp über 500W raus, da beim Spielen allerdings hauptsächlich die GPU belastet wird und 100W für einen 3600 sowieso mehr als viel sind, sehe ich da gute Chancen, dass das NT reicht.
Das Netzteil reicht theoretisch. Im Durchschnitt benötigt der Rechner weniger als 500 W. Also sollte das Netzteil reichen. Aber: Die Lastspitzen sind das Problem. Je nachdem wie Schutzschaltungen des Netzteils eingestellt sind, können die "übervorsichtig" reagieren und den PC einfach ausschalten, obwohl keine Gefahr (Kurschluss o.ä,) vorlag. Dann kann man entweder die Leistung der Grafikkarte etwas drosseln (geringere Lastspitzen sind die Folge) oder das Netzteil austauschen. Auf einen Versuch mit dem alten Netzteil würde ich es ankommen lassen.

Die älteren Seasonic Netzteile scheinen da nach diversen Berichten sehr empfindlich zu sein(die waren allerdings auch schon bei den Vegas auffällig), andere nicht so.
Bei der Focus Plus Gold Serie hat Seasonic irgendwann 2018 nachgebessert und die Schutzschaltungen so angepasst, dass sie etwas länger hohe Ströme zulassen bevor das Netzteil abschaltet. Ich habe mit meiner Vega56 und dem Focus Plus Gold 550 W keine Probleme.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Einfach auf die Webseite von AMD da steht was Du für ein NT brauchst
Nein, da die weder dein Restsystem, noch dein Netzteil kennen. Die müssen davon ausgehen, dass du ein Netzteil hast, dass die beworbene Leistung nicht schafft (Chinaböller) und du eine System mit höherer Leistungsaufnahme hast.
Sonst kommt irgendeiner daher und startet nen Shitstorm, obwohl er selbst schuld ist.
 
TE
M

Maddi84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer hätte gedacht, dass es hier doch zu solch einer Diskussion kommt.
Nach fleißigem Lesen werde ich es jetzt einfach drauf ankommen lassen und es mit dem BQ E10 500W versuchen.
Wenns ausgeht weiß ich mehr und ich kauf mit 100-150W oben drauf.
Soo teuer sind die NT ja auch nicht mehr.,...
 

slaper688

PC-Selbstbauer(in)
Nein, da die weder dein Restsystem, noch dein Netzteil kennen. Die müssen davon ausgehen, dass du ein Netzteil hast, dass die beworbene Leistung nicht schafft (Chinaböller) und du eine System mit höherer Leistungsaufnahme hast.
Sonst kommt irgendeiner daher und startet nen Shitstorm, obwohl er selbst schuld ist.
Die gehen von einem Standard System aus selbst ein BQ E10 500 W kann bei bestimmten Situationen versagen die GPU zieht bis zu 250W also ist der Hinweis auf ein 650 W NT nicht abwegig .
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Die sehr kurzen Leistungsspitzen werden von den Kondensatoren abgefangen (leider haben weder Nvidia noch AMD die Kondensatorenbestückung an die deutlich stärker ausgeprägten Lastspitzen angepasst, daher muss da bei den Netzteilen mehr Aufwand betrieben werden) und die CPU braucht inkl. komplettem Restsystem definitv weniger als die GPU, es handelt sich ja um kein HEDT (z.B Threadripper).
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Wenns ausgeht weiß ich mehr und ich kauf mit 100-150W oben drauf.
Soo teuer sind die NT ja auch nicht mehr.,...
Ich würde mich sehr über ein Update freuen, wenn du die Grafikkarte gekauft, eingebaut und ausprobiert hast. Wir helfen auch gerne mit Netzteil-Empfehlungen weiter. Eins kann ich dir schonmal verraten: 650 W sind häufig keine gute Wahl.
 
TE
M

Maddi84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde mich sehr über ein Update freuen, wenn du die Grafikkarte gekauft, eingebaut und ausprobiert hast. Wir helfen auch gerne mit Netzteil-Empfehlungen weiter. Eins kann ich dir schonmal verraten: 650 W sind häufig keine gute Wahl.
Das Ding ist, bei den Preisen, fällte es mir verdammt schwer gerade dafür das Geld auszugeben!!
Soll heißen, ich versuche mich in Geduld. Mal sehen wie lange ich das aushalten werden ;)
Wenn es soweit ist, berichte ich...
 
Oben Unten