• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

gecco

Freizeitschrauber(in)
Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Ich hab eine 2600K CPu und eine Gigabyte GTX 560 Soc 950!
Gigabyte GeForce GTX 560 Ti Super Overclock 950M, 1GB GDDR5, 2x DVI, Mini-HDMI (GV-N560SO-1GI-950) | Geizhals.at EU
Jetzt hab ich in den aktuellen PCGH Heft gelesen das eine
GTX 560 stark bremst,
eine 560Ti bremst,
eine 560Ti 448Core bremst,
eine 570er leicht bremst,
und eine GTX 580 optimal wäre!
Laut der Tabelle hätte ich eine unausgewogene Kombination!

Was heisst das genau,bremst, in diesem Fall,dass das nicht die 560 optimale GPU zum zocken ist weiss ich,ich brauch sie auch nur zum Filme rendern?
Würde mir da eine 570 oder 580er spürbar mehr Leistung bringen?
Das ganze ist eine Geldfrage,ich hab voriges Jahr 210 Euro für die Karte bezahlt und jetzt bekommt man sie in Österreich nicht mehr,schade denn ich wollte mir eventuell eine baugleiche für SLI kaufen!
Laut der Tabelle hätte ich eine unausgewogene Kombination!

Könnte ich eine 570 oder 580 kaufen und meine 560er irgendwie als Physikskarte mitlaufen lassen oder müssen es bei SLi immer 2 gleiche sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Kommt halt drauf an, was du mit dem Kärtchen machst... beim zocken in Full-HD und allem am Anschlag (Downsampling, extremes AA, Mods) kommt selbst eine GTX580/AMD7950 an ihre Grenzen;) In Sachen Rendering müssen dich andere beraten. Von SLI/Crossfire-Lösungen rate ich generell ab, die üblichen Nebenwirkungen (Microruckler, erhöhte Hitze/Lautstärke, Treiberprofile, mehr Platzbedarf/Stromkosten) dürften bekannt sein.

Gruß
 

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Also das mit dem BRemsen ist so eine Sache. Eine Graka bremst, wenn sie zu viel zu tun hat (v.a. bei Spielen höchste Einstellungen, viel AA usw). Das heißt im Umkehrschluss, wenn man die Last von der KArte nimmt, bremst irgendwann die CPU. Wie du es machst, wird es nie richtig sein. EIne bremsende Graka merkst du erst unter 30 minimalFPS, eine Bremsende CPU im übrigen auch.

Natürlich hat der i7 noch genug Leistung, um auch eine GTX580 oder HD7970 zu befeuern. Dass er jetzt aber durch die Karte gebremst wird, ist halt so ne Sache.
Und selbstverständlich kannst du mit einer stärkeren GRaka auch höhere Details einstellen. Die Frage ist allerdings, ob du das brauchst.

SLI ist das nutzen von 2 gleichen Karten zur Leistungsteigerung, die über den Treiber oder eine Bridge verbunden sind. Jede Karte berechnet abwechselnd ein Bild.
Eine PhysX-Karte funktioniert nach einem anderen Prinzip, von daher ist dafür auch kein Board mit SLI-Zertifikat nötig. Hier wird der Treiber so eingestellt, dass die PHysX-Karte nur diese Elemente berechnet, den Rest macht die eigentliche GPU.
Zu einer GTX580 eine 560Ti als PhysX zu packen, lohnt im ÜBrigen nicht. Wenn die GTX580 PHysX nicht mehr nebenbei berechnen kann, dann reicht die Leistung auch ohne PhysX nicht mehr aus.
 

Kleebl00d

PC-Selbstbauer(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Hy gecco,

dass die Grafikkarte bremst heißt nur, dass sie schwächer ist als dein Prozessor. Vermutlich bezieht sich das darauf, dass bei durchschnittlicher Last eher die Grafikkarte also der Prozessor voll ausgelastet ist, also die GraKa der limitierende faktor ist.
Das heißt nicht, dass du dir jetzt eine neue GraKa kaufen musst! (Wobei es dir natürlich immer offensteht, dies zu tun ;) )

Falls du mit dem Gedanken spielst, dir etwas neues/ zusätzlich zu kaufen, solltest du eher überlegen, ob du die Leistung braucht...

Prinzipiell könntest du die 560ti als Physix-Karte laufen lassen (, nicht aber im SLI-Verbund mit einer 570/ 580 oder so).
 

Kleebl00d

PC-Selbstbauer(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

@Der_Roflcopter
"was ist den das für ein Schrottartikel ???"
hey, mal ganz ruhig...!

In dem Artikel geht es darum, welche CPU/ GPU-Kombinationen am sinnvollsten sind.
Und in diesem Zusammenhang ist die Aussage, dass eine 560ti einen 2600K bremst (also in den durchschnittlichen Anwedungen nicht voll auslastet), doch richtig.
 

StefanStg

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Nimm dieße Tabelle nicht zu genau. Die hatten schon mal eine im Heft da war es noch anders gestanden. Mein alter CPU (i7 920) war damals pefekt für die GTX 580 jetzt bremmst er sie auf einmal aus. Keine Ahnung warum sich das ändert. Weiß leider nicht mehr ganz genau welche Ausgabe das war kann aber nachschauen wenn bedarf besteht. Momentan bremmst eigentlich jede GPU deinen 2600k aus.
 

Kleebl00d

PC-Selbstbauer(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

oder sieh es doch ganz einfach andersrum: du hast eine gute grafikkarte und dein Prozessor ist sogar noch besser :D
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Würde diese Tabelle ebenfalls nicht zu ernst nehmen, da in Full-HD samt allen Reglern am Anschlag in 99% der Fälle eh die Pixelschleuder limitiert (solang ein halbwegs aktueller Quad mit 3Ghz im Knecht steckt)... selbst der i3 (mit nur 2 echten Kernen und HT) ist sehr gut dabei:

http://www.computerbase.de/artikel/...2100-2120/5/#abschnitt_spiele_hohe_aufloesung

oder hier:

http://www.computerbase.de/artikel/...iter-teil/6/#abschnitt_leistung_mit_aa_und_af

Gruß
 

4clocker

Software-Overclocker(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Nimm dieße Tabelle nicht zu genau. Die hatten schon mal eine im Heft da war es noch anders gestanden. Mein alter CPU (i7 920) war damals pefekt für die GTX 580 jetzt bremmst er sie auf einmal aus. Keine Ahnung warum sich das ändert. Weiß leider nicht mehr ganz genau welche Ausgabe das war kann aber nachschauen wenn bedarf besteht. Momentan bremmst eigentlich jede GPU deinen 2600k aus.
Allein das Wort ausbbremst gehört schon verboten!
Ich hasse solche sinnfreien Tabellen auch. Dadurch werden die Leute nur verunsichert.
Ich kann mir auch nicht vorstellen das ein i7-920 ne GTX 580 "ausbremst" , wenn man in HQ zockt dann ist es nämlich genau andersrum
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Allein das Wort ausbbremst gehört schon verboten!
Ich hasse solche sinnfreien Tabellen auch. Dadurch werden die Leute nur verunsichert.
Ich kann mir auch nicht vorstellen das ein i7-920 ne GTX 580 "ausbremst" , wenn man in HQ zockt dann ist es nämlich genau andersrum
Sag ich doch, in Full-HD + HQ ist eher die Graka die Bremse. Sonst hätte ich mir schon längst einen i5-2500k/i72600k kaufen "müssen";) Gut, mein Q9550 ist übertaktet und sicher etwas schneller unterwegs. Und logisch rennen neue CPU`s schneller (wär ja auch schlimm, wenn nicht), wirklich bemerkbar macht sich die Mehrleistung aber meist nur in Benchmarks/Anwendungen... Was habe ich hier des öfteren gehört: "ich habe mir einen neuen Prozzi gegönnt, in Games habe ich aber nicht wirklich einen Unterschied feststellen können". Aber neue HW muss ja irgendwie an den Mann gebracht werden, also "taugen" die ollen Prozzis eben nicht mehr viel:D

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

was ist den das für ein Schrottartikel ??? ich glaube du hast da was falsch verstanden: Eine GTX 560 Ti BREMST einen i7 2600k NICHT, sie lasten ihn nur nicht zu 100 % aus...

Was ist denn das für ein "Schrottkommentar"?
Ein i7 2600 muss nunmal bei ner 560Ti warten und könnte stärkere GPUs versorgen!
Und das nennt man nun mal "Bremsen" ... auch wenns sich doof anhört.

@TE
Da du schreibst "ich brauch sie auch nur zum Filme rendern", brauchst du dir keine Gedanken machen, denn da bringt dir ne schnellere Karte auch nich viel mehr.

Und es ist ab und zu so, das die Grakas den neuen/aktuellen CPUs hinterherhängen. Damals beim erscheinen des Sockel 1366 und des i7 920 bremste die derzeitige schnellste Graka (GTX285) sogar sehr. Laut eines Test kam das CPU-Limit erst ab der !dritten! GTX285 langsam zum Vorschein.

Bedeutet im Endeffekt, das man mit ner aktuellen flotten CPU, locker 3-4 GPU-Generationen bedienen kann.
Siehe z.B. den C2Q 6600, viele nutzen den noch gepaart mit ner Graka der aktuellen Generation und sind dadurch auch für aktuelle Spiele noch tauglich (CPU-Killergames wie "Shogun" mal aussen vor) ;)
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Prinzipiell ist's ja richtig, nur unglücklich ausgedrückt.
Bei einem Neukauf gehts halt idealerweise immer darum das Gleichgewicht zwischen CPU und GPU Leistung zu wahren.
Also eine 550Ti und ein 3820, das passt (für einen reinen Gaming-PC) einfach nicht.
Da das Grundgerüst aber auch oft zwei oder mehr Graka-Generationen überdauert darf es auf der CPU-Seite auch gern ein wenig mehr sein.

Positiv ausgedrückt ist dein 2600K also eher als Investition in die Zukunft zu sehen.
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

War nur ohne Bezug zum TE als krasses Beispiel gedacht,
Davon ab würdest du dich wundern was man mit leicht reduzierten Details mit einer GTX 550ti alles zocken kann.
Muss ja nicht für jeden extreme-HQ in Full-HD sein.;)
 

S!lent dob

Software-Overclocker(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

I.d.R. wird beim Rendern, je nach Programm, ausschließlich die CPU genutzt, es ist also schon fast egal welche Graka du reinhängst, es wird nicht schneller gehen. Da du eine K CPU hast würde ich da einfach zu mehr Takt raten und falls dein Programm 8 Threads unterstützt SMT einschalten.

Zum Thema Bremsen:
Wenn die Graka auf 100% läuft und die CPU nur auf 60-70% dann werden nun mal nur (Beispiel !) 40 FPS angezeigt. Bei 2x annähernd 100% Auslastung wären es mehr, daher ist das Wort ausgebremst vollkommen richtig.
Wenn die GPU bremst hat man es ja einfach und kann Augenkrebs gegen FPS tauschen (AA & AF runter), wenn die CPU limitiert hilft meist nur Aufrüsten oder Auflösung runter, was je nach Monitor grausam aussieht.
 

N8Mensch2

BIOS-Overclocker(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

wenn die CPU limitiert hilft meist nur Aufrüsten oder Auflösung runter, was je nach Monitor grausam aussieht.

Nein, die Last der Auflösung liegt, soweit mir bekannt und meinen Tests entsprechend(Arma2, BF3, BC2, Mechwarrior:LL usw.), nur auf der Grafikkarte.
Wenn die CPU limitert, steigen die fps mit reduzierter Auflösung nicht.

Ansonsten tatsächlich so: Wenn die Grafikkarte bremst, kann mit reduzierten Details und reduzierten Bildverbesserungen entgegen gewirkt werden. Auflösung zwar auch, aber wenn von der nativen TFT-/LCD-Auflösung nach unten abgewichen wird, zeigt sich das Bild matschig, blass, verschwommen und detailarm. Bei der CPU hilft i.d.R. nur ordentlich takten oder aufrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

DAs stimmt wohl. WEnn die CPU limitiert, hilft das ändern der Auflösung nicht.
 

streetjumper16

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Also für einen 2600k (vielleicht noch übertaktet ;)) währe eine HD7950/70/GTX580 ein guter Partner ^^
Ist halt die Frage was man ausgeben will, ob man die Leistung braucht und welche auflösung ;)

Nur jetzt noch eine GTX580 zu kaufen lohnt in meinen augen nicht, da sie überteuert ist!
 
TE
gecco

gecco

Freizeitschrauber(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Wie sieht das mit 2 GPUs aus?
Ich hab ja derzeit eine Giga GTX 560 Ti SOC(die ich eigentlich auch nicht verkaufen möchte) und will mir derzeit keine 2te baugleiche kaufen,könnte ich wenn ich mir zb. eine GTX 570 (oder später eine aus der GTX 600er Serie)kaufe irgendwie dazuhängen,das ich die 560er als Physikskarte verwende,oder wie funzt das?
Bei SLI muss ich ja komplett die gleiche nehmen oder?
 

StefanStg

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Du kannst wenn du dir z.b. eine neue gtx 680 kaufst deine gtx 560 als Physikxkarte nehmen.
Bei SLI ist es so das du zwei gleiche GTX 560 ti nehmen musst. Aber sie können auch andere Taktraten haben weil sie sich dann automatisch anpassen.
 

kabaam

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Meine CPU scheint von der 560 Ti bei angegebenen Taktraten auch noch gebremst zu werden, auch wenn ich mit der Leistung so zufrieden bin.
MfG
 

xX3rwischtXx

PC-Selbstbauer(in)
AW: Optimale Grafikkarte für Core i7 2600K?

Siehe z.B. den C2Q 6600, viele nutzen den noch gepaart mit ner Graka der aktuellen Generation und sind dadurch auch für aktuelle Spiele noch tauglich (CPU-Killergames wie "Shogun" mal aussen vor) ;)



Das ist zum teil Richtig. Ich habe Q6600 @ 3,75Ghz gehabt + GTX480 NON OC


Vantage score GPU 19300


2500K
Vantege Score GPU 20800 Graga nicht übertaktet..
 
Oben Unten