• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Oculus Rift: Die VR-Revolution vorerst in der Nische - Ein Kommentar von Thilo Bayer

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Oculus Rift: Die VR-Revolution vorerst in der Nische - Ein Kommentar von Thilo Bayer

Der Preis für die Oculus Rift steht fest und die meisten Anwender reagieren negativ auf die hohe Summe, die Oculus VR aufruft. Ist die VR-Revolution nun abgeblasen oder wird sie nur verschoben? Ein Kommentar von Thilo Bayer.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Oculus Rift: Die VR-Revolution vorerst in der Nische - Ein Kommentar von Thilo Bayer
 

DerMega

Freizeitschrauber(in)
Wie ich den Preis gesehen habe war die "vorerst" Niesche aber klar.
Hoffentlich floppt das nicht jetzt schon, so dass wir gar nicht erst in den Genuss günstigerer Hardware und ordentlich viel Software kommen können.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
also mir ist das auch erstmal zu teuer, aber ganz so schnell würde ich das jahr 2016 nun auch nicht abhaken (am 07.01)
 
D

Dr Bakterius

Guest
Klar für Nerds mag der Preis noch akzeptabel sein aber für die breitere Masse sind 750 Dublonen eine mittelschwere Finanzkrise, wenn man bedenkt das der PC dafür auch Aufmerksamkeit verlangen könnte. Gut da die Auslieferung ja noch eine Weile auf sich warten lässt könnte man das heimische Sparschwein anfüttern nur wie entwickelt sich der Preis?
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Verschoben ist nicht aufgehoben, Porno wirds richten :devil:
Da geh ich lieber zu meinen Stammnutten... sind billiger und "Brille" brauch ich auch keine.
Abgesehen von der totalen und umfangreichen sinnlichen Erfahrung bzw. meinen erfüllten Kundenwünschen.

Originell finde ich ja auch den Hinweis des Makreting-Chefs: OR wird so teuer, weil Facebook es subventioniert.
Möge man sich dabei denken, was man will..
 

MfDoom

Volt-Modder(in)
Das Ganze entwickelt sich hoffentlich in Richtung der (gefakten) Microsoft-Hololens Geschichte und wird billiger, aber das wird wohl noch dauern. Ich finde das mittlerweile nicht mehr schlimm, sollen erstmal die Anwendungen dafür kommen und reifen. DX12 wird wahrscheinlich nochmal einen Schub geben da man dann 2 Karten besser verwenden kann, eine für jedes Auge.
Wenn ich durch das Tragen eines bunten Würfels auf einer Mütze für andere VR-Brillenträger als riesiger, morgensternschwingender Ork erscheine, dann sind wir in der Zukunft angelangt :fresse:
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
Verschoben auf 2017 + x. Sehe ich auch so.

Ich würde das Jahr 2016 und die Version 1.0 jetzt schon abschreiben für den Massenmarkt.

Wäre Facebook nicht dahinter, würde ich dem Unternehmen gar keine Chance geben. Aber mit Facebooks vielen Dollar im Rücken könnte es sich noch entwickeln. Die können problemlos mal ein Milliardchen investieren wenn sie überzeugt sind dass DAS oder so etwas in die Richtung die Zukunft des PCs werden wird.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Ich hätte dank der Beteilugung von Facebook eigentlich damit gerechnet, dass die Technologie durch subventionierte Verkaufspreise schnell massentauglich gemacht werden soll.
Bei den Konsolen wurde es ja auch über Jahrzehnte ähnlich gemacht. Jetzt kostet das Teil aber für uns Deutsche fast 750€, was kein Pappenstiel ist. Für das Geld bekommt man schon einen spieletauglichen Monitor samt schneller Grafikkarte. Außerdem werden jetzt einige denken: Warum soll ich mein Geld, zum Teil, Facebook in den Rachen werfen? Immerhin wird Facebook wohl auch einen Anteil aus den Verkaufserlösen kassieren wollen, wenn man die Technik schon nicht subventioniert.

Ich denke halt, dass die Subventionierung durch FB der Technik den nötigen Schub gegeben hätte um sie relativ schnell massentauglich zu machen. Jetzt wird VR eben weiter nur eine Nischentechnologie bleiben, zumindest mal bis die nächste Generation erscheinen wird. Der hohe Preis ist zwar im Blick auf die neue Technologie nicht wirklich absurd, aber eben dennoch ein Hindernis für viele Interessierte. Bei 400 oder 500 Euro würden wohl auch deutlich mehr Leute den EarlyAdopter spielen wollen. Und da sich durch das Internet die Informationen auch breit und schnell verbreiten, werden einfach viele mal abwarten, was die Zukunft dieser Technologie so bringt. Man wird sich Nutzerreviews anschauen, die Kinderkrankheiten beobachten und sich irgendwann mal entscheiden, ob man der zweiten oder dritten Generation eine Chance geben wird.
 

lenne0815

Software-Overclocker(in)
Lieber Thilo, da du ja anscheinend die BOM hast bitte ganz schnell her damit, danach lechzt grade jeder.
Solltest du sie wieder erwarten nicht haben, musst du mir mal erklären wie du zu der Aussage "dann hoffentlich ohne Premium-XXL-Aufpreis" kommst, für mich impliziert das zu 100% das es anscheinend einen versteckten "Basispreis" gibt der uns vorenthalten wird, das widerspricht den wenigen, belastbaren, bisher gemachten Aussagen zu dem Thema doch ungemein.

Und auch hier nochmal, es gibt nen Headset bei 300$ das ebenfalls mit ziemlich guter Technik aufwartet
http://www.razerzone.com/osvr dort bekommt man wie bei Oculus ( Mmn ) eben das was man dafür bezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

JTRch

Software-Overclocker(in)
Interessant war bei Polygon von einem Redakteur zu lesen der die Vive an der CES testen durfte, dass die Aussenkamera dafür genutzt werden kann per Knopfdruck seine Umgebung wahrzunehmen. Damit sind mit der Vive ähnlich wie mit Microsofts Holo Lens nebst VR auch AR möglich, nur dass mit der Holo Lens kein echtes VR möglich ist, wegen der Abdeckung des Hintergrund. Damit dünkt mich die Vive von HTC die ausgereifteste aller Lösungen und darf meines Erachtens auch am meisten kosten.

Interessant wird wie Sony ihre Morpheus preislich platziert. Denn sie hat ein riesen Vorteil: Sony kann den Support bei den Spielen pushen. Sony hat ja eigentlich schon angekündigt dass ein Preis unter 400$ angepeilt wird. Ähnliches hiess es aber auch bei Oculus Rift. Rift ist für mich die uninteressanteste aller Lösungen: technisch am wenigsten ausgereift und hat nicht den Support eines grossen Spielkonzerns. Facebook mag viel Geld haben, aber sie haben wenig mit Spiele am Hut. Bei Vive steht ja Valve mit Steam im Rücken, was ein starkes Argument für die Lösung ist und eben technisch am weitesten entwickelt. Und ich hoffe hier hatte HTC und nicht Valve das sagen, denn der Steam Controller wo Valve selber das sagen hat, war ja nicht sehr durchdacht.

Der vierte im Bunde der vergessen geht: Nvidia. Die hatten ja vor 2 Jahren ein Prototyp mit Lichtfeldtechnik vorgestellt, was bzg. Bildqualität am interessantesten erscheint. Mich würde nicht wundern, wenn sie überraschend 2016 plötzlich ein fertiges Produkt mi Geforce Unterstützung ankündigen würden.
 

McRoll

Software-Overclocker(in)
Tja, mir fehlt da die "Killerapp". 700+€ is nicht ohne, da wäre für mich die Wahl zwischen Rift und beispielsweise einem 4K Monitor oder High - End - GPU. Ich würde ganz klar letzere bevorzugen weil die mir mit jeder Software was nutzen, Rift ist erstmal Nischenprodukt.

Ich würde das Ding wenn in Flugsims nutzen, sehe da aber ernste Probleme gleichzeitig Flighstick und Tastatur zu benutzen, einfach weil ich nicht sehe wo ich hingreife - und ich kann mir nicht alle benötigten Funktionen nur auf den Stick legen. Da bleibt für mich Track IR erstmal die bessere Wahl, auch wenns nicht dasselbe ist und nicht an die Immersion rankommt. Simpelspielchen interessieren mich nicht und wie gut z.B. Flugsims und Rennspiele Rift unterstützen bleibt erstmal abzuwarten. Elite Dangerous solls anscheinend schon gut hinkriegen, aber da müssen deutlich mehr Spiele kommen. Shooter eignen sich wohl noch gut dafür.

Ansonsten zeigt die Erfahrung immer wieder dass es besser ist erstmal abzuwarten, dann gibts das Gerät günstiger, die Bugs weniger und Software zahlreicher. Oder es floppt und man ist froh Facebook kein Geld in den Rachen geworfen zu haben.
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
Sie können in Ruhe warten, bis entsprechende Spiele erscheinen...

Genau das. Bei mir steht der "Gesichtsbildschirm" den Facebook da herausbringen möchte ohnehin nicht oben auf der Liste, aber ohne ausgiebigst getestete Software, die mich auch interessiert werde ich nicht mal 400€ investerien. Schade, dass Facebook seine vielen "Freunde" nicht genutzt hat, damit zum Start das eine oder andere Spiel am start ist, das jeder unbedingt haben möchte.

Grüße

phila

P.S.: Toller, tagesaktueller Kommentar übrigens! Danke!
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Subventionen hätte FB tätigen sollen, Sony hat es mit der PS3 und auch PS4?? doch auch gemacht, dann würde die brille vielleicht 500€ kosten aber so gehts nicht und schlussendlich hat FB seine Chance nicht genutzt um mehr Käufer zu finden.
Ich werde mir die Brille erst holen wenn es genug Spiele gibt die mir gefallen und wenn der Preis weiter runter ist, der aktuelle ist mir deutlich zu hoch auch wenn mich VR nicht so sehr interessiert wie AR, würde ich s trotzdem gerne ausprobieren.
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Immerhin ist VR nun mal ein Nerdthema, und Nerds sind ja auch bereit, 1.000 Euro (oder mehr) für eine Grafikkarte auszugeben. Da tun die 741 Euro doch auch nicht wirklich weh, oder?
Ich bin ein leidenschaftlicher PC Spieler der auch gerne mal viel Geld für Grafikkarten ausgibt, aktuell ja 2 Titan x im Einsatz. Aber ich werde auf gar keinen Fall die Rift für 741 € kaufen. Der Grund ist einfach. Die Grafikkarten nutze ich fast täglich, bei der Rift bin ich noch nicht überzeugt das ich das Ding lange nutzen werde. Ich habe die Befürchtung das das Teil schneller in Irgendeiner Ecke verstaubt als man es auf dem Kopf hat. Und dafür sind einfach 741 €zu viel.

Muß aber auch sagen ich habe noch keine VR Erfahrung, habe so ein Ding noch nie selbst getestet. Wenn ich wüsste wie es ist würde ich vielleicht anders darüber denken.
 

Ready

PC-Selbstbauer(in)
bei der Rift bin ich noch nicht überzeugt das ich das Ding lange nutzen werde. Ich habe die Befürchtung das das Teil schneller in Irgendeiner Ecke verstaubt als man es auf dem Kopf hat. Und dafür sind einfach 741 €zu viel.
Sehe ich auch so ... ich hab das DK2 zuhause rumliegen und nutze es nur recht selten.
Nach anfänglicher Freude am rumtesten mit Unity Prototypen und hier und da mal ein paar VR "Games" testen liegts nur noch rum.
 

xxRathalos

Freizeitschrauber(in)
Der vierte im Bunde der vergessen geht: Nvidia. Die hatten ja vor 2 Jahren ein Prototyp mit Lichtfeldtechnik vorgestellt, was bzg. Bildqualität am interessantesten erscheint. Mich würde nicht wundern, wenn sie überraschend 2016 plötzlich ein fertiges Produkt mi Geforce Unterstützung ankündigen würden.

Bitte nicht ich kann schon das "only on Nvidia" vor meinem geistigen Auge sehen, hoffe im Moment schon das es bei spielen nicht VR nur für bestimmte Brillen geben wird, wer will in Zukunft schon 2-3 von den Dingern kaufen müssen.......


Zum Thema: Abwarten und Tests etc. anschauen, im Moment noch zu Teuer

mfg Ratha
 

Z3R0B4NG

Software-Overclocker(in)
Der Preis ist nicht Massenmarkt tauglich... damit bekommen die den Arsch doch nicht vom Boden und somit ist es als Produkt uninteressant weil dann entsprechend wenig brauchbare Software kommen wird.

Von dem Geblubber das es wegen Facebook günstiger verkauft werden könnte ist jetzt auch nichts mehr übrig und einen Xbox One Controller mit Windows 10 only Treiber brauch ich als Win7 User auch erstmal nicht... hab eh genügend Xbox 360 Pads hier rumliegen... und warum eigentlich keine Gestensteuerung?
Das Xbox Pad weis doch nicht wo meine Arme rum fuchteln... dann gibts wieder zich 3rd party Lösungen dafür und dafür dann keine gescheite Softwareunterstützung... MEH.

Mal abwarten was Valve macht, preislich und Controller. GabeN schwimmt auch in genug Billionen um sowas durchzudrücken und zu subventionieren, da braucht man nicht von Facebook's langem Atem zu sprechen.
 

Brainwaver

Software-Overclocker(in)
Palmer hat jetzt Gründe für den Preis genannt kann man hier nachlesen.
Oculus Rift: Palmer Luckey entschuldigt sich für die Preis-Prognose von "grob 350 Dollar" - 4Players.de

Zitat:
"Die Kern-Technologie im Rift ist der Haupttreiber - zwei für VR gebaute OLED-Bildschirme mit sehr hohen Refresh-Raten und sehr hoher Pixeldichte, ein sehr präzises Tracking-System, mechanische Anpassungssysteme, die leicht, präzise und haltbar sein müssen, sowie eine topaktuelle Optik, die komplexer in der Fertigung ist, als bei vielen High-End-DSLR-Kameras. Es ist teuer, aber für die 599 Dollar, die du ausgibst, kriegst du viel mehr, als wenn du 599 Dollar für so gut wie jedes andere Endkunden-Elektronikprodukt ausgibst - Handies für 599 Dollar kosten einen Bruchteil davon in der Herstellung, genauso verhält es sich mit Mid-Range-Fernsehern, die 599 Dollar kosten. Es gibt eine Menge Mainstream-Geräte in dem Preisrahmen, wie du bereits erwähnt hast, lag unser Fehler in der Kommunikation, nicht nur in dem Preis."

Also sind dort doch nicht nur zwei Standard Smartphone Displays verbaut wie von vielen Leuten angenommen.
 

trackleader

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wenn ich sie denn für die 599$ hier bekommen würde, wäre ich höchst zufrieden! den ein preis von umgerechnet 556€ finde ich durchaus gerechtfertigt für so ein produkt. selbst mit 40€ lieferkosten hätte ich leben können...
damit kommen wir auch zum knackpunkt, der mir im artikel etwas fehlt: der umrechnungskurs von 599$ auf 750€ stört mich hier etwas mehr als der ansich hohe preis. immerhin haben viele die 750 tacken in 2 monaten zusammen, also wenn sie die finger von kippen, alk und nutten lassen :D
 

Deimos

BIOS-Overclocker(in)
Mal abwarten was Valve macht, preislich und Controller. GabeN schwimmt auch in genug Billionen um sowas durchzudrücken und zu subventionieren, da braucht man nicht von Facebook's langem Atem zu sprechen.
Milliarden, nicht Billionen. ;)

Ich glaube, von Valve wird man in der Anfangszeit nichts sehen. Da werden viele andere schneller sein.

Etwas überrascht ob der allgemeinen Entrüstung bin ich schon. Habe allerdings die News dazu selten gelesen und damit verbunden wenige Preismutmassingen mitgekriegt.
Grundsätzlich erstaunt es mich daher nicht, dass eine neue Technologie erstmal nicht gerade billig aufschlägt. Ist ja nicht so, dass der Preis jenseits von gut und böse wäre.
 

iltisjim

PC-Selbstbauer(in)
Ich hau es mal so raus ^^ HTC bringt die vive mit half life 3 und steam Controller.
Und Zack brauch ich einen guten Grund meiner Frau zu erklären warum mein Hobby so teuer ist.
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
Für mich war das VR Thema schon immer ein Nischenthema.
Wer will sich schon dauernd so ne Maske aufsetzen? Spätestens seit der 3D Brillen war das absehbar.
VR ist wie 3D momentan ein netter Gag aber nicht mehr.

Mal sehen wann die Holodecks kommen :wow: :D
 
M

matty2580

Guest
Der aktuelle Preis von OC ist eigentlich nur die Spitze des Eisberg.
Zusätzlich braucht man ja noch potente Hardware die OC entsprechend versorgen kann.
Oculus Rift: GTX 970 und R9 290 reichen für hohe, aber nicht maximale Einstellungen

Die 970 ist in der Steam- Statistik zwar beliebt, aber die absolute Masse hat immer noch viele GPUs die weit darunter liegen.
Bei den CPUs sieht es ähnlich aus. Und für diese kleine Hardwarebasis soll jetzt noch konzentriert entsprechende Software kommen?
Nee, dass sieht jeder Laie sofort, dass das nichts wird.

Bei mir im Bekanntenkreis sieht das so gar noch schlimmer aus.
Da bin ich selbst mit meiner 580 noch gut ausgerüstet. ^^

Entgegen der ursprünglichen Aussage ist OR ein Spielzeug für wenige Reiche geworden.

PCGH/Palmer Luckey/2014 schrieb:
"Der Preis ist noch festzulegen, aber ich habe immer gesagt, wenn VR nicht bezahlbar ist, wird es für die meisten nicht existieren", so Palmer Luckey. "Wir wollen kein Spielzeug für Reiche entwickeln, wir wollen auch kein Forschungsobjekt [daraus] machen. Wir wollen ein Consumer-VR-Headset bauen, das sich so ziemlich jeder leisten kann. Man kann nicht teure Hardware verkaufen und dann erwarten, dass irgendwann viele Inhalte dafür erstellt werden.
John Carmack spricht erstmals über die Übernahme von Oculus VR durch Facebook

Hier gab es also eine Kehrtwende um 180° in der Ausrichtung von OC, und damit verbunden natürlich viel Enttäuschung.


Ich vermute, dass es so noch sehr lange dauern wird, bevor VR überhaupt den Massenmarkt erreichen kann.
SSDs sind ein gutes Bsp. dafür. Die Technik dahinter gibt es schon sehr lange.
Und erst jetzt erreicht man hier so etwas wie einen Massenmarkt, und noch oft werden hauptsächlich lieber HDDs verkauft.

Einzig Sony traue ich jetzt noch zu mit VR den Massenmarkt zu erreichen.
Aber auch hier bin ich natürlich skeptisch, weil noch zu viele Infos fehlen um dass einschätzen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
musst du mir mal erklären wie du zu der Aussage "dann hoffentlich ohne Premium-XXL-Aufpreis" kommst, für mich impliziert das zu 100% das es anscheinend einen versteckten "Basispreis" gibt der uns vorenthalten wird, das widerspricht den wenigen, belastbaren, bisher gemachten Aussagen zu dem Thema doch ungemein.

Und auch hier nochmal, es gibt nen Headset bei 300$ das ebenfalls mit ziemlich guter Technik aufwartet
http://www.razerzone.com/osvr dort bekommt man wie bei Oculus ( Mmn ) eben das was man dafür bezahlt.

Die Oculus Rift ist teuer. Punkt. Und auch wenn Herr Luckey sich da jetzt windet wie ein Aal und sich entschuldigt an allen Ecken und Enden, never ever hat Oculus je gesagt, dass wir hier von einem 600 US-D/740-Euro-Produkt reden. Da kannst Du so viele Zitate der letzten Jahre rausziehen, wie nur möglich, da ging es preislich immer Richtung Developer Kits. Da das Ganze jetzt fast doppelt (!) so teuer ist, wirken Erklärungen wie "das ist halt so teuer" schon etwas scheinheilig. Von daher muss mir erst einmal jemand beweisen, dass die Hardware wirklich so teuer ist. Vielleicht kann das iFixit machen. Bis dahin glaube ich fest an das Wirtschaftsprinzip und das besagt eben, dass Oculus diesen Preis aufrufen kann und trotzdem schon für Monate im Voraus die Auftragsbücher voll hat.
 

MfDoom

Volt-Modder(in)
Der Subventionierte günstigere Preis wäre vielleicht machbar wenn man den Software-Store Occulus exklusiv halten könnte, aber das ist nicht machbar, schon um für die Verbreitung von VR zu sorgen. Also muss man mit den Geräten auch Kohle machen.
 

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
So Thilo,ich habe gerade mein Abonnement verlängert.
Die letzten zwei Ausgaben sind ein wenig abgefallen,der Markt gibt aber auch nicht viel her.
Die aktuelle hab ich wieder verschlungen,sehr gut!
Ich erwarte ein gewohnt professionellen Bericht zu dem Thema, vor allem darüber wie sich das ganze steuert und wie Spiele darauf abgestimmt sein müssen bzw welche überhaupt unterstützt werden - gerne auch die subjektiven Erfahrungsberichte!
Die aktuellen Monitore sind fast ausnahmslos ein Kompromiss und einzig der vorgestellte OLED Monitor geht in die richtige Richtung (zu einem völlig absurden Preis).
Ich wäre also tatsächlich ein potentieller Kunde,dann muss aber mindestens die Hälfte meiner Spiele damit nutzbar sein.

Nachdem das Produkt an sich (Bedienung,Unterstützung,usw) ohnehin eine Nische bedient, ist der Preis nun ein weiteres K.O Kriterium.
Viele reden davon das es keine Subventionen gibt und gab - ist dem wirklich so?
Wie hätte das finale Produkt ohne FB Unterstützung ausgesehen und gekostet?
Und der Vergleich zu einer Subventionierung bei Konsolen passt meiner Ansicht nach nicht ganz,denn schließlich wird im Anschluss mit dem Verkauf von Spielen und Online Diensten zur Kasse gebeten und erst richtig Geld verdient.
Die Brille muss sich also mindestens selbst tragen + einen kleinen Gewinn.

Ich muss zugeben das ich ebenfalls vom Preis negativ überrascht wurde,aber bei genauer Betrachtung und dem Aspekt das es das erste Produkt ist,geht das eigentlich in Ordnung.
Es wäre jedoch viele besser gewesen von Anfang an mit offenen Karten zu spielen - ich weiß nicht wie naiv die Leute im Marketing sind!

Das ganze steht und fällt mit den Anwendungsbereichen.
Wenn Assetto Corsa,Star Citizen und noch ein paar andere Spiele einen echten Mehrwert bieten bin ich dabei,ansonsten warte ich die nächste Generation ab.

Weiterhin redet man viel darüber (mich eingeschlossen) - wie so oft das ganze selbst vorher nicht getestet zu haben.
Man kann sich eine Meinung bilden, aber gerade heutzutage wird so schnell geschossen ohne echten Background - viele Spiele die zerrissen wurden sind das beste Beispiel.
Wie gesagt,ich freue mich auf viele Artikel zu dem Thema - und bitte nicht die elementaren und banalen Dinge vergessen wie: kann ich bequem auf dem Stuhl sitzend alles weiterhin wie gewohnt bedienen, usw.

@Matty: Perfekt auf den Punkt gebracht
 
Zuletzt bearbeitet:

Razor1976

Komplett-PC-Käufer(in)
Für mich war das VR Thema schon immer ein Nischenthema.
Wer will sich schon dauernd so ne Maske aufsetzen? Spätestens seit der 3D Brillen war das absehbar.
VR ist wie 3D momentan ein netter Gag aber nicht mehr.

Mal sehen wann die Holodecks kommen :wow: :D

sehe ich genauso! Da denken ja meine Kinder da sitzt Darth Vader bei Papa im Zimmer hahaha neee danke
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Die "Nerds" kaufen aber keine 1000€ GraKa, wenn sie sich die nicht leisten können. Nerd bedeutet nicht automatisch viel Kohle. Es würden sicher viel mehr Leute das Beste vom Besten nehmen, wenn sie sichs leisten könnten.

Jetzt muss es sich erst zeigen, ob Spieleentwickler die 3D Brillen standardmäßig unterstützen werden, denn das entscheidet dann über deren Erfolg. Dann muss sich noch zeigen, ob die untereinander kompatibel sein werden damit Spiel A nicht nur mit Brille X funktioniert, während Spiel B nur Brille Y unterstützt.
 

lenne0815

Software-Overclocker(in)
Die Oculus Rift ist teuer. Punkt. Und auch wenn Herr Luckey sich da jetzt windet wie ein Aal und sich entschuldigt an allen Ecken und Enden, never ever hat Oculus je gesagt, dass wir hier von einem 600 US-D/740-Euro-Produkt reden. Da kannst Du so viele Zitate der letzten Jahre rausziehen, wie nur möglich, da ging es preislich immer Richtung Developer Kits. Da das Ganze jetzt fast doppelt (!) so teuer ist, wirken Erklärungen wie "das ist halt so teuer" schon etwas scheinheilig. Von daher muss mir erst einmal jemand beweisen, dass die Hardware wirklich so teuer ist. Vielleicht kann das iFixit machen. Bis dahin glaube ich fest an das Wirtschaftsprinzip und das besagt eben, dass Oculus diesen Preis aufrufen kann und trotzdem schon für Monate im Voraus die Auftragsbücher voll hat.

Kann schon verstehen das man sich da mal zu so einer Aussage hinreissen lässt ;) Aber wie du selber schon sagst du "findest es wirkt scheinheilig", du "Glaubst fest an das Wirtschaftsprinzip" ziemlich schlechte Basis für Behauptungen.

Ich habe an keinem Punkt gesagt das es feststeht das der Preis gerechtfertigt ist, ohne die BOM ( bei dir durch Ifixit festgestellt - wobei das zu weiteren Komplikationen führt da niemand feststellen kann was die Displays / Linsen kosten ) ist alles nur reine Spekulation.

Palmer hat sich verbal aufs Glatteis bewegt und sich dafür auch schon persönlich entschuldigt, aber in wie weit ist das überhaupt für irgendetwas relevant ? Wo ist des Pudels Kern ? Nimmt kollektive Enttäuschung das es nicht aus der Portokasse zu bezahlen ist dem Produkt irgendwas an Substanz ?

Das es die Verkäufe und damit die early adoption rate nicht beeinflusst ( Bezogen auf die Rift ) ist jetzt schon klar, das es später günstigere Derivate geben wird ebenfalls.

Ich persönlich würde die Rift auch als teuer Bezeichnen, allerdings muss man das relativ sehen: Mein letzter Monitor lag exakt in demselben Preisbereich und ist Technisch nicht annähernd so Aufwändig, das Verbaute Panel findet sich noch diversen anderen Monitoren wieder, Plastikspritzguss, nen Scaler von der Stange und nette Buttons rechtfertigen den Preis Absolut nicht, da wird definitiv Marge gefahren.

Wo bleibt da der Aufschrei ? Wo ist Thilo da mit einem "Brandheissen" Artikel der ins durch reddit befeuerte Horn der Entrüstung bläst ?

Allgemein dazu nochmal, ich will hier wirklich niemanden persönlich angreifen, ich finde das die PCGH Redaktion top Arbeit macht, du ebenfalls, mich wundert nur das es zu einem Zeitpunkt an dem nichts belegbar ist es zu solchen Aussagen kommt ;)

Ich schliesse mich selber auch absolut nicht aus ab und an mit meiner Meinung völlig daneben zu liegen, z.B. meine vehement geäusserten anfänglichen Bedenken zum Thema grafik beim Witcher 3 sind rückblickend dämlicher Bullshit gewesen, das Spiel ist Top, wenn mans "Moodiger" haben will SweetFX und fertig.

Nochmal nur so halbwegs ontopic:

Download.png

Ist das eine geile Lineareiheit :D Als selbsternannter Maschbauer lässt einem das echt das Wasser im Mund zusammenlaufen :D

Oder hier:

Download (1).png

Wie Stumpf ( im besten Sinne ) muss man sein um zu seinem Chef zu rennen und zu sagen, ich hab grade alle Probleme ( Gewicht, Abnutzung, Passgenauigkeit, Haptik / Geräusche bei Bedienung, Fertigungskosten etc etc etc ) des Linsen / Brillen Interfaces auf einen Schlag gelöst, ohne zu fürchten das man ob der absurdität der Lösung gleich vor die Tür gesetzt wird :D
 
Zuletzt bearbeitet:

lenne0815

Software-Overclocker(in)
Wenn mein Kommentar bei Dir Entrüstung darstellt, dann solltest Du Dich mal links und rechts auf der Welt umsehen.

Ich sage nur: The $600 Oculus Rift is the end of an era
The Verge ist schon eine Macht und da klingt das nach apokalyptischen Zuständen. :-)

Äh, gelesen ? ;)

Gleich im zweiten Absatz wiedersprechen sie deinem Fazit direkt: "The Rift's price certainly isn't odd"
Ende 2ter wird die Diskrepanz zwischen der ursprünglichen Vision und dem jetzt vorbestellbaren Produkt erläutert und als dem Artikel zugrundeliegende Problematik definiert.

Problemstellung des Artikels:

Die Rift hat sich ganz klar von der ursprünglichen Vision wegentwickelt ( nicht ohne dabei VR als solches massiv zu pushen ) während dieser Zeit wurden allerdings andere Produkte entwickelt die die ursprüngliche Vision aufgreifen.

Problematisch weil:
Many of its original fans, unless they ordered a development kit during the Kickstarter campaign, won't be able to participate in its launch

In der realität einfach Lösbar wie im Fazit beschrieben: anderes Produkt erwerben ( Razer OSVR etc etc etc )

Am Ende kommen wir dann zu einem ( für mich ) absolut befriedigendem Fazit: "
Mass-market VR isn't dead. But this is a final reminder that the Oculus Rift — the thing that brought virtual reality to the whole world — is now for only a few of us."

Das geht ganz klar in die Richtung: "Ne Titan ist für wenige, aber ne 960 tuts eben auch"

Ehrlich gesagt ist das einer der ganz wenigen Artikel die da objektiv rangehen und sich nicht mitreissen haben lassen, auch wenn die etwas reisserisch angelegte Headline ( Mit Betrachtung des sub headers ) genau gelesen werden muss ;)

Viel intressanter:

Palmer hat sich verbal aufs Glatteis bewegt und sich dafür auch schon persönlich entschuldigt, aber in wie weit ist das überhaupt für irgendetwas relevant ? Wo ist des Pudels Kern ? Nimmt kollektive Enttäuschung das es nicht aus der Portokasse zu bezahlen ist dem Produkt irgendwas an Substanz ?

Das es die Verkäufe und damit die early adoption rate nicht beeinflusst ( Bezogen auf die Rift ) ist jetzt schon klar, das es später günstigere Derivate geben wird ebenfalls.

Bitte beantworten.

Edit: Es geistert grad ein derart uninformiertes Meinungsbild durch die Threads das ich mich sehr freuen würde wenn PCGH als Erstinstanz mal kräftig auf den Boden stampft und sowas wie die Verge bringt, vllt mit nem Titel der auf anhieb Preisgibt was dahintersteckt ;)

Man könnte meinen die Anzahl der weggenommenen Lollies dürfte ganz Europa für die nächsten Jahre versüssen, da muss jetzt mal wer kommen und schulterklopfend "ach is nicht so schlimm" deklarieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Ich weiß ehrlich nicht, was Du von mir hören willst. Ich habe nach meinem Dafürhalten einen moderaten Kommentar geschrieben und ich stehe weiter zu dem Inhalt.
 

lenne0815

Software-Overclocker(in)
Hab mich im Grunde nur an der allerletzten Aussage gestört ;)

Ich glaube aber auch das wir das genug verhackstückt haben und jeder der sich wirklich dafür intressiert aus dem hier Diskutierten ein wenig schlauer herausgehen kann.

Ab von deinem Artikel wünsche ich mir das die Aktuellen Fakten als Gegenentwurf zur Erstentrüstung ;) mal als Artikel besprochen werden, das obliegt natürlich euch.

Und nun hör ich auf dich abzulenken, frohes schaffen !

Ach falsch, eine generelle Frage habe ich noch, bekommt ihr Samples aus dem ersten batch ?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20190527

Guest
Das VR sich anfangs nicht durchsetzen wird und Nischenprodukt bleibt ist völlig klar gewesen. Dazu benötigt es auch keinen "Kommentar eines Redakteurs" um sowas zu erkennen. Aber natürlich weis man, weshalb es doch einen gab.

Die Leute sind grade erst bei Full HD angekommen wie die ganzen Statistiken zeigen und gehen nicht so schnell vorwärts wie es die Technik tut. Das ist seid Monaten oder sogar Jahren klar.
 

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Hab mich im Grunde nur an der allerletzten Aussage gestört ;)

Ich glaube aber auch das wir das genug verhackstückt haben und jeder der sich wirklich dafür intressiert aus dem hier Diskutierten ein wenig schlauer herausgehen kann.

Ab von deinem Artikel wünsche ich mir das die Aktuellen Fakten als Gegenentwurf zur Erstentrüstung ;) mal als Artikel besprochen werden, das obliegt natürlich euch.

Und nun hör ich auf dich abzulenken, frohes schaffen !

Ach falsch, eine generelle Frage habe ich noch, bekommt ihr Samples aus dem ersten batch ?

Wir kriegen unser Muster im April. Leider haben wir 20 Minuten beim Bestellen "verplempert", weil nur Paypal ging zu Beginn. Naja. Nicht mehr lange. :-)
 
Oben Unten