• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ein Software-Ingenieur hat mir nichts, dir nichts ein Bring-Up-Board einer unveröffentlichten Nvidia-Grafikkarte gezeigt. Der verlötete GDDR6-RAM lasse auf Turing deuten. Eine GPU sitze noch nicht auf dem PCB, trotzdem lasse sich das eine oder andere Detail ablesen. So falle das Package sehr groß aus - was für eine große GPU spreche - und das Speicher-Interface sei 384 Bit breit.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ich werfe einfach mal die Vermutung einer High End 1180TI in den Raum :D

Ich wage zu bezweifeln das nVidia direkt den Mittelklasse Chip GT 104 mit 12GB RAM in den Raum wirft, das wirkt mir aktuell etwas zu groß.
Eher bei den 7nm Varianten nächstes Jahr. in der Mitte.

nVidia weiß selbst das die 11GB der 1080ti noch für alles aktuelle reichen, sollte man nicht mit bestimmten Auflösungen oder Methoden (wie teils bei PCGH) den Speicher füllen wollen.
Außerdem will man eine angeblich bessere Titan T (oder was auch immer) ja auch noch in den Markt entlassen um die noch viel größeren Geldbörsen zu schröpfen.
Dafür die TI aber schnelleren Speicher und mehr Shader sowie einem anderen Taktverhalten (Hot Clocks wie Igor meinte?!).

Also meine Glaskugel sagt mir zumindest dies :ugly:
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Da hat einer seine emails noch nicht gecheckt :lol:

[/Ironie/Sarkasmus]

Was wird den mit den "zusätzlichen" Anschlüssen bei so einer Karte ausgelesen?
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Sehen wir uns einmal den Start von Pascal an, ist der P100 auch schon vor dem GP104 vorgestellt worden. Ein potentieller GT104 kommt aber sicher nicht auf dieses Board. Dafür wäre das doch etwas zu groß und für eine Titan/Ti darüber kaum noch Platz...

Ich würde also eher von einem T100 ausgehen und später kommt ein noch größerer A100 mit Tensor Cores.
 

4B11T

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ich denke auch: 1180: 10GB VRam und 1180ti dann 12GB. Das volle Speicherinterface steht nur bei der ti zur Verfügung. Die Anzeichen auf GDDR6 hatten sich ja bereits verdichtet, das sollte jetzt die endgültige Bestätigung sein, zumindest für die Topmodelle.

Aber was nützt es uns, wenn das Teil in der Schublade liegt, weil Nvidia noch weiter Pascal melken will. :( Mir tun alle leid, die jetzt noch eine überteuerte 1080 (ti) kaufen (müssen) und in ein paar Monaten dann sehen welchen Leistungssprung sie verpasst haben.
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Das ist ziemlich sicher das PCB des Big Chips Titan/1180 ti.
Für einen 70/80er Chip wäre das schon "Overkill".

Könnte jetzt bedeuten, dass:
a. mit der neuen Generation der Vram nicht größer wird
b. oder sich die Vram Menge mit der neuen Gen verdoppelt (eher unwahrscheinlich:( )
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Klingt wie der Titan Nachfolger bei 24GB Ram! :sabber:
Kann die neue Generation noch überhaupt nicht einschätzen was die Rambestückung angeht.

Ich hatte ja vermutet, das die GTX1180 und die GTX1170 12GB Ram erhält bei 192 Bit und der Ti Nachfolger dann 16GB bei 256 Bit.
Wahrscheinlich wisse nwir in 4 Wochen mehr ;)
 

Pumpi

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

In Anbetracht der Tatsache das die 7nm Produktion nicht mehr weit hin ist wäre es durchaus denkbar das nVidia nur für 12-18 Monate die 11er Reihe produziert und gleich von Anfang an so ziemlich das Gesamte Lineup auf den Tisch klatscht. Und da müssen beim Topchip eben schon mal mindestens 60-70% mehr Speed bei rum kommen. Von daher passt es doch.
 

Redbull0329

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

In Anbetracht der Tatsache das die 7nm Produktion nicht mehr weit hin ist wäre es durchaus denkbar das nVidia nur für 12-18 Monate die 11er Reihe produziert und gleich von Anfang an so ziemlich das Gesamte Lineup auf den Tisch klatscht. Und da müssen beim Topchip eben schon mal mindestens 60-70% mehr Speed bei rum kommen. Von daher passt es doch.

Erfahrungsgemäß macht die erste Generation mit geshrinkter Strukturbreite doch eher kleine Schritte, von thermischer und Energieeffizienz mal abgesehen. :hmm:
Also wenn man davon ausgeht dass Nvidia den Gewinn maximiert wäre es ziemlich... unkonventionell jetzt, ohne Druck von AMD, so eine fette Serie rauszukloppen. Wer soll denn dann die 7nm Generation kaufen?
Denke das wird sich wieder über einige Monate ziehen, mit Glück kommt bis Weihnachten die 1170 und ich werde endlich meine 970 Krücke los :ugly::bier:
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ich glaube beim Speicher bleibt es erstmal so. Die 1170 schätze ich wieder mit 8Gb ein und darüber dann 12 Gb.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ich wage zu bezweifeln das nVidia direkt den Mittelklasse Chip GT 104 mit 12GB RAM in den Raum wirft, das wirkt mir aktuell etwas zu groß.
Eher bei den 7nm Varianten nächstes Jahr. in der Mitte.

Warum?

Die aktuelle GTX 1080 hat 8GB, wenn man den etwas steigern will, dann wären 12GB genau richtig. Wenn AMD seine GPUs aufstockt, dann sind sie auch bei 12GB, wenn nicht gar 16GB.

nVidia weiß selbst das die 11GB der 1080ti noch für alles aktuelle reichen, sollte man nicht mit bestimmten Auflösungen oder Methoden (wie teils bei PCGH) den Speicher füllen wollen.

Wenn wir nur das gekauft hätten, was aktuell auch wirklich gebraucht wird, dann wären wir heute noch beim z80. Die 6GB der GTX 980Ti haben damals auch für alles ausgereicht, dennoch hat Nvidia auf 8GB aufgestockt, die GTX 1080Ti sogar auf 11GB. Wenn sie da nach oben gehen wollen, dann sind 12GB fast schon logisch. Anders würden für eine GTX 1180 dann wieder "nur" 8GB übrigbleiben, da wäre ich ein wenig enttäuscht.

PCGH schrieb:
Theoretisch könnte das Ganze auch das Grundgerüst für ein Ti-Modell oder eine neue Titan darstellen, da sich darüber wohl kaum noch etwas Größeres positionieren ließe - 512 Bit breite Speicher-Interfaces etwa sind unüblich.

Die HD 2900er hatten es, die GTX 280 hatte es und Hawaii hatte es auch. Von daher wäre es durchaus an der Zeit, das etwas breiter einzusetzen. Einerseits kann Nvidia damit AMD und HBM noch mehr in den Hintern treten, als sie es schon jetzt getan haben und andererseits fällt das Kostenargument, bei Preisen von 700€+, nicht mehr so sehr ins Gewicht (besonders da AMD für seinen HBM Speicher das Doppelte bezahlt)
 

4B11T

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ich hatte ja vermutet, das die GTX1180 und die GTX1170 12GB Ram erhält bei 192 Bit und der Ti Nachfolger dann 16GB bei 256 Bit.

Ich glaube nicht, dass Nvidia jetzt zu viel Pulver verschießen will. Die neue 1170 wird in etwa die leistung einer OC 1080 haben und damit den Einstieg in 4K Gaming ermöglichen. Dafür reichen aktuell 8GB. Selbst 10, 11, 12GB bringen doch keinen sichtbaren Vorteil in Benchmarks. Das wäre jetzt nur fürs Image und Wetten auf die Zukunft.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Warum?

Die aktuelle GTX 1080 hat 8GB, wenn man den etwas steigern will, dann wären 12GB genau richtig. Wenn AMD seine GPUs aufstockt, dann sind sie auch bei 12GB, wenn nicht gar 16GB.



Wenn wir nur das gekauft hätten, was aktuell auch wirklich gebraucht wird, dann wären wir heute noch beim z80. Die 6GB der GTX 980Ti haben damals auch für alles ausgereicht, dennoch hat Nvidia auf 8GB aufgestockt, die GTX 1080Ti sogar auf 11GB. Wenn sie da nach oben gehen wollen, dann sind 12GB fast schon logisch. Anders würden für eine GTX 1180 dann wieder "nur" 8GB übrigbleiben, da wäre ich ein wenig enttäuscht.



Die HD 2900er hatten es, die GTX 280 hatte es und Hawaii hatte es auch. Von daher wäre es durchaus an der Zeit, das etwas breiter einzusetzen. Einerseits kann Nvidia damit AMD und HBM noch mehr in den Hintern treten, als sie es schon jetzt getan haben und andererseits fällt das Kostenargument, bei Preisen von 700€+, nicht mehr so sehr ins Gewicht (besonders da AMD für seinen HBM Speicher das Doppelte bezahlt)

Ich sage nicht das dass ganze nicht schön wäre, aber nVidia hat aktuell imho keinen Grund so auf die Tube zu drücken.
Es geht weiter wie es aktuell der Fall ist eher, die Gewinne noch weiter steigern.
nVidia hat keine Leistung zu verschenken denke ich mal, da wird eher die MSRP weiter angehoben und nicht das maximale gemacht was man machen könnte, selbst wenn es gehen würde.

Ich stehe dem ganzen etwas defensiver gegenüber, nVidia hat sich meiner Meinung nach in den letzten Jahren einiges geleistet.
Klar sind die Karten gut, aber sie würden nichts machen was sie schlechter darstehen lässt.

Mehrleistung gibts auch nur für mehr Geld, nicht wie früher. Steigende RAM Kosten werden sich zusätzlich auswirken.
Das Pferd springt nur so hoch wie es muss... Das ist aktuell nicht hoch.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Die HD 2900er hatten es, die GTX 280 hatte es und Hawaii hatte es auch. Von daher wäre es durchaus an der Zeit, das etwas breiter einzusetzen.

Es wird gute Gründe gegeben haben, warum das wieder weitestgehend von der Bildfläche verschwunden ist. Ich könnte mir vor allem gut vorstellen, dass bei den heutigen Frequenzen ein so voll gepacktes PCB Probleme machen könnte. Vielleicht steht aber auch einfach der Mehraufwand im Chip in keinem guten Verhältnis zur Mehrleistung. Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch weiterhin Oberhalb von 384 Bit nur noch HBM zum Einsatz kommt.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ich würde mich natürlich über mehr Grafikspeicher bei den neuen Karten freuen.
8GB sehe ich aber bei einer Karte die ich mir kaufen würde, mittlerweile als das Minimum an.

Falls eine "1180" mehr haben wird, immer gern.

Aber wir werden's ja bald erleben.
 

Thoddeleru

Freizeitschrauber(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Hab hier mal gelesen, dass Texturen laden kaum Leistung kostet und deshalb auch eher schwachbrüstige Karten ein relativ gut aussehendes Bild produzieren können, sofern sie genügend VRAM haben und das Spiel entsprechend gute Texturen bereitstellt. Vor zwei Jahren war alles über 4GB meist ungenutzt, in letzter Zeit hat sich das aber gefühlt stark verändert. Company of Heroes 2 ist auch schon ein gutes Stück älter, belegt aber auch immer recht viel Speicher. Kürzlich hab ich mir Frostpunk gekauft. Das belegt volle 8GB auf meiner RX480. Wenn die Aussage aus meinem ersten Satz also stimmt, kann man schnelleren und mehr Speicher eigentlich nur begrüßen. Ist natürlich auch ne Kostenfrage.
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ich würde 12 GB auch etwas wenig finden für eine neue ti, RAF hat ja im 5k Test gezeigt wie schnell der Vorteil von 16 gb hbm erreicht wird mit der Vega. 16 gb wären wünschenswert ab 1180.
Btw wie kommen den plötzlich alle auf 7nm nächstes Jahr? 12nm ist nicht mal offiziell und jetzt kommt ihr mit 7nm 2019 ? Bisher gab es dazu nur Aussagen von AMD 7nm 2019
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

das wäre doch ein nettes GPÜchen (676mm²)

NVIDIA GV102 Prototype Board With GDDR6 Spotted, Up to 525 W Power Delivery. GTX 1180 Ti? | TechPowerUp


es gibt unterschiedliche Gerüchte welche diverse Leute von Boardpartner haben wollen:

GTX 1180 8GB für ~730€

oder ein anderes mit 1000€ bis 1500€ und das neue Namesschams zum Einsatz kommen könnten


vllt wird diese Mal auch gleich der Big Chip mit 12GB als GTX 1190 (1000€) und davon die 24GB Variante (1500€) als Titan T zusammen mit den kleineren GTX 1180 veröffentlicht


könnte Sinn machen, da nächstes Jahr ja schon 7nm ansteht und man jezz die ganzen 12nm Karten noch mit möglichst viel Gewinn verticken will
 
K

KrHome

Guest
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Eine 676mm² GPU in 12nm mit 384 Bit klingt nach 25 bis 40% mehr Leistung gegenüber der 1080Ti - und das mit ner ziemlichen Brute Force Lösung. Die Chip Größe ist schon grenzwertig für den Consumermarkt. Und das alles obwohl man es eigentlich garnicht nötig hat, da die Performancekrone eh sicher ist.

Na ich bin gespannt...

Sieht jedenfalls ziemlich aus nach: "Den Monster Chip können wir mit ordentlicher Marge bringen für 900 Euro. Die Leute zahlen's eh".
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

512 Bit breite Speicher-Interfaces etwa sind unüblich

Zumindest beim knausrigen Nvidia.

Wahrscheinlich wird hier eh auch wieder der Midrange-Chip für Wucherpreise verhöckert, wie schon bei Pascal.

Auf jeden Fall lässt sich aus dem Bild eigentlich nichts interessantes oder gar wichtiges ableiten.
Bis auf die Tatsache, dass so ein Ding existiert und das sagt eben auch nicht wirklich was aus.
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

t0deskarte für AMD.
 

Pumpi

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Eine 676mm² GPU in 12nm mit 384 Bit klingt nach 25 bis 40% mehr Leistung gegenüber der 1080Ti - .

Die 1080Ti kommt auf effektiv ~ 425mm² genutzte Chipfläche. Alleine die Vergrößerung auf 676mm² würde eine Performance Zunahme von 40-50% garantieren. Jetzt hast du aber immer noch keine Architekturverbesserungen eingerechnet und auch der optimierte Prozess, in dem enger gepackt werden kann, ist in deinen Berechnungen noch nicht enthalten ! 60-70% mehr Speed bei 250-280 Watt TDP sind durchaus drin ;)
 

SuddenDeathStgt

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Mehr als das & ehrlich gesagt mMn das absolute Minimum. Die Grünen werden erneut Kaufanreize schaffen (können) & das klappt nur, wenn man sich bezüglich Leistung & Features von der Vorgängergeneration signifikant absetzen kann und das wird auch dieses Mal der Fall sein.^^
Ausgehend natürlich von Performance zu Performancechip & BigChip zu BigChip....;-)


t0deskarte für AMD.
Sehe ich auch so, besonders wenn das komplette Portfolio am Start ist & nicht zu vergessen, die neuen Schnittstellen....:devil:
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

nichma ne GPU aufn Board und ich trotzdem voll gehyped xD
 

SuddenDeathStgt

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

@rv112
Und das aufmerksam & zusätlich gibt es für einen weiteren Gedankenaustausch & Fragen noch einen Link und was sagst Du zu kommende Turing-Grakas....?
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

der Typ von tweakTown behauptet mittlerweile wieder für Gamer kommt Ampere und nicht Turing xD

"This might not be a new GeForce GPU, and could be a new Tesla (based on Turing). From what I've been told the new GeForce will be a heavily refined Pascal GPU architecture named Ampere, while the GPU to succeed Volta will be Turing. This could very well be a Turing-based card being tested with GDDR6, mostly for the strange connectivity at the top of the board, which could be NVLink."

NVIDIA's next-gen GPU with GDDR6 spotted, could be Turing
 

SuddenDeathStgt

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ampere, Turing, Frohlic ist doch eigentlich Jacke wie Hose, denn schließlich zählen ja die inneren Werte, plus kommende Features als auch Schnittstellen....^^
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ampere, Turing, Frohlic ist doch eigentlich Jacke wie Hose, denn schließlich zählen ja die inneren Werte, plus kommende Features als auch Schnittstellen....^^

Was für Schnittellen erwartest du denn da?
Ich kann mir da nicht wirklich was zu vorstellen aktuell.

Die Chipgröße würde sich mit meiner Vermutung decken dass die Chips lediglich gewachsen sind um den Leistungszuwachs zu erzielen, das ganze wird aber wohl auf kosten der Effizienz geschehen.
 

badiceman66

PC-Selbstbauer(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Ich sage nicht das dass ganze nicht schön wäre, aber nVidia hat aktuell imho keinen Grund so auf die Tube zu drücken.
Es geht weiter wie es aktuell der Fall ist eher, die Gewinne noch weiter steigern.
n

den genau gleichen denkfehler hatte intel mit seinen cpu auch und dann kam ryzen und der rest der geschichte ist bekannt ,wenn sowas intel passiert sollte sich keiner in der pc sparte zu sicher sein ob ihres vorsprungs usw

mfg
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Es wird gute Gründe gegeben haben, warum das wieder weitestgehend von der Bildfläche verschwunden ist. Ich könnte mir vor allem gut vorstellen, dass bei den heutigen Frequenzen ein so voll gepacktes PCB Probleme machen könnte. Vielleicht steht aber auch einfach der Mehraufwand im Chip in keinem guten Verhältnis zur Mehrleistung. Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch weiterhin Oberhalb von 384 Bit nur noch HBM zum Einsatz kommt.

Der Nachteil sind die höheren Kosten, die durch die aufwändigere Platine (12 statt 8 Schichten) zustande kommen. Eine tolle Methode, um mehr Leistung zu erzwingen. Nvidia hat mit Maxwell, durch die verbesserte Architektur, aus einem 256 Bit Interface soviel rausholen konnte, wie früher mit 384 Bit, damit hatte sich das auf Seiten von Nvidia vorerst erledigt. AMD versuchte mit HBM mehr Leistung zu erziehlen und gleichzeitig Geld zu sparen, was sich als Flop on gigantischem Ausmaß erwies.

Bei beiden könnte ein 512 Bit Interface also bald wieder auf der Tagesordnung stehen, zumal AMD ja mit Hawaii und Nvidia mit der GTX 280 gute Erfahrungen damit gemacht haben.

den genau gleichen denkfehler hatte intel mit seinen cpu auch und dann kam ryzen und der rest der geschichte ist bekannt ,wenn sowas intel passiert sollte sich keiner in der pc sparte zu sicher sein ob ihres vorsprungs usw

Intern hat Intel aber stetig weiterentwickelt, wie die kurzfristige Veröffentlichung des 18 Kerners und jetzt des 28 Kerners zeigt.
 

SuddenDeathStgt

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

@Gurdi
HDMI wird "aufgebrezelt" & zu DP soll es wohl auch Neuerungen geben. Zusätzlich sollte die Feature-Palette auch ausgebaut werden. Wichtig wie immer sind Impulse, Kaufanreize schaffen & das garniert mit einem konkurrenzlosem Gesamtpaket.
Da das Portfolio wieder vermutlich breit gefächert ist, wird es wohl für sämtliche Preislagen auch wieder was ordentliches geben & wer weiß, vielleicht wird am Treiber auch noch gepimped?^^
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Mir tun alle leid, die jetzt noch eine überteuerte 1080 (ti) kaufen (müssen) und in ein paar Monaten dann sehen welchen Leistungssprung sie verpasst haben.
Wie hoch der "Leistungsspung" ausfällt werden wir noch sehn. Was zählt is aufm Platz, ein Leistungswunder wie die damalige 8800GTX erwarte ich eher nicht. Es wird wohl wieder das übliche Schippchen obendrauf sein...

Gruß
 

badiceman66

PC-Selbstbauer(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Der Nachteil sind die höheren Kosten, die durch die aufwändigere Platine (12 statt 8 Schichten) zustande kommen. Eine tolle Methode, um mehr Leistung zu erzwingen. Nvidia hat mit Maxwell, durch die verbesserte Architektur, aus einem 256 Bit Interface soviel rausholen konnte, wie früher mit 384 Bit, damit hatte sich das auf Seiten von Nvidia vorerst erledigt. AMD versuchte mit HBM mehr Leistung zu erziehlen und gleichzeitig Geld zu sparen, was sich als Flop on gigantischem Ausmaß erwies.

Bei beiden könnte ein 512 Bit Interface also bald wieder auf der Tagesordnung stehen, zumal AMD ja mit Hawaii und Nvidia mit der GTX 280 gute Erfahrungen damit gemacht haben.



Intern hat Intel aber stetig weiterentwickelt, wie die kurzfristige Veröffentlichung des 18 Kerners und jetzt des 28 Kerners zeigt.

sry das waren keine weiterentwicklungen das waren verbesserungen von 3-5% pro neuen core2 step erzielt durch höheren takt aber bei weitem keine weiterentwicklung ,
 

PrivateCeralion

Freizeitschrauber(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Sehr ungeil, dass ihr die Komentarfunktion für den Nvidia NDA Artikel ausgeschaltet habt.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Dass nVidia gleich auf 7 nm geht, glaube ich nicht. Natürlich wäre der Prozess wohl verfügbar, AMD nutzt ihn ja auch, aber zwingend notwendig wäre es für nVidia nicht. Man könnte die neue Gen zwar in 7 nm bringen, hätte dann aber wohl auch mit mehr Ausschuss zu rechnen. Dagegen spricht auch, dass das 12 nm Verfahren, was man ja auch bei Volta genutzt hat bzw. nutzt, bewährt ist und keine größeren Überraschungen mehr beinhalten sollte. Ich denke auch nicht, dass die GPUs bei steigender Fläche und mehr Einheiten arg viel teurer werden würden, als es bei der bisherigen Gen der Fall ist. Selbst wenn die Kosten pro GPU um 10, 20 Prozent steigen würden, hätte nVidia immer noch genug Spielraum für eine gute Marge. Ein GP104 ist ja 314 mm² groß, also deutlich kleiner als eine Vega10-GPU mit 484 mm². Angenommen man würde die Zahl der CUDA-Cores, etc um 30% steigern und hätte beim 12 nm Prozess eine etwas höhere Packdichte, käme man vielleicht auf 25% mehr Fläche. Das wären dann etwa 392 mm², also immer noch fast 100 mm² weniger als bei Vega. Selbst wenn man die Fläche um 50% steigern würde, wäre ein GT104 immer noch kleiner als eine Vega10-GPU. Es wäre also schlicht die einfachste und günstigste Lösung beim 12 nm Prozess zu bleiben, selbst wenn die Kosten pro GPU steigen sollten. Die 7 nm wird man sich dann aufheben um 2019 oder später Navi zu kontern.
Ich denke, dass Turing im weitesten Sinne eine Art abgespeckter und aufs Gaming optimierter Volta wird. Der GT104 wird dann ein SI mit 384 Bit bekommen, da auch wenn das etwas teurer ist, man so auf die 12 GB VRam kommt. Andern Falls wäre nur ein SI mit 192 Bit und damit zu wenig Bandbreite oder ein 256 Bit SI, dafür aber mit "nur" 8 oder gar 16 GB möglich gewesen. Beim abgespeckten GT104 sind es dann vielleicht 320 Bit und 10 GB VRAM. Für eine etwaige TI wären dann 16 GB an 512 Bit denkbar.

Womöglich wird man das 7 nm Verfahren dann bei Ampere anwenden und es somit erst mal bei den hochpreisigen GPUs antesten um Erfahrungen damit zu sammeln und es zu verfeinern.
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Der Nachteil sind die höheren Kosten, die durch die aufwändigere Platine (12 statt 8 Schichten) zustande kommen. Eine tolle Methode, um mehr Leistung zu erzwingen. Nvidia hat mit Maxwell, durch die verbesserte Architektur, aus einem 256 Bit Interface soviel rausholen konnte, wie früher mit 384 Bit, damit hatte sich das auf Seiten von Nvidia vorerst erledigt. AMD versuchte mit HBM mehr Leistung zu erziehlen und gleichzeitig Geld zu sparen, was sich als Flop on gigantischem Ausmaß erwies.

Bei beiden könnte ein 512 Bit Interface also bald wieder auf der Tagesordnung stehen, zumal AMD ja mit Hawaii und Nvidia mit der GTX 280 gute Erfahrungen damit gemacht haben.



Intern hat Intel aber stetig weiterentwickelt, wie die kurzfristige Veröffentlichung des 18 Kerners und jetzt des 28 Kerners zeigt.

naja die Prokarten lieben ja HBM, wahrscheinlich war das so nicht gedacht, aber es kommen auf der anderen Seite immer Karten mit HBM raus, nur nicht zum Zocken ;)
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

der Typ von tweakTown behauptet mittlerweile wieder für Gamer kommt Ampere und nicht Turing xD

"This might not be a new GeForce GPU, and could be a new Tesla (based on Turing). From what I've been told the new GeForce will be a heavily refined Pascal GPU architecture named Ampere, while the GPU to succeed Volta will be Turing. This could very well be a Turing-based card being tested with GDDR6, mostly for the strange connectivity at the top of the board, which could be NVLink."

NVIDIA's next-gen GPU with GDDR6 spotted, could be Turing

Der Anschluss an der Kartenoberseite ist definitiv NVlink. Aber es ist offensichtlich, dass das bring-up-board über Funktionen verfügt, die in einer finalen Grafikkarte inaktiv wären.
 
F

FortuneHunter

Guest
AW: Nvidia Geforce GTX 1180/2080/Titan: Geleaktes Bring-Up-Board gibt Ausblick auf mögliche Spezifikationen

Sehr ungeil, dass ihr die Komentarfunktion für den Nvidia NDA Artikel ausgeschaltet habt.

Man würdet ihr den Artikel mal zu Ende lesen, anstatt gleich den Platz zum Ragen zu suchen, dann würdet ihr den Kommentarthread auch finden. Oder bist du zu blind um den Link im Artikel zu finden? :wall:
 
Oben Unten