• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 und Co.: Spezifikationen der Mobil-GPUs geleakt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3080 und Co.: Spezifikationen der Mobil-GPUs geleakt

Nvidias mobile RTX-3000-Grafikkarten sollen zwar erst noch vorgestellt werden, doch schon jetzt lassen sich die angeblichen Spezifikationen im Internet finden. Demnach will Nvidia für den Notebook-Markt eine RTX 3080, eine RTX 3070 und eine RTX 3060 auf den Markt bringen, die auf dem GA104 beziehungsweise dem GA106 basieren sollen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3080 und Co.: Spezifikationen der Mobil-GPUs geleakt
 

FZShooter

Komplett-PC-Käufer(in)
Sprich: bald werden auch Laptops nicht mehr verfügbar sein und zu Mondpreisen verkauft, top 😂
Ich frage mich wie Nvidia die GPU Verknappung in den Griff bekommen will wenn ich die Produktvielfalt immer weiter auffächere?
Die Reccourcen werden dadurch nicht mehr und Samsung u co. produzieren damit auch nicht schneller in 7nm 😒
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ach komm Max-Q ist doch Mist.

Max-Q = übelst abgespeckte Variante des Grundchips, in der Regel maximal so schnell wie das nächstschwächere Modell, wenn überhaupt - trotzdem natürlich mit dem Namen zb "RTX3080" (mit 150W lol, ist klar)

Naja... war auch klar, dass die da keine 320W-Karten reinpacken können.
Jetzt muss man mit 150W klarkommen.

Immerhin gibt es starke Ryzen-APUs, wie zB Ryzen 7 PRO 4750U, die mittlerweile auf 1080p echt gut sind - übrigens 15W TDP.
 
Zuletzt bearbeitet:

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
Klingt spannend...und ich habe nichts zu nörgeln bisher bei diesen Eckdaten. Solange die Chips nicht weit unterhalb ihres Sweet Spots betrieben werden, sind sie auch nicht zu groß. Eine RTX 3080 hat als minimal einstellbare TDP 100 Watt. Jetzt fehlt noch ein GA106 oder GA107 für den Desktop im Bereich von 75 Watt.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Eine RTX 3080 hat als minimal einstellbare TDP 100 Watt.
Eine RTX3090 zieht im Idle, wenn sie im Desktopbetrieb nicht runtertaktet, schon 96W. :fresse:
Und ich wüsste mal gern wohin eine RTX3080 unter Last taktet, wenn sie mit 100-115W limitiert ist.

PS: Habe mir die Quelle angeschaut. Da ist von "Max-P" die Rede.
Max-Q = 80-90W
Max-P = 115-150W

Dann würde ich zusehen die Max-P und nicht die Max-Q Variante zu kaufen.

The Nvidia GeForce RTX 3080 Mobile (for laptops, GN20-E7, Max-P) is the fastest graphics card for notebooks in early 2021. It is based on the GA104-775-A1 Ampere chip and offers 8 or 16 GB GDDR6 graphics memory with a 256 Bit memory bus.
Auch richtig geil... es ist nur der GA104 von der RTX3070 und RTX3060Ti und nicht der GA102 von RTX3080 und RTX3090.

Wow.
Wen wollen die eigentlich verarschen. :lol:

Aber mit 8GB bzw 16GB GDDR6.
Ist das schon der Beweis, dass bald ne RTX3070Ti mit 16GB kommt?
Denn es ist da der GA104 mit 16GB, genau wie eine RTX3070Ti es auch haben würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Dich sehe ich echt unter jeder New nur am meckern, egal welcher Hersteller oder welches Spiel etc. Meckern meckern meckern, als könne es dir gar niemand gut genug machen...

Das solche Stromschleudern mit ihrem riesen Chip samt dicken SI und massenhaft Strom saufenden RAM Chips ihren Weg nicht in Laptops finden, ist doch nichts anderes als logisch und vorhersehbar gewesen. Solange man diese Art nicht nur als Desktop Replacment mit überzogenen Preisen in den Markt hätte werfen sollen... Gibt doch trotzdem Mehrleistung zu den Vorgängern...
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Dich sehe ich echt unter jeder New nur am meckern, egal welcher Hersteller oder welches Spiel etc. Meckern meckern meckern, als könne es dir gar niemand gut genug machen...

Das solche Stromschleudern mit ihrem riesen Chip samt dicken SI und massenhaft Strom saufenden RAM Chips ihren Weg nicht in Laptops finden, ist doch nichts anderes als logisch und vorhersehbar gewesen. Solange man diese Art nicht nur als Desktop Replacment mit überzogenen Preisen in den Markt hätte werfen sollen... Gibt doch trotzdem Mehrleistung zu den Vorgängern...
Naja man könnte es zumindest dann fair deklarieren. Das ist Kundenverarsche was die da machen mit 3080er.
 

MezZo_Mix

PC-Selbstbauer(in)
Freue mich schon wenn’s in ein paar Monaten dann schöne Ryzen Laptops, samt RTX 3080 zu kaufen gibt. Bis zu dem Zeitpunkt spar ich mir das schöne Geld zusammen.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Klingt spannend...und ich habe nichts zu nörgeln bisher bei diesen Eckdaten. Solange die Chips nicht weit unterhalb ihres Sweet Spots betrieben werden, sind sie auch nicht zu groß. Eine RTX 3080 hat als minimal einstellbare TDP 100 Watt.
Jo. Finde auch das klingt ganz vernünftig(für mobil).
Dazu noch bis WQHD auf den kleinen Displays und die Sache läuft.

Wenn meine Desktop 3080 mit 170 Watt(0,73v) noch recht gute Ergebnisse erzielt, bei 1600MHz(inkl. RT maxed), hört sich für die mobile 3080 mit 104er Chip, mit "bis 1,7 GHz" und 150 Watt doch auf den ersten Blick recht passend an.
Könnte taugen(entsprechend dem Einsatzzweck).

Interessant fänd' ich auch, ob sich bei der Kühlung endlich mal richtig was innovatives tut, denn wegen dem Mangel an Platz, hat man ja leider öfter Tischföns mit hoher Drehzahl, bei max. Leistung.
Fand mein Gaming Notebook damals schon ganz gut, mit fast Desktop 1070 Leistung, von Aorus. Hatte sogar schon ein 120 Hz WQHD G-sync Display. Aber die Lautstärke bei voller Last hat mich dann doch etwas abgeturnt. ;)

Letzteres wäre eine Hauptbaustelle bei Gaming Notebooks, finde ich.
Wenn die da noch was tolles erfinden würden, wäre das ein echter Fortschritt.

Bin seit den 1070 Notebooks aber nicht mehr so auf dem Laufenden, da mir das Notebook "leider" immer noch vollkommen ausreicht. Funzt 1A. Achte auch immer auf die Temps. Und für Mobil is 1070 Leistung(annähernd Desktop Leistung) mit 8GB immer noch vollkommen ausreichend. Ich zocke damit entsprechend "leichtere Kost". Einfachere Sachen.

Fänd's aber schön, wenn Richtung leisere Notebooks auch mal was gemacht wird.
Werd da mal die neusten Testberichte checken.

Warum sie die Mobilversion 104er dann unbedingt 3080 nennen müssen ... tja ... Marketing eben. Aber ich glaube wenn man sich so ein teures Spielzeug kauft, wird man sich vorher informieren. Und wie man das Teil nennt, is im Endeffekt egal. Es kommt ja auf's Ergebnis an.
Immerhin heißt das Ding dann 3080 "Mobile".

btw: Is das echt der Vollausbau des 104er mit 6.144 FP32-ALUs ?
Wollte die mobile 3080 gerade mal mit der Desktop 3070/3060 Ti vergleichen, welche ja 104er Chip sind.

1.jpg


Die 3070 hat 5.888 ? Ok, kann man nicht so komplett einfach vergleichen, da die anderen Sachen ja auch nich unwichtig sind.

Speicheranbindung is glaub ich gleich ?
Und is ja auch GDDR6 Speicher, wie bei der 3070(und meiner alten GTX 1660 Super ;) :D )

GDDR6 seh ich hier im Mobilbereich natürlich als Vorteil, dahingehend, dass der nicht ganz so heiß wird, bzw. so viel verbraucht, wie GDDR6x. Da zählt ja auch Kleinkram und jedes Bisschen Ersparnis.
Aber das führt jetzt eigentlich zu weit in's Detailgetüftel.


Wo liegt dann wohl so eine "mobil 3080" im Endeffekt, mit bis 150 W und den Möglichkeiten von wegen "mobil" (Temps/Verbrauch/Lautstärke usw.) ? Zwischen 3060 Ti und 3070 Desktop ?
Wird man ja sehen. Mal die Tests checken. :)
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Dich sehe ich echt unter jeder New nur am meckern, egal welcher Hersteller oder welches Spiel etc. Meckern meckern meckern, als könne es dir gar niemand gut genug machen...
:ka:
Stimmt doch gar nicht.
Ab und zu supporte ich auch den Marketing-Hype.
Ist dir das lieber, als Kritik? :ugly:

Und jetzt mal ohne Witz...
Die verkaufen da eine RTX3080 für Notebooks, aber im Kern basiert es komplett auf der RTX3070 und ist dann noch limitiert auf 115W-150W. Wenn du da nichts zu meckern hast ist das deine Sache.

Die 3070 hat 5.888 ? Ok, kann man nicht so komplett einfach vergleichen, da die anderen Sachen ja auch nich unwichtig sind.
Zwischen 6114 und 5888 sind 3,7% Unterschied. Macht den Braten jetzt nicht fett. So eine RTX3080 Max-P dürfte deutlich langsamer als eine Desktop RTX3070 sein, weil sie durch das Power-Limit enorm eingeschränkt ist. Und wie ich das verstanden habe ist es auch nicht so einfach vor dem Kauf zu checken, ob man da ein Modell mit 115W oder 150W bekommt, denn Max-P steht für ne ganze Bandbreite an Karten.

Sehr undurchsichtig das ganze.
Es gab bei Pascal mal sehr gute Notebook-GPUs. Das waren wirklich die normalen Chips und die hatten richtig Leistung. Im Rahmen ihrer Powerlimits waren die glaube ich ähnlich schnell wie die Desktopvarianten. Davor gab es bei Maxwell die "M-Modelle" (zB GTX970M / GTX980M) und bei Turing und Ampere hat man das wieder in Max-Q/Max-P umgelabelt --> sehr abgespeckt und haben außer dem Namen kaum was mit den Desktop-GPUs zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist dir das lieber, als Kritik?


Die Kritik is schon berechtigt dahingehend, dass diese "mobil 3080" mit der Desktop 3080 wirklich gar nichts zu tun hat.

Weder Speicher(GDDR6, anstatt GDDR6x), noch Speicheranbindung, noch Shader, noch Chip, noch irgendwas.

Hätte man dann auch Mobil 3090 Ti Super nennen können. ;) Bringt nur nix, wenn man dann nicht mal 3070 Leistung hat. :D
Hätte man wirklich besser machen können.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Wie gesagt, das ist ne alte Taktik. Machte Nvidia schon lange so mit den M-Modellen.
Max-Q und Max-P sind aus Marketinggründen wohl erfolgreicher, weil es im Namen nicht direkt auffällt.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Technisch finde ich trotzdem durchaus interessant, was mit solchen Dingern noch zu machen ist.

Ich seh halt die technischen Daten und das is ja für ein "Gaming-Notebook" schon etwas.
Der Name ... ja ... das is ne andere Baustelle. ;)

Mich würde wie gesagt eher interessieren, was so ein Teil an Lautstärke von sich gibt, wenn tatsächlich mal ein fordernder Titel darauf gezockt wird. Wie weit geht die Drehzahl des/der Lüfter hoch ?
Und wenn die Drehzahl begrenzt wird, was machen die Temps und der Takt ?

Wenn ich mir dieses "3080 Notebook" ansehe, sehe ich halt direkt irgendwas mit 104er Chip und halt getrimmt auf Stromsparen/niedrigere Temps(im Idealfall).
Könnte schon Spaß machen, so ein Teil, je nach Preis.

Aber man darf halt nicht erwarten, dass man tatsächlich eine 3080 bekommt.
Dies ist definitiv nicht so.

Ich glaub aber eher, mein Notebook reicht noch für mich, was ich habe und für den Zweck(und so selten, wie ich das nutze).
Aber gucken kann man ja mal und sich informieren.

Zu Hause zock ich eh mit was ordentlichem. :D
Da darf's dann auch "die echte" 3080 sein. :cool:


edit:

Und ich wüsste mal gern wohin eine RTX3080 unter Last taktet, wenn sie mit 100-115W limitiert ist.
btw: Ich nich. ;) Hab schon ein extrem Stromsparprofil. Das liegt aber bei um die 170-180 Watt. ;)
Das sollte schon Minimum sein, denk' ich.
 

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
Jo. Finde auch das klingt ganz vernünftig(für mobil).
Dazu noch bis WQHD auf den kleinen Displays und die Sache läuft.

Wenn meine Desktop 3080 mit 170 Watt(0,73v) noch recht gute Ergebnisse erzielt, bei 1600MHz(inkl. RT maxed), hört sich für die mobile 3080 mit 104er Chip, mit "bis 1,7 GHz" und 150 Watt doch auf den ersten Blick recht passend an.
Könnte taugen(entsprechend dem Einsatzzweck).

Interessant fänd' ich auch, ob sich bei der Kühlung endlich mal richtig was innovatives tut, denn wegen dem Mangel an Platz, hat man ja leider öfter Tischföns mit hoher Drehzahl, bei max. Leistung.
Fand mein Gaming Notebook damals schon ganz gut, mit fast Desktop 1070 Leistung, von Aorus. Hatte sogar schon ein 120 Hz WQHD G-sync Display. Aber die Lautstärke bei voller Last hat mich dann doch etwas abgeturnt. ;)

Letzteres wäre eine Hauptbaustelle bei Gaming Notebooks, finde ich.
Wenn die da noch was tolles erfinden würden, wäre das ein echter Fortschritt.

Bin seit den 1070 Notebooks aber nicht mehr so auf dem Laufenden, da mir das Notebook "leider" immer noch vollkommen ausreicht. Funzt 1A. Achte auch immer auf die Temps. Und für Mobil is 1070 Leistung(annähernd Desktop Leistung) mit 8GB immer noch vollkommen ausreichend. Ich zocke damit entsprechend "leichtere Kost". Einfachere Sachen.

Fänd's aber schön, wenn Richtung leisere Notebooks auch mal was gemacht wird.
Werd da mal die neusten Testberichte checken.

Warum sie die Mobilversion 104er dann unbedingt 3080 nennen müssen ... tja ... Marketing eben. Aber ich glaube wenn man sich so ein teures Spielzeug kauft, wird man sich vorher informieren. Und wie man das Teil nennt, is im Endeffekt egal. Es kommt ja auf's Ergebnis an.
Immerhin heißt das Ding dann 3080 "Mobile".

btw: Is das echt der Vollausbau des 104er mit 6.144 FP32-ALUs ?
Wollte die mobile 3080 gerade mal mit der Desktop 3070/3060 Ti vergleichen, welche ja 104er Chip sind.

Anhang anzeigen 1348658

Die 3070 hat 5.888 ? Ok, kann man nicht so komplett einfach vergleichen, da die anderen Sachen ja auch nich unwichtig sind.

Speicheranbindung is glaub ich gleich ?
Und is ja auch GDDR6 Speicher, wie bei der 3070(und meiner alten GTX 1660 Super ;) :D )

GDDR6 seh ich hier im Mobilbereich natürlich als Vorteil, dahingehend, dass der nicht ganz so heiß wird, bzw. so viel verbraucht, wie GDDR6x. Da zählt ja auch Kleinkram und jedes Bisschen Ersparnis.
Aber das führt jetzt eigentlich zu weit in's Detailgetüftel.


Wo liegt dann wohl so eine "mobil 3080" im Endeffekt, mit bis 150 W und den Möglichkeiten von wegen "mobil" (Temps/Verbrauch/Lautstärke usw.) ? Zwischen 3060 Ti und 3070 Desktop ?
Wird man ja sehen. Mal die Tests checken. :)
Ja, 6.144 aktivierte FP32-ALUs für eine RTX 3080 Mobile ist der Vollausbau des GA104 Chips. Mich stört es nicht, weil auch Nvidia darf seine Sachen nennen, wie sie möchten. Gleiches ist man von AMD und Intel ja schon gewohnt seit Jahren. Ich komme da nicht durcheinander und ob es nun 8 GB oder 16 GB GDDR6 oder GDDR6X gibt und ob sie ab und zu schneller ist als eine RTX 3060 Ti oder RTX 3070...finde ich alles nicht schlimm. Andere mögen das aber komisch finden.

Ein AMD Ryzen 3 3200U wäre im Desktop Bereich ein 2 Kern Athlon.
Und Intel Core i7-7Y75 und i7-8500Y sind 2 Kerner mit jeweils 4MB L3 Cache, die man im Desktop Bereich Pentium oder i3 nennen würde.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Bei Notebooks wird sowieso absichtlich verwirrung gestiftet, da blickt ja selbst unsereins teils nicht mehr durch, ich sag nur Intels Namensschema....
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Die mobilen GPUs waren schon immer kleiner als die im Desktop.
Anders bekommt man das gar nicht hin, sonst ist der Akku in 10 min leer.
Das ist klar, aber man führt damit die Kunden in die Irre. Es steht RTX3080 drauf (Max-Q/P steht meist im Kleingedruckten), aber letztendlich ist es irgendwas unterhalb einer gedrosselten RTX3070 verbaut. Mehr sage ich ja nicht. Es sind zweifelsohne trotzdem die schnellsten Grafikkarten für Notebooks.
 

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
Falls in der Anzeige aber tatsächlich einfach nur "mit Nvidia RTX 3080" steht, is das wirklich irreführend. Selbst wenn ein Sternchen angefügt ist* wo dann im Kleingedruckten steht:

* Diese 3080 hat so viel mit einer 3080 zu tun, wie ihr Tiefkühltoastbrot.
Der Prospekt des Händlers verweist dann auf "mit Nvidia RTX 3080" und das Sternchen, wo steht: "* Diese 3080 hat so viel mit einer 3080 zu tun, wie ihr Tiefkühltoastbrot." wäre dann ein Einwand direkt von Nvidia.

Hahaha :D

Wobei, derart viel Rechenleistung in dieser Wattklasse gab es bisher bei Notebooks nicht.
 

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
@ChrisMK72

"...wie Tiefkühltoastbrot mit Fruchtzwerg Eis." hätte ich sonst gedacht.

Also wenn das eine nicht von Haus aus deutlich besser ist als das andere, dann unterscheidet sich der Einsatzzweck.
 
Oben Unten