• In diesem Unterforum können nur PCGH-Redakteure Umfragen erstellen. Du willst selbst eine Umfrage ins Leben rufen? Kein Problem! Erstelle deine Umfrage am besten im Vorbereitungsforum und verschiebe den Thread anschließend in das thematisch passende Unterforum.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nutzt ihr onboard-WLAN?

Gaming-PC: WLAN...

  • ...hat mein Mainboard und ich nutze es

    Stimmen: 14 9,0%
  • ...hat mein Mainboard, ist mir aber egal

    Stimmen: 20 12,8%
  • ...hat mein Mainboard nicht und das ist auch gut so

    Stimmen: 85 54,5%
  • ...hat mein Mainboard nicht, würde ich mir aber wünschen

    Stimmen: 23 14,7%
  • ...hat mein Notebook sowieso

    Stimmen: 5 3,2%
  • ...ist eine so komplexe Angelengeheit, dass 5 Optionen nicht reichen

    Stimmen: 9 5,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    156
  • Umfrage geschlossen .

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Seit Intels CNVI-Offensive hält WLAN auf zunehmend günstigeren Mainboards Einzug. Ein wichtiges Feature für euren primären Gaming-PC oder komplett egal?
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
hab wifi onboard ist mir aber egal außer es passieren Sachen wie beim speedport w722v bei dem ich von heute auf morgen kein lan mehr hatte (ist wohl verreckt) aber per wlan ging alles ist nice to have aber ich brauche es vielleicht alle 2 Jahre am Desktop PC werde wohl eher 10gbe Hardware fürs LAN besorgen und Wifi meinen Handys, Tabletts (und Glühbirnen) überlassen :ugly:
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
bei online Games ist Wlan ein Nogo, auch wenn es sich sicher gebessert hat. Ansonsten wäre ich gegenüber Wlan nicht abgeneigt. Sofern das MB die 200 Mbit auch schafft.
 

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Ein Desktop PC steht doch sowieso am Schreibtisch. Da hat man nen Strom- und auch nen Internet-Anschluss und man braucht kein störanfälliges unnötiges WLAN.
Wenn nicht, liegt ein fehlkonstruiertes Haus vor oder man lebt in ner Scheune aus 1780.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
[X] Hat mein Mainboard nicht (und auch alle davor nicht) und das ist auch gut so.

Zwei Gründe warum ichs nicht habe/möchte

1.) [Alte Wohnung, bis Ende 2017]: Ich hatte überall Patchkabel verlegt und kein WLAN benötigt. Also aich keine Antennen.
2.) [Neue Wohnung]: Patchkabel verlegen wäre möglich aber entweder sehr unschön oder sehr aufwendig (oder beides...) also WLAN nötig. Wer aber nun 500+ MBit an Neulandrate durch zwei Wände schieben möchte braucht offenbar entsprechendes Equipment, sprich nicht nur ein Ufo von einem Router sondern auch entsprechende Antennen. Die onboard-WLANs konnten das (in allen PCs die ich hier zusammengebaut habe) nicht erreichen, da war bei in aller Regel irgendwo zwischen 100 und 300 MBit schluss. Das dicke ASUS-Teil (AC88U) dagegen schafft knapp 700 MBit bei meinen Bedingungen - und ist entsprechend mein Mittel der Wahl.
 

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Interessante Frage. Bezogen auf den Desktop PC ist es prinzipiell ein tolles Feature und ich würde es wohl nutzen, da ich aber meine Daten alle auf meinem NAS habe bevorzuge ich eine LAN-Verbindung, da ich selbst mit einem guten 5GHz WLAN maximal 30-40MB/s kriege, über LAN knapp das Dreifache. In den Notebooks ist es vorhanden und da nutze ich es meist auch, nur wenn ich mal ne höhere Bandbreite brauche schließe ich ein Kabel an.
 

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
oh wait, da fällt mir auf mein x399 carbon dingsda von msi hat gar KEIN wlan mehr onboard .... msi hat ne wifi karte pcie von intel BEIGELEGT ...... die hatte ich doch glatt vergessen und gedacht es wäre onboard da meine 2 vorherigen msi beide wifi onboard hatten nur mein aktuelles nicht.... :ugly:
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
[x]...ist eine so komplexe Angelengeheit, dass 5 Optionen nicht reichen

Kurzform: Ich halte WLAN für ein wichtiges Ausstattungsmerkmal für die meisten User. Mein aktuelles Board hat aber auch kein onBoard-WLAN - mir wärs aber auch egal, da ich Powerline-User bin.
Also wäre sowas wie "Hat mein Mainboard, wäre mir egal, halte ich aber für sinnvoll" am Ehesten passen.

Langform:

Nein, ich bin Powerline-User - welches meines Erachtens nach zu bevorzugen ist, sofern die Grundvoraussetzungen bei der Elektrik gegeben sind (= gleicher Stromkreis).

Meine letzte Erfahrung mit onBoard-WLAN war auch nicht die Beste. Mein ehemaliges ASUS X99-Pro hatte ein 2x2 MIMO-WLAN-Modul mit 802.11ac-Unterstützung per mini-PCIe-Slot am I/O-Panel verbaut. War ein BCM94352HMB-Modul, was prinzipiell mit BT4.0 und Unterstützung von 802.11ac bei 2x2 MIMO (=867MBit/s maximale Bruttobandbreite) sogar ziemlich gut gespecced war (mehr wie 2x2 MIMO ist auch bei WLAN-ac eher selten...).

Die Empfangseigenschaften waren mit der mitgelieferten Antenne schlecht, drei von fünf Balken Empfangsstärke laut Windows und bestenfalls 325MBit/s ausgehandelte (Brutto-)Bandbreite, meist eher weniger. Da habe ich nicht mal stabile 80MBit/s in Verbindung mit einer FritzBox 6490 drüber bekommen.
Mein TP-Link Archer T4U V1-Stick (ebenfalls 2x2 MIMO mit 802.11ac) hat schlimmstenfalls 520MBit/s, meist aber eher 585-650MBit/s ausgehandelt. Vier bis fünf von fünf Balken und ich habe problemlos 200MBit/s beziehen können. Den konnte ich mit einer USB-Verlängerung auch besser positionieren, war das Kabel der mitgelieferten Antenne vom onBoard-WLAN doch extrem kurz.

Weil das onBoard-WLAN über ein mini-PCIe-Modul realisiert, konnte ich es praktisch auch nicht mehr tauschen, ist doch M.2-E-Key aktuell und einzig das Intel 7260-Modul noch als Mini-PCIe-Version verfügbar, welches aber auch schon relativ alt ist.

Prinzipiell halte ich onBoard-WLAN aber für eine gute Sache. Wenn es doch bitte ein Intel-basiertes WLAN-Modul ist (treiber- und kompatibilitätsmäßig am unproblematischsten), es nicht auf dem Board verlötet ist (damit man es im Zweifelsfall auch tauschen kann - WLAN-Module veralten nämlich tendenziell schneller wie das Board an sich, und früher wurde die onBoard-WLAN-NIC gerne auch wirklich aufs Board gelötet...) und wenn das Antennenkabel wenigstens 1,5m lang ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Donner123

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn nicht, liegt ein fehlkonstruiertes Haus vor oder man lebt in ner Scheune aus 1780.

Hallo, Scheune aus 1780 hier :D
Hier gibts wirklich keine Netzwerkleitungen, mein PC steht ein Stockwerk höher als der Router. Nutze WLAN schon seit ich einen PC besitze (Dürften jetzt 10 Jahre sein) und funktionierte immer wunderbar, auch Onlinegames die ich viel gezockt habe in der Zeit. Kenne garnichts anderes als WLAN am privaten PC.
Aber immer mit PCIe WLAN Karte, hatte noch nie ein Board welches WLAN direkt mit drauf hat. Wenn ich mal eins haben sollte, würde ich es auch nutzen. Vorausgesetzt man kann eine Antenne hinten anschrauben, ich weiß garnicht wie das bei den aktuellen Boards umgesetzt ist. Bei einer Antenne nur auf der Platine selber dürfte das Gehäuse doch viel zu sehr abschirmen oder? Naja is auch egal, neues MB steht aktuell nicht an also bleibts so wie es ist :daumen:
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Hat mien Mainboard, nutze ich gelegentlich, wenn der PC nicht an seinem angestammten Platz steht (Lan Partys etc).

Für mich ist das auf jeden Fall ein Kaufargument, hin und wieder möchte ich am PC Wlan nutzen und möchte dafür keinen Extra Stick anschließen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenn nicht, liegt ein fehlkonstruiertes Haus vor oder man lebt in ner Scheune aus 1780.

Komm schon, Internet in seiner "modernen" Form gibts seit den 90er Jahren, eine weitere Verbreitung in der Bevölkerung hierzulande kam um die Jahrteusendwende.
Wenn dein Haus nicht gerade jünger als 20 Jahre ist wird es keine Netzwerkverkabelung geben weil es nunmal in der Zeit keine Netzwerke zu Hause gab (Spezialfälle ausgenommen).

Man kann natürlich Glück haben und er Erbauer hat geschickt und ausreichend Leerrohre verlegt um alte Kabel auszutauschen und neue/mehr zu verlegen - oder man hat wie in den meisten Fällen halt Pech und es gibt sowas nicht oder andere Gegebenheiten verhindern eine einfache Kabelverlegung ohne alles auseinanderzurreißen (wie leider auch bei mir).
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Mein Mainboard hat noch kein integriertes WLAN.
Ich nutze einen AVM WLAN Stick.
Da ich nicht mehr online spiele reicht mir das.
Ansonsten würde ich weiter LAN nutzen.
 

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Komm schon, Internet in seiner "modernen" Form gibts seit den 90er Jahren, eine weitere Verbreitung in der Bevölkerung hierzulande kam um die Jahrteusendwende.
Wenn dein Haus nicht gerade jünger als 20 Jahre ist wird es keine Netzwerkverkabelung geben weil es nunmal in der Zeit keine Netzwerke zu Hause gab (Spezialfälle ausgenommen).

Also mein Haus ist auch deutlich vor 1990 erbaut, aber da sind überall Kabelrohre verbaut.
Da hab ich mir auch einfach nen zweites LAN-Kabel für die Spielekonsole durchgezogen. Genauso Koaxialkabel für Satelliten-TV.
Das sollten eigtl. schon Häuser haben. Irgendwie muss ja auch das Telefonkabel oder der TV-Kabelanschluss durch. Also sind meist Rohre vorhanden. Wenn nicht, fänd ich das heutzutage schon ziemlich einschränkend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Klar, Kabelrohre konnte man schon vorher legen - nur eben keine Netzwerkkabel.

Das haben auch viele so gemacht. Leider nicht immer durchgängig/überall und schon gar nicht dokumentiert. Ich wohne hier in nem Haus das halb aus den 60ern und halb (Anbau) aus den 90ern ist. Manchmal liegtn Leerrohr, manchmal nicht (eingegipst), Pläne welches Kabel wo liegt gibts keine, der Erbauer des Hauses ist seit einigen Jahren tot (und er hätte wahrscheinlich auch nicht mehr gewusst wo er vor zig Jahren was verlegt hat) und die Vorbesitzerin hat sich darum nie Gedanken gemacht.
Ich hab jetzt noch Glück dass ich zumindest bis ins richtige Stockwerk komme mit nem Koaxkabel durchn Leerrohr - nur eben nicht weiter. Ich könnte jetzt von dem Zimmer aus anfangen wild rumzubohren (im alten Teil des Hauses, dicke Bruchsteinwände, kein Spaß) oder ich benutze halt WLAN.

So lange letzteres noch mit der Bandbreite schritthalten kann ists ok, ich fürchte aber das wird nicht ewig so sein. Wie beschrieben benutze ich deswegen kein Mainboard-WLAN weils einfach zu langsam ist. Mit so ziemlich der dicksten WLAN-Lösung (Netgear8500 und ASUS AC88U) schaffe ich es, die aktuell gebuchten 500 MBit stabil durch die Wohnung zu schieben. Ist sogar ein bissl mehr. Wenn ich das Gigabit buche (was hier geht wenn ich wollte) schafft WLAN das nicht mehr. Bei rund 700 ist Schluss. Vielleicht schafft der ax-Standard (WIFI6) mit 4x4MIMO das noch grade eben aber spätestens wenns über ein GBit hinausgeht ist Feierabend. Dann brauchts Kabel.

Glücklicherweise hab ich bis dahin noch viel Zeit - ich denke bis ich mehr als 1 GBit Bandbreite wirklich brauche wird noch viel Zeit vergehen. Das ist zumindest in Deutschland ja wirklich ein 1st World problem dass man 1 GBit Internet hat und es nicht vernünftig zum Endgerät bringen kann. Die meisten sind hierzulande ja froh wenn sie nur ein, zwei Prozent dieser Bandbreite überhaupt buchen können. :ka:
 
TE
PCGH_Torsten

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Aktuell wohne ich in einem Haus, dass alt genug ist um eine Luftschutztür im Keller zu haben. Eine nachträglich eingebaute. Und trotzdem führt ein Kabel vom Router zum PC. Wo Wille und Werkzeug ist, da ist auch ein Weg. Zumindest hinterher. :-)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Aktuell wohne ich in einem Haus, dass alt genug ist um eine Luftschutztür im Keller zu haben. Eine nachträglich eingebaute. Und trotzdem führt ein Kabel vom Router zum PC. Wo Wille und Werkzeug ist, da ist auch ein Weg. Zumindest hinterher. :-)
Ich hatte hier früher auch Kabel verlegt gehabt. Mit diesen kleinen Kabelschellen an der Wand befestigt.
Man kann es auch mit Kabelkanälen machen. Ist dann nur etwas aufwändiger.:)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Stimmt. Ich versuche nur es so lange aufzuschieben wie möglich mit ner fetten Hilti und nem Meter Bohrer dran hier das Staubarmageddon auszulösen. :D
Dann lieber WLAN-Ausrüstung für ~350€. Noch reichts ja.

Ich hatte hier früher auch Kabel verlegt gehabt. Mit diesen kleinen Kabelschellen an der Wand befestigt.
In Zimmern ist kein Problem. Da krieg ich alles verlegt und auch versteckt (gibt da sehr geile Fußleisten hinter die Kabel passen zum Beispiel). Nur die alten Wände sind übel^^

...übrigens so übel, dass ich den sehr schnellen WLAN-Empfang hier nur habe wenn meine Antenne und der Router so stehen dass sie quasi durch zwei Holztüren funken können. Wenn ich meinen Emfpänger 3 Meter rüberstelle und der Funk durch die alte fette Mauer muss wars das. Dann sinds "nur" noch 50 statt 500 MBit. :-D
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
WLAN ist das nicht diese Sache wo man die Kabel nicht sieht?
Ich hörte das ist so langsam, wenn eine Zimmerpflanze dazwischen steht sogar durch einen Weidezaun mehr Daten verschick werden können bzw vor dem erhalt der Daten der Berliner Flughafen fertig ist. Dazu mehr Downs als die Deutsche Bahn! Stimmt das?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
WLAN ist das nicht diese Sache wo man die Kabel nicht sieht?

7353-jpg.1036782

:schief:
 

Anhänge

  • 7353.jpg
    7353.jpg
    26,8 KB · Aufrufe: 670

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finde das WLAN echt sehr praktisch ist, wenn es optimal funktioniert.
Vor allem wenn man auch mobile Geräte nutzt.
Coole Erfindung!:cool:
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
bei online Games ist Wlan ein Nogo, auch wenn es sich sicher gebessert hat. Ansonsten wäre ich gegenüber Wlan nicht abgeneigt. Sofern das MB die 200 Mbit auch schafft.

Wlan ist prinzipell kein Nogo. Ich selbst häng an einem Repeater, der seine vollen 850Mbit (Brutto) zum Router bekommt. Die 250Mbit vom Internet kommen voll durch und Pingunterschied zum Kabel sind 1ms (also 1ms statt <1ms).
Ob das Onboard Wlans schaffen :ka:, liegt aber zu 99% an der Positionierung ggü dem AP.


Zur Frage:
Ich möchte kein Wlan Onboard (abseits von Notebooks), denn ich möchte es nicht zahlen!
 
Zuletzt bearbeitet:

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Ich brauche das nicht. Es liegt überall Patchkabel/Systemkabel.
WLAN ist hier oben sehr schlecht, ich brauche aber auch keinen AP, denn Ethernet ist besser.
 

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
[X] kein WLAN und das ist gut so ..... mein Androit hat WLAN und das ist so "stabil", dass ich froh bin am PC ein LAN zu haben ....
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
[X] hat mein Mainboard, ist mir aber egal

Ich nutze das Wlan Modul selten. Wenn ich es nutze sind die Antennen nicht dran, da die Datenrate ausreicht die Zeit zu überbrücken.
Die Fritzbox 6490 cabel schickt ca 350Mbit in mein Arbeitszimmer, von daher ist das ok. Allerdings hätte ich eigentlich gerne die Ausrüstung von Incedible Alk um überall 450Mbit zu haben aber das bekomme ich nicht durch. Außerdem haben wir im Haus nur uraltes Kabel liegen, wodurch die 450Mbit wahrscheinlich gar nicht beim Access Point ankommen würden.
 
B

Bongripper666

Guest
Onboard WLAN wäre zumindest kein Kaufargument für mich, wäre aber ein nettes Zusatzfeature für Notfälle.
 

Jläbbischer

Komplett-PC-Käufer(in)
Da bei mir der WLAN-Router eine Etage tiefer steht und verlegung von Kabeln nicht geht, muss ich eh WLAN nutzen. Mit einer entsprechend Leistungsfähigen Onboardlösung wäre ein USB-Port mehr verfügbar.
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Nutze W-LAN nur beim Handy und Tablet.
PC, Xbox One X, PS 4 Pro, TV, Apple TV 4K, Amazon Fire TV 4K sind alle schön mit Kabel am Router (mit Switch ja kein Problem).
 

nexx

PC-Selbstbauer(in)
...hat mein Mainboard und ich nutze es

...aus einem ganz simplen Grund: Die Dose ist im Wohnzimmer in (!) einem Einbauschrank, Router steht auch dort. Unsere Arbeitszimmer sind am anderen Ende der Wohnung. Ich müsste die Patchkabel über Putz über 25m verlegen, das geht optisch mal überhaupt nicht. Außerdem zocke ich kaum online. Noch dazu kommen selten die 120 Mbit/s aus der Leitung... Wenn leitungsseitig aber alles passt, kommen ohne Probleme 90-100 Mbit/s an unseren Rechnern an.
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
WLAN nutze ich nur mit dem Smartphone.

TV und PC hängen direkt am Router. Meine Kabeldose sitzt aber auch direkt unter dem Schreibtisch.
 

Ahab

Volt-Modder(in)
Hat mein Mainboard, ist mir aber egal. Es ist sicher ein netter Fallback für Wifi Tethering wenn das Internet mal ausfällt, in so einem Fall sitze ich dann aber eher am Notebook als am PC.
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
Habs nicht, und brauchs nicht.

Hab vor Jahren als ich meine Wohnug renoviert habe überall Patchkabel verlegt und bin somit nirgends (Handy außen vor) auf Wlan angewiesen. PCs, TV, Konsole hängen alle per LAN am Router.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
... hat mein Mainboard und ich nutze es.

Es war allerdings weder ein Kaufkriterium noch würde es mich stören, wenn es nicht onboard wäre. Aber wenn's schon mal da ist, nutze ich es auch, sofern Leistung und Stabilität stimmen.
 
Oben Unten