• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Notebook für Digitales Deejaying, Musik produzieren und hin und wieder zocken.

just_me

Kabelverknoter(in)
Notebook für Digitales Deejaying, Musik produzieren und hin und wieder zocken.

Bin auf der Suche nach einem geeigneten Notebook zum auflegen mit Traktor und zum Produzieren mit Fruity Loops. Hin und wieder damit spielen und Multimedia Anwendungen nutzen würde ich auch. Hab hier mal ein paar Geräte rausgesucht aber kann mich zwischen diesen nicht richtig entscheiden. Falls ihr mir noch ein anderes Notebook empfehlen könnt wäre ich euch auch sehr dankbar. Mein Budget liegt zwischen 700 und 800 wobei 800 schon die Schmerzgrenze ist. Wenn ihr noch Infos braucht um mir bei der Kaufentscheidung zu helfen einfach fragen.

Acer Aspire 5755G-2674G50Mnks schwarz
ASUS X53SV-SO961V braun
Lenovo IdeaPad Z570, Core i7-2630QM 2.00GHz, 6144MB, 750GB
Lenovo IdeaPad Z570, Core i7-2670QM 2.20GHz, 4096MB, 750GB
Samsung RC530, Core i7-2630QM 2.00GHz, 4096MB, 640GB

MfG Daniel
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Notebook für Digitales Deejaying, Musik produzieren und hin und wieder zocken.

Die sind alle in etwa gleichgut, wobei ich nicht weiß, ob ein Quadcore bei FLoops und Traktor irgendwas bringt oder eher ein dafür höher getakteter Dualcore besser ist. Ein separates Audiounterface wirst Du ja sowieso nehmen, oder?

Speziell für AUdio-Sachen ist ganz allgemein kein Notebook besonders gut oder schlecht geeignet. Da kommt es dann eher drauf an, ob DU besondere Wünsche hast, die nichts speziell mit der Musik zu tun haben. Die Modelle oben haben halt alle auch eine Graka, mit der fast alle Spiele zumindest auf niedrigen Details noch laufen. Würde man auf Gaming komplett verzichten, könnte man halt evlt was "robusteres" zu dem Preis bekommen.
 
TE
J

just_me

Kabelverknoter(in)
AW: Notebook für Digitales Deejaying, Musik produzieren und hin und wieder zocken.

Die sind alle in etwa gleichgut, wobei ich nicht weiß, ob ein Quadcore bei FLoops und Traktor irgendwas bringt oder eher ein dafür höher getakteter Dualcore besser ist. Ein separates Audiounterface wirst Du ja sowieso nehmen, oder?

Ja Natürlich hab ein Traktor Kontrol s2
Ich würde das Notebook halt auch gerne so verwenden und nicht nur für Musik, aber angenommen ich würde es jetzt rein zum Produzieren und auflegen verwenden was würdest du mir da empfehlen?
Ist fürs Produzieren bzw auflegen nicht auch der Arbeitsspeicher von hoher Bedeutung?
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Notebook für Digitales Deejaying, Musik produzieren und hin und wieder zocken.

Wegen RAM brauchst Du nicht den Kauf zu entscheiden, denn 4GB mehr oder weniger machen keine 20€ aus, könnte man zur Not auch selber aufrüsten - nur wenn ansonsten alles identisch ist und das RAM dann auch nicht viel Aufpreis kostet, kann man direkt eines mit zB 8GB nehmen.

RAM kann ein Vorteil sein, aber ehrlich gesagt: mehr als 4GB braucht man ganz sicher nicht. Wenn ich Cubase mit allem drum und dran nutze inkl FruityLoops als VSTi und 8 weiteren VSTi, unter FRuityLoop mehrere Samples laufen hab => INSGESAMT ist mein RAM dann inklusive Windows und Internet Explorer usw. mit unter 2,5GB ausgelastet. Und auch wenn ein komplettes Musikfile in WAV im RAM liegt: 74 Min Musik in WAV, also eine komplett CD in CD-Qualität unkomprimiert, sind ca 700MB. Auch das macht viel RAM also nicht nötig.


Ansonsten ist es halt nur so, dass Du eben VIELLEICHT bei nem Notebook, das zu dem Preis auch SPielepower bietet, etwas mehr aufpassen musst im Alltag, weil es vielleicht nicht ganz so robust ist - es kann aber auch sein, dass lediglich das Display und die Tastatur usw. bei "Businessmodellen" einfach nur wertiger wirken, es aber was die Haltbarkeit angeht keine Rolle spielt. Mir persönlich ist Samsung da an sich als recht gut aufgefallen, daher würd ICH in dem Fall zum Samsung tendieren, außer Du weißt jetzt definitiv, dass ein Quadcore bei deiner Software Vorteile bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

just_me

Kabelverknoter(in)
AW: Notebook für Digitales Deejaying, Musik produzieren und hin und wieder zocken.

Werd mich noch ein bisschen umschauen aber das hat mit schon mal weitergeholfen. Danke:daumen:
 
Oben Unten