Suche ein neues Notebook für die Uni und zum testen

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Ich finde, dass das XPS 15 fast alle Kriterien erfüllt.
Wenn das Kriterium "Preis" so frei ausgelegt wird, dann ja. Es sind immerhin 200-300€ über dem von Dir genannten Limit, plus die Kosten für all die anscheinend nötigen Adapterkabel.

@fotoman
Eine Linux vm sollte auch mit 4GB Ram laufen. Bzw. man kann den Ram ja auch aufrüsten.
Meine Win 2003 Domäne läuft mit 384 MB Ram. Ist halt immer die Frage, was die VM machen soll. Aufrüsten bedeutet wieder Kosten, bei >=200€ über Limit muss das Geld irgendwo her kommen.

Interessant. Wenn man die CPU mit dem Intel Extreme Tuning Programm auf 25 W abgeriegelt, bleibt die Temperatur unter Last bei unter 50°C und Swtor läuft trotzdem noch ganz in Ordnung bei CPU Taktraten unter 3,1ghz.
Klar, wenn ich meinen i9-9900k auf 50W (also ebenfalls auf ca. 55% der von Intel angegenen TDP) kastriere, bleibt der auch bei 35°C Zimmertemperatur kalt. Nur zeigt er mir dann auch bei angeforderter Rechenleistung die kalte Schulter.
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Ja das Budget ergab sich erst nach der Beobachtung im Laden.

Die VM soll nur die Grundlagen eines Workflows abdecken. Libre Office, Videos schauen, recherchieren usw.

Wenn ich die CPU Package Power nicht begrenze, boostet die Cpu auf über 4,1ghz auf allen Kernen, wird dabei extrem heiß und hat als Kurzzeitpowerlimit 90 Watt eingestellt (für den Turbo). Die generelle Wattbegrenzung liegt bei 56 Watt, was für die Kühlung auch schon zu viel ist.
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Für Spiele ist das Xps 15 eher nicht geeignet. Ein halbstündiger Test in Mad max mit den Presets Hoch, Sehr Hoch und dem benutzerdefiniertem Max Preset ergaben eine durchschnittliche Cpu Package Power von 38 Watt mit Peaks auf 57 Watt. Die CPU Temp lag teilweise bei 100°C trotz höchster Lüfterdrehzahl und offenem Fenster. Wahrscheinlich muss man das Notebook erhöht stellen, mit einem Spalt für die Lüfter. Eigentlich sollte man für den Preis eine niedrigere Temperatur oder zumindest vernünftige TDP Einstellungen erwarten können. Eine Abrieglung der CPU auf 20 Watt löst das Temeraturproblem eher nicht.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Für Spiele ist das Xps 15 eher nicht geeignet.
Das darf man hier bloss nicht zu laut sagen. Der XPS 15 enthält doch eine schnelle CPU und eine recht gute GPU. Also muss er sich per Definition auch dafür sehr gut eignen. So wurde es mir hier jedenfalss noch vor ein paar Wochen vorgehalten.

Es dürfte auch einen physikalischen Grund haben, warum Geräte von Schenker oder MSI, die als Gaming Laptop mit vergleichbarer Ausstattung wie der Dell XPS15 beworben werden, nicht nur 1/2 KG mehr wiegen sondern auch erheblich dicker sind.

Die CPU Temp lag teilweise bei 100°C trotz höchster Lüfterdrehzahl und offenem Fenster.
Also genau das, was Intel als max. zulässig spezifiziert.

Wahrscheinlich muss man das Notebook erhöht stellen, mit einem Spalt für die Lüfter.
Physik lässt sich nunmal nicht aushebeln. Wenn Du dem Gerät kaum Kühlmöglichkeiten gibst, dann kann es auch nicht kühlen. Machst Du die Luftöffnungen bei Deine AMD alle dicht, dann wird er auch heiß.

Es ist halt wieder mal die Frage, was die Kunden wollen. Der eine erwartet, dass er trotz minimalst möglicher Gehäusegröße die max. Leistung der CPU erreichen kann und ist zur passenden Kühlung bereit, wenn dies über sehr lange Zeit benötigt wird. Der andere erwartet, dass das Gerät grundsätzlich kalt und leise bleibt. Allen gemein scheint nur zu sein, dass sie ein dünnes und leichtes Gerät mit max. Rechenleistung haben wollen.

Eigentlich sollte man für den Preis eine niedrigere Temperatur oder zumindest vernünftige TDP Einstellungen erwarten können. Eine Abrieglung der CPU auf 20 Watt löst das Temeraturproblem eher nicht.
Wenn schon die Abregelung auf 20W nichts bringt, würde auch die von Intel spezifizierten max. 45W nichts bringen. Damit ist das Gerät für Deine Umgebungsbedingungen und Anwendungen wohl eher suboptimal.
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Hm jetzt habe ich schon Bücher unter die Ecken gelegt und die TDP auf 45 Watt beschränkt und trotzdem geht der Laptop aufgrund von Überhitzung aus. Das sollte ja eigentlich nicht passieren.

Dann probiere ich das jetzt mal mit 25 Watt. Bringt es etwas den ICC Wert zu reduzieren?


Achso...Die Watt Angabe die man verändern kann bezieht sich auf den Boost. Dann reduziere ich diesen auf 25 Watt.

Scheinbar hat der Lüfter jetzt einen Lagerschaden, da sich das Lüftergeräusch merklich verändert hat.

Mit 25 Watt geht der Laptop auch nach einiger Zeit aus....Vielleicht liegts auch daran, dass ich das Netzkabel nicht angeschlossen habe. Unter einem 1400€ Laptop habe ich mir eigentlich ein solides Gerät mit ausreichender Kühlung vorgestellt und nicht eins, das nach ein paar Minuten Mad Max aus geht.


Laut diversen Google Einträgen muss man die Cpu ordentlich Untervolten, damit die Temperatur verbessert wird.

Im Dell Power Manager ist das leider nicht mehr möglich, daher habe ich in diesem Tool die Option "Kühlen" angehakt. Das Intel Extreme Tuning Tool habe ich deinstalliert, allerdings hat das auch nichts gebracht. Vielleicht sollte ich dieses wieder installieren und es mal mit dem Untervolten probieren.

Erstmal Update ich das System mit den Dell Treibern.


So: Spannung auf -0.140 gesetzt und schon sinds nur noch 96°C und weniger (bei bis zu 47 Watt). Jetzt probiere ich mal star wars bf 2017 mit 20 Watt Turbo TDP Limit.

Jetzt stört nur noch das Lagergeräusch des Lüfters. Müsste ich morgen mal im Cyber... Store nachfragen ob das ein Garantiefall ist.

Mit den Werten geht der Laptop zumindest in Star wars bf 2017 nicht aus. Grade ein bisschen Netflix geschaut und danach gespielt. Framerate technisch war das ganze eher nicht so toll aber wenigstens ist das System nicht abgestürzt.


Das konstante Sirren des Lüfters geht mi auf de Nerven....Lagerschaden nach 4 Tagen...Das so etwas bei einem so teuren Gerät vorkommt....
So das Sirren konnte ich durch ein paar Eisntellungen in der Software beheben. Jetz hört man den Lüfter dauerhaft. Scheint allerdings bei vielen Laptops normal zu sein. Ohne Intel xtu geht der Laptop jedenfalls nach einem Bios Update nicht mehr so schnell aus. 70 Watt Peaks gibts aber laut hwinfo immer noch.
 

Anhänge

  • 20 watt.jpg
    20 watt.jpg
    293,5 KB · Aufrufe: 56
Zuletzt bearbeitet:

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Kann auch bei einem 5000€-Gerät vorkommen. Normalerweise sollte ein Austausch kein Problem sein.

Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 

Bauschaum7

Gesperrt
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Glaub Laptos sind eher was zum Arbeiten .... Office , Fotobearbeitung ,traden etc . Zum Spielen eher nix

vorallem saugt der ja den ganzen Staub ein und ruckzuck sind die Lüfter voll bzw die Kühllamellen zu .

Glaub zum arbeiten in der Uni reicht auch ein 500€ Laptop
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Glaub Laptos sind eher was zum Arbeiten .... Office , Fotobearbeitung ,traden etc . Zum Spielen eher nix

vorallem saugt der ja den ganzen Staub ein und ruckzuck sind die Lüfter voll bzw die Kühllamellen zu .

Glaub zum arbeiten in der Uni reicht auch ein 500€ Laptop
Glauben heißt nichts wissen.

Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Es gibt auch Leute,die mit einem 500€ Gerät von HP mit r5 2500u, 8GB Ram, günstiger Verarbeitung und günstiger 256GB SSD auskommen. Bzw. dieses sogar nach einem Gehäuseschaden weiterbenutzen. Kommt immer auf die eigenen Ansprüche an...Für mich wäre das TN Panel mit 0 Blickwinkelstabilität allerdings nichts, weshalb es ein Gerät mit vernünftigen Display wurde.
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Dell hat das Lüfterproblem mittlerweile durch ein Update über das auf der Dell Seite verfügbare Update Programm behoben. Der Lüfter läuft jetzt konstant mit geringer Drehzahl und ist bei geringer Umgebungslautstärke leise aber hörbar.
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Hm. Mal schauen ob Chkdsk die Fehler reparieren kann.

Leider nicht. Die Fehlermeldung bleibt nach eine chkdsk C: /f /r Durchlauf dieselbe.


https://support.microsoft.com/de-de...er-tool-to-repair-missing-or-corrupted-system

Hmmm... Das ist aber seltsam. Auf dem System ist doch fast nichts installiert. Die Dell Software habe ich wieder runtergeworfen.

Laut der Logdatei sind das alles Windows Defender und Windows Powershell Fehler.

Problem besteht nach dem Zurücksetzen des Systems weiterhin. Ich starte jetzt die Neuinstallation.

Nach der Neuinstallation scheint das Problem behoben zu sein. Zumindest zeigte der erste sfc /scannow run keinen Fehler an.



Update 12:37:
Der Fehler tritt doch wieder auf.
Windows Updates, Firefox Beta, VLC und den MPC-HC installiert. Als das System frisch war ist der Fehler noch nicht aufgetreten.

In der Log Datei sieht das ganze teilweise so aus:
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000014b [SR] Cannot repair member file [l:27]'MSFT_MpComputerStatus.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000014d [SR] Cannot repair member file [l:19]'MSFT_MpThreat.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000014f [SR] Cannot repair member file [l:26]'MSFT_MpThreatCatalog.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000151 [SR] Cannot repair member file [l:28]'MSFT_MpThreatDetection.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000153 [SR] Cannot repair member file [l:23]'MSFT_MpPreference.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000155 [SR] Cannot repair member file [l:17]'MSFT_MpScan.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000157 [SR] Cannot repair member file [l:20]'MSFT_MpWDOScan.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000159 [SR] Cannot repair member file [l:22]'MSFT_MpSignature.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000015b [SR] Cannot repair member file [l:13]'Defender.psd1' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000015d [SR] Cannot repair member file [l:27]'MSFT_MpComputerStatus.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000015e [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000160 [SR] Cannot repair member file [l:19]'MSFT_MpThreat.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000161 [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000163 [SR] Cannot repair member file [l:26]'MSFT_MpThreatCatalog.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000164 [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000166 [SR] Cannot repair member file [l:28]'MSFT_MpThreatDetection.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000167 [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000169 [SR] Cannot repair member file [l:23]'MSFT_MpPreference.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000016a [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000016c [SR] Cannot repair member file [l:17]'MSFT_MpScan.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000016d [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000016f [SR] Cannot repair member file [l:20]'MSFT_MpWDOScan.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000170 [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000172 [SR] Cannot repair member file [l:22]'MSFT_MpSignature.cdxml' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000173 [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000175 [SR] Cannot repair member file [l:13]'Defender.psd1' of Windows-Defender-Management-Powershell, version 10.0.18362.1, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000176 [SR] This component was referenced by [l:122]'Windows-Defender-Management-Powershell-Group-Package~31bf3856ad364e35~amd64~~10.0.18362.1.19d7e6e595ade1abc2bd0ca651b4908a'
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000179 [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\MSFT_MpComputerStatus.cdxml; source file in store is also corrupted
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000017c [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\MSFT_MpThreat.cdxml; source file in store is also corrupted
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000017f [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\MSFT_MpThreatCatalog.cdxml; source file in store is also corrupted
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000182 [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\MSFT_MpThreatDetection.cdxml; source file in store is also corrupted
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000185 [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\MSFT_MpPreference.cdxml; source file in store is also corrupted
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000188 [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\MSFT_MpScan.cdxml; source file in store is also corrupted
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000018b [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\MSFT_MpWDOScan.cdxml; source file in store is also corrupted
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 0000018e [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\MSFT_MpSignature.cdxml; source file in store is also corrupted
2019-09-11 12:37:00, Info CSI 00000191 [SR] Could not reproject corrupted file \??\C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender\\Defender.psd1; source file in store is also corrupted

Hm. Nach ein paar weiteren scannow Durchläufen und einer Reparatur durch DISM (DISM hat die fehlerhaften Dateien durch funktionierende Versionen vom Boot Stick ausgetauscht) taucht der Fehler erstmal nicht mehr auf. Werde das mal weiterhin beobachten.

Am Desktop PC taucht derselbe Fehler auf...
Eine Kombination von einem Boot Stick, DISM und sfc /scannow löste das Problem auch am Desktop PC.
 

Anhänge

  • 20190910_191622.jpg
    20190910_191622.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 72
  • scannow Fehler.jpg
    scannow Fehler.jpg
    80,1 KB · Aufrufe: 56
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Heute hing das XPS 15 am Sony KD 65X8505C (4K@60hz@8Bit@YCbCr 4:2:0). Nach ein paar Umstellungen am Bild, sah das Ergebnis einfach super aus. Office Arbeiten und Youtube sind mit der Konfiguration super. Die Leistung des 6 Kerners reicht zwar nicht um 8k Videos flüssig abzuspielen aber 4k60fps HDR ist kein Problem. Wenn man das Laptop etwas erhöht stellt, kann man auch das Kühlungsproblem umgehen.
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni, zum Testen und für die Technische Schule

Nochmal ein paar Infos zur Batterie und zu den Temperaturen:

Heute sank der Ladezustand innerhalb von anderthalb Stunden um 30%, obwohl ich nur eine Powerpoint erstellt habe und ein paar Themen recherchiert habe.

Die Temperaturen sind immer noch viel zu hoch, sodass es erforderlich ist auf Tool wie Throttlestop zurückzugreifen um die Temperaturen und Spannungen auf einem normalen Niveau zu halten.
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni und zum testen

Update:

Nachdem ich alle Sicherheitsfunktionen im Bios deaktiviert und ein Administrator Passwort gesetzt habe hat mich Bitlocker quasi ausgesperrt. Jetzt brauche ich den Bitlocker Wiederherstellungsschlüssel...Von mir gibts keine Empfehlung mehr für Dell xps Laptops.

Ins Bios kommt man nun auch nicht mehr.

Über das Boot Menü ging jetzt wieder ins Bios...Also einmal die Bios Defaults geladen und jetzt geht's bootet der Rechner wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni und zum testen

Da darf ich jetzt mal spekulieren, dass Du im UEFI TPM deaktiviert hast, was zumimndest hiernach möglich sein könnte
Access Denied

Tja (wie auch schon auf der DELL Seite steht):
BitLocker-Gegenmassnahmen (Windows 10) | Microsoft Docs

Und da Du nicht beim Booten ins BIOS kommst, wirst Du wohl der Quickboot (oder wie der bei Dell auchb immer heißen mag) im UEFI aktiviert oder die Wartezeit auf 0 Sekunden gestellt haben. Vorher hast Du vermutlich das UEFI immer nur per Windiows aufgerufen. Aber hauptsache, der Laptop bootet in der kürzest möglichen Zeit.

Bei allem, was Du vorher geschrieben hast, hätte ich Dir ja noch zugestimmt. Obwohl sich das für mich teilweise nach einem fehlerhaften Gerät oder fehlerhafter Installation angehört hat.

Wenn Du jetzt aber an allem Unmöglichen gleichzeitig im BIOS herum spielst ohne wenigstens sicher zu sein, dass Du dann ohne OS noch ins BIOS kommst, hört mein Verständnis auf. Das hat weder etwas mit Dell noch mit MS zu tun.

Im Zweifel halt ein Windows-Installationsmedium erstellen, davon booten (falls wenigstens USB-Boot nicht auch noch deaktiviert wurde) und dann darüber zurück ins BIOS. Ob das funktioniert habe ich noch nie getestet, da mein erster Schritt immer ist, beim PC/Laptop/Tablet das BIOS auch ohne OS erreichen zu können. Selbst mein Surface Pro 2 konnte ich so konfigurieren, nachdem ich damals das UEFI über Win 8.1 aufgerufen hatte.

Ach so, falls ich falsch liege und Du bis zur Passworteingabe vom BIOS kommst: die Tastatur mag durchaus auf Englisch und mit unerwartet aktivierten Sondertesten (inkl. Numlock) stehen.
 
TE
TE
L

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche ein neues Notebook für die Uni und zum testen

Es geht ja wieder alles. Ich kann den Laptop auch wieder ganz normal hochfahren. Allerdings bringe ich den Laptop morgen zurück und hoffe mal, dass ich den Kaufpreis erstattet bekomme. Solch schlechte Akkulaufzeiten und solch eine schlechte Kühlung würde man höchstens von einem 200€ Gerät erwarten.

Daten gesichert, Alle Programme einzeln deinstalliert, nvme mit h2testw mehrmals überschrieben bzw. Prüfen + Schreiben mehrmals laufen lassen (leider geht das nur für 98% der Platte aber das sollte so auch gehen). Danach habe ich einen neuen Benutzer erstellt, den alten gelöscht und die Datenträgerbereinigung mit allen Punkten laufen lassen. Danach habe ich Windows neu installiert, die nvme mehrmals gelöscht und danach das Bios auf die Factory Settings zurückgesetzt. Danach habe ich 2 mal wipe in Next Boot eingestellt und danach den Laptop, während Cortana bei der Windows Installation das erste mal spricht, ausgeschaltet.

Xps abgegeben und direkt ein pro book und ein e595 zur Ansicht bestellt.

Lenovo ThinkPad E595 20NF001HGE 744,28
HP ProBook 440 G6 5TL18ES#ABD 629,00

Grade mal live angeschaut. Die Verarbeitung ist bei beiden Geräten super, wobei das Lenovo nochmal ein bisschen stabiler ist.

Anschalten durfte ich die Geräte leider nicht aber das ist verständlich.

Das e 595 hat schmalere Displayränder und ein stabileres Design und eine bessere Displayhalterung. So stabil wie das Dell sind diese nicht, dafür kommt das e595 aber nah an die Stabilitätsstufe des xps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten