• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues mittelteures Mikrofon gesucht :)

fragenbold

PC-Selbstbauer(in)
Hallo :)
Da ich im Forum keinen vergleichbaren Thread gefunden habe, eröffne ich einfach mal einen neuen.
Ich suche ein neues Mikrofon für Sprachaufnahmen in einem Preisbereich von bis zu 120€.
Damit inbegriffen sollte jedes anfallende Zubehör sein.(Ich möchte es auf einem Stativ auf dem Tisch positionieren)

Meine derzeitige Soundkarte ist die Xonar D1, einen Wechsel schließe ich vorher schonmal aus ;)

Ich hoffe ich habe alle nötigen Informationen gegeben und bedanke mich vorher schonmal für Empfehlungen :)

Gruß fragenbold
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Deine Xonar ist für "gute" Mics AFAIK an sich nicht geeignet, denn diese Mics haben idR XLR als Stecker und brauchen +48V Phantomspeisung, was man lieber per geeigneter "Musikersoundkarte" macht oder mit nem eigenen separaten Mic-Vorverstärker, was aber bei Deinem Budget dann auch zweifelhaft ist. Ich würde daher ein für den Preis gutes USB-Mic nehmen.

gut passen würde dann das hier Blue Yeti vlt reicht Dir aber auch das hier völlig aus the t.bone SC 440 USB und dazu dann ne Tischhalterung. Oder das hier Samson G-Track USB Mikrofon gibt es auch Preisgleich mit Kopfhörer dabei Samson G-Track Headphone Bundle

und an sich wäre auch ein Pop-Schutz gut the t.bone MS-180 Popkiller damit Du nicht bei harten Lauten, vor allem "P", das Mic übersteuerst, denn bei nem "P" schickst du relativ gesehen einen besonders starken Luftstrom zum Mic.
 
TE
fragenbold

fragenbold

PC-Selbstbauer(in)
Danke :)

Was mich bei dem Blue Yeti und dem G-Track verunsichert, ist die Tatsache, dass sie keine Spinne haben. Nehmen sie dadurch Tippgeräusche stärker auf?
Außerdem würde mich interessieren, welches Mikrofon auch mit starken Ventilatorrauschen zurechtkommt. Meine Zotac ist ja nicht gerade die Leiseste :ugly:
Und zu guter letzt die Frage, was ihr vom Pronomic USB M910 haltet.

Bin auf dem Gebiet leider recht unerfahren, deswegen nochmal danke für eure Hilfe :)

Gruß fragenbold
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Also, ich glaube nicht, dass Du auf Hobby-Niveau sogar eine Spinne brauchst. Die Spinne soll Töne verhindern, die vor allem durch Vibrationen zustandekommen und an sich vom Mic normalerweise nicht aufgenommen werden, weil sie z.b. zu weit weg sind oder an sich gar keine hörbaren Geräusche machen - z.B. wenn der Sänger beim Singen "rumtanzen" würde oder mit dem Fuß im Rhythmus auf den Boden wippt direkt vor dem Mic-Ständer. In Deinem Fall wäre denkbar, dass der Schreibtisch Schall weiterleitet. Das ist dann aber echt für sehr filigrane und absolut perfekte Aufnahmen "wichtig" - live benutzen Bands ja auch so gut wie nie Spinnen. Wenn Du jetzt z.B. die Maustaste drückst, wird 1000x eher der sowieso hörbare Sound des Klicks aufgenommen, als dass Du auch nur einen Hauch der dadurch erzeugten Vibration hörst.

FALLS (!) diese Vibrationen doch bei Dir übers Mic merkbar sein sollten, dann reicht IMO etwas Schaumstoff zur Dämpfung schon völlig aus.

Wegen der Lüftung: diese Mics sind idR meiner Erfahrung nach nur auf sehr nahe Distanz empfindlich, evlt. musst Du sogar näher ran, als Du denkst, um Dich überhaupt aufzunehmen :D Mag sein, dass man den PC hört, wenn grad sonst gar nix anderes zu hören ist. Aber ansonsten? Dreh den PC halt ein wenig weg, so dass der Schall woanders hingeht, oder bau ne Art "Schutz" mit Pappe, so dass quasi in Richtung PC keine "Sichtverbindung" zum Mic ist, und auch zur Tastatur/Maus. Oder kauf ne neue Karte, die auch bei Last recht leise ist :D ;) Zudem spielt die "Charakteristik" (zB Niere, Acht...) des Mics auch eine Rolle - ich weiß leider nicht, welche Bauart nun was genau kann, aber die eine Bauart nimmt eher den Sound nur vor dem Mic auf, die andere "kugelartig" alles, die nächste eher das links und rechts vom Mic usw. - aber ich sag mal so: wenn der PC bei einem der genannten Mics deutlich hörbar ist, dann wird es auch bei anderen sein ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
fragenbold

fragenbold

PC-Selbstbauer(in)
Eine neue Grafikkarte werde ich mir vorerst nicht zulegen ;)
Dafür aber das Pronomic USB M910 im Bundle. Außer natürlich ihr seht etwas, was gänzlich dagegen spricht. Ich finde die Aufnahmequalität in Testaufnahmen auf YT ganz ordentlich, vllt ist das ja eine ernsthafte Alternative zu den Aufgezählten.
Mal sehen, wie sich das bei meinem Lüfter schlägt.

Gruß fragenbold
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
Ich denke nicht das sich die Mics in dem Preisbereich groß unterscheiden.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
jo, da machst du nix falsch. Das Yeti für 30€ Aufpreis trotz fehlendem Zubehör klingt zwar vermutlich noch mal besser, aber der Unterschied wird für YouTube sicher nicht auffallend sein.
 
Oben Unten