Ton-Aussetzer mit Audiointerface

Schmax92

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

vorab schonmal vielen Dank für eure Hilfe!
Ich bin langsam wirklich am verzweifeln - ich habe nun seit Monaten große Probleme mit meinem Ton.

Hier meine Problem-Schilderung:

Vor einigen Monaten entschloss ich mich dazu, mein GOXRL zu verkaufen und mir ein Audiointerface zuzulegen. Das GOXLR hatte immer wieder Probleme mit den vielen Kanälen und ich war es leid, ständig wieder die Kanäle neu in Windows zu verteilen oder das Gerät neu aufzusetzen, weil es sich mal wieder aufgehängt hat.

Nach etwas Recherche entschied ich mich für ein Focusrite. Nach der Einrichtung funktionierte alles ein paar Tage lang super, bis das Problem begann. Ich hatte nun immer wieder Aussetzer im Ton. Das Focusrite ging dabei auch kurz aus und direkt wieder an (die LED'S gingen ganz kurz aus - als hätte man kurz den Stecker gezogen). Nach ein paar Sekunden hörte ich dann auch wieder den Ton. Damit man mich wieder in Discord hören konnte, musste ich oft die Software neu starten oder auch mal den ganzen PC. Ich habe dann verschiedene USB Kabel getestet, sowie auch alle Anschlüsse am PC. Das Problem blieb leider bestehen. Mein Verdacht ging also schnell auf die Hardware selbst und ich schickte das Gerät zurück.

Insgesamt testete ich dann folgende Geräte:
- Focusrite Scarlet Solo 4. Gen
- Focusrite Scarlet Solo 3. Gen
- Focusrite Scarlet 8i6 3. Gen

Leider hatte ich mit allen Geräten das gleiche Problem. Es gab Tage, da trat der Fehler garnicht auf (leider sehr selten). An anderen Tagen fünf Aussetzer in 10 Minuten. Entspanntes Spielen mit Freunden also unmöglich.

Vor ca. einer Woche bestellte ich mir das Universal Audio VOLT 1 um einen anderen Hersteller zu testen. Drei Tage lang lief alles perfekt (ca. 15 Stunden Nutzungsdauer) und gestern Abend ging es auch mit diesem Audionterface wieder los. Ca. 10 Aussetzer in 3 Stunden. Jedes Mal ging das Gerät augenscheinlich ganz kurz aus und sofort wieder an. Nach wenigen Sekunden hatte ich wieder Ton und wurde auch wieder gehört.

Ich weiß nun nicht mehr, was ich noch tun soll. Ich habe langsam die Vermutung, dass es nicht an den Audio-Interfaces liegt, sondern einen anderen Grund hat. Leider habe ich keine Idee, wie ich hier ansetzen kann.

Könnte es vielleicht irgendwie sein, dass die Hardware des PC's zu ausgelastet ist und dadurch das Interface nicht genug Strom oder keine Rechenleistung mehr bekommt?

Hier grob mein System:

AMD RYZEN 5800X3D
NVIDIA RTX 4090 von Gigabyte
MSI MPG A1000G ATX PC Netzteil 1.000 Watt
64GB RAM (4x 16GB DDR-4 3600 Corsair Vengeance)
Mainboard ASUS ROG STRIX X570-F GAMING

Am Interface ist im Wechsel ein Beyerdynamic DT 990 Pro 250 OHM Kopfhöhrer und TRUTHHEAR X CRINICLE ZERO in Ears (je nach Laune) angeschlossen.
Außerdem ein Shure SM7B Mikrofon mit Triton FetHead.

Wenn ihr noch weitere Informationen benötigt, gebt gerne bescheid.

Ich bin euch für Lösungsvorschläge unglaublich dankbar - Google hilft mir leider nicht weiter.

Vielen Dank!

Max
 
Scheint tatsächlich an der USB-Verbindung zu liegen. Was genau, lässt sich schwer abschätzen. Versuche, andere USB-Anschlüsse und den Chipsatz Treiber neu zu installieren. Denn die USB-Anschlüsse laufen über den Chipsatz.

Meine Beyerdynamic Kopfhörer (DT 700 Pro X) und Mikrofon habe ich über einen Creativ Soundblaster X4 am Laufen und bin damit recht zufrieden. Aussetzer oder sonstige Probleme habe ich mit dieser externen Soundkarte nicht.

Auslastung müsstest du live mit verfolgen, denn möglicherweise wird dein System auch zu stark ausgelastet.
Schau dir auch die Temperaturen hierbei mit an, denn der Prozessor könnte mit Erreichen einer bestimmten Temperatur auch an Leistung heruntersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Einfach mal eine Xonar um 30€ verwenden ist wohl zuviel verlangt.

30€ scheint für eine Soundkarte wohl wirklich zuviel zu sein, bei einer RTX 4090 um 2000$,
dann musst halt weiter mit den Problemen der Onboard klar kommen.
 
dann musst halt weiter mit den Problemen der Onboard klar kommen.
Wie kommst du auf Onboard?

Das sind externe Verstärker (Soundkarten):
Insgesamt testete ich dann folgende Geräte:
- Focusrite Scarlet Solo 4. Gen
- Focusrite Scarlet Solo 3. Gen
- Focusrite Scarlet 8i6 3. Gen

Das Focusrite Scarlett Solo was er bereits da hatte, hat ja nichts mit Onboard was zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vor ca. einer Woche bestellte ich mir das Universal Audio VOLT 1 um einen anderen Hersteller zu testen.
Das ist wirklich merkwürdig. Ich nutze auch ein UA Volt, allerdings das 276, auch mit Beyerdynamic (770 pro 250 Ohm) und dem Shure SM7B. Gar keine Probleme, noch nie. Auch ganz normal über USB angeschlossen.
Ich würde auch einfach mal einen anderen USB Port testen. Nutzt du das originale USB Kabel oder ein anderes? Treiber gehe ich mal von aus sind alle installiert?
Gibts im Ereignismanager irgendwelche Hinweise auf Hardwareprobleme? Dein 1000W PSU sollte ja genug Saft haben. Ich betreibe meinen 5800X3d mit ner 4090 durch nen 850W PSU.
Und sonst gar keine Probleme? Alles andere läuft total rund und nichts verdächtig?

PS: Wo treten die Audioaussetzer denn auf? Teamspeak, Discord? Oder auch in Spielen selbst? Auch beim Musikhören/Surfen bspw. Youtube oder Spotify? Sonst könnte es ggf. noch ein Softwareproblem sein, wenn bspw. immer nur Programm X diese Aussetzer hat.
 
Moin, Kollege hat das gleich Problem mit seinem X570 Crosshair VIII Dark Hero.
X470 Crosshair VII Hero hat das Problem nicht.

Kannst nix machen außer jedes Mal, wenn du Probleme hast ab und anstecken bzw. Bitrate in der Software ändern.

Btw. er hat ne Radeon 7900XT von Sapphire, also auch GPU ist es nicht.
Das Problem tritt bei ihm mit Ryzen 2700X und 5800X3D auf dem Board auf, besonders schlimm in Counter Strike 2.

Focusrite ist die Focusrite Solo 3rd Gen, am alten Rechner lief die einwandfrei.

Gruß
 
Moin, Kollege hat das gleich Problem mit seinem X570 Crosshair VIII Dark Hero.
X470 Crosshair VII Hero hat das Problem nicht.
Also meinst du, es liegt am ASUS Mainboard?
Das fänd ich ziemlich schräg. Der x570 Chipsatz kann es an sich nicht sein, weil ich fast die gleiche Konfiguration ebenfalls an einem x570 (Gigabyte Aorus Ultra) betreibe, ohne jegliche Probleme.
 
Also meinst du, es liegt am ASUS Mainboard?
Ja, aber ich hab sowas nur explizit bei dem X570 Crossair Dark gesehen.

Ich kann dir nur sagen das genau die Focusrite (von meinem Kollegen) an einem anderen Rechner mit X470 Asus Board und Ryzen 3900XT einwandfrei lief.
Nach dem Wechsel auf das Dark Hero fingen die Probleme an.

Der hat auch alles durch, Chipsatztreiber, frisches Windows, mit Focusrite Control und ohne etc.

Eigentlich soll ja der "erste" X570 Chipsatz, der Doppel-Chipsatz mit Lüfter USB Probleme haben,
das Dark Hero hat ja aber schon den "neuen" X570 ohne Lüfter.

Hab auch noch n X370 Prime Pro hier, da läuft (meine) Scarlet 3rd Gen auch einwandfrei.
 
Vielen Dank für eure Antworten!

Ich habe noch eine Sache vergessen. Bevor ich das erste Scarlett erworben habe, hatte ich das WAVE XLR von Elgato gekauft. Mit diesem Gerät hatte ich die gleichen Fehler - weil ich speziell zum Elgato aber einige Fehlerbeschreibungen im Netz finden konnte, die sich mit meinem Problem ähnelten habe ich es zurück geschickt und mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel dabei gedacht. (Ist wohl nicht das beste Stück Hardware)
Scheint tatsächlich an der USB-Verbindung zu liegen. Was genau, lässt sich schwer abschätzen. Versuche, andere USB-Anschlüsse und den Chipsatz Treiber neu zu installieren. Denn die USB-Anschlüsse laufen über den Chipsatz.

Auslastung müsstest du live mit verfolgen, denn möglicherweise wird dein System auch zu stark ausgelastet.
Schau dir auch die Temperaturen hierbei mit an, denn der Prozessor könnte mit Erreichen einer bestimmten Temperatur auch an Leistung heruntersetzen.
Ich habe soeben den Chipsatz-Treiber deinstalliert neu installiert. Müsste wohl eine neue Version sein, denke ich.
Folgende Version ist nun installiert: https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/x570
1708128317672.png

Was die Auslastung betrifft, halte ich das mal im Auge und werde berichten, was ich beobachte. Das wird sich aber sicherlich 1-2 tage ziehen.
Ich würde auch einfach mal einen anderen USB Port testen. Nutzt du das originale USB Kabel oder ein anderes? Treiber gehe ich mal von aus sind alle installiert?
Ich habe den Port mal gewechselt und werde sie Schritt für Schritt durchgehen, wenn der Fehler wieder auftritt. USB Kabel nutze ich das Originale, allerdings mit einer Verlängerung - diese habe ich jetzt aber auch mal entfernt. Also nun nur noch das originale Kabel.

Treiber sind folgende installiert:
1708128944993.png
1708128955311.png

1708129007853.png

(Das sind die Soundtreiber des Interfaces)
1708129030745.png

(Und was auch immer das hier alles ist)

Fehlt vielleicht noch ein wichtiger Treiber?
Gibts im Ereignismanager irgendwelche Hinweise auf Hardwareprobleme?
Und sonst gar keine Probleme? Alles andere läuft total rund und nichts verdächtig?
Leider weiß ich nicht allzu viel mit dem Ereignismanager anzufangen. Hier mal ein Screen.
1708129164334.png

Ansonsten macht das System keine Probleme. Alles läuft wie geschmiert.
PS: Wo treten die Audioaussetzer denn auf? Teamspeak, Discord? Oder auch in Spielen selbst? Auch beim Musikhören/Surfen bspw. Youtube oder Spotify? Sonst könnte es ggf. noch ein Softwareproblem sein, wenn bspw. immer nur Programm X diese Aussetzer hat.
Auf jeden Fall immer beim Spielen. Die Aussetzer treten auch in verschiedene Games auf. Also nicht nur in einem speziellen. Tatsächlich kann ich nicht zu 100% sagen, ob ich mal einen Sound-Aussetzer im Idle hatte - ich werde mal darauf achten. Wenn der Fehler auftritt, ist aber immer der gesamte Ton weg. Discord, ggf. Spotify/Youtube, Gamesound. <- Wie gesagt, gingen alle Geräte, die ich zum Testen hatte auch kurz aus und sofort wieder an.

Kannst nix machen außer jedes Mal, wenn du Probleme hast ab und anstecken bzw. Bitrate in der Software ändern.
Hier muss es eine andere Lösung geben. Das ist wirklich unerträglich und gerade in Online-Shootern unmöglich noch zu spielen. Habe permanent Angst, dass ich mal 5 Sekunden nichts höre.
Welche Bitrate sollte ich einstellen, um am wenigsten Probleme zu haben?

Also meinst du, es liegt am ASUS Mainboard?
Das fänd ich ziemlich schräg. Der x570 Chipsatz kann es an sich nicht sein, weil ich fast die gleiche Konfiguration ebenfalls an einem x570 (Gigabyte Aorus Ultra) betreibe, ohne jegliche Probleme.
Das beruhigt mich schon etwas...Glaube ich :D

Ich bin euch wirklich sehr dankbar, dass ihr eure Gedanken mit mir teilt. Ich freue mich auf weiteren Input!
 
Was man noch probieren kann:
Powered USB Hub zwischen stecken (haben wir damals nicht probiert)
und
Energiesparquatsch im Gerätemanager für USB abschalten (hat bei ihm nicht funktioniert)

Auch könnte man mal ggf. den TPM Chip im Bios deaktivieren und oder USB 3.0 mal komplett deaktivieren.
Das habe ich damals aber alles nicht ausprobiert, hatte nicht ewig Zeit.
Mich interessiert aber immer noch woran das liegt, weil ich gerne die Focusrite empfehle.

Btw. was zeigt dir Latency Mon im Drivers Tab an sofern du die Probleme hast?
Aber nicht verwirren lassen, der zeigt auch viel Mist an.

Bzgl. Bitrate:
Für CS2 + Discord liefen bei ihm glaub 48 kHz mit 128 - 256 Buffer am besten.
Welche Sample Rate und Buffer Size hast du denn aktuell ausgewählt?
 

Anhänge

  • 1708131024398.png
    1708131024398.png
    42,1 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:
Hier noch die Vitalwerte des Rechners unter Last. (Im Game) Höhere Temperaturen oder Auslastung konnte ich jetzt nicht erzielen. Auflösung 2560x1440
1708131184492.png
 
Als wir bei meinem Kollegen damals den 5800X3D in das Dark Hero gebaut haben lagen ebenfalls nur 3400 Mhz an :ugly:
Installier mal das neuste Bios, dann stehen da bis zu 4,5 Ghz bei dem Prozessor...

Ansonsten mach bitte mal nen HWInfo Screenshot mit allem drauf (siehe Anhang),
Spalten kannst mit den Pfeilen links unten teilen.:
 

Anhänge

  • Screenshot 2024-02-16 091908.png
    Screenshot 2024-02-16 091908.png
    500,9 KB · Aufrufe: 19
Was man noch probieren kann:
Powered USB Hub zwischen stecken (haben wir damals nicht probiert)
und
Energiesparquatsch im Gerätemanager für USB abschalten (hat bei ihm nicht funktioniert)
Den Energiesparquatsch habe ich soeben ausgestellt. Die "Energiesparverwaltungs" Einstellung gab es aber nur bei den drei "USW-Root-Hub (USB 3.0)".

Powered USB Hub teste ich auch gerne. Mein Bildschirm hat auch USB-Eingänge und ist mit einem extra Kabel mit dem Rechner verbunden. Erfüllt das den gleichen Zweck, oder sollte ich ein externen Hub zulegen? (Bildschirm ->LG OLED 27GR95QE-B)

Die beiden Einstellungen im Bios kann ich auch gerne mal testen. Danke für den Hinweis.

LatencyMon kenne ich nicht - Lade & teste ich ebenso.

Hier noch die Sample Rate und Puffer:
(aktuelle Einstellungen)
1708132207260.png

1708132240347.png


Mögliche Optionen:
1708132274784.png

1708132284702.png

Als wir bei meinem Kollegen damals den 5800X3D in das Dark Hero gebaut haben lagen ebenfalls nur 3400 Mhz an :ugly:
Installier mal das neuste Bios, dann stehen da bis zu 4,5 Ghz bei dem Prozessor...

Ansonsten mach bitte mal nen HWInfo Screenshot mit allem drauf (siehe Anhang),
Spalten kannst mit den Pfeilen links unten teilen.:
Vielen Dank für den Tip mit dem BIOS - ich muss wohl nebenbei eine To Do Liste schreiben :D...

Hier HWINFO:

1708132807571.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Leider weiß ich nicht allzu viel mit dem Ereignismanager anzufangen. Hier mal ein Screen.
Vorweg schon einmal: Das ist das richtige Programm, ich habe mein OS allerdings auf Englisch, daher kann ich dir nicht zu 100% sagen, wie die einzelnen Tabs bei dir heißen, aber:
- die Ansicht die du gepostet hast ist der "Startbildschirm"
- links müsstest du verschiedene Gruppen haben, alles unterhalb von dem Ereignisanzeige (lokal)
- da gibt es jetzt Windows logs, darin wiederum Anwendung, Sicherheit, Setup, System und weitergeleitete Ereignisse
- statt Windows logs gibt es noch die Anwendungs und Service logs
bei mir gibts da die "GigabyteEngine" vermutlich das bei dir anders heißen, da du ein ASUS Mainboard hast.

Ich würde da einfach mal durchstöbern und auf Auffälligkeiten achten, nachdem du so einen Aussetzer mitbekommen hast. Ich tippe mittlerweile auch ganz stark auf ein Problem mit der Stromversorgung.
Powered USB Hub zwischen stecken (haben wir damals nicht probiert)
Ich habe auch das www mal auf Englisch nach deinem Problem durchsucht und ich glaube es hat nichts mit ASUS oder dem x570 per se zu tun. Ich finde ähnliche Problembeschreibungen von vor 10-15 Jahren, bei allen möglichen Interfaces, bei Desktop PCs und Laptops, mit allen möglichen Hardwarekonstellationen. Leider gibt es keine Antworten die eine Lösung bestätigen, aber die Lösungsvorschläge landen irgendwann alle auch bei powered USB Hub, wie @eXquisite schon vorschgeschlagen hat.

Da lehne ich mich jetzt weit aus dem Fenster, weil ich darüber echt wenig Ahnung habe, aber soweit ich das richtig wiedergeben kann, wurde eben vermutet, dass die Stromversorgung via USB durch verschiedene Faktoren nicht gewährleistet bzw. nicht stabil gehalten werden kann. Das könnte an der Kombination Mainboard/Netzteil liegen, ggf, auch an veralteten Treibern, oder Energiesparoptionen, oder es hängen einfach zuviele Abnehmer an der selben Leitung. Das könnte man größtenteils alles mit einem powered USB Hub umgehen.

Ansonsten sehen deine Treiber soweit gut aus, die habe ich auch. Den nVidia Audiotreiber kannst du dir aber sparen ;)
 
Jo, Probleme mit Bitrate, Latenz und oder Knacken können auch
durch verhunzte Powereinstellungen, durch wegbrechen des CPU-Boosts, kaputte USB-Treiber,
Powerprobleme, CPU-Interrupts durch Programme etc. oder auch durch falsche Einstellungen (zu hohe Bitrate, zu wenig Puffer) ausgelöst werden.
CPU-Interrupts kommen dann oftmals durch W-LAN / BT, Grafiktreiber, Hintergrundkram etc.
Natürlich auch wenn der Rechner einfach zu langsam ist.
Hab n bisschen Musik-Equipment hier und mit verschiedenen Laptops echt schon ne Menge durch was das angeht :ugly:
Auf "normalen" Desktop-Rechnern hat man da aber eigentlich relativ wenig Probleme, außer bestimmte Programme/Einstellungen verursachen diese.
Auf nem Surface Book 3 laufen Audio Interfaces z. B. auch super gruselig aufgrund der abnehmbaren Display-iGPU/GPU Geschichte. Da gibt es dann nur bestimmte Grafiktreiber und die sorgen für Probleme.
Das endet dann aber meist nur in Problemen mit dem Sound, daher bin ich aktuell wieder auf nem ThinkPad.

Hier geht wirklich - so wie ich das verstanden hab - das Interface aus und an.
(Als wäre es ein Power-Problem.)

Bei dem Kollegen ist damals aufgrund eines WaKü-Unglücks das Board gestorben. (dazu gibts sogar irgendwo hier n Thread)
Also hat er ein Crosshair VIII Hero bestellt, eingebaut -> Focusrite läuft nicht mehr.
Letztes Jahr dann auf 5800X3D aufgerüstet nach dem Motto "Board ist ja so neu, geht sicher mit neuer CPU weg".
Bios Update gemacht, frisches Windows installiert, 7900XT eingebaut -> Problem immer noch da.
Es ist alles neu außer RAM und Netzteil.

Aber ja, auch meine Focusrite hat alle paar Wochen mal nen Audio-Aussetzer, z. B. wenn der Rechner laut Taskmanager mal wieder etliche Tage an war. Aber da gehen die LED am Interface nicht aus.

Aber ja, muss nicht das Asus Board sein, nur würde es mich nicht wundern.
Kann auch einfach verhunzter Powerkram sein.
Wie gesagt, auch kein hate gegen Asus, die haben mit AM5 genug auf den Deckel bekommen.
Mit Gigabyte und ASRock hatte ich in letzter Zeit auch n paar Probleme was Festplatten und GPUs anging. :ugly:

Also an den TE nochmal,
fährt die Kiste richtig runter? Also ist der Schnellstart deaktiviert?
Bzgl. der HWInfo Werte, mach erstmal das Bios-Update und prüf mal ob es ein SSD Firmware Update gibt.
Dann nochmalk HW-Info und Latency-Mon Screenshots wenn es rot wird.
Mehr kannst du nicht machen.

Ob der Monitor USB-Hub powered ist? Keine Ahnung. Der USB-Hub muss Geräte eigenständig mit Strom versorgen können z. B. ein Handy laden können ohne am Rechner angeschlossen zu sein.
Bei meinem LG ist das nicht der Fall, soll ja aber Monitore mit USB-C Power Delivery geben.

Und Ereignisanzeige prüfen, vielleicht wird da wirklich das Teil "ausgeworfen".
 

Anhänge

  • 1708160967567.png
    1708160967567.png
    47,7 KB · Aufrufe: 7
Vielen Dank für eure Nachrichten!
Vorweg schon einmal: Das ist das richtige Programm, ich habe mein OS allerdings auf Englisch, daher kann ich dir nicht zu 100% sagen, wie die einzelnen Tabs bei dir heißen, aber:
- die Ansicht die du gepostet hast ist der "Startbildschirm"
- links müsstest du verschiedene Gruppen haben, alles unterhalb von dem Ereignisanzeige (lokal)
- da gibt es jetzt Windows logs, darin wiederum Anwendung, Sicherheit, Setup, System und weitergeleitete Ereignisse
- statt Windows logs gibt es noch die Anwendungs und Service logs
bei mir gibts da die "GigabyteEngine" vermutlich das bei dir anders heißen, da du ein ASUS Mainboard hast.

Ich würde da einfach mal durchstöbern und auf Auffälligkeiten achten, nachdem du so einen Aussetzer mitbekommen hast. Ich tippe mittlerweile auch ganz stark auf ein Problem mit der Stromversorgung.
Behalte ich im Auge und berichte, wenn mir hier etwas auffällt bzw. ich etwas finde, was mir verdächtig vorkommt.
Ansonsten sehen deine Treiber soweit gut aus, die habe ich auch. Den nVidia Audiotreiber kannst du dir aber sparen ;)
Ist deinstalliert ;)

Was den powered USB-Hub angeht, habe ich jetzt zwei verschiedene bestellt. Kommen Montag an und teste ich dann direkt.
Hierzu auch eine Frage. Mein aktuelles Audio-Interface (VOLT 1) hat einen separaten Stromanschluss. Dieser muss laut Hersteller aber bei Verwendung am PC nicht genutzt werden. Hätte es vielleicht den gleichen Effekt, wie ein powered USB Hub, wenn ich mein VOLT1 direkt am Strom anschließe und zusätzlich per USB am Rechner? Leider habe ich ein solches Kabel nicht und im Lieferumfang war keins dabei - nur das USB-Kabel. <- Müsste ich also auch besorgen für einen Test. (Anbei ein Bild der Rückseite des VOLT1)
1708175880397.png


Ich finde es sehr merkwürdig, dass ich nun mit 3 verschiedenen Herstellern von Audio-Interfaces diese Probleme habe und mit ständigen Aussetzern zu kämpfen habe, aber meine komplette übrige Peripherie keinerlei Probleme macht.
Angeschlossen sind per USB noch: HP Drucker, Logitech G915 Tastatur (2,4GH Verbindung), Logitech PRO Superlight Mouse (2,4GH Verbindung), Elgato Fußbedal, zwei von drei Bildschirmen sind ebenso per USB angeschlossen. Keines dieser Geräte hat irgendwelche Probleme oder Abbrüche - Allerdings wird auch keines dieser Geräte mit Strom vom Rechner versorgt, oder? Maus und Tastatur haben einen eingebauten Akku, Bildschirme und Drucker eigene Stromversorgung und das Pedal weiß ich nicht so wirklich. (wir nur per USB an Rechner angeschlossen)
Bei dem Kollegen ist damals aufgrund eines WaKü-Unglücks das Board gestorben. (dazu gibts sogar irgendwo hier n Thread)
Also hat er ein Crosshair VIII Hero bestellt, eingebaut -> Focusrite läuft nicht mehr.
Letztes Jahr dann auf 5800X3D aufgerüstet nach dem Motto "Board ist ja so neu, geht sicher mit neuer CPU weg".
Bios Update gemacht, frisches Windows installiert, 7900XT eingebaut -> Problem immer noch da.
Es ist alles neu außer RAM und Netzteil.
Auch sehr merkwürdig... Hat dein Kumpel das Problem aktuell immer noch?

Also an den TE nochmal,
fährt die Kiste richtig runter? Also ist der Schnellstart deaktiviert?
Bzgl. der HWInfo Werte, mach erstmal das Bios-Update und prüf mal ob es ein SSD Firmware Update gibt.
Dann nochmalk HW-Info und Latency-Mon Screenshots wenn es rot wird.
Mehr kannst du nicht machen.
Ja, der Schnellstart ist deaktiviert, weil sonst die ganze Peripherie noch weiter mit Strom versorgt wird und teils auch noch leuchtet. Das hat mich immer genervt. Mache ich deshalb also immer direkt aus, wenn ich den Rechner mal neu aufsetze.

BIOS Update versuche ich heute Abend zu machen. Habe ich noch nie, gibt aber ja eine Menge Anleitungen dazu im Netz. Schaffe ich schon =)!
Wobei ich mir jetzt aber gar nicht sicher bin, ist ein Firmware Update für die SSD.
Habt ihr einen Tipp oder einen Link zu einer Anleitung für mich, die auf jeden Fall gut funktioniert? Will hier nichts zerschießen.
Folgende Festplatte ist bei mir verbaut:
M.2 SSD: 1,9 TB Corsair Force MP510 (bis zu 3.480/2.700 MB/s)

Wenn ich damit erfolgreich war, schicke ich noch mal ein HWInfo Screenshot.
Dann würde ich sagen, schaue ich erstmal, ob der Fehler wieder auftritt und halte dabei Latency-Mon und den Ereignismanager im Blick.
 
Hier noch die Sample Rate und Puffer:
Das System möchte bei mir Standard 48000 Hz einstellen, ich habe bei mir 96000 Hz eingestellt und damit läuft es gut.
Mit 192000 Hz hatte ich Störgeräusche in der Lobby mit COD.

Zum Rest kann ich nicht viel mit beitragen, da ich ein Intel System habe und mit AMD schon seit einigen Jahren nichts mehr zu tun hatte.
 
Starte mal den PC neu, geh in den Taskmanager und beende alle Prozesse mit dem Namen NahimicService und Lightnungsservice. Die starten zwar wieder neu, aber beim erststart mit Windows verursachen die gern mal Probleme. Einfach mal ausprobieren.
 
Mein aktuelles Audio-Interface (VOLT 1) hat einen separaten Stromanschluss. Dieser muss laut Hersteller aber bei Verwendung am PC nicht genutzt werden. Hätte es vielleicht den gleichen Effekt, wie ein powered USB Hub, wenn ich mein VOLT1 direkt am Strom anschließe und zusätzlich per USB am Rechner? Leider habe ich ein solches Kabel nicht und im Lieferumfang war keins dabei - nur das USB-Kabel. <- Müsste ich also auch besorgen für einen Test. (Anbei ein Bild der Rückseite des VOLT1)
Ja, das würde ein powered USB-Hub natürlich überflüssig machen. Ob jetzt das USB-Hub nen eigenen/externen Stromanschluss hat, oder das Interface, ist egal, der Effekt sollte der gleiche sein, eine Stromversorgung unabhängig vom PC.
BIOS Update versuche ich heute Abend zu machen. Habe ich noch nie, gibt aber ja eine Menge Anleitungen dazu im Netz. Schaffe ich schon =)!
BIOS Update ist an sich kein Hexenwerk mehr. Schau am besten mal im Handbuch vom Mainboard, eventuell hast du nen BIOS Flash, da bereitest du bloß nen USB Stick vor, klemmst alles außer Mainboard vom Strom ab, Stick rein, Knopf drücken, warten, fertig.
Das Handbuch wird dir sagen, wie es geht. Und notfalls gibt es dann ja noch Youtube ;)
Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen!

Tante Edit: An welchem USB Port waren die Interfaces bisher eingesteckt? Frontpanel (also Gehäuse) oder direkt hinten am Mainboard? Falls Frontpanel, mal die Verkabelung auf dem Mainboard checken, die USB Ports vom Gehäuse werden ja auf dem Mainboard angeschlossen. War es USB 2.0 oder 3.0? Ich meine mich irgendwie erinnerin zu können, was gelesen zu haben, dass manche bus-powered Geräte da wählerisch sind wenns um USB 2.0 und 3.0 geht. Kann auch kompletter Unfug sein, ist nur so ne Idee.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch sehr merkwürdig... Hat dein Kumpel das Problem aktuell immer noch?
Ja - und er hat immer noch keine Lösung.
Aktuell läuft das Mikro über die Focusrite und die KHs stecken im Rechner :ugly:

Btw, wir hatten damals 3D Mark auf der Kiste laufen lassen, hier sieht man sogar noch die CPU-Bios-Takt-Bug Geschichte.
Ich glaub Asus hat bei der Firmware der Boards was verbockt.

So und an dem Board läuft halt einfach keine Focusrite, dont ask me why.
Und du siehst, fast alle Bauteile sind anders bei ihm bis auf -> 5800X3D (wir haben auch nen 2700X getestet) und ein relativ ähnliches Asus X570 Board.
Und da du mit sämtlichen Interfaces das gleiche Problem hast und ebenfalls ein 2nd Gen X570 Chipsatz Board ohne Chipsatzlüfter von Asus nutzt mit dem exakt gleichen CPU Clock Bug behaupte ich einfach mal, dass...

Bzgl. SSD Update hier:

Bios Update einfach klassisch per Stick im Bios machen, die X570 Boards können sogar schon NTFS Sticks, da kann bei Asus nicht viel schief gehen.
Vorher RAM Takt runter, das mögen die manchmal nicht mit 4 Riegeln und 3600.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück