• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues High End Board gesucht

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

da ich mir immer nur alle 5-7 Jahre einen neuen Rechner hole gebe ich dann auch etwas mehr aus und will auch etwas mehr :-)

Was soll drin sein:

- PCi 4.0 für Graka und NVME
- möglichst der beste Soundchip (dann geht meine Asus soundkarte endlich mal in Rente) für meine Edifier Encore und MMX2 Kopfhörer
- am liebsten passiver Chipset Lüfter (oder sollte ich da auf den neuen X570S warten? Das Dark Hero Board ist ekelig teuer)
- neuste Bluetooth und USB 3.2 Standards wären auch schick
- ordentlich OC Power und Einstellmöglichkeiten (spiele über die Jahre immer wieder mit dem Takt etc :-))

Joa, dass sollte es erst mal gewesen sein.

Bisher bestellt sind:
- Ryzen 5900X
- Be Quiet Base Pro 900 Rev2
- 32GB G.Skill Flare X für AMD schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Quad
- Seasonic Prime TX 850
- Noctua NH D15 Black Edition
- 3070FE (bereits vorhanden seit letzem Jahr zum UVP, Ich Glückspilz) will aber eigentlich eine 3080 oder 3090 zum UVP
- 980 Pro 2TB ist bereits vorhanden

Es fehlt tatsächlich nur noch das Mainboard und da kann ich mich net entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pseudonymx

Guest
Naja das Dark Hero ist schon n geiles Teil... Gerade bei Asus sind die x570 Lüfter schon nen Grund vom Kauf abzuraten.
Der PCH Lüfter auf meinem Crosshair hat mich wahnsinnig gemacht. das ist auch n bissl dem aktuellen Setup geschuldet, aber finds ne frechheit bei den Preisen. Mir hat am ende n Mod Bios geholfen.... dazu ist natürlich nicht jeder bereit, vorallem im Garantiezeitraum.

Es gibt aber auch durchaus "High-End" B550 Boards... viele B550 Modelle stehen ihren X570 schwestern in nichts nach was Austattung und Spannungsversorgung/Kühlung angeht Gen. 4.0 steht für eine x16 Garfikkarte und für eine Gen4 NVME bereit. Den X570 Lüfter hat man sich da schonmal gespart.

Passiv gekühlte X570er wie das Dark Hero kosten auch Mindestens soviel wie das Dark Hero

Hast du nicht vor mehr gen4 NVMEs zu verbauen WÜrd ich also nicht auf X570S warten sondern nen guten schönes B550 Kaufen. Auf USB-C muss man hier auch nicht verzichten...

DIe Top Boards gerade auch was Ausstattung angeht liegen aber auch um bzw über 200€

Da es ja um Empfehlungen geht und dich auch im B550 sektor eventuell schon umgeschaut hast. verlinke ich jez einfach mal 1 Board das ICH wenn ich jetzt kaufen würde in betracht ziehen würde....


Da gehts dann auch nicht um Marke oder Spannungsversorgung, sondern schlicht um die ausstattung... Als Asus fan muss ich auch sagen kommt nen STrix im B550 bereich nicht in frage... preis in relation zur Ausstattung passt einfach nicht.... und um 250€ bietet Das Aorus einfach das rundeste Paket...

Unter 200€ mit etwas weiniger Externer Ausstattung wären das Aorus Pro V2, das Strix F-Gaming und das TUF B550 Plus zu erwähnen woberi auch hier das Aorus das rundeste Paket bietet
 
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ahh, super, dass schau ich mir gerne näher an.
Edit:
Gerade der Audio Bereich der mir wie beschrieben auch wichtig ist, soll wohl fast Schrott sein:

Somit scheidet es leider aus und der X570 Pendant vom Board linkt ausgerechnet nicht sehr gut mit dem 5900X klar, scheidet somit also auch aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Schau doch mal in Geizhals rein

https://geizhals.de/?cat=mbam4&xf=1...50~493_4x+DDR4+DIMM~7212_1&sort=p&hloc=de&v=e

Kannst du dir ja noch selbst erweitern oder wieder was streichen.

2,5 GBit LAN hab ich jetzt mal noch mit genommen und usb flashback, das ist extrem nützlich

Ansonsten helfen oft auch eine 7 segment Anzeige zur Diagnose aber das ist Geschmackssache.

Bzgl. Audio sind die aktuellen Chips schon echt extrem gut, aber aufgrund ihrer Lage (auf dem Mainboard im PC) nur begrenzt abgeschirmt vom Rest der Hardware. Das heißt sie können oft nicht die komplette Stärke ausspielen und es kommt mehr auf das Layout als auf den Chip selbst an wie gut das Audio ist.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Gerade der Audio Bereich der mir wie beschrieben auch wichtig ist, soll wohl fast Schrott sein:
Dann wirst du wohl weiterhin mit deiner ASUS oder einer anderen Soundkarte leben müssen, denn viel mehr wird man aktuell nicht onboard bekommen, eben mit Zusatzchips wie bei der X570-Schwester.
Der verlinkte Artikel erzählt viel drum herum, aber kommt wenig auf den Punkt, aber der Artikel liest sich für mich so, als wenn sich die Probleme auf Front-Audio fokussieren. Also einfach die Anschlüsse hinten am Board benutzen, das sorgt auch für weniger Kabelsalat.

Da du aber das Dark Base als Case verwenden willst (Achtung Backofen), würde ich mir eher die Aorus-v2- bzw. -AX-Modelle anschauen, die haben auch gleich einen Key-A-Header an Board, den du brauchen wirst.
 
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In die engere Auswahl sind nach viel lesen und überlegen nun diese drei Boards;

- Asus Dark Hero X570
- MSI X570 MEG ACE
- Gigabyte Auros Master X570
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Das B550 Master würde ich auf gar keinen Fall nehmen. Das klaut der GPU Lanes für die hinteren NVMEs.
Mein Tipp wäre eher ein durchschnittliches B550 wie das Aorus Pro zu nehmen und die Soundkarten zu behalten oder durch ein externes Interface zu ersetzen.

P.S.: Ich hab oben mal die leere Tabelle raus gelöscht. Text-Modus( [ ] Schaltfläche) hilft wenn der WYSIWYG Editor spinnt.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Ich blick noch nicht so ganz durch, warum es jetzt überhaupt so was teures geben muss.
Wenn der Sound so wichtig ist, dann würde ich doch eher ein Board um 200€ kaufen und die Differenz von 100€+ in eine Soundkarte/DAC stecken :confused:

Den Unterschied wirst du eher bemerken, weil schlicht Hören können, als alle anderen Unterschiede bzgl. der Phasen/PCIe Slots/wasweißich :ka:
dann geht meine Asus soundkarte endlich mal in Rente
Was hast du denn für eine?
 
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Verstehe diese Tipps hier und bei Computerbase nicht:
Man fragt sehr eindeutig nach High End und bekommt B550 für 150€ angeboten/empfohlen. Hä?

Schau ich mir dann die Signaturen so an, auch von den Tippgebern selber, ist sehr sehr oft ein 250-400€ Board verbaut.

Irgendwie ist das doch ein Oxymoron, oder auch:
Wasser predigen und Wein trinken :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Verstehe diese Tipps hier und bei Computerbase nicht:
Man fragt sehr eindeutig nach High End und bekommt B550 für 150€ angeboten/empfohlen. Hä?
Gut, dann bitte das hier kaufen :schief: die Wirtschaft freut sich...

https://www.caseking.de/gigabyte-x5...m/geizhals&wt_mc=preisvergleich.geizhals.feed

Ne aber mal ernsthaft, alles was du bisher geschrieben hast das du brauchst bieten die Boards ab 150€. Klar kann man auch 400 Euro zahlen und bekommt dann noch etwas mehr RGB und Plastikverschalung. Vielleicht gibt es auch noch mehr USB Anschlüsse (wer es braucht) oder mehr Phasen (erst wirklich relevant bei kühlung mit Stickstoff). Vielleicht auch noch mehr sata Anschlüsse aber die waren ja auch nicht gewünscht.

Spar die lieber die 200 Euro für Funktionen die du brauchst oder für einen größeren Prozessor. Alternativ kann man für 200 Euro auch gute Spiele kaufen, eine 2 TB SSD oder ein paar mal gut essen gehen :bier:
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Kennst du die genauen Unterschiede zwischen B550 und X570 (und dessen Entstehungsgeschichte)?
Ist das hier bspw. nicht "High-End"?

Will dir dein teures Board auch nicht ausreden. Wenn aber der einzige Grund im Prinzip "Haben Will" ist, dann gib es ruhig zu, wird dich hier keiner für verteufeln ;)
Deine oben genannten Ansprüche erfüllen halt alle genau so ein B550 Board.

Deswegen meine Nachfrage ob das Geld nicht doch sinnvoller ausgegeben werden kann, thats all :ka:
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wenn dir 2 DIMM Slots reichen ist das B550 Unify X ein ziemlich gutes OC Board. Vor allem gemessen am Preis. Du bekommst alle relevanten OC Buttons für Ambient Cooling. Und ein Board das extrem gut für Memory OC ist.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Das ACE würde ich von der Liste streichen. Das Unify ist quasi das ACE nur ohne RGB Beleuchtung und ein paar geringe Unterschiede.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
- PCi 4.0 für Graka und NVME
- möglichst der beste Soundchip (dann geht meine Asus soundkarte endlich mal in Rente) für meine Edifier Encore und MMX2 Kopfhörer
- am liebsten passiver Chipset Lüfter (oder sollte ich da auf den neuen X570S warten? Das Dark Hero Board ist ekelig teuer)
- neuste Bluetooth und USB 3.2 Standards wären auch schick
- ordentlich OC Power und Einstellmöglichkeiten (spiele über die Jahre immer wieder mit dem Takt etc :-))
Mit den Anforderungen bleiben eigentlich nur B550-Boards oder das Dark Hero, welches dir aber zu teuer ist. Alle anderen X570-Boards haben nun mal einen Lüfter.

Aufgrund deines Gehäuses wird noch Key-A zur Pflicht, was die Auswahl auf diese Boards (+Dark Hero) einschränkt.
 
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das B550 Unify klingt tatsächlich ganz interessant (ohne X, habe doch geschrieben, dass ich vier RAM Riegel bestellt habe). Hier gefällt mir aber nicht, dass die Boot Zeit sehr lange sein soll und User sehr oft sehr lautes Spulenfiepen bemängeln.

@TheGermanEngineer
Warum wird Key A zur Pflicht? Konnte dazu weder beim pcgh test noch beim Hardwareluxx Test was dazu lesen zum Gehäuse?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)

Shinna

Software-Overclocker(in)
Also ich hab sowohl das x570 Unify als auch das B550 Unify X und kann bei beiden keinerlei Spulenfiepen wahrnehmen. Sowas kommt auch idR nicht vom Board sondern der GPU. Das nur so am Rande. ;) Die Bootzeiten sind auch nicht besser oder schlechter als zBsp bei ASrock oder Gigabyte. Wobei ich da nur das x570 Taichi und das B550 Aorus Pro v2 als Vergleich habe.

EDIT: Viel Spaß im Sommer mit 4 B-DIE Sticks. B-Dies sind die ICs die am sensibelsten auf Temperaturen reagieren. Sprich was bei sagen wir mal 55°C funktioniert muss das bei 60°C noch lange nicht. Du solltest dann für aktive Kühlung sorgen bei den RAM Sticks. 4 Sticks heizen sich eben gegenseitig stärker auf als 2. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Da schließt du ein Kabel vom Frontpanel an, damit du den Anschluss da auch nutzen kannst. Also so ähnlich wie die internen Header für USB-2.0 und -3.0.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Schau ich mir dann die Signaturen so an, auch von den Tippgebern selber, ist sehr sehr oft ein 250-400€ Board verbaut.
Ich habe ein 170€ Board verbaut. :ka:
Zudem haben viele auch deswegen das kostspieliger X570 genommen als es B550 schlicht noch nicht zu kaufen gab.
 
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)

@Olstyle


Warum ich mir zb auch ein High End Board kaufen will:

- längerer Support durch FW
- neue Funktionen kommen eher für die obere Klasse als die untere (siehe PCI-4 oder auch Resizable Bar)
- nach 3-5 Jahren bist du eigentlich immer noch froh dich "damals" für High End entschieden zu haben und der Drang zum Wechseln wegen was auch immer ist nicht so groß (Das ist doch einfach so :D)
- Und ich tausche alles gerne aus am Rechner, außer eben Netzteil und Mainboard. Die sollen gerne so lange wie irgend möglich up to date sein ( und auch hier ist das eher wahrscheinlicher, wenn man High End genommen hat, oder?)

Versteht mich net falsch, ich bin kein irrer der unbedingt Geld aus dem Fenster werfen will (naja, manchmal schon :-) ), ich habe mir das schon gut und reichlich überlegt warum gerade High End hier Sinn macht bei mir.

Und ich habe eben mit meinem alten X99m Fatality Edition genau diese Erfahrungen gemacht, dass Teil war ekelig teuer damals, aber hält dafür auch wie eine 1 und wurde extrem lange mit FW Updates versorgt (bis ins letzte Jahr hinein) und andere "billigere" X99 Boards eben nicht mal ansatzweise.

Und natürlich kommt der "haben will" Faktor auch dazu, will ich absolut nicht leugnen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

flx23

BIOS-Overclocker(in)
neue Funktionen kommen eher für die obere Klasse als die untere (siehe PCI-4 oder auch Resizable Bar)
Naja pcie4 ist auf dem b550 als auch auf dem x570 vorhanden.
Resizeable Bar kämpfen glaub ich die Käufer von 3 Jahre alten Asus (Intel) HighEnd boards immer noch das es implementiert wird. Gab hier im forum einige threads dazu.


Und ich tausche alles gerne aus am Rechner, außer eben Netzteil und Mainboard. Die sollen gerne so lange wie irgend möglich up to date sein ( und auch hier ist das eher wahrscheinlicher, wenn man High End genommen hat, oder?)
Du wirst auf dem Mainboard aber nichts neueres als einen ryzen 5xxx platzieren können da mit der nächsten Generation ein neuer sockel inkl. DDR5 kommen wird.
Wären wir jetzt bei ryzen 1xxx und hätten noch 4 Generationen die gleiche Plattform wäre es ein klein wenig anders


Versteht mich net falsch, ich bin kein irrer der unbedingt Geld aus dem Fenster werfen will (naja, manchmal schon :-) ), ich habe mir das schon gut und reichlich überlegt warum gerade High End hier Sinn macht bei mir.
Keiner hindert dich daran 400 Euro für ein Mainboard auszugeben (ich hab mir auch das X570 Master geholt). Aber damals gab es keine b550 Boards, ich hab die hohe Anzahl an sata Anschlüssen gebraucht 2,5 GBit LAN war auch Pflicht und eine 7 segment Anzeige für Fehlersuche war auch Pflicht und wurde schon genutzt
 
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Werde nun doch noch paar Wochen auf die neuen X570S Mainboards warten, auf diese kleine Zeitspanne kommt es nun auch nicht mehr an:


Immerhin ist der X570 schon fast 2 Jahre alt, ein Refresh hier und da mit neusten Standards wird sicher ganz gut sein.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
P

pseudonymx

Guest
Ahh, super, dass schau ich mir gerne näher an.
Edit:
Gerade der Audio Bereich der mir wie beschrieben auch wichtig ist, soll wohl fast Schrott sein:

Somit scheidet es leider aus und der X570 Pendant vom Board linkt ausgerechnet nicht sehr gut mit dem 5900X klar, scheidet somit also auch aus.


wenn du Top Sound willst kommst du um ne sounkarte nicht drum rum.
der ALC 1220 is ausreichend fur musik und dolby sound..und auch so ziemlich das beste was es onboard gibt. solange kein hoch- bzw. niederfrequenz headset/kopfhörer verwendet werden gibts da null unterschiede und benutzt man ne "anlage" hat man im regelfall eh nen interface... etwaige zusatzchips auf x570 boards machens da auch nicht besser. alles marketing wer sound will der über das allgemeine "klingt gut" geht muss ne ordentliche soka verwenden

Verstehe diese Tipps hier und bei Computerbase nicht:
Man fragt sehr eindeutig nach High End und bekommt B550 für 150€ angeboten/empfohlen. Hä?

Schau ich mir dann die Signaturen so an, auch von den Tippgebern selber, ist sehr sehr oft ein 250-400€ Board verbaut.

Irgendwie ist das doch ein Oxymoron, oder auch:
Wasser predigen und Wein trinken :-)

nichts für undgut :) aber du willst high end aber n dark hero ist dir preislich eigentlich drüber.. also hab ich für mein teil die b550 oberklasse empfohlen da du dort die selbe spannungsversorgung fur deinen 5900x hast aber eben net den preis fur den x570 chipsatz und anschlüsse zahlen musst die du nicht brauchst... wenn du high end willst isses ganz einfach :)

Gigabyte X570 Aorus xtreme oder MSI X570 MEG Godlike... das sind DIE beiden X570 highend bretter zu highend Preisen und im E-ATX format, damit die ganzen header und anschlüsse die kaum einer braucht ihren platz finden... ich für mein teil hab nen Crossahair 8 Formula gekauft (damals 580euro) weil mein letztes AMD brett nen crosshair 2 Formula war... reine nostalgieentscheidung also und ich finds geil... würds aber definitiv nicht als kaufempfehlung geben weil diese x570 bretter schlicht UBERteuert sind

und was den Support angeht... die Zeiten haben sich geändert. Uns stehen einige neuerungen bevor die den Markt in nächster Zeit sehr schnellebig machen wird.... DDR5 und 12VO sind z.b zu nennen. mal abgesehen das Nächstes jahr die ersten nutzbaren Quantenprozessoren Prototypen kommen sollen und 2029 die ersten Kommerziell Genutzen Systeme erwartet werden (gut 2029 is jez noch was hin und bis das zeug am Consumer ankommt werden nomma n paa jährchen vergehen) Aber High-End zu kaufen aus supportgründen ist 2021 unnötig... mal abgesehen davon das high-end wie gesagt nicht mehr das ist was es mal war. das HEDT segment stirbt langsam ab im Consumer bereich (lasst uns AMD dafür danken) und 500-1000€ bretter definieren ihren Preis mehr und mehr Durch Marke, RGB und Marketing Gags. Bestes beispiel ist da ASUS wenn man mich fragt, als absouluter ASUS fanboy kann ich darüber hinweg sehen aber (keine ahnung was es jetzt kostet) nen knapp 600€ teures Crossahir Formula is KEIN high-end nur weils nomma 200€ teurer ist als seine HERO schwestern.... Asus packt nen 5cent OLED aufs I O Panel und nen 5€ EK wasserkühler auf die Mosfets und fertig sind die damit, da wirds kaum mehr oder länger support für geben als für nen B550 strix... und das machen andere hersteller genauso.... warum auch nicht, wir hardware bekloppten kaufens ja, und die Teueren HEDT Boards werden weniger Verkauft.... ich sach immer : Yachten wollen auch finanziert werden..... das sollte man immer im auge behalten wenn man die Qualität eines Produkts auf seinen Preis reduziert.... wie gesagt nen B550 brett ist im selben Maße high-end wie sein X570 Gegenstück, nur eben abgespeckt und auf den nicht ganz so verrückten User angepasst.... ich hab weder ne gen4 NVME noch ne GEN4 Graka (auch wenn ich mich nach letzterem verzehre)

Oft sind es sogar noch banalere dinge wie die Tauglichkeit fürs Extreme OC über die sich Teure bis sehr Teure Bretter definieren

Wenn du warten willst warte auf X570S, erwarte da aber keine bahnbrechenden neuerungen... man darf durchaus vermuten das auch dies nen vorgeplanter schachzug ist um bestimmte Zielgruppen Noch mal zum neukauf zu bewegen... mein PCH Fan steht mittlerweile still und der chipsatz lebt Trotzdem noch da die Kritische Temperatur nichtmal annähernd erreicht wird und das Trotz einer RX Vega unter nem MorpheusII der in die luftschlitze, unter dem der PCH lüfter sitzt, die 260watt abwärme reinballert da der Kühler direkt davor sitzt.... es war ziemlich schnell klar das es schon einen kompletten Hitzestau braucht oder sehr viel belastung für den Chip damit eine Aktive Kühlung überhaupt nötig gewesen wäre
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Alles gut @pseudonymx, es wird das Dark Hero, hatte mich gestern Abend gedanklich darauf eingeschossen. Der PC wird in den nächsten Tagen komplett bestellt.

(Kurios: Wolte eigentlich alles bei einem Händler bestellen: Mindfactory. Die haben aber kein einziges Asus Board da. Laut Google schon seit 2018. Konnte aber keine Gründe finden?).
Hier mal in komplett und fertig:
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Auch wenn es vermutlich vergebene liebesmühe ist... Zum Board sag ich schon gar nix mehr... Aber warum 4x 8gb RAM und nicht 2x 16?!?!
2x16 läuft schneller und stabiler und kann auf 64 GB aufgerüstet werden...
Die SSD kann jetzt auch nichts besser als eine pcie3 SSD oder eine günstige pcie4...
Könnte auch zu allen anderen Komponenten noch was sagen aber ich lass es lieber...

Mehr Leistung und weniger Kosten ist ohne Probleme möglich

Siehe hier


700 Euro weniger für ein besseres System...
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Das Pro4 hat leider etwas wenig Platz zwischen Sockel und GPU-Slot. Dann lieber sowas
Aber der Grundaussage stimme ich absolut zu. Für die 700€ könnte man Z.B. das Edifier Encore durch richtig geniale Lautsprecher + Verstärker + DAC ersetzen und hätte immer noch was übrig.
 
TE
ssj3rd

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein 5.1.4 Dolby Atmos System mit einem Denon 4700er und ein OLED 77CX steht hier doch schon länger bei mir.
Per HDMI 2.1 Kabel auch schon längst verbunden.

Die Edifer Encore „Anlage“ steht im PC Zimmer

Ich könnte auch auf den kompletten PC verzichten und mir dafür ein Wasserbett holen :D
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde eher zum Silent Base 802 raten.
Das DBP900 hat außer seiner Größe nichts zu bieten. Kühlung ist dürftig, kaum Platz für Kabelmanagement, fummelige Netzteilmontage, Schrauben fallen gerne in den Unterboden und die Silent Wings eignen sich nicht gut für dieses Gehäuse.
 
P

pseudonymx

Guest
Also ich fühl das board schon :) Auch wenn der Preis halt mega überzogen ist.... ich bereue es aber auch nicht.... gibt halt ein zwei Bekloppte... jez werkelt sogar schon länger als gedacht der 3100 auf dem Brett (naja von dezember-märz wars n 3900x).
Wer bereit ist die Kohle hinzulegen (und da ist der TE bei weitem net alleine) der soll halt machen.... solange man in den PC schauen kann ohne zu bereuen ist alles gut finde ich.

4RAM Riegel kann ich genauso verstehen.... Gut ich hatte schon länger 2x8 und hab s selbe Kit nomma nachgekauft und hätt ich keinen RAM gehabt hätt ich wenn dann gleich 64GB gekauft, aber 4 riegel sind schon schicker als 2.... Da hier aber stink normaler RAM mit nem schlichtem Heatspreader zum Einsatz kommen soll, versteh ichs wiederum wie die anderen net, ja es gibt einige wenige Szenarien in denen straffer 3200er CL14 vollbestückung "schneller" ist als 2x16 gb 3600 CL16.... aber das war ein kleiner Test den ich mal irgendwo gelesen hab und auch da war glaub ich die Rede von "ändert sich mit bios updates"

Wenn es beim Brett wirklich nur um die Annahme geht, das ein so teures Board auch besseren oder längeren Support bietet, dann muss hier klar vom Kauf abgeraten werden. Solls n ASUS Flagship Brett sein und WILL man genau das, dann kann man es durchaus kaufen..... ist jetzt kein schlechtes Board.

Die 4x8gb RAM würd ich mir aber wirklich nochmal überlegen und wenn dann bitte gleich RGB und mindestens ne AiO..... weil schneller isset net und schön schauts eh net aus (i know.... liegt im auge des betrachters).
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Kurios: Wolte eigentlich alles bei einem Händler bestellen: Mindfactory. Die haben aber kein einziges Asus Board da. Laut Google schon seit 2018. Konnte aber keine Gründe finden?
Die haben es sich mit ASUS verkracht. Man mutmaßt wohl, dass Mindfactory günstigere Einkaufspreise haben wollte, ASUS hat aber abgelehnt. Ob Mindfactory jetzt keine Ware mehr bestellt oder ASUS die Lieferkette gestoppt hat, kann ich nicht mit Sicherheit sagen.
Aber man sieht ja, das bei denen "Geiz ist Geil" gelebt wird, wenn man sich den Shop mal anschaut. Beim Preisvergleich immer ganz oben sein wollen, aber dann 9€ für den Versand verlangen. Bei Großbestellungen wie einem ganzen PC lohnt sich das vielleicht, nur schade dass sie in deinem Fall nicht alles da haben.

Gut gemeinter Rat im Allgemeinen: Lass die Finger von dem Laden. Die Geschäftspraktiken treten den Kunden mit Füßen. Und wenn mal was mit der Hardware sein sollte, bist du froh wenn du einen kompetenten Support hast. Bei über 2000€ Einkaufspreis sollten ein paar € mehr jetzt auch keinen Unterschied mehr machen.
 
Oben Unten