• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Steam-Rekord: Mehr 25 Millionen gleichzeitige Nutzer, größter jemals gemessene Wert

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Neuer Steam-Rekord: Mehr 25 Millionen gleichzeitige Nutzer, größter jemals gemessene Wert

Steam konnte innerhalb der letzten 24 Stunden einen neuen Rekord aufstellen, was die Anzahl der gleichzeitigen User betrifft. So konnte Steam den Meilenstein von mehr als 25 Millionen gleichzeitigen Nutzern erreichen, was den größten jemals gemessene Wert hierfür darstellt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Neuer Steam-Rekord: Mehr 25 Millionen gleichzeitige Nutzer, größter jemals gemessene Wert
 

elsihenne

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bin faktisch "immer" bei Steam eingeloggt, da ich unabhängig von meiner Anmeldung beim Hochfahren des PC's, ständig mit der Steam-App auf Handy & Tablet eingeloggt bin. Interessant wäre also wie viele Spieler sich "aktiv" einloggen um "etwas zu tun". Das die Nutzerzahlen durch die App's immer weiter steigen, hat für mich nichts mit "Nutzer-Rekord" zu tun.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Is doch klar. Corona weltweit und die dunkle Jahreszeit liegen an. Zwei Dinge, welche nicht wenige Leute “nutzen“ um auch zu daddeln...

Is bei mir auch net anders aktuell;) Allein auf Steam habe ich eine gewisse Liste abzuarbeiten. Jetzt ist halt mal Zeit dafür.

Gruß
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Naja das ist relativ, weil das nicht wirklich aktive Nutzer sind.
Auch ich bin mit meinem HauptPC immer eingeloggt. Da Steam keine Last produziert (bis auf die seltenen Momente mit Updates) und sowieso automatisch Updates zieht, macht es keinen Sinn es zu beenden.
Dabei kann ich sonstwo sein und sonstwas tun, nicht mal neben meinem PC.

Das wird wohl vielen Leuten so gehen - Steam aktuell dauerhaft an, auch wenn sie daheim arbeiten.
 
R

RNG_AGESA

Guest
steam und co. "im hintergrund laufen lassen", am besten noch im autosart.. *facepalm*
warum? wegen was?
und was wenn eurer spiele über 10+ launcher verteilt sind? lasst ihr dann 10 launcher im hintergrund laufen?
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Software starte ich nur wenn ich sie brauche da ich sonst sovort den Arbeitsspeicher aufrüsten müsste.
Die ganzen Launcher dürften doch mittlerweile das Dutzend voll gemacht haben.
Ein Grund warum ich GoG so mag.

Ich nehme an das Ferien, Jahreszeit inc. Pandemie dafür verantwortlich sind das sich soviele vor dem PC tummeln.
Interesant wäre nur ein Vergleich zu anderen DRM Diensten inc. Sony, MS und N.
 

googie

PC-Selbstbauer(in)
Software starte ich nur wenn ich sie brauche da ich sonst sovort den Arbeitsspeicher aufrüsten müsste.
Die ganzen Launcher dürften doch mittlerweile das Dutzend voll gemacht haben.
Ein Grund warum ich GoG so mag.

Ich nehme an das Ferien, Jahreszeit inc. Pandemie dafür verantwortlich sind das sich soviele vor dem PC tummeln.
Interesant wäre nur ein Vergleich zu anderen DRM Diensten inc. Sony, MS und N.
ich glaube arbeitsspeicher ist heute das kleinste problem und in den seltensten fällen mangel
 
D

DAU_0815

Guest
Wenn man den Zahlen von Statista irgendwie trauen kann, erster google treffer, haben nur ca. 3,97 Milliarden Menschen Internet. Was schon 1 Steamnutzer pro 159 Menschen ergibt.
Ich weiß, dazu die Zeitzonen, und wir können noch einmal halbieren. Und trotzdem ging ich bei einer Milliarde Steam Accounts von einer höheren Maximalanzahl aus.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
steam und co. "im hintergrund laufen lassen", am besten noch im autosart.. *facepalm*
warum? wegen was?
und was wenn eurer spiele über 10+ launcher verteilt sind? lasst ihr dann 10 launcher im hintergrund laufen?
10 Launcher? Ich habe zwei, wovon einer selten genutzt wird (GoG)
Offen sind eigentlich immer
TS, MSI AB, RTSS, FF und Steam (+Barrier, Keyboard sharing)
 

Ballteborn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin faktisch "immer" bei Steam eingeloggt, da ich unabhängig von meiner Anmeldung beim Hochfahren des PC's, ständig mit der Steam-App auf Handy & Tablet eingeloggt bin. Interessant wäre also wie viele Spieler sich "aktiv" einloggen um "etwas zu tun". Das die Nutzerzahlen durch die App's immer weiter steigen, hat für mich nichts mit "Nutzer-Rekord" zu tun.
Laut diesem Link https://steamdb.info/app/753/graphs/ sind etwa zwischen 4.000.000 - 7.250.000 im Spiel.

Man sieht auch schön was der Lockdown bewirkt hat, im März gab es einen Anstieg von über 6.000.000
 

takan

Software-Overclocker(in)
32 GB Ram im Rechner aber Angst, dass der Speicher ausgeht. Darfste keinem erzählen :P

wenn du mal ein langsamen rechner in die finger bekommen hast, seis desktop, laptop, nettop etc. pp. merkste das 0815 user nie kontrollieren was sie sich installieren oder am rechnerstart mitwirken kann.

überleg mal, du hast die letzten 15 jahre dein pc nie formatiert, aufgerüstet sonst was. ist zwar sehr fremd, aber soll nicht alles vom szenrio drinne sein.
überleg mal wie viel müll jeder user sich runtergeladen hat über solch einen zeitraum, manch einer ist schlau und müllt sein rechner nicht zu. manch einem ist es egal.
discord,steam, uplay, origin, gog, alle anderen gamelauncher. dazu noch die treiber suite vom hersteller, deren zusatztools, antivirenzeugs, daemon tools oder sonst was sich im autostart gern reinpackt. onedrive, ms office, openoffice, libreoffice java updater etc. pp.
zwar merkt man das gefühlt nicht was da so rumrödelt, aber dennoch macht es kein sinn jeden prozess beim starten zuladen. ich guck immer nachn aufnsetzen vom windows bzw. nachdem alles installiert worden ist darein und deaktiviere kram den ich oder dem besitzer von der möhre nicht genehm ist oder nicht braucht.

persönlich ist es son ding, rgb steuerungssoftware, brauch ich nicht immer, zumindest beim mainboard. bis heute habe ich nichts herstellerunabhängiges gefunden was die geräte ansteuert, sei es eine tastatur, maus, das mainboard/rgb-header selbst. wie geil es wäre, losgelöst vom herstellerzwang zu sein nur eine rgb software für alles zu haben.
bei nxzt gabs sehr verbuggte software und die selbst haben empfohlen bestimmte versionen zu meiden, weil da was schief ging. wäre geil wenns ein programm gibt wo der hersteller vom gerät nicht alles kaputtmachen kann und sich nur selbst darauf zu konzentrieren das sein gerät mit der software funzt. nope, die müssen alles machen weil ihr branding draufstehen muss und wenns mal schief geht gucken alle doof.
zwar für rgb ein luxus problem, dennoch ärgerlich über verschwendete ressourcen.
 
R

RNG_AGESA

Guest
der trick ist wie so oft, für übersicht zu sorgen. wer steam-müll im autostart hat, hat die kontrolle über seinen PC verloren..
weniger müll, ist mehr.
mmm.jpg
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Hab es zwar auch immer gern aufgeräumt und sortiert auf den Kisten und miste auch mein Autostart auf, aber die Gamelauncher werden immer minimiert mit geladen. Warte doch nicht immer erst bis Updates durch gerattert sind.
Das ich die Kontrolle über mein Rechner verloren hätte, wäre mir dabei jetzt nicht aufgefallen :D
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Software starte ich nur wenn ich sie brauche da ich sonst sovort den Arbeitsspeicher aufrüsten müsste.
Wie viel RAM hast du?^^ Dein Kommentar klingt so nach 2006. :D
Ich hab schon Photoshop mit Großprojekt im Hintergrund laufen lassen da hat der mir über 15GB RAM verschlungen + Browser mit 4GB und hab nebenher gezockt. RAM ist doch heute zum Glück gar kein Thema mehr.
 

Tyr4nT

Schraubenverwechsler(in)
der trick ist wie so oft, für übersicht zu sorgen. wer steam-müll im autostart hat, hat die kontrolle über seinen PC verloren..
weniger müll, ist mehr.
Anhang anzeigen 1349135
Das ist mit Abstand eine der stupidesten Aussagen, die ich seit einer Weile gelesen habe, und entbehrt darüber hinaus jeder sachlichen und fachlichen Basis.

Steam verbraucht im Idle etwa 100MB RAM und praktisch keine CPU-Leistung. Im Gegenzug installiert es im Hintergrund automatisch alle anfallenden Updates und benötigt exakt keine Zeit zum Start-Up (wenn es auf einer SSD installiert ist). Niemand verliert die Kontrolle über seinen PC, weil er Steam im Autostart hat, und niemand mit einem Gaming-PC verliert nennenswert Systemleistung deswegen.

Deine Aussage zeugt einfach nur von einer elitären Weltsicht, in der die eigene Meinung die einzig richtige ist. Wenn du gerne auf die mitunter mehrmals täglich stattfindenden Updates für den Steam-Launcher wartest, bevor du mal was im Shop nachsehen oder ein Spiel starten kannst, dann ist das dein gutes Recht. Andere kommunizieren z.B. gerne über das Chat-System mit ihren Freunden (was nur schwer möglich ist, wenn die Anwendung nicht gestartet ist), und auch das ist ihr gutes Recht. Der Unterschied hier ist nur deine extrem arrogante, elitäre und fast schon beleidigende Haltung, was man vom Rest der Gesprächsteilnehmer nicht behaupten kann.

Aber hey, ich schätze mal, wer Jogginghosen trägt trägt, hat auch die Kontrolle über sein Leben verloren. Ich vermute, das Zitat kommt von deinem großen Vorbild? ;)

P.S.: Meine beiden Desktops sind frei von jeglichen Inhalten und zeigen nur die Backgrounds. Ich regle alles über die Taskbar. Ich glaube nicht, das es noch viel übersichtlicher geht. Trotzdem habe ich Steam, uPlay und Epic im Autostart. Alle drei zusammen verbrauchen etwa 250MB Ram. Nur mal so, um deine Aussage noch weiter für ungültig zu erklären.
 
R

RNG_AGESA

Guest
RAM ist doch heute zum Glück gar kein Thema mehr.
datensparsamkeit offensichtlich auch nicht. soll doch jeder parasit mitloggen wann man sich an- und abmeldet (discord hat übgigens auch zugriff auf spotify und steam + + + und loggt auch mit), wie lange und was gespielt wird.....
NSA und co, war da noch was?.. ....

@Tyr4nT
all die dienste, falls nötig, laden innerhalb weniger sekunden von deiner NVME/SSD ...und gehen noch schneller zu
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tyr4nT

Schraubenverwechsler(in)
datensparsamkeit offensichtlich auch nicht. soll doch jeder parasit mitloggen wann man sich an- und abmeldet (discord hat übgigens auch zugriff auf spotify und steam + + + und loggt auch mit), wie lange und was gespielt wird.....
NSA und co, war da noch was?.. ....

@Tyr4nT
all die dienste, falls nötig, laden innerhalb weniger sekunden von deiner NVME/SSD ...und gehen noch schneller zu

Na wenn du jetzt noch ein vernünftiges und differenziertes Argument vorbringen könntest, dass dagegen spricht, Steam beim Autostart zu öffnen, dann wäre das ja beinahe ein Gespräch. Und nein, die NSA zählt hier nicht als Argument. Warum sollte sie auch? Menschen, deren Spielgewohnheiten für die NSA interessant sind, haben ziemlich sicher andere Probleme.

Und BTW, Steam lädt zwar in sekundenschnelle von meiner NVME SSD, aber die Updates für die Spiele tun das eben nicht. Die kommen nämlich aus dem Internet.
 
R

RNG_AGESA

Guest
Na wenn du jetzt noch ein vernünftiges und differenziertes Argument vorbringen könntest, dass dagegen spricht, Steam beim Autostart zu öffnen, dann wäre das ja beinahe ein Gespräch. Und nein, die NSA zählt hier nicht als Argument. Warum sollte sie auch? Menschen, deren Spielgewohnheiten für die NSA interessant sind, haben ziemlich sicher andere Probleme.

Und BTW, Steam lädt zwar in sekundenschnelle von meiner NVME SSD, aber die Updates für die Spiele tun das eben nicht. Die kommen nämlich aus dem Internet.
so habe ich das nicht gesehen... beim gigabyte-anschluß(100mb/sec) dauert kein update länger als einen minimakrokurzen augenblick... egal. wenn es dich glücklich macht 1000&1 spiel auf den festplatten aktuell zu halten, um die aktuell zu halten, ist es dein fetisch und persönliches schicksal. in jogginghosen durch das leben gehen übrigens auch...
 

Geckoauge

Schraubenverwechsler(in)
so habe ich das nicht gesehen... beim gigabyte-anschluß(100mb/sec) dauert kein update länger als einen minimakrokurzen augenblick... egal. wenn es dich glücklich macht 1000&1 spiel auf den festplatten aktuell zu halten, um die aktuell zu halten, ist es dein fetisch und persönliches schicksal. in jogginghosen durch das leben gehen übrigens auch...
Zum Glück ist ja jeder in Deutschland mit einem 100Mbit Anschluss versorgt. Wer einen langsameren Anschluss nutzt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Ist ja völlig in Ordnung, wie du es handhabst. Wenn ich entsprechende Kapazitäten im Internetanschluss hätte, würde ich es wahrscheinlich ähnlich handhaben. Mit jetzigen Mitteln kann sich aber so ein Updateprozess mal einige Stunden Zeit nehmen. Würde trotzdem behaupten, mein Leben und meinen PC im Griff zu haben.

Btw. Wenn du dir so Gedanken um NSA/Datenschutz und co. machst würde ich zackig Windows schreddern, Whatsapp rauswerfen und vielleicht eine Adobe Alternative suchen.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
der trick ist wie so oft, für übersicht zu sorgen. wer steam-müll im autostart hat, hat die kontrolle über seinen PC verloren..
weniger müll, ist mehr.
Anhang anzeigen 1349135
Was ist, wenn ich jetzt sage, wer den Win-Store installiert hat, hat die Kontrolle über sein Leben/PC verloren?
Letzteres ist tatsächlich wörtlich zu nehmen, da der Store macht was er will (Candy Crush lässt Grüßen)
 
R

RNG_AGESA

Guest
wenn ich mit meinem hund draußen mit dem ball gespielt habe, wasche ich hinterher die hände. das ist der unterscheid zwischen uns; ihr nicht. pffff
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Ich hätte bei einer Weltbevölkerung von 7.5 Milliarden Menschen mehr erwartet. Das ist ja nur jeder 300ste.

Denk dran, dass es nur die gleichzeitig angemeldeten Nutzer sind. Über den Tag verteilt werden es mittlerweile dann wohl deutlich über 50 Millionen sein.
Bereits 2018 waren es 47 Millionen pro Tag, da kann man denke ich mal von einer deutlichen Steigerung ausgehen.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
ich glaube arbeitsspeicher ist heute das kleinste problem und in den seltensten fällen mangel

Wie viel RAM hast du?^^ Dein Kommentar klingt so nach 2006. :D
Ich hab schon Photoshop mit Großprojekt im Hintergrund laufen lassen da hat der mir über 15GB RAM verschlungen + Browser mit 4GB und hab nebenher gezockt. RAM ist doch heute zum Glück gar kein Thema mehr.
32 GB Ram - siehe SIG
Wenn man alles was-meint-unbedingt-im-Autostart-sein-muss zulässt ist der Ram relativ schnell vollgemüllt.
Nur mal die "wichtigsten" Spielelauncher gestartet und schon ist man bei fast 10 GB "Auslastung"; knapp 8 GB mehr als im Leerlauf. Wenn ich dann noch mit mit den ganzen anderen Programmen (ala MS Office, LibreOffice , FF usw.) dazupacke dürfte das auch noch ein paar GB mehr werden.
Da ich alles (Windows + Programme + Tools) auf eine M2 SSD installiert habe bzw. (fast) jeden Lauchner auf auf eine eigene SSD hält sich die Ladezeit doch wunderbar in Grenzen.
32 GB Ram im Rechner aber Angst, dass der Speicher ausgeht. Darfste keinem erzählen :P
Tja. Auf der einen Seite vermisse ich die Zeiten wo man mit 8MB der absolute King war.
4MB EMS und 4MB XMS (?) Speicher und man hatte Jahrelang Ruhe.

Aber hast irgendwie schon Recht; auf der einen Seite versuchen zu sparen auf der anderen Seite "genug" haben.
:crazy: :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tyr4nT

Schraubenverwechsler(in)
Nur mal die "wichtigsten" Spielelauncher gestartet und schon ist man bei fast 10 GB "Auslastung"; knapp 8 GB mehr als im Leerlauf.
Wie genau machst du das? Ich habe Steam, uPlay und Epic immer laufen und alle 3 zusammen nutzen 250MB RAM. Soll keine Kritik sein, sondern eher eine ehrlich verwunderte Frage. Sind da andere Launcher der Grund? Und wenn nicht, stimmt vielleicht mit deinem System irgendwas nicht? 8GB für ein paar Games-Launcher im Idle erscheint abstrakt...
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Wie genau machst du das? Ich habe Steam, uPlay und Epic immer laufen und alle 3 zusammen nutzen 250MB RAM. Soll keine Kritik sein, sondern eher eine ehrlich verwunderte Frage. Sind da andere Launcher der Grund? Und wenn nicht, stimmt vielleicht mit deinem System irgendwas nicht? 8GB für ein paar Games-Launcher im Idle erscheint abstrakt...
ka. aber sind auch ein paar mehr Launcher
GoG + Blizzard + Origin + War Thunder und die Wargaming Lauchner, .
Da fehlt ua. noch der Paradox Lauchner und was weiß ich was alles im Autostart will...
Von Ubi heißt der nun auch Ubisoft Connect (ka ob der Unterschied mehr als nur der Name ist).
Aber Steam alleine verbraucht aktuell schon 500+ MB Ram (nach der Weihnachtsaktion);
von daher vermute ich dürfte bei Dir es ein Ablesefehler sein das drei Lauchner nur 250MB Ram brauchen.
 

PazeQQ

Komplett-PC-Käufer(in)
Also bei mir läuft Steam auch nahezu permanent, ich nutze es eben auch zum Chatten.
Mehr als 150mb RAM braucht das nie im Hintergrund. Uplay läuft selten, aber wenn genehmigt sich das auch nicht wirklich mehr als 200mb solang es auf den Tray minimiert ist.

Aber ich hab halt auch die Kontrolle über meinen PC verloren :stupid:
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bin faktisch "immer" bei Steam eingeloggt, da ich unabhängig von meiner Anmeldung beim Hochfahren des PC's, ständig mit der Steam-App auf Handy & Tablet eingeloggt bin. Interessant wäre also wie viele Spieler sich "aktiv" einloggen um "etwas zu tun". Das die Nutzerzahlen durch die App's immer weiter steigen, hat für mich nichts mit "Nutzer-Rekord" zu tun.
Ich habe auch jemanden in meiner Freundesliste der ständig eingeloggt ist. Egal wann ich reingucke.
Meistens hat er den Status "abwesend" und spielt gar nicht. :ugly:
Ich logge mich nur ein wenn ich was mache.
 
Oben Unten