• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Rechner für ca 2600€

Alphawuschel

Schraubenverwechsler(in)
Neuer Rechner für ca 2600€

Hallo liebe Helfer,

nach 7 Jahren ist es bei mir mal wieder soweit und ich möchte mir endlich einen neuen Rechner zusammenstellen!

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandenes System?
Das alte System wird verkauft, bis auf die SSD´s die behalte ich!

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Der wird zwar auch noch gekauft, wird aber ein Widescreen mit UWQHD (3440 x 1440 Pixel) und 120Hz! Dies wird der primäre Monitor auf welchen das System auch ausgelegt werden soll.

Der Bildschirm wird auch beim Spielen ab und zu dupliziert auf einem FullHD TV und erweitert auf einen FullHD Monitor mit 60Hz.
Das es da evtl Probleme bezüglich Frequenz und Auflösung geben kann, ist mir bewusst, dass muss ich dann selber mal testen.

3.) Wann soll der neue PC spätestens gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Geplant ist in ca. 2 Wochen alles zusammen zu haben.
Da ich aber schon seit einem Jahr aufrüsten möchte, würde es auf einen Monat mehr oder weniger nicht drauf ankommen!

4.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Es wird noch ein passender Tower benötigt, welcher bitte schwarz oder weiß sein soll. (Definitiv kein Orange, sonst bekomme ich Stress mit meiner Freundin ;) )
Aber bitte kein BigTower!

5.) Soll es ein Eigenbau werden?
Auf jeden Fall!

6.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Um die 2600€ wären super.

7.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Das ganze soll ein reines Gaming System werden!
Natürlich werden auch mal ein paar Videos geschnitten oder Fotos bearbeitet, aber das ist nicht für den kommerziellen Zweck angedacht und kann auch mit einen Gaming PC gemacht werden.
Sämtliche Spiele von FPS bis Strategie werden gespielt, z.B. PUBG oder Starcraft 2, aktuell Total War 3K.
Frameraten um die 100 FPS sind mein Zielwert bei Grafikeinstellung Hoch bis Ultra.
Streaming ist nicht geplant.

8.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Festplatten habe ich noch!

9.) Traust du dir zu, die CPU zu übertakten?
Ja, moderates übertakten ist geplant, aber eher als Spielerei und für später mal.
Standardmäßig würde ich ihn eher auf normalen Takt Undervolten.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Der Rechner soll kein Weihnachtsbaum werden, außer beim RAM, da finde ich das schick. Das ist aber kein muss.
Beim Tower wird wie gesagt schwarz oder weiß bevorzugt. Hauptsache ein großer Kühler (z.b. Noctua NH D-15) und eine lange Grafikkarte passen rein!
Der Rechner sollte auch eine gute Luftzirkulation haben, und dabei möglichst im Desktop- betrieb auch leise sein.
Mit Gigabyte Boards habe ich jetzt 2 mal schlechte Erfahrungen gemacht, deswegen fallen die bei mir raus!
Bluetooth brauche ich auch am Rechner, aber zur Not kaufe ich mir noch einen Stick dafür.

Das sind so die Sachen die mir im Kopf rum schwirren:

CPU Intel I9 9900K
CPU Kühler Noctua NH-D15 einer AIO wäre ich nicht abgeneigt, aber bisher sind sie meist nur teurer und lauter als gute Luftkühler, oder? Ist der Noctua für leichtes Übertakten Sinnvoll?
Grafikkarte PCIe MSI GEFORCE RTX 2080 Ti GAMING X TRIO 11GB (32.7 cm lang)
Mainboard ASUS ROG Strix Z390-E (mit WLAN) oder ASUS ROG Strix Z390-F(ohne WLAN)
RAM 16- 32 GB mit um die 3600MHz welche natürlich mit den Board kompatibel sind. Da bin ich mir noch nicht so sicher ob 16GB reichen oder 32GB doch mehr Sinn machen!
Netzteil Be Quiet Straight power 750
Gehäuse ... da hoffe ich auf gute Vorschläge von euch, um mich inspirieren zu lassen!


Die CPU steht zu 95% fest, da es bei Intel nur einen 8- Kern CPU mit HT gibt und ich unbedingt einen 8- Kern CPU haben möchte.
Ja den AMD 3700X oder 3800X habe ich mir auch angeschaut, aber aktuell gibt es für mich zu viele Kinderkrankheiten (okay sie sind dran die Sachen zu fixen),
der 3800X lohnt sich den Aufpreis zum 3700X nicht und die Lüfter auf den X570 Boards stören mich auch.
Wenn ich zum X470 Board greifen würde, gibt es auch wieder ein paar Pronzent Einbusen bei den Frames.
Das soll jetzt nicht heißen, das ich der AMD CPU abgeneigt bin, ich aber beim Gesamtpaket irgendwie noch nicht ganz warm damit werde!

Bei der Grafikkarte bin ich mir auch noch nicht 100% Sicher, ob nicht eine RTX 2080/ RTX 2080 Super für UWQHD reicht!?
Wenn diese Karte 11GB hätte und nicht nur 8GB...

Würde das ganze so passen?
Gibt es derzeitig noch etwas, was ich beachten sollte? Z.B. Stecker beim Netzteil für Mainboard oder Grafikkarte?
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Update1:

CPU Intel I9 9900K ---> wird es zu 100% --> 487€

CPU Kühler Noctua NH-D15 ---> ist für mich auch gesetzt --> 85€

Grafikkarte ---> wird auf jeden Fall eine 2080 TI und guten Kühler was in die Richtung 3 Fach Fan geht! Somit schaue ich gerade ob ich evtl. eine "billige" Karte mit guten Takt finde.
Vorgemerkt: Die KFA2 GeForce RTX 2080 Ti EX

Mainboard ASUS ROG Strix Z390-E (mit WLAN) oder ASUS ROG Strix Z390-F(ohne WLAN) ---> das E fällt raus.. und das F eigentlich auch, da gibt es wesentlich günstigere Alternativen mit ähnlicher Ausstattung
Meine Hausaufgabe!

RAM es werden definitiv 32GB ---> Board (Kompatibilität) und Kühler (Höhe bis 36mm) sollten damit passen!
Vorgemerkt: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB) ab €'*'156,95 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB) ab €'*'156,95 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Netzteil Be Quiet Straight power 750 ---> steht auch fest --> 114€

Gehäuse ---> da wird es das Corsair Obsidian 500D --> 132€
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Update2:

CPU Intel I9 9900K ---> wird es zu 100% --> 487€

CPU Kühler Noctua NH-D15 ---> ist für mich auch gesetzt --> 85€

Grafikkarte ---> wird auf jeden Fall eine 2080 TI und guten Kühler was in die Richtung 3 Fach Fan geht! Somit schaue ich gerade ob ich evtl. eine "billige" Karte mit guten Takt finde.
Mittlerweile tendiere ich doch zur teureren MSI GEFORCE RTX 2080 Ti GAMING X TRIO 11GB.
Sie bietet mir einen sehr guten Lüfter, mit die beste Performance unter den TI´s und nach oben ist auch noch etwas Luft zum übertakten. Dafür wollen die auch 1159€ als Gegenwert.

Mainboard ---> MSI MPG Z390 GAMING PRO CARBON AC --> 210€ bei Mindfactory
Ja das war eine schwere Geburt, aber die billigeren Boards sind wohl nicht so gut geeignet für einen I9. Das ist ein gutes Mittelklasse Board, ohne spezielle Sonderausstattung von High End Boards.
Ich denke für meine Zwecke hat es die richtigen Features und Anschlüsse!

RAM ---> 32GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit --> 174€
31mm hoch, schwarz und wird von dem MSI unterstützt! Passt!

Netzteil Be Quiet Straight power 750 ---> steht auch fest --> 114€

Gehäuse ---> da wird es das Corsair Obsidian 500D --> 132€

Damit wäre ich bei 2361€, ohne meine 120mm Lüfter!

Ihr könnt auch gerne andere Vorschläge machen und ich bin immer zur Sachlichen Diskussion bereit!

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Rechner für ca 2600€

Zu den Dingen, die in deinem Kopf herumschwirren: Intel hat auch andere Achtkerner (mit SMT), aber rein von der Gaming-Leistung hast du dir natürlich das Topmodell rausgesucht. Ich persönlich finde den 3700X durchaus attraktiv, auch wenn es hier und da noch "Kinderkrankheiten" gibt. Mir persönlich wäre die eine Ersparnis von fast 150€ durchaus wert, zumal du die gut bei der GPU gebrauchen kannst. Beim zocken in UWQHD wirst du dich häufiger im GPU Limit befinden, weshalb ich eher eine dicke GPU nehmen würde. Das Geld dafür kannst du zB auch beim RAM sparen, da weder Intel noch AMD so sehr von den letzten 400 MHz profitiert als dass sich der Aufpreis lohnen würde. Da ist es mMn sinnvoller in Menge zu investieren. In den meisten Szenarien wirst du zwischen den Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB) ab €'*'156,95 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland und zB diesen G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-32GTZ) ab €'*'274,99 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland keinen Unterschied merken.
Den Noctua kannst du nehmen....mMn lohnt "übertakten" eh kaum noch, da die meisten CPUs schon nah an der Grenze laufen. Ein wenig optimieren kann man auch mit einem viel günstigen Board: Produktvergleich MSI MPG Z390 Gaming Plus, ASRock Z390 Phantom Gaming 4, ASUS Prime Z390-P Geizhals Deutschland. Netzteil kann man so nehmen, als Gehäuse finde ich die beiden empfehlenswert: Produktvergleich Phanteks Eclipse P600S Satin Black, Corsair Obsidian 500D Geizhals Deutschland Ist natürlich aber Geschmackssache ^^
Kommen wir zum wichtigsten Teil, der Grafikkarte. Da dir die letzten paar fps anscheinend wichtig sind, würde ich hier als letztes sparen wollen. Wie gesagt, wirst du beim RAM oder beim Board keinen Unterschied merken (solange du nicht mit ner Stoppuhr daneben sitzt und nur auf Zahlen von irgendwelchen nichtssagenden Benchmarks guckst jeden falls nicht), bei der GPU macht es sich durchaus bemerkbar, ob da eine RTX 2080 oder eine 2080 Ti drin steckt. Aber auch da gilt das gleiche: du wirst keinen großen Unterschied zwischen der von dir gewählten Trio und einer KFA² EX oder Palit Dual für 150€ weniger feststellen. Letztendlich hängt es auch hier von den Settings (und der Software) ab. Wenn du bereit bist je nach Titel hier und da auf Details zu verzichten, reicht sicherlich auch eine RTX 2080. Kommst du von deinem "hoch bis ultra" Trip nicht herunter, kann auch eine 2080 Ti unzureichend sein.

PS: Ich wage sogar zu behaupten, dass du je nach Spiel auch mit einem Ryzen 3600 deine gewünschten 100 fps (und mehr) erreichen wirst. Dazu ein solides B450 Board (BIOS Update nicht vergessen) und du kommst am Ende deutlich <2k€ raus...
 

chris-gz

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Rechner für ca 2600€

Schwer dich zu beraten, da du paar 100 € für minimal bessere FPS ausgeben willst. Somit denke ich machst du das schon ganz richtig. Das System wird funktionieren. Übertakten kannst das auch und zufrieden mit der Leistung wirst auch sein. Wenn dich der Preis nicht stört und die Tatsache für deutlich weniger, keine 10% langsamer unterwegs zu sein... na dann kaufen. Die spanische Seite lese ich mir jetzt mal nicht durch ^^. Ich kann mir aber nicht vorstellen, das ein gutes 470er Board nen Unterschied in den FPS macht zu einem 570er.

So viel Spaß :-) bei egal welchem System.

Gruß Chris
 

durky91

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer Rechner für ca 2600€

@TE Wenns dir möglich ist nutze immer LAN net WLAN....also wenn dann das ASUS ROG Strix Z390-F

Es reichen allemal die 3200Mhz beim RAM dann kannste dir auch wenn du schon so nen System aufsetzen willst 32GB gönnen...achte einfach darauf das du möglichst niedriege Latenzen nimmst^^ z.B. G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-32GVK) ab €' '279,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ,aber es geht natürlich auch nen guter 3200Mhz RAM mit CL16 den man mit nen bissle Timing-Optimierung auf CL15 drücken kann^^ dann kannste auch diese hier nehmen G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK) ab €' '164,57 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder halt einen der Trident Z Serie

Als Mainboard könnte ich dir auch diese empfehlen Gigabyte Z390 Aorus Elite ab €' '178,95 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wegen der Graka ich sehe da nicht den Aufpreis für ne RTX 2080Ti gerechtfertigt das es sich lohnen würde du kannst dir auch ne RTX 2080 Super holen die sollte nicht arg hinterher sein^^ die MSI Gaming X Trio als Super oder die ZOTAC AMP Extreme schlage ich dir da mal vor^^ das gte an der Zotac ist das du 5Jahre Garantie hast(ZOTAC - Mini PCs and GeForce GTX Gaming Graphics Cards | ZOTAC)

Ansonsten sieht das System ganz solide aus!

Bei dem Gehäuse bin ich nicht der richtige Ansprechpartner^^


Gruß

Durky
 
TE
A

Alphawuschel

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Rechner für ca 2600€

Hi, danke erstmal für eure zahlreichen Beiträge!

Zu den Dingen, die in deinem Kopf herumschwirren...

Bezüglich der Grafikkarte denke ich auch mittlerweile, dass eine 2080 TI angebrachter wäre!
Keine Angst, meine Augen fallen nicht raus, wenn ich mal bei der Grafik nicht alles "hoch schrauben" kann.
Wie gesagt mein alter Rechner hatte schon ein paar Jahre auf dem Buckel, da wurde ich zum Schluss auch nicht mehr verwöhnt ;)
Mir ging es erstmal grob darum die Rahmenbedingungen zu schaffen in welche Richtung es gehen soll!
Also um das noch mal klar zu stellen, es ist mir absolut bewusst, dass ich auf UWQHD eben NICHT Raytracing und 16xAA usw. das letzte Final Fantasy mit 120 FPS spielen kann, ich werde es überleben!

Die Karte von MSI wurde immer wieder an verschiedenen Stellen empfohlen und soll einen sehr guten Kühler besitzen.
Auf eine gute Kühlung von so einer Karte würde ich schon wert legen und es wäre mir ein paar Euro mehr wert!
Oder macht das weniger aus, als ich denke?

Ich sehe grade... gestern gab es die MSI bei Amazon(Verkauf und Versand) für 1.103,99€ Heute liegt die schon wieder bei fast 1.200€.. Verdammt!
Die 60- 70 Euro zur KFA² EX oder Palit Dual hätte ich wahrscheinlich mehr bezahlt, aber nicht 160- 170€!
Keine Ahnung wie ich es mache, wahrscheinlich verfolge ich das ganze jetzt mal ein paar Tage und wenn eine Karte mit einer guten Kühlung einen angemessenen Preis hat, schlage ich zu!
Die KFA2 GeForce RTX 2080 Ti EX ist schon mal vorgemerkt aber noch nicht final!

Bezüglich AMD Plattform...
Ich muss zugestehen, ihr habt mich wirklich nochmal zum grübeln gebracht :) (was ich super finde, darum geht es hier auch)
Deswegen habe ich nochmal folgende Überlegung getroffen:
Als erstes habe ich mal versucht eine AMD Plattform zusammen zustellen und das mit der Intel Plattform preislich zu vergleichen. Das habe ich mal mit Zettel und Stift gemacht, lol..
Wenn ich einen 3700X dazu verwende, spare ich zum I9 knappe 135 Euro (laut mindfactory)
Beim Kühler kann ich glaube auch nochmal um die 10- 15 Euro sparen, dann wären wir bei den besagten 145 bzw 150 Euro.
Wenn ich mir nun verschiedene Spiele Benchmarks von verschiedenen Seiten anschaue (und ich habe mir dank euch echt viele angesehen), sehe ich fast immer Intel vorne.
Mal knapp, mal deutlich mehr oder auch 1- 2 mal knapp hinter AMD.
Dann komme ich für mich zu den Ergebnis, das Intel allgemein die bessere Gaming CPU abliefert!
Nun stehen 150 Euro der besseren Gaming CPU und meinen dummen Gefühl, dass ich mit der AMD Plattform nicht ganz warm werde, gegenüber.
Letztendlich machen die 150 Euro knapp 5% von meinem gewünschten Gesamtbudget (2600€) aus.
Ich befinde mich hier in einem Preissegment, da sollte man nicht bei der CPU sparen, deswegen habe ich mich endgültig entschieden
und soll es nun auch der I9 werden!!!

Aber Leute, dank euch, habe ich auch darüber nachgedacht, wirklich auf den 3600er zu gehen und den evtl zu upgraden, wenn die nächste Ryzen Gen raus kommt.
Das sind mir aber zu viele Spekulationen in Sachen Preis und Leistung.

Beim Tower finde ich den Corsair Obsidian 500D (ohne Licht) sehr sehr schön und dezent!
Soweit die Angaben stimmen passt in diesen Tower (170mm) der Noctua NH-D15 rein(165mm)
Allerdings führt das wahrscheinlich zu den Problem, dass ich nur Ramriegel mit einer maximalen Höhe von 36mm verbauen könnte, aber auch nur dann, wenn der Lüfter über den Ram 4mm nach oben gesetzt werden würde.
Man könnte, zumindest hatte ich im Netz auch ein paar Bilder gesehen, den so drauf packen, dass der gesamte Kühler um 90° gedreht wird und nach oben raus pustet!?
Noctua Unveils The NH-D15, The Successor To The NH-D14 | AnandTech Forums: Technology, Hardware, Software, and Deals
Hat das von euch schon mal einer probiert? Wenn ja, wie sind die Temperaturen?
Ich hätte bedenken, dass man evtl die Warme Luft der GPU "ansaugt" und den ollen I9 damit nur noch mehr aufhitzt zumal ich mir nicht sicher bin, ob das mit den Löchern am Mainboard passt!?
Variante 2 wäre, den Lüfter über den Rambänken auf die andere Seite zu setzen und den TowerLüfter (welcher meist hinten rauspustet) oben am Gehäuse zu befestigen!?

Beim Ram hab ich das ganze eingesehen und werde versuchen 32GB mit 3200MHz und guten Timmings anzupeilen.
Wenn ich mich auf ein Board festgelegt habe, schau ich dann mal, welche Riegel von den Board überhaupt unterstützt werden. Das wird meine Hausaufgabe werden!

@ durky91
Deine Vorgeschlagenen G.Skill Speicher sind zwar echt toll, aber die Crucial Ballistix Sport LT 32GB, DDR4-3200, welche Einwegkartoffel vorgeschlagen hatte, würden ohne Probleme passen und sind viel günstiger!
Du hast aber recht mit den Board! Der Gaming Rechner kommt bei mir immer an die LAN Leine und eigentlich brauche ich kein WLAN am Board ;)

Merkst du während des zockens nie im Leben. Aber man kann ja auch mitm Porsche GT2 RS statt nem VW Polo/Ford Fiesta zum Bäcker fahren;)

Gruß

Tjaa ich bin eher so der Mustang Typ.. Der kann auch schnell fahren wenn er muss, aber damit auf der Landstraße zu cruisen macht einfach mehr Spaß ;)

In diesen Sinne,
danke für eure Anmerkungen!

Grüße
Alphawuschel
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Rechner für ca 2600€

Kommt drauf an, was für dich "gute Kühlung" bedeutet. Ob die Karte unter Last zB nur 68° oder 75° hat, ist ziemlich egal. Vllt möchtest du die Karte ja aber durch ein Sichtfenster "anhimmeln", dann kann die Optik natürlich entscheidend sein. Oder du magst es besonders leise....auch dann kann es sich lohnen (für sich selbst - nicht für 2 fps mehr in einem Spiel) auf ein gutes Modell zu setzen. Für den letzten Punkt ist die Trio schon mal sehr zu empfehlen ;) Alternativ die Gaming OC von Gigabyte.
 
TE
A

Alphawuschel

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Rechner für ca 2600€

Kommt drauf an, was für dich "gute Kühlung" bedeutet. Ob die Karte unter Last zB nur 68° oder 75° hat, ist ziemlich egal. Vllt möchtest du die Karte ja aber durch ein Sichtfenster "anhimmeln", dann kann die Optik natürlich entscheidend sein. Oder du magst es besonders leise....auch dann kann es sich lohnen (für sich selbst - nicht für 2 fps mehr in einem Spiel) auf ein gutes Modell zu setzen. Für den letzten Punkt ist die Trio schon mal sehr zu empfehlen ;) Alternativ die Gaming OC von Gigabyte.

Mir geht es primär um die Kühlung!
Damit die Karte unter einer gewissen Temperatur die Möglichkeit bietet die Lüfter auch auszustellen und einen halbwegs leisen Betrieb bei Auslastung einer so starken Karte gewährleistet.
Die Optik spielt für mich dabei nicht so eine große Rolle.

Beim Mainboard habe ich nun auch Fortschritte erzielen können.
Ich habe mich jetzt auf das MSI MPG Z390 GAMING PRO CARBON AC festgelegt(210€ bei Mindfactory)!
Bei meiner Recherche bin ich immer wieder drauf gestoßen, dass die LOW End Boards eher nicht für die 8- Kerner geeignet sind.
Teilweise waren die VRM´s zu schlecht oder die Phasen zu wenig, so das es bei einzelnen Boards zu Problemen mit der ausreichenden Versorgung der 8. Kerner kam oder die VRM´s bei guten 90 Grad ohne Übertaktung rumbrutzelten!
Der I9 lief zwar auf den Boards, aber eher schlecht als recht.
Und Ja, es ist doch ein AC Board, da nicht nur WIFI sondern auch Bluetooth integriert ist, was ich unbedingt benötige.

Somit kann ich mich jetzt auch auf den Arbeitsspeicher festlegen!
Da hatte ich mir jetzt den 32GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit raus gesucht!
Der kostet zwar auch schon 174€, bietet aber DualRanked Speicher bei 2 Riegeln und ist nur 31mm hoch, womit ich auch bei dem CPU- Lüfter keine Probleme bekommen sollte.
Die Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 wurden leider nicht offiziell unterstützt, obwohl ich den optisch und finanziell wahrscheinlich besser gefunden hätte.

Evtl. benötige ich noch gute 120mm Lüfter für das Gehäuse, könnt ihr mir da etwas empfehlen?
Wahrscheinlich würde ich die Lüfter auch für den CPU Kühler nehmen, da ich das braun der Noctua Lüfter sehr bescheiden finde.
Die Noctua Lüfter kann ich ja oben verstecken ;)
Achso, ohne RGB wenn es geht...

Ich werde das ganze oben im 1. Post noch mal updaten!

Danke bis hier hin!

Grüße
Alphawuschel
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Rechner für ca 2600€

Servus,

wenn du die besten 120er-Lüfter möchtest, kommst du derzeit nicht an den Noctua NF-A12x25 PWM vorbei.
Es gibt von Noctua auch welche in schwarz: Noctua NF-F12 PWM chromax.black.swap, 120mm, man kann aber auch z.B. Silent Wings 3 nehmen.

Wenn es das Gehäuse zulässt, würde ich aber immer 140er-Lüfter nehmen, da diese bei gleichem Fördervolumen, langsamer drehen können.

Als CPU-Kühler kannst du auch den günstigeren Dark Rock Pro 4 kaufen, der nimmt sich nicht viel - wenn überhaupt, zum Noctua NH-D15.

Da du deinen Startbeitrag auf den neuesten Stand bringen möchtest, könntest du ihn auch gleich etwas "überarbeiten" ;)! Bitte nicht falsch verstehen, aber ich finde ihn etwas unübersichtlich, hier mal ein Beispiel was diesbezüglich besser ist: Neuer Allzweck-Rechner (Ryzen 3700X?) als Ersatz für 10 Jahre altes System

Ich würde auch nicht jedes Update auflisten, meiner Meinung nach reicht eines völlig aus damit man sieht was du möchtest, und was noch fehlt.

Gruß Lordac
 
Oben Unten