• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer PC mit 7800 x3d

munn

PC-Selbstbauer(in)
Aktuelle PC-Hardware
Die FE 6900 XT kommt mit. der Rest geht an meinen Bruder.
Peripherie ist alles vorhanden.
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
Samsung QE75QN90A ( 3840x2160 )
Samsung Odyssey Neo G9 G95NA ( 5120x1440, 32:9)
Budget
2500
Kaufzeitpunkt
In den nächsten 4 Wochen
Anwendungszweck
  1. Spielen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
3000
1.) Wo hakt es

Ich bin in letzter Zeit generell nicht mehr besonders zufrieden mit meinem PC, obwohl ich eigentlich keinen neuen benötigen würde. Der 8700k leistet immer noch gute Dienste, auch wenn er recht energiehungrig und Heiss ist.

Ursprünglich hatte ich vor, auf den 7800x3d zu warten, doch nach einigen Tests und dem immer noch recht hohen Energieverbrauch im Leerlauf habe ich mich dagegen entschieden.
Ich hatte auch in Erwägung gezogen, auf die 8000er-Reihe zu warten, aber es wäre wohl klüger, diesen Kauf noch in diesem Jahr zu tätigen. (Steuerlich)
Im Moment bin ich mir noch unsicher, ob der Kauf einzelner Komponenten möglich ist, aber ich gehe vorerst davon aus, dass ich die Teile selbst auswählen kann. (evtl. von Mindfactory zusammen bauen lassen sollte möglich sein)
Am kommenden Dienstag werde ich wahrscheinlich mehr wissen, aber ich erstelle diesen Post heute schon, da ich momentan noch Zeit habe.

7.) sonstige Infos und benötigte Komponenten und Wünsche

Mein Ton und zweit Monitor/fernseh läuft über diesen AVR. Leider macht er ab und zu Probleme. Ich glaube das liegt am fehlenden HDR Support aber das Problem ist nicht so groß das ich ihn schon austausche. evtl. nächstes Jahr.
Daher ist meines Wissens nach auch der Soundchip des Mainboards egal.
Denon AVR-X1200W

Ich werde den PC in den anderen Raum packen weshalb ich davon ausgehe das mir die Lautstärke nicht sonderlich wichtig ist. Auch das Aussehen ist egal und wenn möglich kein RGB!

Ich wollte eigentlich DDR5 Festplatte kaufen aber es lohnt einfach noch nicht...
Mit 4 TB hab ich erstmal genug aber habe die Hoffnung das nächstes Jahr DDR 5 Besser und günstiger wird.
Daher sollte das Mainboard mindestens 1 M2 Slot DDR 5 bessitzen!

OC ist Aktuell keine Option mehr für mich. eher undervolting.
Ich bin kein großer Fan von Wartung daher habe ich mir das kryosheet graphen Wärmeleitpads angesehen.
Habt ihr da Erfahrung? Fände das echt interessant.

8.) Zusammenbau

Meine zusammenbau

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
WaKü ist reines, will ich haben, ob die jedoch beim Finanzamt durchkommt, das sollte einem der Steuerberater erklären.

Das PG Lightning ist halt die grundsätzlich Sparvariante. Laut PCGH Tests ein solides Board ohne große Extras und wohl ohne getrennten BCLK, sodass man für den Ryzen 7800x3d nur Ramtuning betreiben. Und es ist der billigste Soundchip drauf, der aktuell verbaut werden kann, ich meine sogar ohne extra Kopfhörerverstärker.

Ein aus meiner persönlichen Sicht gutes Allroundboard wäre das MSI MAG X670E Tmomahawk WIFI.

Der Ryzen 7800X3d wäre just bei Alternate für 379€ zu bekommen.

Arbeitsspeicher sollte man sich überlegen, ob man 64 GB wirklich braucht. Wenn es nur ums Spielen geht, reichen auch 32 GB. Ob man Bling Böong dran haben will, ist Geschmackssache, ich persönlich fahre mit den G.Skill Trident Z Neo ganz gut, mit 44mm passen die genau unter den DR4P Kühler. Könnte auch unter den NHD-15 passen, aber bitte selber nochmal im Datenblatt nachlesen.

Wenn du nicht extrem viel Peripherie anschließen willst sollte auch ein gutes 850W Netzteil reichen. Z.b. aus der FSP Fortron Hydro Serie. Ptm für Platin oder ti für Titanium. Ist persönliche Neigung. Ginge auch günstiger.

Das Straight Power 12 soll Lüfterrattern haben, wie auch das Dark Power 13. Ob es stimmt? Zum SP12 kann ich nicht sagen, das DP13 hab ich deswegen zurückgehen lassen und das oben beschriebene fsp hydro ti genommen.

Das ausgewählte Fractal Gehäuse ist schon ganz ordentlich bestückt. Da würde ich erstmal testen und nach den Temps schauen, ob und wieviele zusätzliche Lüfter gebraucht werden.

Soundchip auf dem MB ist dann egal, wenn du direkt durchschleifst per Glasfaserkabel.
 
WaKü ist reines, will ich haben, ob die jedoch beim Finanzamt durchkommt, das sollte einem der Steuerberater erklären.
Ja, Das wäre ziemlich sicher nicht dabei^^ Ich Tendiere aktuell auch tatsächlich zur Luftkühlung.
Die Vernunft siegt vermutlich^^

Das PG Lightning ist halt die grundsätzlich Sparvariante.
Ok, Ich brauche beim Mainboard eigentlich nicht Spezielles. Würde mich da nach euren Rat richten. Mainboard geht mir echt auf die Nerven...die Preise dort sind absurd.
Soundchip auf dem MB ist dann egal, wenn du direkt durchschleifst per Glasfaserkabel.
Das Tue ich aber eigentlich nicht. ich habe den AVR mit HDMI in die grafikkarte verbunden.
Mein Ganzer Ausgabe Ton läuft nur über den AVR.
Mein USB mikro hingegen nicht.

Wenn du nicht extrem viel Peripherie anschließen willst sollte auch ein gutes 850W Netzteil reichen. Z.b. aus der FSP Fortron Hydro Serie. Ptm für Platin oder ti für Titanium. Ist persönliche Neigung. Ginge auch günstiger.
Ich denke ja eher an die Zukunft. Wer weis was eine 5090 oder dergleichen schluckt falls ich mich 2024/25 dazu Entscheide. Mit 1000 W wäre meine Vermuttung das es mit Luftkühlung passen sollte.
Habe mir aber das FSP Hydro Serie schonmal angesehen. ich würde halt gern wenns geht alles von einem Ort kaufen. mindfactory hat die 1000 Varriante nicht. Oder glaubst du 850 Reicht vermutlich?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok, Ich brauche beim Mainboard eigentlich nicht Spezielles. Würde mich da nach euren Rat richten. Mainboard geht mir echt auf die Nerven...die Preise dort sind absurd.
Da stimme ich dir zu. Ich sehe mich derzeit auch in einer Klasse niedriger um, als ich bei MBs gewohnt bin, wegen dem Preis. Hab noch nicht ganz den Kompromiss gefunden, wird bei mir jedoch entweder das MSI Tomahawk wifi oder ein Asus TUF Gaming X670E Plus Wifi. Ich bin leider auf WLan angewiesen.
Das Tue ich aber eigentlich nicht. ich habe den AVR mit HDMI in die grafikkarte verbunden.
Mein Ganzer Ausgabe Ton läuft nur über den AVR.
So geht's natürlich auch. Da ist der Soundchip ebenfalls nachrangig.

Ich denke ja eher an die Zukunft. Wer weis was eine 5090 oder dergleichen schluckt falls ich mich 2024/25 dazu Entscheide. Mit 1000 W wäre meine Vermuttung das es mit Luftkühlung passen sollte.
Habe mir aber das FSP Hydro Serie schonmal angesehen. ich würde halt gern wenns geht alles von einem Ort kaufen. mindfactory hat die 1000 Varriante nicht. Oder glaubst du 850 Reicht vermutlich?
Gegenbeispiel, ich habe, weil das Dark Power 13 unerträglich gerattert hat für mehrere Monate einen Core i9 10900kf mit einer Rtx 4090 mit meinem alten 650W Super Flower Netzteil betrieben. Habe bei beidem ein bisschen undervolting draufgesetzt und ein bisschen OC dazu. Da Spiele nur Teillast fahren hat das gut geklappt. Nur die Soundkarte musste ich mangels Stromverbindung für die Zeit ausbauen. Wenn du nicht alles voll aufdrehst beim OC nach dem Motto mal schauen, wieviel Strom da so durchgeht und sich noch kühlen lässt, z.B. Benchmarks für CPU und GPU gleichzeitig laufen lässt, sehe ich da keine Probleme auch mit 850W hinzukommen, zumal der Ryzen 7800x3d ein Effizienzwunder mit der besten fps/Watt Leistung ist.

Ich hab die 4090 aktuell so halbherzig mit UV und OC drin und bei Hogwarts Legacy zieht die max 360W teils auch um 280W. Wieviel mehr soll eine 5090 verbrauchen, die auf eine bessere Fertigung setzt. Ich persönlich tippe, daß die max. 600W zeiehn darf, das dürfen manche 4090er heute auch schon und auch für die wird gesagt, ein 850W netzteil von guter Qualität reicht.
 
Ich hab die 4090 aktuell so halbherzig mit UV und OC drin und bei Hogwarts Legacy zieht die max 360W teils auch um 280W. Wieviel mehr soll eine 5090 verbrauchen, die auf eine bessere Fertigung setzt. Ich persönlich tippe, daß die max. 600W zeiehn darf, das dürfen manche 4090er heute auch schon und auch für die wird gesagt, ein 850W netzteil von guter Qualität reicht.
Okey, Ich hatte bei Be Quiet bisher immer glück das alles einwandfrei war aber habe mehrmals vom Problem gelesen.

Ich habe mir einige Videos angesehen und auch hier im Forum gestöbert und dadurch einige Dinge verändert.

Neue zusammenstellung


Ich werde mir Thermal Grizzly KryoSheet Wärmeleitpad kaufen und mal testen.
Zudem möchte ich an den DeepCool Assassin IV (R-ASN4-BKNNMT-G)

Finde den echt Nice vom aussehen her und soll ganz gut sein. Zudem möchte ich einen 3 Lüfter mit 120 mm Dran packen. Man kann die Höhe einstellen damit die Ram schön platz haben.
Finde das ist Genial gemacht^^

Ich habe halt eine Dachgeschoss Wohnung und es wird einfach immer mal wieder super warm. Daher stelle ich den PC auch in den anderen Raum weil dieser deutlich kühler ist.

Ich möchte halt nicht den selben krampf wie mit dem I7 8700k.^^


Plane daher noch mit mindestens 3 Extra Lüfter.
Einen baue ich unten ein der Luft in das gehäuse bläst und dann 1 oder 2 die oben raus blaßen?
oder günstigere als die in der zustammen stellung und dafür 5? 2 unten hoch 3 oben raus.

Aber ob das Optimal ist?^^

Eine große AIO hätte halt gleich 3 Lüfter mit dabei.
 
Okey, Ich hatte bei Be Quiet bisher immer glück das alles einwandfrei war aber habe mehrmals vom Problem gelesen.

Ich habe mir einige Videos angesehen und auch hier im Forum gestöbert und dadurch einige Dinge verändert.

Neue zusammenstellung


Ich werde mir Thermal Grizzly KryoSheet Wärmeleitpad kaufen und mal testen.
Damit habe ich mich nicht weiter beschäftigt. Aus meiner Erinnerung hab ich noch verinnerlicht Pads sind für die CPU "Pfui Bah" und nicht so leistungsstark wie Paste. Bitte genau recherchieren, da die CPU sonst schneller ins Thermalethrotteling laufen könnte oder der Boost nicht so lange gehalten wird.
Zudem möchte ich an den DeepCool Assassin IV (R-ASN4-BKNNMT-G)
Finde den echt Nice vom aussehen her und soll ganz gut sein. Zudem möchte ich einen 3 Lüfter mit 120 mm Dran packen. Man kann die Höhe einstellen damit die Ram schön platz haben.
Finde das ist Genial gemacht^^
Lies dir zu dem mal bitte das Fazit bei Igors Lab und die ersten ca 20 Kommentare dazu durch. Der ist halt was lauter unter bestimmten Bedingungen. Kann man machen, ist halt persönliche Empfindsamkeit, die da mit reinspielt. Und der Preis muss es einem Wert sein. Günstigstes Angebot 99€.


Und noch ein Test auf Englisch, der sich auch mit dem 3. Lüfter beschäftigt


Ich habe halt eine Dachgeschoss Wohnung und es wird einfach immer mal wieder super warm. Daher stelle ich den PC auch in den anderen Raum weil dieser deutlich kühler ist.
DG ist leider immer etwas wärmer und belastenden für die Technik im Sommer.
Plane daher noch mit mindestens 3 Extra Lüfter.
Einen baue ich unten ein der Luft in das gehäuse bläst und dann 1 oder 2 die oben raus blaßen?
oder günstigere als die in der zustammen stellung und dafür 5? 2 unten hoch 3 oben raus.
Ich hab im Define 7 unten 2 zusätzliche Lüfter, die Luft nach oben blasen und zusätzlich zum Lüfter hinten noch einen hinten oben, der die Abwärme mit rauspustet.

Mein Gehäuse ist jedoch geschlossener als das von dir ausgesuchte. Kann man so machen, auch hier gilt Lüfterkurve vernünftig einstellen und vorher mal testen welche Lautstärke man ertragen kann bzw. möchte.
Aber ob das Optimal ist?^^

Eine große AIO hätte halt gleich 3 Lüfter mit dabei.
Eine AiO dürfte sogar beim Finanzamt durchgehen. Da muss dann die Frischluftzufuhr vernünftig geplant werden.
Ich würde eine 360er von Alphacool nehmen. Die ist aus Vollkupfer und Modular, könnte also erweitert werden und lässt sich bei Bedarf mit Einzelteilen versorgen, sollte mal was kaputtgehen. Aber erst eine 360er AiO bringt mehr Leistung als der von dir ausgesuchte L.uftkühler.

Da bitte nochmal schauen, wie die ins Gehäuse passt und ob dafür evtl ein HDD-Käfig ausgebaut werden muss, den du benötigst. Das wäre dann blöd gelaufen, wenn man das erst beim Zusammenbau bemerkt.
 
Kann man so machen, auch hier gilt Lüfterkurve vernünftig einstellen und vorher mal testen welche Lautstärke man ertragen kann bzw. möchte
Ja, Vorallem ist für mich die Lautstärke vl. Nicht so relevant weil ich's erstmal versuche in den anderen Raum zu stellen und dort ist lautstärke fast komplett egal.
Wobei im Winter die abwärme sehr praktisch ist ?

Danke für die Links, techpower kannte ich noch nicht. Bei Nexus hat er auch 3 lüfter eingebaut und hatte damit 2 Grad weniger. Ansonsten klingen die Tests eigentlich sehr gut.

Zu diesem wärmeleitpad;
Hatte es bei der8bauer gesehen. Dazu noch nen Video angesehen und es kann angeblich gleich gut mit dem Pasten mit halten. Man kann es zwar wiederverwenden, soll jedoch dabei etwas schlechter werden.
Aber Ansich nie wieder paste austauschen wäre schön was angenehmes.
Ich mag Idiotensicher und einfach ^^

Ansonsten steht die Liste falls niemand mehr etwas zu beanstanden oder anzumerken hat.
Morgen dann gucken ob ich Einzelteile kaufen darf. Ich denke aber da sollte kein Problem sein. Bei der Grafikkarte damals war das auch Problemlos möglich.
Gibt aktuell bei MSI auch ein Cashback.
Leider starfield Angebot von AMD verpasst.
Aber warten bringt oft nicht wirklich etwas...
 
Zuletzt bearbeitet:
Und noch ein Test auf Englisch, der sich auch mit dem 3. Lüfter beschäftigt
Ich habe mir den Test während der Arbeit angeschaut und hatte zumindest nichts konkretes gefunden welche man nehmen sollte. Ich habe aber anhand der Daten die dort angegeben sind jedoch etwas gesucht das in etwa gleich ist.
Das ist der Verbaute Kühler beim DeepCool Assasin 4:
Model: DF1202512CM
Dimensions: 120 x 120 x 25 mm
Fan Speed: 500–1700 RPM
Fan Airflow: 58.06 CFM (max)
Fan Noise: 29.3 dBA (max)

Meines Wissens nach kann man nicht einfach einen Industrial Noctua drauf bauen weil das womöglich für Probleme sorgt. Ein Test dazu wäre echt Nice :d
Das wären 2 die annähernd gleich sind. Die CFM ist etwas höher. Glaubt ihr das würde ein Problem darstellen?
Thermalright TL-E12B Extrem, 120mm 132.54m³/h (78 CFM)
Thermalright TL-C12-B, 120mm 112.44m³/h (66.17 CFM)

Am Ende ist es vl. weniger Problematisch als ich denke.
Gibt es eigentlich sonst noch Spielereien?^^
Wenn ich für 20 Euro oder so ein Ryzen 7000 Delid-Die-Mate bekommen hätte würde ich ihn Köpfen.
Habe auch schon 2 PC Service Geschäfte angerufen ob jemand sowas macht aber anscheinend nicht. :D
Wobei der Ryzen 7000 Direct Die Frame eh Inkompatibel ist mit dem AMD Ryzen 7800X3D, da AMD für die Serienproduktion zwei Klebestellen geändert hat. Dadurch liegt der Direct Die Frame mit seiner Innenkontur auf diesen Klebeflächen auf.



Kleiner Offtopic:
Nochmal wegen ChatGBT.
Aus Juxx habe ich mal von HWINFO ein Protokoll erstellt wo alles normal eingestellt ist. nur 1 Min also nichts der Rede Wert.
Dann nochmal ein neues wo meine Lüfter auf 100% laufen.
Hab beides Chatgbt Advanced Data Analysis eingelassen und gefragt wie groß der Temp Unterschied war.
Ich zeig mal nicht alles aber das sieht dann in etwa so aus:

  • Die CPU-Temperatur ("VR VCC Temperatur (SVID) [°C]") ist im Test mit maximaler Lüfterdrehzahl im Durchschnitt um etwa 1.32°C gesunken.
  • Die GPU-Temperatur ("GPU-Temperatur [°C]") ist um etwa 1.80°C gesunken.
  • Die GPU-Speicher-Junction-Temperatur ist um etwa 0.82°C gesunken.
  • Die GPU-Hot-Spot-Temperatur ist um etwa 1.93°C gesunken.
  • Die PCH-Temperatur (RAM) ist um etwa 0.68°C gesunken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück