• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC - langsamer Boot

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich muß nicht alle Hintergründe verstehen um zu merken, wie lange ein Kaltstart dauert und das ggfs. zu stoppen.

Da dir der Unterschied offensichtlich nicht klar ist, wäre das schon hilfreich und diese Sinnlosigkeit hätte ein Ende.

Fakt ist, daß die meisten neueren Intel-Systeme, die ich da mit meinem jetzigen AMD-System vergleiche hier deutlich schneller waren, egal ob das Asus Zenbook oder mein 2013er Haswell-Desktop-PC.

Nein, dass ist nicht Fakt.
 
T

Tim1974

Guest
Da dir der Unterschied offensichtlich nicht klar ist, wäre das schon hilfreich und diese Sinnlosigkeit hätte ein Ende.

Schau dir doch einfach das Video an, was ich nachträglich verlinkt habe, da sind es angeblich sogar unter 5 Sekunden! :wall:


Nein, dass ist nicht Fakt.

Ich beziehe mich auf zwei Systeme, beide mit Intel-CPU und Chipsatz, die um die 10 Sekunden nach dem Einschalten auf dem Windows-Anmeldebildschirm waren und mein AMD-Ryzen-System was dafür etwa 2,5 mal so lange benötigt, das sind nunmal Fakten. :stick:
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Schau dir doch einfach das Video an, was ich nachträglich verlinkt habe, da sind es angeblich sogar unter 5 Sekunden! :wall:

Das beweist deine Ahnungslosigkeit doch nur :P


Ich beziehe mich auf zwei Systeme, beide mit Intel-CPU und Chipsatz, die um die 10 Sekunden nach dem Einschalten auf dem Windows-Anmeldebildschirm waren und mein AMD-Ryzen-System was dafür etwa 2,5 mal so lange benötigt, das sind nunmal Fakten. :stick:

Nö. Das wurde schon mit dem verlinkten Test bewiesen.

Langsam wird es wirklich langweilig.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Unter 15s können doch durchaus 5s sein. ;)
Ich weiß aus der Erinnerung nicht mehr, ob ich das wirklich mit Stoppuhr gestoppt habe, wahrscheinlich hab ich nur auf die Sekunden der Wanduhr geachtet, aber bei dem Zenbook war das wirklich so, daß man es anschaltete und so gut wie gleich der Anmeldebildschirm da war, das waren sicherlich weniger als 10 Sekunden. Allerdings war da Ubuntu-Linux installiert, ich hab dann später eine neuere Version davon installiert und danach fiel die Bootzeit leider fast doppelt so lang aus.
Es gab KEINE Zenbooks mit Linux vorinstalliert.
Ich weiß nicht, wer da rumgemurkst hat.

Und die Intel-Vorgaben für Ultrabooks waren unter 17s Startzeit, wenn ich mich recht entsinne.

Ich muß nicht alle Hintergründe verstehen um zu merken, wie lange ein Kaltstart dauert und das ggfs. zu stoppen.
Leider scheinst Du davon nicht die Spur einer Ahnung zu haben und Dich auch in keiner Weise bemühst, Dich zu informieren.
Das ich (mal wieder) recht habe, und Bootzeiten von etwa 5s möglich sind, zeigt auch dieses Video:
YouTube
Fakt ist, daß Du weder weißt was Kalt- und Warmstart bedeuten und wieder mal versuchst, den Thread bereitzuwalzen mit Spam.

Aber das sind perlen vor die ... .
 
T

Tim1974

Guest
Das beweist deine Ahnungslosigkeit doch nur :P

Ich glaub du verwechselst hier was, es ist genau umgekehrt, du schließt von dir auf Andere, denn ich hab mehrere Beweise geliefert du leider mal wieder nur dümmliche Angriffe gestartet! :stick:

Nö. Das wurde schon mit dem verlinkten Test bewiesen.

Langsam wird es wirklich langweilig.

Mir doch egal, ich weiß wie schnell oder langsam meine PCs oder die in meiner Umgebung starten und oft habe ich auch genau auf die Sekunden geachtet, da kannst du mich mit der Theorie nicht beeindrucken, Fakt ist was letztendlich dabei raus kommt, ergo wie lange es dauert und das habe ich mit eigenen Augen gesehen. :klatsch:

Es gab KEINE Zenbooks mit Linux vorinstalliert.
Ich weiß nicht, wer da rumgemurkst hat.

Ich weiß ja nicht ob du rummurkst, ich tue dies jedenfalls nicht, weder mit eigenen noch mit fremden PCs. :nene:
Das auf dem Zenbook kein Linux vorinstalliert ist, weiß ich auch selbst, da war Windows 7 vorinstalliert, wir haben dann versucht auf 10 zu upgraden, aber damit lief er nicht richtig, war dafür vermutlich zu alt und nicht ausgelegt. Also hab ich Linux drauf installiert und damit lief und läuft er auch heute noch gut und startete anfangs in unter 10 Sekunden.


Und die Intel-Vorgaben für Ultrabooks waren unter 17s Startzeit, wenn ich mich recht entsinne.

... und 5 oder 10 Sekunden fällt da nicht drunter? ;)


Leider scheinst Du davon nicht die Spur einer Ahnung zu haben und Dich auch in keiner Weise bemühst, Dich zu informieren.
Fakt ist, daß Du weder weißt was Kalt- und Warmstart bedeuten und wieder mal versuchst, den Thread bereitzuwalzen mit Spam.

Ja klar, wenn einem die Meinung und hier sogar knallharte Fakten eines anderen nicht passen, wird der jenige einfach als ahnungslos abgestempelt, echt armseelig...! :klatsch:

Mich interessiert die Theorie hinter dem ganzen nur bedingt, Fakt ist was nachher an Bootzeit dabei heraus kommt.
Für mich ist ein Kaltstart die Zeit, die vergeht, wenn das Gerät komplett abgeschaltet war und eingeschaltet wird, bis man auf dem Anmeldebildschirm des OS angelangt ist.
Warmstart ist für mich in laufendem Betrieb neu starten.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Mir doch egal, ich weiß wie schnell oder langsam meine PCs oder die in meiner Umgebung starten
WISSEN tust Du gar nichts.
Du lieferst Schätzwerte und persönliche Thesen.
Keinerlei FAKTEN.


Ich weiß ja nicht ob du rummurkst,
Nein,
Ich bin gerlernter Industrielektroniker und Halbleitertechnologe und weiß, was ich tue.
Linux auf dem Zenbook ist Rumpfuscherei.
Dafür war es nie gebaut und Treiber gab es da auch keine speziell angepaßten, wie man für fast jedes Notebook braucht:
UX31A | ASUS Deutschland.

Mich interessiert die Theorie hinter dem ganzen nur bedingt,
Wer die Theorie nicht kennt, kann nicht professionell arbeiten, sondern murkst rum.

EOT.
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich glaub du verwechselst hier was, es ist genau umgekehrt, du schließt von dir auf Andere denn ich hab mehrere Beweise geliefert

Das einzige was du bewiesen hast, ist das du den Unterschied zwischen Kalt-und Warmstart nicht kennst. Dies ist hier aber essentiell wichtig.

du leider mal wieder nur dümmliche Angriffe gestartet! :stick:

Sonst geht es dir aber gut?

Mir doch egal, ich weiß wie schnell oder langsam meine PCs oder die in meiner Umgebung starten und oft habe ich auch genau auf die Sekunden geachtet, da kannst du mich mit der Theorie nicht beeindrucken, Fakt ist was letztendlich dabei raus kommt, ergo wie lange es dauert und das habe ich mit eigenen Augen gesehen. :klatsch:

Du heuchelst hier also wiederholt Interesse, an der Hardware und deren Funktion. Doch in Wirklichkeit ist es dir egal :daumen:

Ich weiß ja nicht ob du rummurkst, ich tue dies jedenfalls nicht, weder mit eigenen noch mit fremden PCs. :nene:

Aehm :lol:

Ja klar, wenn einem die Meinung und hier sogar knallharte Fakten eines anderen nicht passen, wird der jenige einfach als ahnungslos abgestempelt, echt armseelig...! :klatsch:

Deine Fakten sind keine, aufgrund deines Desinteresse! :wall:

Mich interessiert die Theorie hinter dem ganzen nur bedingt, Fakt ist was nachher an Bootzeit dabei heraus kommt.

Und trotzdem muss man da differenzieren.

Für mich ist ein Kaltstart die Zeit, die vergeht, wenn das Gerät komplett abgeschaltet war und eingeschaltet wird, bis man auf dem Anmeldebildschirm des OS angelangt ist.
Warmstart ist für mich in laufendem Betrieb neu starten.

:lol:
 
T

Tim1974

Guest
WISSEN tust Du gar nichts.
Du lieferst Schätzwerte und persönliche Thesen.
Keinerlei FAKTEN.

Ich hab auf die Sekunden geachtet wärend des Bootens, also sind das Fakten mit vielleicht etwa +-1 Sekunde Genauigkeit, keine Schätzwerte. :klatsch:
Außerdem hab ich zum Beweis kurzer Bootzeiten ein Video verlinkt, es gibt bei YT sicher weitere Videos dazu, aber das sind deiner Ansicht nach sicher auch alles keine Fakten, sondern Fakenews? :nene:

Linux auf dem Zenbook ist Rumpfuscherei.
Dafür war es nie gebaut und Treiber gab es da auch keine speziell angepaßten, wie man für fast jedes Notebook braucht:
UX31A | ASUS Deutschland.

Für Windows 10 war es auch nicht gebaut und das lief nicht richtig drauf, Windows 7 bekam aber damals schon langsam keine Sicherheitsupdates mehr, bzw. ein Ende war absehbar. Mit Windows 8 und 8.1 bekomm ich zumindest die Krise, mein Vater vermutlich auch, außerdem war nicht sicher, daß das darauf vernünftig läuft.
Mit Linux lief es einwandfrei, gab glaub ich zwar anfangs mal einen Freeze, aber das lag wohl an einem unausgereiften Kernel und kam bei meinem PC zu Hause ebenso einmal vor, nach einem Update gab es nie wieder Probleme und das Zenbook lief einwandfrei und stabil mit Linux. :daumen:

Wer die Theorie nicht kennt, kann nicht professionell arbeiten, sondern murkst rum.

EOT.

Unsinn, es ist nicht immer nötig alle Hintergründe zu kennen, auch wenn ich es persönlich ebenfalls besser finde, dennoch ist es nicht nötig um ein lauffähiges OS auf einem Gerät zu installieren. Ich bin wahrlich kein Linux-Freak, wenn da mal was nicht funktioniert und größere Probleme bereitet und kein Update es behebt, installiere ich es einfach komplett neu, wenn auch das nichts hilft wechsel ich die Distribution, bisher bin ich damit immer gut gefahren und hatte letztendlich ein sehr stabiles OS über viele Jahre hinweg.

Das einzige was du bewiesen hast, ist das du den Unterschied zwischen Kalt-und Warmstart nicht kennst. Dies ist hier aber essentiell wichtig.

Sorry, aber das ist hier überhaupt nicht so wichtig, wie du es hier darstellst. Dem TE ging es um die Bootzeit, die ihm bei seinem neuen System viel zu lang ausfiel, da ist es doch völlig Ralle ob man da jetzt zwischen Warm- oder Kaltstart differenziert, er meinte die normale Bootzeit, eben die meinte ich mit meinen Beispielen auch! :stick:
Es kommt mir gerade so vor als ob du und wusel hier über meine Beobachtungen so verärgert und genervt seit, daß ihr versucht mich mit hier irrelevantem technischen Hintergrundwissen in die Enge zu treiben und dabei völlig aus den Augen verliert, worum es hier im UP eigentlich ging! :stick:


Sonst geht es dir aber gut?
Du darfst mich also deiner Ansicht nach persönlich angreifen und beleidigen, aber ich darf mich nicht wehren, hab ich das richtig verstanden? :gruebel:
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich hab auf die Sekunden geachtet wärend des Bootens, also sind das Fakten mit vielleicht etwa +-1 Sekunde Genauigkeit, keine Schätzwerte. :klatsch:

Du hast irgendwann in der Vergangenheit, während des Bootens, auf die Wanduhr gesehen. Dabei kannst nicht einmal einen Warm/Kaltstart differenzieren...
Das sind nicht einmal Schätzwerte :lol:

Außerdem hab ich zum Beweis kurzer Bootzeiten ein Video verlinkt, es gibt bei YT sicher weitere Videos dazu, aber das sind deiner Ansicht nach sicher auch alles keine Fakten, sondern Fakenews? :nene:

Unfassbar... :stupid:

Sorry, aber das ist hier überhaupt nicht so wichtig, wie du es hier darstellst. Dem TE ging es um die Bootzeit, die ihm bei seinem neuen System viel zu lang ausfiel, da ist es doch völlig Ralle ob man da jetzt zwischen Warm- oder Kaltstart differenziert, er meinte die normale Bootzeit, eben die meinte ich mit meinen Beispielen auch! :stick:
Es kommt mir gerade so vor als ob du und wusel hier über meine Beobachtungen so verärgert und genervt seit, daß ihr versucht mich mit hier irrelevantem technischen Hintergrundwissen in die Enge zu treiben und dabei völlig aus den Augen verliert, worum es hier im UP eigentlich ging! :stick:

Merkst du nicht wie Sinnlos deine Beiträge sind? :what:
:stupid:

Du darfst mich also deiner Ansicht nach persönlich angreifen und beleidigen, aber ich darf mich nicht wehren, hab ich das richtig verstanden? :gruebel:

Hör auf zu singen.
Das du keine Ahnung hast wovon du sprichst, ist eine Tatsache und keine Beleidigung. :wall:

Du hast es wieder einmal geschafft, einen Thread ins absurdum zu führen. Technische Hintergründe sind deiner Meinung nach nicht wichtig, zumindest wenn sie deine Theorien widerlegen.
Dein Auftreten ist einfach nur peinlich. :stick: :nene:
 
T

Tim1974

Guest
Du hast irgendwann in der Vergangenheit, während des Bootens, auf die Wanduhr gesehen. Dabei kannst nicht einmal einen Warm/Kaltstart differenzieren...
Das sind nicht einmal Schätzwerte :lol:

Willst du mich jetzt auf den Arm nehmen? :nene:
Vielleicht hast du in deinem Leben ja noch nie etwas gestoppt, aber ich brauche dafür keine Stoppuhr, ich schaut zu Beginn einmal auf die Sekunden der digitalen Wanduhr und zum Schluss ein weiteres mal, dann subtrahiere ich den ersten Wert vom zweiten Wert und habe die relativ genaue Dauer in Sekunden, das ist Mathematik der Grundschule, sollte also auch dir etwas sagen! :klatsch:


Unfassbar ist hier nur eines, das du dich weigerst zu verstehen, worum es dem TE ging, was er wissen wollte und dann auch noch die Frechheit besitzt andere als ahnungslos hin zu stellen... :nene:
Nochmal extra für dich, es ging dem TE um die Dauer der normalen Bootzeit, er fragte nicht nach Warmstart und Kaltstart etc. darum ist es sinnfrei darüber hier zu philosophieren und du hast damit ja auch nur angefangen, weil du darin eine Chance zu sehen meintest, dich mir gegenüber mit mehr Fachwissen aufzuspielen. :klatsch:

Merkst du nicht wie Sinnlos deine Beiträge sind? :what:
:stupid:

Immerhin kann ich das lesen und verstehen was im UP stand und dazu eigene Erfahrungen schildern und nicht am Thema vorbei theoretisieren.
Sinnlos waren hier daher nur deine Beiträge und die Unfähigkeit mal zu akzeptieren, das jemand anderes Erfahrungen hat, die sich nicht mit den eigenen decken.

Dein Auftreten ist einfach nur peinlich. :stick: :nene:

Faß dir da mal erstmal an die eigene Nase! :klatsch:

Edit:
Ich hab extra mal nach dem Unterschied zwischen Kalt-/Warmstart gegoogelt, auch wenn das hier nicht das Hauptthema war:
Kaltstart - Computer Lexikon - Fachbegriffe verstaendlich erklaert | PC, EDV Glossar

Exakt so hätte ich es auch definiert und nichts anderes meinte ich hier in diesem Thread dazu. Dem TE ging es darum, wie lange der PC vom Betätigen des Powerknopfes bis zum Abschluss des Bootvorgangs benötigt, das ist ein Kaltstart und die Erfahrungen die ich selbst hier schilderte waren auch Kaltstarts!
Darum frag ich mich jetzt gerade was deine Tiraden hier gegen mich sollen! :ka:
Willst du einfach nur stänkern?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Willst du mich jetzt auf den Arm nehmen? :nene:
Vielleicht hast du in deinem Leben ja noch nie etwas gestoppt, aber ich brauche dafür keine Stoppuhr, ich schaut zu Beginn einmal auf die Sekunden der digitalen Wanduhr und zum Schluss ein weiteres mal, dann subtrahiere ich den ersten Wert vom zweiten Wert und habe die relativ genaue Dauer in Sekunden, das ist Mathematik der Grundschule, sollte also auch dir etwas sagen! :klatsch:

Das deine Antwort, rein gar nichts mit dem Zitat zu tun hat, sagt doch einfach alles. :P



Unfassbar ist hier nur eines, das du dich weigerst zu verstehen, worum es dem TE ging, was er wissen wollte und dann auch noch die Frechheit besitzt andere als ahnungslos hin zu stellen... :nene:

Du bist Ahnungslos! Das macht die Sache dermaßen lächerlich.

Nochmal extra für dich, es ging dem TE um die Dauer der normalen Bootzeit, er fragte nicht nach Warmstart und Kaltstart etc. darum ist es sinnfrei darüber hier zu philosophieren und du hast damit ja auch nur angefangen, weil du darin eine Chance zu sehen meintest, dich mir gegenüber mit mehr Fachwissen aufzuspielen. :klatsch:

Der einzige der sich hier mit seiner Wanduhr aufspielt, bist doch du. Dein Intel System, hat nicht viel schneller gebootet als dein jetziges.
Du dachtest es vielleicht, jedoch hast Du dabei relevante Punkte vollkommen ignoriert. Bzw sind sie dir nicht einmal bewusst.


Immerhin kann ich das lesen und verstehen was im UP stand und dazu eigene Erfahrungen schildern und nicht am Thema vorbei theoretisieren.
Sinnlos waren hier daher nur deine Beiträge und die Unfähigkeit mal zu akzeptieren, das jemand anderes Erfahrungen hat, die sich nicht mit den eigenen decken.

Am Thema vorbei, sind solch nichtssagenden Antworten wie deine. :stupid:


Edit:
Ich hab extra mal nach dem Unterschied zwischen Kalt-/Warmstart gegoogelt, auch wenn das hier nicht das Hauptthema war:
Kaltstart - Computer Lexikon - Fachbegriffe verstaendlich erklaert | PC, EDV Glossar
Ein Lexika Eintrag von 1998? Dein Ernst? :lol: :lol: :lol:

Und jetzt Google noch einmal, suspend to RAM/Disk.
Wenn dir das als irrelevant erscheint. Ist dir nicht mehr zu helfen!
Unwissenheit ist das eine, aber dazu ein solch arrogantes und ignorantes Auftreten ist einfach nur beschämend. :nene:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
Mal so nebenbei, weil ich den Thread jetzt mal von ganz von vorn gelesen habe ...

Tim der User grashopper_1975 hat hier im Thread doch auch ein Haswell-System getestet (mit Win 10 und von SSD) und konnte keinen so großen Unterschied zu seinem AM4-Board feststellen ... schon mal interessant das er deine 10 Sekunden bis zum Anmeldebildschirm nicht hinbekommen hat! Erstaunlich finde ich es schon du nicht? :what:

Fang jetzt nicht wieder an mit irgendwelchen BIOS-Einstellungen (deaktivierten Sound etc.), denn wir leben nicht mehr in den Pentium III Zeiten wo man durch sowas sagenhafte 2 Sekunden einsparen konnte. :schief:

PS: Wo ich jetzt mal so darüber nachdenke wage ich zu behaupten das mein altes Haswell-System auch nicht in 10 Sekunden auf dem Anmeldebildschirm war ... mit Win 10 und SSD. :hmm:


Tante Edit:

Habe gerade eine Anleitung gefunden die dein Windows sogar in 3 Sekunden Hochfahren lässt ... das sollte doch reichen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tim1974

Guest
Ein Lexika Eintrag von 1998? Dein Ernst? :lol: :lol: :lol:

Und jetzt Google noch einmal, suspend to RAM/Disk.
Wenn dir das als irrelevant erscheint. Ist dir nicht mehr zu helfen!
Unwissenheit ist das eine, aber dazu ein solch arrogantes und ignorantes Auftreten ist einfach nur beschämend. :nene:

Ich will jetzt auf den verbalen Dünnpf_ff von dir gar nicht detailiert eingehen, das gehört hier nicht her, ist einfach eine gelungene Selbstdemontage, daß du selbst das anscheinend nicht merkst, finde ich allerdings etwas besorgniserregend. :nene:

Zum Thema:
1. Ich hab nie behauptet alle Facetten des Bootvergangs und die exakten Unterschiede zwischen Kalt-/Warmstart aus dem ff zu kennen und erklären zu können.
2. Ging es auch gar nicht um solche Haarspalterein, lies dir einfach das UP nochmal durch, analysiere an Hand der Formulierungen, welchen Wissensstand der TE vermutlich hat und was er mit dem Thread erreichen möchte!
3. Ich habe meine persönlichen Erfahrungen zu Bootvorgängen aus einigen Jahren mit verschiedenen PCs geschildert, ohne dabei Anspruch zu erheben, alles auch erklären zu können.
4. Fakt ist nunmal, daß die paar Intel-Systeme die ich bisher in der Hinsicht beobachtet habe, schneller nach dem Einschalten auf dem Startbildschirm des OS ankamen, auch wenn die Unterschiede nicht unbedingt dramatisch ausfallen.
5. Alle von mir genannten Links werden von dir weder ernsthaft kommentiert noch widerlegt, woraus ich eines schließe, daß dein Mundwerk hier mal wieder um einiges größer ist als dein Wissen auf dem Gebiet.
:stick:

Mal so nebenbei, weil ich den Thread jetzt mal von ganz von vorn gelesen habe ...

Tim der User grashopper_1975 hat hier im Thread doch auch ein Haswell-System getestet (mit Win 10 und von SSD) und konnte keinen so großen Unterschied zu seinem AM4-Board feststellen ... schon mal interessant das er deine 10 Sekunden bis zum Anmeldebildschirm nicht hinbekommen hat! Erstaunlich finde ich es schon du nicht? :what:

Fang jetzt nicht wieder an mit irgendwelchen BIOS-Einstellungen (deaktivierten Sound etc.), denn wir leben nicht mehr in den Pentium III Zeiten wo man durch sowas sagenhafte 2 Sekunden einsparen konnte. :schief:

PS: Wo ich jetzt mal so darüber nachdenke wage ich zu behaupten das mein altes Haswell-System auch nicht in 10 Sekunden auf dem Anmeldebildschirm war ... mit Win 10 und SSD. :hmm:

Zum einen ist nicht jedes Mainboard gleich schnell bei der Initialisierung, zum anderen machen Einstellungen vielleicht auch geringe Unterschiede.
Ich denke aber es liegt hauptsächlich am Board und am BIOS, ebenso an den verbauten Boardkomponenten wie lange die Initialisierung dauert.

Z.B. fällt mir da noch ein brauchte mein Lenovo-Komplett-PC mit A10-7800 und einer WD 7200U/min SATA3 1 TB HDD nach dem Einschalten etwa 30 Sekunden, bis der Windows Anmeldebildschirm da war. Laptops sind da meiner Erfahrung nach meist etwas schneller, weil sie vom Hersteller vermutlich auf maximale Startgeschwindigkeit getrimmt und optimiert wurden und weniger Komponenten auf den Boards verbaut sind, die initialisiert werden müssen, auch das BIOS wird schlanker aufgebaut sein als bei Retail-Desktop-Mainboards, wie wir sie gewöhnlich einsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

Tim1974

Guest
Noch ergänzend, ich habe nun mal wirklich mit Stoppuhr gestoppt, wie lange mein Ryzen-PC braucht, wenn er komplett ausgeschaltet war, bis der Windows 10 Anmeldebildschirm erscheint, es waren ziemlich genau 25 Sekunden.
Das kann man zwar ertragen, schön finde ich es aber trotzdem nicht, mit der Hälfte an Zeit wäre ich zufrieden.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Noch ergänzend, ich habe nun mal wirklich mit Stoppuhr gestoppt, wie lange mein Ryzen-PC braucht, wenn er komplett ausgeschaltet war, bis der Windows 10 Anmeldebildschirm erscheint, es waren ziemlich genau 25 Sekunden.
Das kann man zwar ertragen, schön finde ich es aber trotzdem nicht, mit der Hälfte an Zeit wäre ich zufrieden.

Das nennt man dann Kaltstart.
 
T

Tim1974

Guest
Das nennt man dann Kaltstart.

Ich hab es selbst auch nie anders definiert und auch der verlinkte Artikel von mir definierte es ebenso.
Der Punkt ist nur, wenn ich etwas erkläre, wird es hier von einigen grundsätzlich als falsch dargestellt, wenn es jemand anderes genauso erklärt, ist es auf einmal korrekt! :klatsch:
 
T

Tim1974

Guest
Du hast gar nichts definiert.
Du hast es einfach nicht begriffen.

Dann erkläre mir doch einfach mal, was ich falsch definiert habe oder was an meinem Link nicht stimmte! :wall:

Da du und einige andere das hier nicht tun und lieber persönlich angreifen oder beleidigen, muß ich davon ausgehen, daß die jenigen es selbst auch nicht besser wissen als ich. Wer es nicht selbst genau erklären kann, sollte auch andere nicht kritisieren und lieber mal still sein! :nene:
 

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Ach Leutz,
habt ihr immer noch nicht genug von der Streiterei?
Wenn ihr alle der Meinung seid, diese und jene Person liege falsch,
dann seid doch einfach gut damit beraten, sie ein, zwei, drei vielleicht vier mal drauf hinzuweisen.
Wir müssen diesen Thread doch nicht unnötig auf sieben Seitenstrecken mit sinnlosem Geschreibe.
Ich will mich hier jetzt gar nicht auf die eine oder andere Seite schwingen, also lasst es doch einfach sein.
Der TE ist hier sicherlich schon lange ausgestiegen, und wird hier vermutlich keine Antwort mehr finden.
Falls ansonsten wieder das beliebte Wort des Trollens in die Runde geworfen wird: dann gibt es hier eine super ignorier Funktion im Forum.

Also bitte lasst und doch alle halbwegs konstruktiv sein. Wir können und sollen hier ja gerne Diskutieren, aber doch bitte nicht in diesem Ausmaßen.

Danke!

MFG
TJW65
 

Lanicya

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bin vor ca 4 Wochen von einem i7 4770k auf einem Asrock Z87 Board zu einem Ryzen 5 3600 auf einem MSI X470 Board gewechselt. Kann bestätigen, dass die Bootzeit definitiv länger ist. Beim 4770k hatte es höchstens 15 Sekunden gedauert. Nun sind es ca 30 Sekunden. Habe mich zwar schon dran gewöhnt aber zu Beginn war ich schon sehr verwundert.



Gruß

Gesendet von meinem G8231 mit Tapatalk
 
T

Tim1974

Guest
Mich würde halt sehr interessieren, ob dieses Phänomen bei allen AM4-Board so ausfällt oder ob es je nach Board nennenswerte Unterschiede in der Initialisierungsphase gibt?
Immerhin gibt es ja jetzt schon 3 Generationen AM4-Boards mit über 6 verschiedenen Chipsätzen und mit sehr unterschiedlichen Ausstattungen.
 
Oben Unten