• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Leo-da-Printi

Schraubenverwechsler(in)
Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Hallo liebe Community,
bin vor kurzem auf dieses Forum gestoßen und bewundere die wirklich gute Unterstützung der einzelnen Mitglieder. Deshalb mein Bitte um ein wenig Unterstützung bei der richtigen Zusammenstellung des Rechner.
Ich arbeite in einer Druckerei und suche für einen Arbeitsplatz in der Druckvorstufe einen neuen Rechner. In der Vergangenheit haben wir immer komplette fertige Kisten eines großen amerikanischen Händlers gekauft. Jetzt werden die Intervalle aber immer kürzer in denen diese Teile doch in ihrer Performance ganz schön hinterher hinken. Vermutlich war da auch viel Schrott eingebaut.

Kurz es muss ein neuer Rechner her.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Das Budget liegt bei 1.500 - 2.000 Euro, wenn weniger gebraucht wird, fein :-)

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)

Betriebssystem sollte Win 7 Pro oder Win 8.1 Pro werden (Für Monitor, Tastatur, Maus ist ein eigenes Budget vorhanden)

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)

Nein, einmal neu bitte

1x SSD mit 500GB und 1x HDD mit 1TB (Die SSD für das Betriebssystem und die HDD für diverse Hotfolder)

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Ich habe keine Ahnung vom Zusammenbau, daher würde ich eine komplette Montage bevorzugen. Wenn jedoch hier in der Nähe mich jemand unterstützen möchte, dann würde ich mich auch an den Eigenbau wagen. Ordentliche Verpflegung versteht sich :-)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?

Muss noch gekauft werden entweder EIZO CX 270 oder NEC Spectraview Reference 271
2560x1440

6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)

Im täglichen Einsatz ist Office Pro 2010, Quark XPress 9, Adobe CC (hier vor allem Photoshop, InDesign und Acrobat), für die digitale Bogenmontage Preps
Wenn man mit der Kiste nach Feierabend noch daddeln kann warum nicht. BF3

7.) Soll der Knecht übertaktet werden?

Nein, ist nicht vorgesehen.

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?

Das Teil steht in einem Büro und die Kiste sollte leise sein auf der einen Seite und mit richtig Dampf ausgestattet.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe,
einen schönen Abend wünscht
Michael
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Ich würde da das Budget da ist und der Bildschirm der angeklemmt werden soll 1440p als Auflösung nutzt bei der Grafikkarte eine Stufe höher gehen wollen (sprich ne 280X), ist aber wie gesagt optional und dient auch nur dem Zocken (die Grafikkarte hilft bei Bildbearbeitung nicht.)

Evtl können bei vielen großen Bildern die gleichzteitig bearbeitet werden sollen je nach Anwendung 16GB RAM hilfreich sein, das müsste man aber klären was da genau wie gemacht werden soll (denn in den allermeisten Fällen sind 8GB mehr als genug und 16 nicht sinnvoll).

Ansonsten gibts nix auszusetzen würd ich sagen. :)
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Je nachdem, ob die ganzen Bildbearbeitungsprogramme nebenher genutzt und nicht wieder geschlossen werden, können 8 GB RAM auch bei durchschnittlichem Bildmaterial knapp werden. Kommt stark auf das Nutzerverhalten an und die Gewohnheiten an... Wenn das Geld da ist und das Budget trotzdem nicht ausgereizt wird, würde ich in diesem Umfeld zu 16 GB Ram raten.
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Ne Idee wäre auch ein 6/8/10 Kerner, je nachdem was deine Software kann und wie schnell es gehen muss.
 

n3ts4k

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Da es sich hier um einen Arbeits-PC handelt und mit Adobe Produkten gearbeitet wird empfehle ich eine nVidia GPU (Cuda wird von Adobe seht gut Unterstützt), eine i7 CPU und 16 GB RAM.
Warum wird hier ein Spiele PC erstellt? Im Text steht doch, dass nur eventuell nach Feierabend mal eine Runde BF gezockt werden kann.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ein Xeon ist ein i7 und OC am Arbeitsrechner wird unschön. Für 1440p ist eine Gtx 770 schon ein wenig mickerig, da sollte die R9 280X her. Computeleistung haben alle GeForce über der 750Ti eh nicht.
Soweit ich weiß unterstützt PS CS6 auch OpenGL und da macht Amd die Grünen richtig nass.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Und hier die Msi, Asus, Sapphire oder Powercolor. Wenn du richtig Spiele durchkesselst wird letztere etwas lauter, ist im Idle aber recht leise und günstig verfügbar.
 

Diaflolo97

Freizeitschrauber(in)
Ein Xeon ist ein i7 und OC am Arbeitsrechner wird unschön. Für 1440p ist eine Gtx 770 schon ein wenig mickerig, da sollte die R9 280X her. Computeleistung haben alle GeForce über der 750Ti eh nicht.
Soweit ich weiß unterstützt PS CS6 auch OpenGL und da macht Amd die Grünen richtig nass.

GTX 770 und R9 280X sind allerdings quasi gleichstark.
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Gute & leise Kühllösungen gibt's sowohl bei AMD, als auch bei NVidia - da kommt's nur darauf an, welchen Boardpartner mit welchem Kühler man wählt. :P
 
M

Monsjo

Guest
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Aber es gibt keine 280X die leiser als die MSI Gaming 770 ist, wenn wir von den normalen Karten ausgehen.
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Ob R9 280X oder GTX 770 ist doch eigentlich egal, die Graka wird beim arbeiten ja meist kaum beansprucht
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

"Kaum" im Sinne von "nicht" - entsprechend ist hier nur die Idle-Lautstärke von Belang und die ist bei den Custom-Karten durch die Bank mit wenigen Ausnahmen sehr leise. Zur Not kann man auch immer noch von hand den Lüfter auf "kurz vor Stillstand" runterdrehen wenn die Karte ohnehin schläft.
 
TE
Leo-da-Printi

Leo-da-Printi

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Vielen Dank pc-nutzer für Deine Mühe, ich habe da mal noch so ein paar laienhafte Fragen.

1. Wieviel mehr wirklich spürbare Performance lässt sich denn mit einem Xeon E3-1270v3 gegenüber Deiner Konfiguration herausholen. Ist das lediglich ein Geld verbrennen oder sollte man vielleicht eher auf einen Xeon E5 2630 mit mehr als 4 Kernen wechseln?

2. Wieso werden nur 2 RAM-Bausteine für das M-Board vorgesehen, wenn doch 4 Plätzeauf dem Board zur Verfügung stehen?

Vielleicht kannst Du mir ja eine Erklärung liefern, ich würde mich jedenfalls sehr freuen.
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

1. Wieviel mehr wirklich spürbare Performance lässt sich denn mit einem Xeon E3-1270v3 gegenüber Deiner Konfiguration herausholen. Ist das lediglich ein Geld verbrennen oder sollte man vielleicht eher auf einen Xeon E5 2630 mit mehr als 4 Kernen wechseln?

Der E3 1270 V3 wäre reine Geldverschwendung, da der Mehrtakt nicht relevant ist. Der E5 2630 lohnt sich auch nicht, weil man mit dem schnelleren I7 4930K günstiger dran wäre. Das ist allerdings auch nicht empfehlenswert, weil LGA 2011 tot ist und demnächst der Nachfolger erscheint

2. Wieso werden nur 2 RAM-Bausteine für das M-Board vorgesehen, wenn doch 4 Plätzeauf dem Board zur Verfügung stehen?

2 Riegel sind besser für die CPU, da der IMC weniger belastet wird
 
TE
Leo-da-Printi

Leo-da-Printi

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Ui das geht aber fix hier :-)

das mit den 2 Riegeln erklärt mir jetzt auch so langsam warum ein PC vom letzten Herbst vollgestopft mit 32GB RAM nicht das erbracht hat was ich mir von den Teil gewünscht habe.

Man lernt nicht aus.
 
TE
Leo-da-Printi

Leo-da-Printi

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Hallo liebes Forum, ich würde jetzt die unten stehende Konfiguration jetzt in die Bestellung nehmen.
Habe ich noch einen groben Schnitzer im System? Kann man noch sinnvoll leistungssteigernd eingreifen oder sollte man es so belassen?

Motherboard: Gigabyte GA-H87-HD3
Prozessor: Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3)
RAM: 2 x Crucial Ballistix Sport DIMM 8GB, DDR3-1333, CL9-9-9-24 (BLS8G3D1339DS1S00)
Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 770 WindForce 3X OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort
SSD: Crucial M500 480GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT480M500SSD1)
HDD: Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
DVD-Laufwerk: LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
Netzteil: be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197)
CPU-Lüfter: Prolimatech Basic 65
Gehäuse: Cooltek Antiphon schwarz, schallgedämmt (600045760)

Im großen und ganzen ist es die Konfiguration vom PC-Nutzer, dafür vielen Dank.
Ich würde mich für die Geforce 770 entscheiden da viele Tests dieser Karte eine gute Kühlung und einen sehr leisen Betriebsmodus bescheinigen.
 

jkox11

Volt-Modder(in)
AW: Neuer PC für Office/Bildbearbeitung/Druckvorstufe 1.500-2.000

Hallo liebes Forum, ich würde jetzt die unten stehende Konfiguration jetzt in die Bestellung nehmen.
Habe ich noch einen groben Schnitzer im System? Kann man noch sinnvoll leistungssteigernd eingreifen oder sollte man es so belassen?

Motherboard: Gigabyte GA-H87-HD3
Prozessor: Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3)
RAM: 2 x Crucial Ballistix Sport DIMM 8GB, DDR3-1333, CL9-9-9-24 (BLS8G3D1339DS1S00)
Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 770 WindForce 3X OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort
SSD: Crucial M500 480GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT480M500SSD1)
HDD: Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
DVD-Laufwerk: LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
Netzteil: be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W/BN197)
CPU-Lüfter: Prolimatech Basic 65
Gehäuse: Cooltek Antiphon schwarz, schallgedämmt (600045760)

Im großen und ganzen ist es die Konfiguration vom PC-Nutzer, dafür vielen Dank.
Ich würde mich für die Geforce 770 entscheiden da viele Tests dieser Karte eine gute Kühlung und einen sehr leisen Betriebsmodus bescheinigen.

Das Teil ist :daumen: Kannst du so bestellen :) Perfektes P/L Verhältnis in meinen Augen :)
 
Oben Unten