• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Laxarok

Komplett-PC-Käufer(in)
Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Hallo zusammen,

ich möchte einen neuen Rechner erwerben und natürlich auch selber zusammenbauen,
auch wenn ich davon eher weniger Ahnung habe versuchen kann ichs ja mal :-).

Ich hab viel erstmal gelesen, wenn ich wo falsch liege mir bitte sagen :D

Weiter unten stehen auch die Fragen!

Gehäuse: BitFenix Prodigy ITX Tower ohne Netzteil weiss/schwarz
Also das Gehäuse steht fest, bei dem Rest lasse ich mich gerne beraten :-).

Motherboard: MSI Z87I GAMING AC Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 Mini-ITX
War Topklick bei Mindfactory, sieht auch einigermaßen gut aus.

Netzteil: 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modular 80+ Gold
Hier weiß ich nicht ob das Netzteil reinpasst, soll aber auch eines der besten sein die es gibt.

CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 3 Tower Kühler - Hardware, Notebooks
Passt nach meinen Informationen auch rein :)

CPU: Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz So.1150 BOX - Hardware,
Der soll von der Leistung an einen i7 rankommen, billiger sein, außerdem auch weniger Hitze entwickeln.

Arbeitsspeicher: http://www.mindfactory.de/product_i...Sport-DDR3-1600-DIMM-CL9-Dual-Kit_798853.html
Der Prozessor kann maximal 1600MHZ Arbeitsspeicher haben?

Speicherplatz: http://www.mindfactory.de/product_i...--SATA-6Gb-s-MLC--CT500BX100SSD1-_991568.html
SSD? SSD!

Lüfter: http://www.mindfactory.de/product_i...00-U-min-20-dB-A--schwarz-transpa_743078.html
Bei einem Testbericht stand, dass der Lüfter in das Gehäuse passt, und das dann die Luftzufuhr optimal sei.

Grafikkarte: Da warte ich noch, es soll aber die von AMD mit dem HBM Speicher sein, bis die draußen ist, ist das Budget bestimmt höher
aktuell werde ich aber eine ältere Grafikkarte einbauen, die ich schon habe:
http://www.mindfactory.de/product_i...II-OC-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_856318.html


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Also ich habe mir mal 850€ für den "Unterbau" und knapp 400€ für die Grafikkarte eingerechnet.

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Nein, alles noch da. :)

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau! :)

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Nein, leider nicht. :(

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
1920 x 1200 x 60 Hz

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Eher im Gaming Bereich, da soll es aber aktuell keine "Grenzen" geben.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
512 GB SSD ist mehr als genug / notfalls 1 TB externe HDD

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Nein.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Der Rechner soll gut gekühlt sein, also soll auch 48 Stunden auf Vollast "überleben" ;-)

Schonmal vielen Dank für alle Tipps!
 
Zuletzt bearbeitet:

crys_

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

1 x Crucial MX200 500GB, SATA 6Gb/s (CT500MX200SSD1)
1 x Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP8G3D1609DS1S00)
1 x Gigabyte GA-H97M-D3H
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x BitFenix Prodigy M schwarz (BFC-PRM-300-KKXSK-RP)
1 x be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)
-------
720€

Als Erläuterung:
Der Xeon bringt nur wenig Mehrleistung und das auch nur in wenigen Spiele (z.B. BF4), hier kannst du getrost zum i5 4460 greifen. Beim RAM würde ich inzwischen wenn es gut ins Budget passt auf 16GB gehen, das ist aber optional. Ich habe die mATX Ausführung des Prodigy gewählt, damit bist du einfach flexibler und die Boards sind billiger. Beim Prodigy (mATX und mITX) solltest du immer nicht modularer Netzteile verwenden weil es sonst mit dem Stecker eng wird. Wenn die HBM Karten aber sowieso so kurz werden ist das beim mATX eigentlich egal, du hast aber hinter dem Netzteil genug Platz um alle Kabel problemlos ausserhalb des Sichtbereichs zu verstauen. Der Dark Rock 3 Pro ist für alles unter einem 4790k absolut überdimensioniert, der Brocken ECO reicht mehr als aus für i5 und Xeon.

Da die HBM Karten irgendwo bei 700€ liegen wirst du mit denen eher auf 1400-1500€ kommen. Wenn 1300 fix sind bekommt man das auch hin, natürlich mit Abstrichen, z.B. bei der SSD Größe. Die HBM AMD Karten sind für Full HD vermutlich ziemlicher Overkill, ich würde mich an deiner Stelle eher Richtung 390 orientieren, dann klappts auch mit dem Budget von 1300€
 
TE
L

Laxarok

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Danke erstmal für die Tipps,

den Xeon wollte ich eigentlich wegen dem Hyperthreading nehmen, die 16 GB habe ich bereits schon bei mir drin :-)
Passt da auch der große Lüfter rein? Wie gesagt soll der gut gekühlt sein :-)
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Na mit DX12 wird sicher auch HT besser genutzt. Und Reserven können auch nie schaden, vor allem wo die CPUs ja heute fasste keine Fortschritte mehr haben.

Bei den Karten werden wir ja am 17.06. sehen wie teuer sie werden.
 

crys_

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Xeon kannst du gern nehmen, es sind halt 70€ die du dir sparen kannst. Selbst bei Spielen die Hyperthreading nutzen bringt es idR nur 1-3FPS bei min. Durch DX12 wird die CPU weiter entlastet wodurch das eher gegen 0 geht.
 

freezy94

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Einen für die CPU ordentlichen Kühler hast du ja schon und der wird seine Arbeit gut erledigen.

Du solltest zumindest einen Lüfter für den Lufteinlass und einen für den Luftauslass haben.
Ob du nun noch Lüfter für unten (Einlass) und oben (Auslass) montierst ist dir überlassen.
Ich denke nicht das es sonderlich nötig ist noch mehr Lüfter zu installieren.
Sofern dir die Temperaturen nicht zusagen kannst du ja zum Austesten einfach einen weiteren
montieren.

Ich habe das CoolerMaster CM II Advanced - NVIDIA Edition und dort hatte ich zuvor auch alle 6 Plätze belegt.
Nun habe ich das ganze auf 1x140mm vorne (Einlass), 1x140mm unten (Einlass für GPU) und 1x120mm (Auslass hinten)
getrimmt und die Temperaturen sind - zusammen mit meinem geköpften i5 und einem Brocken 2 - optimal.

Des Weiteren würde ich ruhig den i5 4460 nehmen - für Spiele reicht diese vollkommen aus.
Mein i5 3570K langweilt sich in nahezu allen Spielen - selbst bei 3.20 GHz untertaktet.
 

crys_

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Zur Kühlung, ich hab da mal bisschen was probier :ugly:

Versuch 1:
Versuch 1.png
Versuch 2:
Versuch 2.png
Versuch 3:
Versuch 3.png
Versuch 4:
Versuch 4.png
Ergebnis:
Ergebnisse neu.png
Einer rein und einer raus reicht, wenn du die Graka gut Kühlen willst oben zwei rein.
Verbaut war ein 4670k@Stock mit einer 7970 Lightning
 

dgcss

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Iwie verstehe ich deine Kühlvarianten nicht so wirklich , da wärme immer nach oben ausweicht. von soan hätte ich die kühlung eher genau andersrum vorgeschlagen. Frischluft von unten und evtl hinten + abluft von oben.
1) durch die frischluftzufur unten , zieht das NT kalte luft und keine Warme
2) Deine Frischluft arbeitet gegen die Lüfter deiner Graka und es kommt zu verwirbelungen (Kein Airflow)
3) Das heisseste im System ist immer die Graka..mit abluft könnte oben die Wäre direkt abgeführt werden anstatt sie im Gehäuse zu verwirbeln

Aber nunmal BTT. Die Vorredner haben ja schon schöne vorschläge gegeben
 
TE
L

Laxarok

Komplett-PC-Käufer(in)
Zuletzt bearbeitet:

TheLo0s

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Zur Kühlung, ich hab da mal bisschen was probier :ugly:

Versuch 1:
Anhang anzeigen 830032
Versuch 2:
Anhang anzeigen 830031
Versuch 3:
Anhang anzeigen 830030
Versuch 4:
Anhang anzeigen 830029
Ergebnis:
Anhang anzeigen 830033
Einer rein und einer raus reicht, wenn du die Graka gut Kühlen willst oben zwei rein.
Verbaut war ein 4670k@Stock mit einer 7970 Lightning

Hast du das ganze in nem Prodigy mITX oder mATX gemacht?
Die Sache ist nämlich die, das beim mATX das Mainboard vertikal und beim mITX horizontal verbaut ist... Die Ergebnisse könnten sich als ordentlich unterscheiden ;)

EDIT:
HIer kann man die mITX Variante sehen...
https://www.caseking.de/bitfenix-prodigy-mini-itx-gehaeuse-weiss-gebf-060.html
 
TE
L

Laxarok

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Ich habe mich ja für das mATX umentschieden, von dem her sollten wenn die Bilder stimmen der Test passen :D

Kann ich auch wie dort angegeben nen 200mm oder 230mm Lüfter verwenden?

Test: BitFenix Prodigy M Micro-ATX Gehäuse - Allround-PC.com

Wenn ich den vom Boden nach oben reinpusten lasse, ist das doch optimal oder?
BitFenix Spectre LED blau 230x230x30mm 900 U/min 20 dB(A)

Alternativ für noch mehr Luftbewegung:
BitFenix Spectre Pro 230x230x30mm 900 U/min 25.6dB(A)
 

TheLo0s

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Ok, sorry dann hab ich nix gesagt ;)

Die sollten reinpassen (laut Bitfenix Seite)...

Zum Spectre Pro... Das Teil ist echt laut! Fürn vernünftigen Airflow sollte der normale vollkommen ausreichen!
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Xeon kannst du gern nehmen, es sind halt 70€ die du dir sparen kannst. Selbst bei Spielen die Hyperthreading nutzen bringt es idR nur 1-3FPS bei min. Durch DX12 wird die CPU weiter entlastet wodurch das eher gegen 0 geht.

DX12 entlastet die CPU aber dadurch, indem man die Last auf mehrere Threads besser aufteilt. Je mehr Threads die CPU dann verarbeiten kann desto besser. Bei Videobearbeitung usw. bringt Hyperthreading schon Vorteile und man weiß ja nie was später kommt.
 

freezy94

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Ob du nun die Luft von unten nach oben beförderst oder andersrum ist völlig egal.
Sobald du die Luft in Bewegung bringst (guter Airflow) gibt es den (sagenumwogenen) Kamineffekt nicht mehr.
 

crys_

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Hast du das ganze in nem Prodigy mITX oder mATX gemacht?
mATX, beim mITX gibt es auch keine Lüfter im Boden.

Ich habe mich ja für das mATX umentschieden, von dem her sollten wenn die Bilder stimmen der Test passen :D

Kann ich auch wie dort angegeben nen 200mm oder 230mm Lüfter verwenden?

Test: BitFenix Prodigy M Micro-ATX Gehäuse - Allround-PC.com

Wenn ich den vom Boden nach oben reinpusten lasse, ist das doch optimal oder?
BitFenix Spectre LED blau 230x230x30mm 900 U/min 20 dB(A)

Alternativ für noch mehr Luftbewegung:
BitFenix Spectre Pro 230x230x30mm 900 U/min 25.6dB(A)

Von unten nach oben würde ich nicht machen weil die oberen Lüfter dann quasi die gleiche Luft wegsaugen wie deine Graka und die Graka genrell gegen den Luftstrom arbeitet. BitFenix hat sich bei dem Prinzip von oben nach unten schon was gedacht. Wie gesagt steigern Lüfter im Boden die Kühlleistung nicht spürbar. Zwei oben un einer hinten reicht vollkommen aus. Die 230er von BitFenix sind recht laut, ich hatte das auch erst. Ich hatte aber glaub den Pro, hab ihn zurück geschickt weil zu laut. Aber wie gesagt: Bringt nichts.

DX12 entlastet die CPU aber dadurch, indem man die Last auf mehrere Threads besser aufteilt. Je mehr Threads die CPU dann verarbeiten kann desto besser. Bei Videobearbeitung usw. bringt Hyperthreading schon Vorteile und man weiß ja nie was später kommt.

DX12 entlastet durch geringeren CPU Overhead. Es skaliert auch besser auf Kerne, dadurch wird die CPU aber nicht entlastet sondern die Last nur auf bis zu 6 Threads verteilt. Ob DX massiv von Hyperthreading profitiert wird man erst sehen wenn es entsprechende Benchmarks gibt, da ein i5 heute nicht im CPU Limit ist bei vielen Spielen wird der Effekt denke ich gering sein
 
TE
L

Laxarok

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Ziehen die Kühler bei der Grafikkarte luft an oder transportieren diese die warme Luft von der Grafikkarte weg?

Ansonsten würde ich oben 2 x 120mm rein
Unten der große 230 mm rein
und hinten der 140mm raus
und halt der Brocken
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

DX12 entlastet die CPU aber dadurch, indem man die Last auf mehrere Threads besser aufteilt. Je mehr Threads die CPU dann verarbeiten kann desto besser. Bei Videobearbeitung usw. bringt Hyperthreading schon Vorteile und man weiß ja nie was später kommt.

Erst mal abwarten, was DX12 wirklich bringt.
Am Ende ist es so wie bei Mantel, dass du schwache CPUs davon profitieren und die starken gar nicht.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Erst mal abwarten, was DX12 wirklich bringt.
Am Ende ist es so wie bei Mantel, dass du schwache CPUs davon profitieren und die starken gar nicht.

Aber auch der Haswell i5 wird in einigen Jahren zu den schwächeren CPUs gehören.
 

crys_

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Ansonsten würde ich oben 2 x 120mm rein
Unten der große 230 mm rein
und hinten der 140mm raus
und halt der Brocken
Sow würde ich das machen, der 230er wird aber nichts bringen :D (Gerne mal ausprobieren mit und ohne)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Aber auch der Haswell i5 wird in einigen Jahren zu den schwächeren CPUs gehören.

In einigen Jahren interessiert sich niemand mehr für Haswell.
Was DX12 wirklich bringt, muss die Zeit zeigen, wer weiß, in welcher Form die Entwickler das überhaupt nutzen.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Allerdings muss man ja bei den heutigen "Sprüngen" zwischen den Generationen nicht mehr alle 4 Jahre die CPU wechseln.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

das gilt auch für Grafikkarten. Schau dir die ganzen Rebrands an.
AMD macht das bei der 300er Serie auch wieder. Da wird die R9 290 noch mal neu aufgelegt.
So gesehen hast du dann eine Architektur, die 4 Jahre alt ist und immer noch als aktuell verkauft wird.
 

crys_

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Die Sprünge könnten mit Zen aber auch wieder größer werden, Intel bleibt vermutlich zur Zeit weit unter ihren Möglichkeiten. Wenn der i5 aber langsam ist macht der Xeon auch nicht mehr viel ;)
 

freezy94

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer Mini ITX Rechner | rund 1.300€

Dieses mal muss AMD mit ZEN aber auch ordentlich nachlegen sonst sieht es wohl sehr schlecht für diese aus.

Für Spiele würde ich den i5 nehmen, der Xeon kostet mehr und bietet dir (in den meisten Spielen) keine Mehrleistung im Verhältnis zu Preis.
Hantierst du gerne mit VMs usw. dann würde es sich tatsächlich lohnen. Ansonsten gibst du nur mehr Geld aus um 8 CPU-"Kerne" im Taskmanager zu sehen.
 
Oben Unten