Neuer Gaming-PC

D

DThun

Guest
Liebe Community,

aktuell bin ich auf der Suche nach einem neuen Gaming PC, nachdem meiner schon recht alt ist und langsam an seine Grenzen stößt. Gerne würde ich dazu passend auch einen Monitor kaufen, der hier aber im Bugdet NICHT berücksichtigt sein soll, eine Empfehlung wäre aber trotzdem schön! Ich würde gerne in WQHD spielen können in einem höheren FPS Bereich. Die Grafikeinstellungen habe ich meist auf hoch, es muss aber nicht die ultra Einstellung sein. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da meine Hardwarekenntnisse auch nach vielen Tests und Artikeln doch eher begrenzt sind.

Danke schon einmal im Voraus!

1.) Wo hakt es
---

2.) PC-Hardware
Alles schon recht alt, vermutlich kann man davon nichts mehr verwenden, eine Auswahl habe ich trotzdem einmal reingestellt

CPU: Intel i7-4790K
RAM: 16 GB DDR3
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX980 4GB

3.) Monitor
Anschaffung ist neu geplant und soll sich an dem neuen PC orientieren, schön wäre WQHD oder UWQHD.

4.) Anwendungszweck
Gaming. (CP2077, Total War Serie, RDR2, Aoe4)
Keine Bild/Videobearbeitung

5.) Budget
~ 2800 - 3000

6.) Kaufzeitpunkt
Januar

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
---

8.) Zusammenbau
Gerne baue ich den PC selbst zusammen (gerade in Hinblick auf weiteres aufrüsten), bei einem guten GPU Angebot wäre aber auch komplett in Ordnung.

9.) Speicherplatz
2 TB SSD sollten es schon sein, auf HDD kann verzichtet werden.

Wenn ich etwas wichtiges vergessen haben sollte, schreibe ich das gerne noch nachträglich dazu!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Ich finde es sehr gut das du den Fragebogen direkt gefunden, und auch genutzt hast :daumen:!

Sofern du ein Z-Mainboard und einen entsprechend starken CPU-Kühler hast, würde ich den i7-4790K bis an sein sinnvolles Limit übertakten - wenn noch nicht geschehen, und schauen was die CPU in den gewünschten Spielen an ruckelfreien FPS bringt.

Der Vierkerner wird sicher früher oder später getauscht werden müssen, durch das Hyperthreading kann er ein Stück weit fehlende echte Kerne aber kompensieren.
Dies war für viele ein Kaufargument, ich würde zumindest ausloten was noch möglich ist und schauen ob du damit zufrieden bist.

Einen neuen PC bei dem Budget würde ich so gestalten:

CPU: i7-12700K(KF)
CPU-Kühler: Arctic Freezer 34 eSports DUO, Scythe Fuma 2, Dark Rock Pro 4, Noctua NH-D15(S) oder 360er-Kompaktwasserkühlung
Mainboard: GIGABYTE Z690 UD DDR4, GIGABYTE Z690 Gaming X DDR4 oder MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16
SSD: Kingston KC2500 2TB, PNY XLR8 CS3030 2TB, Samsung 970 EVO Plus 2TB oder Western Digital BLACK SN750 2TB
Grafikkarte: RTX3070, RTX3070Ti, RX6800, RTX3080 oder RX6800XT
Netzteil: 750 Watt
Gehäuse: 4000D Airflow, Pure Base 500DX, LANCOOL II Mesh Performance, Meshify 2 Compact, 5000D Airflow, Meshify 2 oder Silent Base 802 (mitgelieferte Meshpanele nutzen --> *klick*!)
WQHD-Monitor: LG UltraGear 27GN800-B
UWQHD-Monitor: LG UltraGear 34GN850-B

Wenn es eine reine Luftkühlung sein soll, würde ich beim Gehäuse darauf achten das es in der Front zwei, im Heck einen, und hinten oben ebenfalls einen Lüfter hat.

Falls da einer fehlt, nimmst du einfach einen passenden dazu:
Bei der Grafikkarte könnte man natürlich auch eine stärkere RX6900XT, RTX3080Ti, RX6900XT LC oder RTX3090 nehmen, und dazu ein Netzteil mit 850-1000 Watt.
Ich persönlich sehe diese Karten aber erst bei einem UHD-Monitor, auch wenn man nie genug Grafikleistung haben kann.

Anhand der PCGH-Benchmarks, kannst du die Leistungsunterschiede gut sehen:
Die Bildschirme sollen erste Vorschläge sein, du kannst dich auch von der PCGH inspirieren lassen:
Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

DThun

Guest
Hallo und vielen Dank für diese ausführliche Beratung!

Und selbstverständlich nutze ich den Fragebogen, ich möchte ja immerhin auch was von euch. :D

Zur Zeit besitze ich tatsächlich ein Z-Mainboard (MSI Z97-G43), der PC ist allerdings bereits übertaktet worden. Auch wenn es natürlich sein kann das man da eventuell noch ein wenig etwas rausholen könnte. (Komplett-PC damals, bereits übertaktet) Ich werde mich da aber nochmal ein wenig einlesen und schauen, ob noch was möglich ist.

Ich habe einfach mal aus deinen Vorschlägen das rausgesucht, was ich als Laie am besten empfinde:

CPU: i7-12700K(KF)
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4 (habe jetzt tatsächlich diesen gewählt wegen dem Gehäuse vom gleichen Hersteller, auch wenn er nicht der günstigste ist und es vermutlich auch der dümmste Grund ist danach, einen aussuchen. :hmm: Wasserkühlung traue ich mich nicht so recht ran, im Selbstbau)
Mainboard: MSI Pro Z690-A DDR4
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16
SSD: Samsung 970 EVO Plus 2TB
Grafikkarte: am Ende soll es wohl die: RTX3080 werden, ich überlege aber vielleicht übergangsweise erstmal noch die alte einzubauen? Macht das Sinn? Optimistisch wie ich bin hoffe ich dann einfach auf ein gutes Angebot Mitte des Jahres oder kann mich dann wahlweise immer noch über den Tisch ziehen lassen.
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 Platinum 750W ATX 2.51 (BN307)
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500DX, oder be quiet! Silent Base 802 (gibt es da vielleicht eine Präferenz, die zum empfehlen wäre? Vom optischen mal ganz abgesehen)

Da die Kühlung extra von dir erwähnt wurde, wäre es für die Hardware am Ende sinnvoll, wenn sie Wasser gekühlt ist?


EDIT 1.0: Und ich habe erst jetzt gesehen das es der i7-12700KF ist den du empfiehlst und nicht der K. Der Unterschied ist die eingebaute GPU oder übersehe ich da noch was?

EDIT 2.0: Theoretisch würde ich gerne auch noch ein WLAN Modul einbauen. Wie ich gesehen habe, kann das Mainboard das gleich mitbringen oder eben ein Modul einbauen? Ich nehme an am Ende nimmt sich das nicht viel und ich sollte es eher davon abhängig machen, was das Modul leisten können soll?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Hallo und vielen Dank für diese ausführliche Beratung!
sehr gern!
Und selbstverständlich nutze ich den Fragebogen, ich möchte ja immerhin auch was von euch. :D
Das wenn nur immer so wäre... :)!
Wir überlegen immer wieder woran es liegt das er oftmals nicht genutzt wird, es pendelt sich wohl bei ~ 50% ein.
Zur Zeit besitze ich tatsächlich ein Z-Mainboard (MSI Z97-G43), der PC ist allerdings bereits übertaktet worden.
Wenn er aktuell im übertakteten Zustand ist, dann teste einfach mal was die CPU im gewünschten Spiel schafft, nur damit du konkrete Zahlen siehst:
Installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
  • Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
  • VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
  • RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
  • nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuern

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
  • Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
  • Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Kantenglättung (Antialiasing), Render-Skalierung, Texturen und Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) auf den kleinsten Wert.
  • Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
  • Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!
Hier musst du entscheiden ob du zur Sicherheit die iGPU möchtest falls die dedizierte Grafikkarte mal ausfällt (= i7-12700K), oder darauf verzichten kannst/willst (= i7-12700KF).
Ich selbst habe meine iGPU in ca. 9,5 Jahren nur einmal gebraucht, aber auch nur weil ich etwas testen wollte.
Ich find den CPU-Kühler recht gut, auch wenn die Montage ein bisserl Geduld verlangt.
Wasserkühlung traue ich mich nicht so recht ran...
Die vorgeschlagenen Kompaktwasserkühlungen sind eigentlich sogar leichter zu montieren wie ein großer/ausladender Luftkühler.
Im Allgemeinen finde ich nur nicht gut das die meisten leider "Wegwerfartikel" sind.
Grafikkarte: am Ende soll es wohl die: RTX3080 werden, ich überlege aber vielleicht übergangsweise erstmal noch die alte einzubauen?
Das kannst du natürlich machen.
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500DX, oder be quiet! Silent Base 802 (gibt es da vielleicht eine Präferenz, die zum empfehlen wäre?
Das Silent Base 802 ist relativ groß, was zum einen zwar den Einbau erleichtert und besser für die Innentemperatur ist, auf der anderen Seite muss man sich die Größe aber auch hinstellen wollen.
Was finde ich gut das man es auch ohne Glasfenster bekommt, diese Option vermisse ich beim sonst recht gelungenen Pure Base 500DX.

Ich für meinen Teil schaue in der Regel auf den Bildschirm wenn der PC läuft, und muss diesen auch niemanden präsentieren.
Der Trend zu beleuchteter Hardware ist aber nach wie ungebrochen, dies muss letztlich jeder für sich entscheiden.
Da die Kühlung extra von dir erwähnt wurde, wäre es für die Hardware am Ende sinnvoll, wenn sie Wasser gekühlt ist?
Mit einer Kompaktwasserkühlung erzielt man etwas bessere Temperaturen wie mit den stärksten Luftkühlern.

Wenn man noch mehr Ruhe möchte, und/oder vorhat die CPU/GPU stark zu übertakten (in dem Fall würde ich ein anderes Mainboard wählen), bietet sich eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung an, für die man ab 500,- Euro rechnen muss.

Dies ist aber nicht zwingend etwas für jeden, sowohl was den Einbau betrifft, als auch den etwas höheren "Wartungsaufwand" (Wasserstand kontrollieren + ggf. nachfüllen, Schraubverbindungen kontrollieren + ggf. nachziehen).

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

DThun

Guest
Das wenn nur immer so wäre... :)!
Wir überlegen immer wieder woran es liegt das er oftmals nicht genutzt wird, es pendelt sich wohl bei ~ 50% ein.
Eventuell könnte man es einfach als Vorlage direkt hinterlegen, wenn man einen Thread öffnen will in diesem Unterforum? So kenne ich das zumindest aus anderen Foren. Sonst hat man vermutlich immer das Problem, dass die Leute nur die Hälfte lesen.

Wenn er aktuell im übertakteten Zustand ist, dann teste einfach mal was die CPU im gewünschten Spiel schafft, nur damit du mal konkrete Zahlen siehst:
Das werde ich dann heute Abend gleich mal ausprobieren, kann sicherlich nicht schaden.

die iGPU möchtest falls die dedizierte Grafikkarte mal ausfällt
Okay, perfekt, dann ist es wie ich dachte. Ich denke fast das es sich nicht lohnt den Aufpreis zu nehmen, auch wenn er natürlich bei dem Gesamtbudget eher weniger ins Gewicht fällt. Ich kann mir ja aber auch einfach die alte GPU in die Schublade legen.

ch find den CPU-Kühler recht gut, auch wenn die Montage ein bisserl Geduld verlangt
Dann werde ich dabei einfach bleiben. Geduld muss ich wohl so oder so mitbringen, da ich bisher noch nie einen PC selbstzusammengebaut habe. Wir also wohl so oder so eine große Fummelei. :D

Was finde ich gut das man es auch ohne Glasfenster bekommt
Die Größe ist tatsächlich nicht zu verachten, aber ich denke damit habe ich dann auch genug Platz zum einbauen und für eventuelle Erweiterungen. Interessant ist dein Punkt mit dem Fenster. Ich hätte jetzt auch zu einem mit Fenster tendiert, obwohl ich keine Beleuchtung haben möchte, "weil man das eben so macht". Das war nochmal ein guter Denkanstoß, danke dafür! Es wird dann wohl die fensterlose Variante werden, weil auch ich gucke lieber auf den Monitor beim Spielen. ;)

Wenn man noch mehr Ruhe möchte, und/oder vorhat die CPU/GPU stark zu übertakten (in dem Fall würde ich ein anderes Mainboard wählen)
Ich denke für meinen Bereich bin ich mit dem System mehr als gut ausgelastet und wenns is, kann ich mir da in ein paar Jahren wohl nochmals Gedanken drüber machen.

VIELEN DANK! Ich werde die Teile jetzt erstmal so zusammenbestellen und mir den Leitfaden für den Zusammenbau mal zur Gemüte führen. So rein generell sollte alles dabei sein, was man benötigt bei der Bestellung oder? Nicht das ich gleich in die erste Zubehörfalle tappe.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Eventuell könnte man es einfach als Vorlage direkt hinterlegen, wenn man einen Thread öffnen will in diesem Unterforum? So kenne ich das zumindest aus anderen Foren.
ich kenne die Funktion im Bezug auf (Voll)zitate aus dem HiFi-Forum, und hab dies hier schon einmal angeregt.

Man muss dies aber als "Feature-Wunsch" beim Forenhersteller einreichen, und es soll/darf wohl nicht von der PCGH selbst ausgehen, warum auch immer.
Da man dies aber auf Englisch machen muss und meines ziemlich eingerostet ist, hab ich davon abgesehen.

Davon unabhängig hab ich nicht verstanden warum das von einem "Nutzer" und nicht dem Forenbetreiber erfolgen muss.
Sonst hat man vermutlich immer das Problem, dass die Leute nur die Hälfte lesen.
Die angehefteten Themen sind zwar farblich nicht so extrem stark von den "normalen" Themen abgesetzt, und es sind z.T. auch zu viele "alte" angeheftet, aber man sollte sie trotzdem ohne große Mühe finden können.
Das werde ich dann heute Abend gleich mal ausprobieren, kann sicherlich nicht schaden.
Dem ein oder anderen hat es geholfen die CPU und den Unterbau vorerst weiter zu nutzen, weil erkannt wurde das die hauptsächliche Limitierung von der Grafikkarte kam!

Eine 4-Kern-CPU ist bei aktuellen Titeln aber natürlich früher oder später am Ende.
Geduld muss ich wohl so oder so mitbringen, da ich bisher noch nie einen PC selbst zusammengebaut habe. Wir also wohl so oder so eine große Fummelei. :D
Du bekommst das schon hin, es gibt viele gute Videos und hier antwortet in der Regel auch immer relativ schnell jemand.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Im Fall der Fälle sind die PCGH-Bastler aber auch immer eine Möglichkeit.
Ich hätte jetzt auch zu einem mit Fenster tendiert, obwohl ich keine Beleuchtung haben möchte, "weil man das eben so macht". Das war nochmal ein guter Denkanstoß, danke dafür!
Gern!
Man spart auch bei der ein oder anderen Komponente ein wenig; beim Arbeitsspeicher würde ich z.B. die G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 nehmen.
Es wird dann wohl die fensterlose Variante werden, weil auch ich gucke lieber auf den Monitor beim Spielen. ;)
:daumen: ;)!
Ich denke für meinen Bereich bin ich mit dem System mehr als gut ausgelastet und wenns is, kann ich mir da in ein paar Jahren wohl nochmals Gedanken drüber machen.
Du kannst dich ja in ca. einem Jahr nochmal melden, evtl. läuft die nächste CPU-Generation auch noch auf dem Mainboard (so Intel will), da könnte man dann vielleicht darüber nachdenken.
So rein generell sollte alles dabei sein, was man benötigt bei der Bestellung oder?
Ja, Wärmeleitpaste ist in der Regel beim CPU-Kühler dabei. Falls du da extra eine möchtest, würde ich folgende dazu kaufen:
Die Kabel sind beim Mainboard und Netzteil dabei, es kann nur sein das mittlerweile weniger SATA-Kabel beigelegt werden, da optische Laufwerke und Magnetfestplatten nur noch selten gekauft werden, und bei den SSDs der M.2-Formfaktor auf dem Vormarsch ist.

Beim CPU-Kühler kann es im Allgemeinen sein das noch kein Sockel 1700-Montage-Kit dabei ist.
Zum Dark Rock Pro 4 steht bei Geizhals folgendes: "Achtung! Montagekit für Sockel 1700 möglicherweise noch nicht im Lieferumfang. 1700-Umrüst-Kit kostenlos erhältlich."
Bitte schön!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

DThun

Guest
Davon unabhängig hab ich nicht verstanden warum das von einem "Nutzer" und nicht dem Forenbetreiber erfolgen muss.
Klingt mehr als aufwendig und eigentlich hast du ja auch Recht, wer das Forum nutzt, sollte sich auch an die Regeln halten.

Du bekommst das schon hin, es gibt viele gute Videos und hier antwortet in der Regel auch immer relativ schnell jemand
Die Videos habe ich mir gestern schon einmal angeschaut und sie sind wirklich sehr gut. Im Zweifel werde ich euch einfach nochmal hier stören. ;)

Die Kabel sind beim Mainboard und Netzteil dabei, es kann nur sein das mittlerweile weniger SATA-Kabel beigelegt werden, da optische Laufwerke und Magnetfestplatten nur noch selten gekauft werden, und bei den SSDs der M.2-Formfaktor auf dem Vormarsch ist.

Beim CPU-Kühler kann es im Allgemeinen sein das noch kein Sockel 1700-Montage-Kit dabei ist.
Zum Dark Rock Pro 4 steht bei Geizhals folgendes: "Achtung! Montagekit für Sockel 1700 möglicherweise noch nicht im Lieferumfang. 1700-Umrüst-Kit kostenlos erhältlich."
Perfekt, vielen Dank noch ein weiteres Mal. Das Montagekit habe ich bereits dazu geordert, aber gut das du es erwähnt hast. Ich bin auch nur durch Zufall darauf gestoßen. Hat leider bis zu 2 Wochen Lieferzeit.

EDIT: Ist eigentlich heute schon absehbar, ob sich große Änderungen ergeben durch die CES2022, ich verstehe leider nur Bahnhof.

Beste Grüße!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ist eigentlich heute schon absehbar, ob sich große Änderungen ergeben durch die CES2022, ich verstehe leider nur Bahnhof.
Intel hat letzten November mit dem i5-12600K(KF), i7-12700K(KF) und i9-12900K(KF) die übertaktbaren "Speerspitzen" der CPUs auf den Markt gebracht, dazu kamen passende Mainboards mit Z690-PCH (= Platform Controller Hub = "Chipsatz").

Jetzt wird das Portfolio nach unten vervollständigt, es kommen die nicht übertaktbaren CPUs, welche mit weniger als sechs Kernen, sowie günstigere Mainboards:
Bei AMD kommt vorerst mit dem Ryzen 7 5800X3D eine neue CPU für den aktuellen Sockel AM4:
Im Allgemeinen muss man natürlich neutrale Tests abwarten, und wie sich die neue Hardware preislich einordnet.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

DThun

Guest
Intel hat letzten November mit dem i5-12600K(KF), i7-12700K(KF) und i9-12900K(KF) die übertaktbaren "Speerspitzen" der CPUs auf den Markt gebracht, dazu kamen passende Mainboards mit Z-"Chipsatz".
Verstehe, dann bin ich ja generell erstmal ganz gut aufgestellt.

Ich fürchte ich habe dann aber doch noch eine weitere Frage und mir ist auch bewusst, dass ich für diese vermutlich keine zufriedenstellende Antwort bekomme. Ich habe mir nochmal die Grafikbenchmarks angeschaut und glaube inzwischen fast das die RTX3080 (gerade bei den aktuellen Preisen, auch wenn ich natürlich noch warten kann) nahezu das schlechteste Preis/Leistungsverhältnis hat. Die Leistung ohne RT und DLSS ist deutlich besser bei der RX 6800 XT und mit läuft die RTX3080 vermutlich doch relativ zügig in den 10 GB Flaschenhals, so das man fast die RTX 3080 Ti bevorzugen müsste, wenn einem das wichtig ist (das Netzteil müsste dann ein anderes sein?) Gleichzeitig könnte ich mir aktuell für einen besseren Preis aber auch die RX 6900 XT einbauen.

Ich habe RT und DLSS leider, außer in Videos noch nie gesehen und bin mit WQHD völlig zufrieden, es muss kein 4K sein (deswegen stellt sich schon die Frage, ob ich RT oder DLSS effektiv überhaupt nutzen würde). Mal unabhängig davon das die Preise vollkommen wahnsinnig sind.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

zu den neuen Grafiktechnologien muss sich jemand anderes melden, ich kenne das auch nur von Bildern/Videos.

Ich komme aus einer Spiele-Zeit bei die Grafik im Allgemeinen nicht sonderlich toll war.

Für mich habe ich daraus behalten das ein gutes Spiel viel wichtiger ist (dies sah man am kurzzeitigen "Valheim"-Hype), als die tollste Grafik mit den schönsten Effekten:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Deshalb würde ich im Zweifel lieber die Qualität/Details runter stellen, als wahnsinnig viel Geld für eine Grafikkarte zu bezahlen.

Ab einer RTX3080Ti würde ich immer zu einem UHD-Monitor raten, auch wenn man die Karte in FHD in die Knie zwingen kann.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung, die auf keinem Fall allgemeingültig ist!

Am Ende des Tages muss jeder selbst wissen wie viel Geld für was ausgegeben werden soll.

Für eine RTX3080Ti, oder RTX3090, rate ich beim Netzteil zu 850-1000 Watt, bei einer RX6900XT sollten auch 750 Watt reichen.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

DThun

Guest
Tatsächlich ist da wohl was dran. Ich denke ich werde auch einfach bei meinem urspürnglichen Plan bleiben und einfach erstmal abwarten. Ich denke das ist mit Abstand das vernünftigste. Vielleicht kommt dann ein Upgrade mit der nächsten Generation oder wenn die Verfügbarkeit besser geworden ist.

Nur ein letztes wäre dann noch. Sollte ich dann vielleicht ein 850 Watt Netzteil reinwerfen (oder mehr?) um die Versorgung für später abzusichern? Es wäre ärgerlich das dann in einem Jahr tauschen zu müssen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

da man nicht weiß ob die Hersteller die Leistungsaufnahme weiter nach oben treiben, ist die Frage schwer zu beantworten.

Ich würd es in jedem Fall für die Karte auslegen welche du jetzt kaufen würdest, ob man dann noch einen Puffer oben drauf packt, kommt auch darauf an ob du etwas stärkeres kaufen würdest.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
D

DThun

Guest
Servus,

da man nicht weiß ob die Hersteller die Leistungsaufnahme weiter nach oben treiben, ist die Frage schwer zu beantworten.

Ich würd es in jedem Fall für die Karte auslegen welche du jetzt kaufen würdest, ob man dann noch einen Puffer oben drauf packt, kommt auch darauf an ob du etwas stärkeres kaufen würdest.

Gruß,

Lordac
Alles klar. Ich denke tatsächlich das ich eher zu einer der oben genannten Karten tendieren würden oder zumindest in dem Bereich 3080+ (wenn es irgendwann wieder bezahlbar ist). Dann macht es vermutlich wirklich Sinn einfach das 850 Watt Netzteil einzubauen.
 
TE
TE
D

DThun

Guest
Wenn es eine reine Luftkühlung sein soll, würde ich beim Gehäuse darauf achten das es in der Front zwei, im Heck einen, und hinten oben ebenfalls einen Lüfter hat.
Auf die Gefahr das der Thread langsam recht lang wird, habe ich doch nochmal eine weitere Frage, die Ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

Wie schon angedeutet fehlt mir noch ein Gehäuse Lüfter und ich würde diesen gerne mit dem Arctic P14 besetzen. Da diese relativ günstig sind und anscheinend eine sehr gute Performance abliefern, habe ich mich gefragt, ob es nicht 1. sinnvoll ist gleich alle Plätze zu besetzen, die das Gehäuse bietet (das wären noch 2 weitere, insgesamt dann als 2 vorne, 1 hinten, 3 oben) und 2. (da ich jetzt einige Tests gelesen habe), ob ich nicht insgesamt alle Lüfter durch den Arctic P14 ersetzen soll. Wenn ich die Vergleiche und Tests richtig deute, scheint der Arctic ja deutlich effizienter und auch leiser zu arbeiten, als der von beQuiet (Pure Wings 2).

Würde man das als Experte so unterschreiben oder versuche ich hier gerade minimale Optimierung mit maximalem Aufwand und Kosten?
 

Crujach

Komplett-PC-Aufrüster(in)
zu der Frage "Mehr Lüfter = besser" hab ich vor kurzem das Video gesehen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
kurz gesagt: nicht unbedingt besser, wenn dadurch warme Luft im Gehäuse "eingefangen" wird und somit deine Komponenten etwas wärmer werden. das kann aber in deinem Fall mit anderen Bauteilen/Abständen auch anders aussehen.
Dazu kann ich auch empfehlen sich die Videos anzusehen, die Lüfteranordnungen vergleichen - also wie viele Einsaugen bzw. Ausblasen. (kleine Auswahl: https://www.youtube.com/results?search_query=more+fans+better )

Wenn du eine aktuellen Lüfter als zu laut/störend wahrnimmst, würd ich Sie tauschen, wenn Sie eh die meiste Zeit nicht zu hören sind, weil Sie langsam laufen, würd ich die nicht tauschen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Wie schon angedeutet fehlt mir noch ein Gehäuse Lüfter und ich würde diesen gerne mit dem Arctic P14 besetzen. Da diese relativ günstig sind und anscheinend eine sehr gute Performance abliefern, habe ich mich gefragt, ob es nicht 1. sinnvoll ist gleich alle Plätze zu besetzen, die das Gehäuse bietet...
nur zur Sicherheit, du bist gedanklich nach wie vor beim Silent Base 802?
Wenn ich die Vergleiche und Tests richtig deute, scheint der Arctic ja deutlich effizienter und auch leiser zu arbeiten, als der von beQuiet (Pure Wings 2).
Man kann die vorhandenen Lüfter natürlich pauschal gegen bessere tauschen, oder du hörst sie dir erst einmal an und entscheidest dann; im Fall der Fälle sind neue schnell bestellt und eingebaut.

Ich bin auch der Meinung das man nicht alle möglichen Lüfterplätze belegen muss, wenn man möchte kann man das aber natürlich machen.
Hier ein Artikel zu dem Thema:
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
D

DThun

Guest
Genau, dass ist auch quasi schon unterwegs zu mir. :D

Ich lese dann mal über den Artikel, danke dafür.

Ich habe mir schon gedacht, dass es vermutlich etwas viel sein könnte gleich alles zu belegen. Was mir tatsächlich nicht so richtig klar ist und auch selten irgendwo thematisiert wird, gibt es denn sozusagen auch eine Grenze nach unten? Also steigt mir dei Hardware irgendwann aufs Dach, wenn ich sie zu weit herunterkühle?

vorhandenen Lüfter natürlich pauschal gegen bessere
Hast du denn einen Tipp, welcher "besser" wäre?

hab ich vor kurzem das Video gesehen:
Danke, schaue ich gleich mal rein!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Was mir tatsächlich nicht so richtig klar ist und auch selten irgendwo thematisiert wird, gibt es denn sozusagen auch eine Grenze nach unten? Also steigt mir die Hardware irgendwann aufs Dach, wenn ich sie zu weit herunterkühle?
ja, dafür benötigst du aber Kühllösungen mit flüssigem Stickstoff oder gar Helium.

So etwas wird aber nicht für den dauerhaften Betrieb, sondern nur für Versuche benutzt um Rekorde aufzustellen, oder auszuloten was eine CPU maximal kann:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Hast du denn einen Tipp, welcher "besser" wäre?
Folgende favorisiere ich bei 140mm:
Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wie geschrieben würde ich die installierten auch immer erst probehören.

Im Allgemeinen würde ich es aber gut finden wenn die Gehäuse pauschal ohne Lüfter verkauft würden, und man sich von vorne herein die gewünschten aussuchen kann.

Dies ginge aber natürlich zu Lasten des Gewinnes der Gehäusehersteller...

Gruß,

Lordac
 
Oben Unten