• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming PC + Monitor

KingFrostu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo alle zusammen, ich bräuchte unbedingt mal einen neuen Rechner. Ich habe jetzt jahrelang auf meiner PS3 und meinem doch recht schlechten "gaming" Laptop gezockt und so langsam muss mal wirklich was neues her.

Mein Budget liegt für den Rechner ca. bei 1300€ (würde das wirklich so wenig möglich überschreiten) und wie der Titel schon sagt, soll der PC hauptsächlich fürs Gaming dienen (natürlich Filme und Musik hier und da und ein bisschen Office auch, aber nichts wirklich weltbewegendes). Zukünftig soll auf einem 1440p Monitor gezockt werden.

Hier einmal ein Vorschlag von mir

1 Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B)
1 Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I56600K)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16-35 (F4-3000C15D-16GVKB)
1 MSI GeForce GTX 1070 Gaming 8G, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (V330-015R)
1 ASRock Z170 Extreme4 (90-MXGYJ0-A0UAYZ)
1 Corsair Carbide Series Clear 400C schwarz mit Sichtfenster (CC-9011081-WW)
1 Arctic Liquid Freezer 240 (ACFRE00013A)
1 Corsair RMx Series RM550x 550W ATX 2.4 (CP-9020090-EU)

Wollte mich eigentlich auch ganz gerne ans Übertakten wagen. Für den Monitor habe ich eigentlich keine zu großen Vorstellungen. Dachte bei dem Preis so an zwischen 400-500€ (mehr darfs dann aber auch wirklich nicht werden :p)
Eventuell diesen hier https://geizhals.de/dell-s2417dg-210-ajwm-a1482112.html?hloc=de

Freue mich auch Tipps und Ideen.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Hey KingFrostu,

herzlich willkommen im Forum!
Das sieht schon ganz ordentlich aus. Ein paar Kleinigkeiten würde ich trotzdem noch ändern:

-RAM: Der 3200er kostet im Moment fast das gleiche, wie der 3000er, also würde ich zum schnelleren greifen:
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

-GPU: Ich persönlich finde die Gamerock besser (und günstiger):
Palit GeForce GTX 1070 Gamerock Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Ich kann dir grade nicht sagen, wie gut die MSI ist. In der Regel machen die aber auch nicht allzu viel falsch :D

-Kühlung: Von günstigen AiO WaKüs wird hier generell abgeraten. Eine, die wohl ganz akzeptabel ist, ist die Eisbär:
Alphacool Eisbaer 240 CPU - Black | Sets & Systeme | Shop | Alphacool
Ansonsten würde ich einfach zu einer guten Luftkühlung greifen:
->Standard: Thermalright HR-02 Macho Rev. B Preisvergleich | Geizhals Deutschland
->Sehr leise: EKL Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition Preisvergleich | Geizhals Deutschland
->Monster: http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-olymp-84000000135-a1386052.html

-Netzteil: Da lieber das be quiet! Straight Power 10:
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-cm-500w-atx-2-4-e10-cm-500w-bn234-a1165357.html
400W würden vermutlich auch reichen, aber bei Übertaktung habe ich lieber ein paar Reserven.

Soweit meine Gedanken ;)

Liebe Grüße

Florian
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

KingFrostu

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Danke für deinen Beitrag. Ich arbeite das jetzt auch mal ein bisschen ab :p

-RAM: Klar kann ich auch 3200er RAM nehmen. Mir hat nur ein Freund geraten nicht mehr als 3000 zu nehmen, da das teilweise wohl schwieriger sein soll hohen RAM takt zu erreichen bzw. stabil zu haben. Aber, wenn das kein Problem darstellen sollte, nehme ich schnelleren RAM.

-GPU: Würde gerne bei der MSI bleiben (einmal die Optik und einmal, weil ich schon länger Sachen von MSI hatte und eigentlich immer recht zufrieden war), es sei denn natürlich die MSI 1070 ist kompletter Käse. Was wäre sonst die Meinung zum evga 1070 ftw?

-Kühlung: Gilt die Eisbaer als günstige WaKü :P? Aber sonst würde ich wohl zum Macho greifen. Alternativ wurde von einem Kumpel dieser hier vorgeschlagen: EKL Alpenföhn Matterhorn Black Edition Rev. C Preisvergleich | Geizhals Deutschland, eine Meinung dazu wäre klasse.

-Netzteil: wollte eigentlich ganz gerne ein komplett modulares Netzteil mit schwarzen Kabeln und hatte das hier deswegen so ein bisschen als Anhaltspunkt verwendet: Best PSUs of 2016 - Top Power Supplies for Gaming PCs (darf ich das hier eigentlich verlinken :p, wenn nicht editiere ich es raus). Ist das RMx kompletter Murks?

Danke noch mal
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
RAM:
Das Extreme 4 sollte mit 3000er oder 3200er RAM laufen. Asus hatte Anfang des Jahres Probleme mit RAM über 2666MHz, ist aber mittlerweile auch wieder Geschichte.

GraKa:
Die MSI ist eine gute Karte, allerdings etwa 3-5% langsamer als eine Gamerock. Vorteil der MSI ist, dass sie verhältnismäßig gut zu übertakten geht.
EVGA hat den besten Support aller Hersteller, daher kann man diese ruhig nehmen. Von der Leistung her nehmen sich die Topmodelle der Hersteller kaum was.

Kühlung:
Die Eisbär ist eine halbwegs brauchbare WaKü, die kann man schon nehmen.
Ein Macho ist gut, man muss aber ein bisschen aufpassen, dass man ihn nicht zu stark anzieht. Und immer die Backplate für Skylake verwenden.

Der Matterhorn ist auch gut, aber ich würde eher einen Brocken 2 PCGH nehmen:
EKL Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Er ist sehr leise (leiser als Macho oder Matterhorn) und passt auch mit dem RAM zusammen.
Nur aufpassen, dass du ihn richtig einbaust, er ist asymetrisch:
http://www.alpenfoehn.de/images/Pro...en2PCGH/Abmessungen_Brocken2 PCGH Edition.pdf

Für moderate Übertaktung ist der PCGH sehr gut. Allerdings bezahlt er die niedrige Lautstärke mit einer etwas niedrigeren Lüfterdrehzahl.
Er wird hier im Forum gerne genommen, wenn jemand etwas übertaktet möchte und einen ruhigen PC möchte.

Aber werder mit einem Matterhorn noch mit einem Macho machst du was falsch.

Netzteil:
Diese komplette Modularität bringt dir beim Einbau vielleicht einen Zeitvorteil von einer halben Minute. Mehr aber auch nicht. Denn du musst das 24-Pin-Kabel immer dranhaben.
Verlinken darfst du das hier gerne. ;) Dennoch würde ich auch nicht zum RMx raten, das Teil ist zu teuer für die verbaute Technik.
Allein schon die Sache mit den Kondensatoren an den Kabeln finde ich persönlich etwas komisch, aber ok. :D
Schau mal hier: Review Userreview -Corsair RM650i- von Stefan Payne - ComputerBase Forum
RMi und RMx sind technisch identisch, das RMi hat nur diesen Software-Quark dabei.
 
TE
K

KingFrostu

Schraubenverwechsler(in)
Danke dir auch noch mal.

Also so würde ich das dann machen:

1 Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B)
1 Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I56600K)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB)
1 EVGA GeForce GTX 1070 FTW Gaming ACX 3.0, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (08G-P4-6276-KR)
1 ASRock Z170 Extreme4 (90-MXGYJ0-A0UAYZ)e
1 EKL Alpenföhn Matterhorn Black Edition Rev. C (84000000126)
1 Corsair Carbide Series Clear 400C schwarz mit Sichtfenster (CC-9011081-WW)

Noch mal kurz zu den CPU-Kühlern, was ist euere/deine Meinung zu den Scythe Kühlern (z.B. Mugen 4, Fuma, Ashura), der Kumpel hat mir nämlich zu diesen geraten (er schein wohl generell Scythe Fan zu sein, ich kann die Marke nur eher schlecht einschätzen). Hat jemand eventuell Erfahrungen zu diesen Kühlern.

Ich hatte zum RMx das hier gelesen: https://www.computerbase.de/2016-05/500-550-watt-netzteile-test/7/ bzw. https://www.computerbase.de/2015-09/corsair-neue-rmx-netzteilserie-ersetzt-den-vorgaenger-rm/. Wobei ich zugeben muss, ich bin mir nie ganz sicher, inwiefern Single-Rail nun schlechter ist.

Ansonsten, habt ihr eine Meinung zum http://geizhals.de/super-flower-leadex-gold-grau-550w-atx-2-3-sf-550f14mg-sl-a1431612.html ?
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Scythe ist auch gut, nehmen sich auch nicht viel zu einem Alpenföhn oder Thermalright.
Ich persönlich finde Alpenföhn halt sehr gut, weil sie erstens deutsch sind und zweitens einen guten Support haben.

Der zweite Tests der Corsairs ist ja kein Test sondern eine Vorstellung. Sagt gar nichts aus.
Der erste Test sagt ja schon ein bisschen das aus, was der Test von Stefan (den ich verlinkt hatte) auch sagt: Das be quiet E10 ist besser verarbeitet als das RMx. Auch bei den Messungen ist das E10 vor dem RMx.
Keiner hier sagt, dass das RMx ein schlechtes Netzteil ist, aber das E10 ist besser.

Das Super Flower ist auch gut, kann man nehmen. Aber wie gesagt, nur wegen der Modularität nicht zum E10 zu greifen, verstehe ich nicht.
 
TE
K

KingFrostu

Schraubenverwechsler(in)
Ich hatte eigentlich vor den PC optisch auf "zupimpen" (nicht auf einmal, alles nach und nach, so als kleines "Hobby" für nebenbei) und da wollte ich generell lieber modulare, schwarze Kabel und eher weniger die Regenbogenfarben von BQ. Aber ich werde mir, das noch mal überlegen, so wichtig ist mir das nun auch nicht.

Hast du eventuell eine Meinung zum Monitor oder eventuell einen anderen Vorschlag für einen 1440p Monitor?
 
TE
K

KingFrostu

Schraubenverwechsler(in)
Danke das sieht interessant aus. Aber das haut auch "nur" Single Rail. Was ist eure Meinung zu Single vs Multi? Da scheinen sich viele Leute nicht so ganz einig zu sein, wenn ich das richtig verstehe.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Pro Multi Rail, da die Stromstärke der einzelnen Leitungen begrenzt sind -> Sicherer.
Bei Single Rail kann das Netzteil die komplette Stromstärke auf eine einzelne Leitung schmeißen.

Das ist im übrigen nichts anderes als das, was be quiet beim P11 mit dem "OC-Key" macht. Der schaltet die Rails zusammen.
 
Oben Unten