• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming-PC für ~ 2000 Euro

Summit1

Schraubenverwechsler(in)
Neuer Gaming-PC für ~ 2000 Euro

Hallo zusammen,

die Zeit sich einen neuen Rechner anzuschaffen ist gekommen und nach einigen Beitragen in Foren, Tests und Videos, welche ich mir angeschaut habe komme ich nicht wirklich weiter, deswegen versuche ich hier mein Glück :)
Was ich schon mal sagen kann ist, dass ich zu einer 2080 Super (vielleicht sogar Ti falls sich das irgendwie mit dem Budget vereinbaren lässt?) und einem i7 9700k. Ich habe aber auch viel guten über die neuen Ryzens gehört und falls jemand wirklich zu einem guten Äquivalent eines 9700k raten kann würde ich mir wohl auch zum ersten mal einen AMD kaufen ;).
Nach einigen Videos kann ich wohl eine Wasserkühlung ausschließen, da diese anscheinend nicht wirklich nennenswerte Vorteile haben und ein guter Luftkühler für ziemlich jeden Prozessor ausreichend ist.
Sachen bei denen ich mich nicht entscheiden kann sind zum Beispiel das Mainboard, reicht ein Mainboard für ~200 Euro oder sollte man da echt nicht sparen?
Ich habe auch keine Ahnung wie viel man für eine gutes Gehäuse und was genau ein gutes Gehäuse ausmacht. Reichen 16 GB Ram / wie wichtig ist Marken Ram?
Sollten es beim Netzteil schon 700+ Watt sein oder reichen 550?
Lohnt es sich zu übertakten?
Könnt ihr Alternate empfehlen für die Hardware/ den Zusammenbau des PCs? (Ich bekomme ein paar Euro Rabatt auf manche Teile und das zusammenbauen kostet 100 anstatt 150 Euro)

Ich denke die anderen nötigen Infos habe ich in den Fragen unten beantwortet, ich würde mich echt freuen wenn mir hier jemand helfen bzw. einen Vorschlag für einen PC machen kann. :)


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Spielt eigentlich keine Rolle, da ich keins der Teile weiterverwenden werde. Die Teile in meinem PC sind inzwischen etwas in die Jahre gekommen (Kaufdatum 2013)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1080p 144hz, in Zukung werde ich mir vielleicht einen 4k Monitor kaufen, dieser hat aber nicht mit dem Budget zu tun.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Alle

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Möglichst Anfang nächsten Jahres aber wenn es sich lohnt kann ich auch noch bis Februar warten

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein mit Monitor/Keyboard/Maus etc. bin ich zufrieden

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Wenn möglich nicht, weil ich noch nie einen PC zusammengebaut habe und mir vorstellen kann, dass ich aufgrund von Tolpatschigkeit etwas kaputt mache aber wenn es sich wirklich lohnt den PC selbst zu bauen, würde ich es vielleicht versuchen.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Mein Maximum sind 2000 Euro, falls es sich WIRKLICH lohnt etwa 50 - 100 Euro mehr auszugeben könnte ich die zusammenkratzen.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

The Hunt, CSGO, BF5, Escape from Tarkov also im Allgemeinen schon einige Titel die gerne Ressourcen fressen.
Ich benutze meinen PC bis auf den restlichen normalen Kram (YouTube, MS Office Programme, Musik hören) eigentlich ausschließlich für Gaming.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Zunächst reicht mir erstmal 1 TB SSD, ich kann ja in Zukunft noch eine SSD kaufen die kosten ja inzwischen nicht mehr viel.
16 GB DDR4 3200 RAM sollten wohl reichen.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich brauche keinen Schnickschnack oder viel Beleuchtung/RGB, der PC steht unter dem Tisch da bringt mir die schönen Farben eh nicht viel.
Es ist mir außerdem ziemlich wichtig, dass man in etwa 4-5 Jahren noch einige Spielen mit ca. 60 FPS auf wenigstens mittleren Einstellungen spielen kann, falls sich mit dem Budget vereinbaren lässt.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Gaming PC für ~ 2000 Euro

Statt des 9700K auf jeden Fall den Ryzen 7 3700X nehmen. Oder eben nochmal was investieren und direkt zum 9900k greifen.

Die 8 Kerne des 9700k ohne Hyperthreading sind nicht wirklich zeitgemäß.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer Gaming PC für ~ 2000 Euro

Ich brauche keinen Schnickschnack oder viel Beleuchtung/RGB, der PC steht unter dem Tisch da bringt mir die schönen Farben eh nicht viel.
Es ist mir außerdem ziemlich wichtig, dass man in etwa 4-5 Jahren noch einige Spielen mit ca. 60 FPS auf wenigstens mittleren Einstellungen spielen kann, falls sich mit dem Budget vereinbaren lässt.

In 5 Jahren kannst du die Grafikkarte schon mal ausgetauscht haben, von daher würde ich eher einen guten Unterbau nehmen und bei der Grafikkarte etwas preiswerteres nehmen.
Also RX5700XT oder RTX 2070. Bei 2000€ Budget kannst du den 3900X nehmen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming-PC für ~ 2000 Euro

Im Vorfeld musst du erstmal wissen ob es ein 4k wird und wann du diesen kaufen willst. Willst du weiterhin 144hz kosten ein Monitor ca 1000 Taler. Auf 144hz würde ich, wenn einmal gewöhnt, nicht mehr verzichten.
Als Alternative wäre wqhd eine Überlegung wert.
Bleibt der 1080p Monitor bis Ende nächstes Jahr, tut es erstmal eine günstigere Graka. Nächstes Jahr kommen wieder neue Grakas, welche dann hoffentlich deutlich günstiger werden oder entsprechend mehr Leistung bereitstellen.
 
TE
S

Summit1

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer Gaming PC für ~ 2000 Euro

Danke für die Antwort.

Ich hab mir hier mal was zusammengestellt was hältst du davon im Groben?

1 x AMD Ryzen 7 3700X, Prozessor
1 x MSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI, Mainboard
1 x Noctua NH-D15 chromax.black, CPU-Kühler
1 x Corsair DIMM 16 GB DDR4-3600 Kit, Arbeitsspeicher
1 x GIGABYTE GeForce RTX 2080 SUPER WINDFORCE OC 8G, Grafikkarte
1 x Samsung 860 QVO 1 TB, Solid State Drive
1 x be quiet! SILENT BASE 600, Tower-Gehäuse
1 x be quiet! STRAIGHT POWER 11 CM 750W, PC-Netzteil
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming-PC für ~ 2000 Euro

Ohne zu wissen, welche Auflösung es wann wird, ist eine Einschätzung schwer.
Ich würde 32gb ram nehmen, ein Gigabyte Board.
Das pure base 600 würde ich gegen das 500 oder 601 tauschen
 
Oben Unten