• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Adrenalin-Treiber: Hardware Accelerated GPU Scheduling jetzt auch mit Radeons

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Neuer Adrenalin-Treiber: Hardware Accelerated GPU Scheduling jetzt auch mit Radeons

Nvidia war bereits vorgeprescht, nun hat AMD einen Beta-Grafikkartentreiber für das neue Hardware Accelerated GPU Scheduling, kurz HAGS, veröffentlicht. Mit der Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 soll auch die Radeon RX 5700 (XT) ihren Speicher selbst verwalten können.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Neuer Adrenalin-Treiber: Hardware Accelerated GPU Scheduling jetzt auch mit Radeons
 

Sirthegoat

Volt-Modder(in)
Vier Prozent sind vier Prozent, AMD hat ja auch in Aussicht gestellt das da in Zukunft mehr kommt. Über solche Software Updates freue ich mich am liebsten hat jeder was von und die Leistung der aktuellen Hardware wird gesteigert. :daumen:
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Jetzt wär noch spannend zu sehen, ob die Radeons vergleichbar mit den NVidias, oder ob sie anders reagieren.
 

takan

Software-Overclocker(in)
sagt mal, pennt pcgh?
der beta treiber ist schon seit längerem verfügbar mit neuem wddm 2.7 aber ohne weitere funktion beziehungsweise ohne beschleunigung.
das teil ist nur draußen damit windoof keine spacken macht beim update.

Jetzt wär noch spannend zu sehen, ob die Radeons vergleichbar mit den NVidias, oder ob sie anders reagieren.


bei amd funktioniert das noch nicht bzw. es macht nichts.

bei nvidia war es das gleiche.
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
sagt mal, pennt pcgh?
der beta treiber ist schon seit längerem verfügbar mit neuem wddm 2.7 aber ohne weitere funktion beziehungsweise ohne beschleunigung.
das teil ist nur draußen damit windoof keine spacken macht beim update.




bei amd funktioniert das noch nicht bzw. es macht nichts.

bei nvidia war es das gleiche.

Ein kurzer Check heute Nachmittag in Assassins Creed Odyssey sagt mir derzeit was anderes.
Konnte die Auflösungsskalierung gar bislang eine Stufe höher setzen für angenehmes Spielgefühl. Mal schauen, ob sich das nach längerem zocken auch bestätigt.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Der 20.5.1 ist fast 3 Wochen alt :huh:
Da wurde wohl im Hintergrund nur noch am Feinschliff zum GPU-Scheduling gearbeitet. Es ließ sich zwar schon früher aktivieren, aber das heisst ja nicht, dass die Funktion fertig war.
Das würde auch erklären, warum seit 20.5.1 keinen neuen Treiber erscheinen, außer der HAGS-Variante. :ka:
Übrigens dort stabil, statt wie hier Beta bei AMD. Aber gut, bei AMD ist ja jeder Treiber Beta
Zwischenfazit zur GPU Scheduling, Zitat von PCGH_Raff:
Nachdem wir sowohl eine Geforce RTX 2080 Ti als auch eine Radeon RX 5700 XT mit der neuen "GPU-Planung" getestet haben, ist ein Zwischenfazit möglich. Bei Nvidias Top-Geforce bringt HAGS bestenfalls vier Prozent bessere Bildraten und vereinzelt gleichmäßigere Frametimes, aber auch so manchen Absturz.
Bei AMDs derzeitigem Navi-Flaggschiff, der Radeon RX 5700 XT, ist die Vorstellung von GHS, HWS oder wie Sie das Feature nennen möchten, noch etwas unspektakulärer. Sieht man von dem einzigen deutlichen Plus in Wolfenstein Youngblood aus, tut sich quasi gar nichts.
Bitte den Artikel lesen und verstehen. Eine direkt ab Erscheinen perfekt funktionierende, neue Funktion hätte ich bei beiden nicht erwartet, wenn es um hardwarenahe Schnittstellen geht. :ugly:
Außerdem:
Bei AMD laufen so einige Beta-Treiber stabiler und schneller als mancher vorangegangene WHQL-Treiber. Ich nehme daher jede "Beta" mit, also fertige Treiber ohne WHQL-Zertifikat.
Das ist bei Nvidia genauso, WHQL oder Beta ist egal. Da habe ich recht und das lässt sich einfach beweisen: Sie führen auch im Changelog die bekannten Bugs und Probleme auf, egal ob es ein WHQL- oder Hotfix-Treiber von Nvidia ist und gelöste Probleme sprechen oft für die Beta. :)

Man muss nur bei AMD und Nvidia schauen, dass die gelösten Probleme die neuen Probleme überwiegen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Scheint bisher nicht sonderlich zu überzeugen das Feature.
Es wird wohl auch auf den VRAM-Bedarf und das Streaming der Engine ankommen (siehe Wolfenstein YoungBlood). Insgesamt ist das sicher eine sinnvolle Sache, die erst noch mit der Zeit wachsen muss (bei beiden).
Das passt aber ganz gut zum "Radeon Memory Visualiser", der im normalen 20.5.1 Release Einzug erhalten hatte. Da wissen wir, woran AMD in den letzten 2 Monaten gearbeitet hat. :kaffee:
 
Oben Unten