• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuen PC für DayZ, Arma3, ETS2, WOW, GTARP (bis 1200€)

Julian67

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

ich suche einen Computer der die oben genannten Spiele packt. Denke aber nicht, dass es nur bei diesen Spielen bleiben wird, es kommen ja öfters mal neue Spiele raus. Der PC sollte auch noch ca. 3-4 Jahre zukunftssicher sein. Mir geht es vor allem darum, dass ich aktuelle Spiele mit 60fps(Mehr macht auch kein Abbruch^^) und mittleren bis guten Grafiksettings spielen kann. Der Computer wird mein erster richtiger Standrechner sein, davor besaß ich nur Laptops. Langsam nervt es mich halt ein bisschen mit 17 Jahren immer noch am Office-PC meiner Eltern mit sitzen zu müssen.;-)

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Benq 1920x1080 60hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Bis ende diesen Jahres, habe noch ein wenig Zeit, vom AMD sollen ja auch neue Prozessoren auf den Markt kommen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Eventuell noch einen zweiten Monitor(kein Muss, nicht dringend notwendig), eine halbwegs gute Tastatur, habe schon eine Roccat Kone Aimo + Mauspad

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Da ich selbst noch keinen Rechner zusammengeschraubt habe, außer eine Grafikkarte einsetzen, habe ich ein wenig Respekt davor direkt mit hochpreisigen Teilen rumzubasteln:what:

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1200€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
DayZ, Arma3, ETS2, WOW, GTA, Office, Internet,

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
denke 1-2 TB, ein Spiel kann ja heutzutage locker mal 60 oder mehr Gigabyte in Anspruch nehmen

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Eigentlich nicht

Ich hoffe einfach mal das der Text nicht zu lang war:D
Vielen dank im Voraus, für eure Mühen

Euer Julian67
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Ryzen 3600 180€
B550 Board 130€
32 GB RAM 120€
Gehäuse 100€
Netzteil 100€
1 TB SSD 100€
Rest für die GPU...5700 XT oder was auch immer so kommt ^^

Bin gerade am Handy, daher kaum konkreten Vorschläge. Iwer (Lordac zB) kümmert sich bestimmt gleich darum ;)
 
TE
TE
J

Julian67

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal danke für deine Antwort.
Habe gehört das die 5700er Probleme mit Treibern, Bluescreens und Abstürzen haben sollen. Stimmt das?
Oder wurden die Probleme mit neuen Treibern gefixt?

Wie sähe es aus wenn ich in dem Setup eine rtx 2060/70 verwendet würde? Würde es da einen Flaschenhals geben?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich greife mal die Vorschläge von "Einwegkartoffel" auf, die Links folgen später.

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI B550-A Pro oder MSI MAG B550 Tomahawk
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39
SSD: Kingston A2000 1TB
Grafikkarte: RX5700 / RTX2060 Super oder RX 5700XT / RTX2070 Super
Netzteil: Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W
Gehäuse: Pure Base 500DX oder Lancool II Mesh

Da du noch Zeit hast würde ich eine neue Ryzen-CPU nehmen, und da auf acht oder gar zwölf Kerne setzen.

Bei den Grafikkarten muss man schauen wie sich die Preise entwickeln, sobald die neuen Karten von Nvidia flächendeckend verfügbar sind.

Solltest du bei der Grafikkarte mehr wie eine RTX3070 in Betracht ziehen, würde ich beim Netzteil auf 750 Watt gehen.

Da du über einen zweiten Monitor nachdenkst, würde ich einen WQHD als Hauptmonitor kaufen *klick*, und den FHD nimmst du als zweiten.

Eine Tastatur zu empfehlen ist nicht so einfach, weil jeder andere Wünsche/Ansprüche hat.

Lass dich am besten von den PCGH-Empfehlungen inspirieren *klack*, und/oder geh in einen Elektromarkt vor Ort, und schau/teste was dir taugt.

Die Treiberprobleme bei den AMD-Karten sind gelöst, zumindest hab ich schon lange nichts mehr von Schwierigkeiten gehört.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!
Schau mal hier!

Lordac und Einwegkartoffel haben schon einiges geschrieben.
Im Warenkorb siehst du wie ich es machen würde.
Du kannst beim RAM, Grafikkarte sparen. SIehe hier die alternative. Ich würde die A2000 als Systemfestplatte nehmen und die MX500 als Spielefestplatte. Wobei ich hier überlegen würde gleich 2TB zu nehmen, ich merke selbst, 1TB SSD ist einfach ein wenig... wenig. :D Übersteigt aber dein Budget, da 2TB gut 200€ kostet.
Den eingebauten Lüfter packst du nach oben, die 2 Arctics packst du in die Front, somit solltest du guten Airflow haben.

Bei Fragen, einfach fragen, dafür sind wir ja da.

Grüße aus Italien. :)
 
TE
TE
J

Julian67

Schraubenverwechsler(in)
Welche Komponenten ich nehmen könnte, wenn ich den pc jetzt kaufen würde, weiß ich jetzt schon mal grob. Ich werde erstmal abwarten was am 7. Oktober von AMD kommt. Wenn ich mir den PC jedoch irgendwo kaufen will, wo kann ich ihn professionell (Mit Verischerung) Zusammenbauen lassen?

Worauf muss ich beim Grafikkartenkauf achten? Die RX 5700XT hat mehr TFlopps, ist dies die Wichtige einheit?
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!
Ich würde dir empfehlen den PC selbst zusammen zu bauen, das ist gar nicht schwer und mit ein wenig Geduld bekommt das jeder hin, ansonsten kannst du auch die Helferlein hier im Forum fragen!
Ansonsten gibt es die Dienste von Mindfactory und equippr. Das kostet aber bares Geld (zwischen 60-150€). Ob du da "Versichert" bist, weiß ich allerdings nicht. Ich nutze solche Dienste normalerweise nicht.

Grüße aus Italien.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Worauf muss ich beim Grafikkartenkauf achten?
im Grunde orientierst du dich an der Leistungsfähigkeit der Grafikkarte, hier sind Benchmarks der PCGH dazu *klick*.

Ich ordne Grafikkarten gern der Auflösung vom Monitor zu, für FHD (Stand jetzt), würde ich z.B. nicht mehr wie eine RX5700 oder RTX2060 Super kaufen, bei geringem Preisunterschied greift man aber natürlich zu einer RX 5700XT oder RTX2070 Super.

Die Modelle der Hersteller sind unterschiedlich gut, da liest du am besten Tests dazu, oder vertraust den Empfehlungen hier im Forum.
Der eine Hersteller erhöht z.B. das Powerlimit etwas mehr und somit läuft die Karte etwas schneller, der andere legt sein Augenmerk auf eine bessere Kühllösung was einen leiseren Betrieb bedeutet, der nächste Kombiniert beides...

Gruß, Lordac
 
TE
TE
J

Julian67

Schraubenverwechsler(in)
Danke, also sind Scores von Benchmarksoftwaren und FPS in Spielen die Einheit auf die zu achten ist.

Also ich hab das jetzt so verstanden, das am 8. Oktober eine neue "Reihe" an Prozessoren auf dem Markt kommt.
Werden dann nicht die Preise in die Höhe schnellen und die Verfügbarkeit nach unten gehen?
Bei der 3080 kann man ja nur noch auf allen Onlineshops ausverkauft sehen.
Das würde dann ja bedeuten das es einen Hype gibt, der sich erstmal legen muss, damit die Preise wieder fallen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die Benchmarks geben dir halt einen Anhaltspunkt wie stark eine Grafikkarte ist, und ob sich der Aufpreis für das nächst stärkere Modell lohnt.

Meines Wissens nach gibt AMD am 08. Oktober bekannt wann die neue CPU- und evtl. GPU-Generation auf den Markt kommt.

Wenn man mit neu erscheinender Hardware liebäugelt, sollte man immer etwas Geduld mitbringen. Die Produktionszahlen kennen nur die Hersteller, und ich würde immer warten bis die Hardware flächendeckend verfügbar ist, und sich der Preis eingependelt hat.
In diesem Zeitraum kommen in der Regel auch erste neutrale Tests, die nie schaden!

Gruß, Lordac
 
TE
TE
J

Julian67

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
wie lange dauert es denn so ungefähr bis sich sowas eingependelt hat? Sind jetzt die neuen Prozessoren ein riesen-Release, oder eher ein kleines? Kann das schwer abschätzen, wenn man nur die Artikel so liest.

Gab es in Vergangenheit schon solche Veröffentlichungen? Kann mir schon vorstellen das es 2 Monate dauern könnte bis die Preise nicht mehr schwanken wie eine Achterbahn:-]
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

es kommt die nächste und vermutlich letzte CPU-Generation für den Sockel AM4.

Wenn man den Gerüchten Glauben schenken mag, soll es ~ 20% mehr Leistung geben.

Neue Hardware wird immer wieder vorgestellt, diesen Herbst ist es nur sehr viel in einem kurzem Zeitraum.

Gruß, Lordac
 

InternetExplorer

Kabelverknoter(in)
Ich habe ziemlich genau die hier vorgeschlagenen Komponenten verbaut und bin super zufrieden damit.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Habe den Rechner seit einem halben Jahr im Einsatz. Hatte auch anfänglich bedenken bezüglich der berichteten Treiberprobleme mit der 5700 XT und hatte tatsächlich in den ersten Wochen auch drei oder viermal einen Greenscreen. Mit den neuen Treibern läuft aber alles seit einigen Monaten ohne jegliche Probleme.

Hatte vorher das Sharkoon TG6 Gehäuse. Da fiel aber nach etwa einem Monat die Glasscheibe heraus. Die Scheibe hat es überlebt, mein Laminat leider nicht. Die Scheibe war nur an eine Schiene geklebt und die Schiene dann an das Gehäuse geschraubt. Das hat den Vorteil, dass man von der Seite keine Schrauben sieht. Doof nur, wenn sich der Kleber mit der Zeit löst...
Mindfactory hat das Gehäuse übrigens ohne Murren zurückgenommen und mir eine Gutschrift ausgestellt.
Als Alternative hatte ich auch das Lian Li Lancool Mesh II im Auge, habe mich dann aber dagegen entschieden, weil die Glasscheibe da auch nur verklebt ist. Habe mir dann das Be Quiet! 500DX in weiß ausgesucht. Dort ist die Scheibe ganz altmodisch verschraubt (Schrauben durch Löcher in der Scheibe). Außerdem ist es nicht so klobig wie das Lian Li und auch innen weiß, was meiner Meinung nach bei RGB-Beleuchtung besser ausschaut. Habe noch drei weiße Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 140 mm Lüfter verbaut (zwei oben, einer hinten), die hervorragend zu dem Gehäuse passen. Somit ist der Rechner auch optisch ein echter Hingucker. ;-)

Vor dem Zusammenbau brauchst du wirklich keine Angst zu haben. Ich habe auch zwei linke Hände, aber einen Rechner zusammenzubauen schaffe selbst ich. :-D
Du kannst da eigentlich kaum etwas falsch machen und abgesehen von dem ersparten Geld ist es einfach ein super Gefühl, den ersten selbst gebauten Rechner hochzufahren. Außerdem verlierst du die Angst, an dem Ding rumzuschrauben und kannst dann später bei Bedarf auch selbst mal was ein- oder ausbauen.
Schau dir einfach mal ein Youtube-Tutorial an, dann wirst du sehen, dass es kein Hexenwerk ist. Dieses hier ist beispielsweise gut gemacht:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Und falls du unerwartet dennoch Schwierigkeiten bekommst, gibt es hier im Forum viele Experten, die dir gerne weiterhelfen.
 
Oben Unten