• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Stereo PC/HIFI-Lautsprecher gesucht

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Hallo Forum,


bisher hatte ich das Logitech Z5500 digital. Dieses hat nach ca. 15 Jahren nun leider den Geist aufgegeben (nach einigen Minuten kommt ein lautes Zischen und das Kontrollteil hängt sich auf und schaltet sich ab).

Wirklich gebracht hat mir der 5.1 Sound eigtl. nur manchmal was beim Spielen und Gegner orten, sonst hab ich das aber nicht mehr wirklich gebraucht. Daher soll als Ersatz ein 2.0 oder max falls nötig 2.1 System her.

Die Lautsprecher sollten im Idealfall digital an den PC angeschlossen werden. Das ist ja bei Stereo-Sound kein Thema und so kann ich dann evtl. meine XFI Extreme Music verkaufen und den onboard Sound ohne Qualitätseinbußen nutzen.

Auch wäre ein Set mit 2 Aktivlautsprechern ganz praktisch, sodass sie direkt an den PC angeschlossen werden können ohne extra Verstärker oder Receiver.

Die Lautsprecher dienen allgemein als Multimedialautsprecher für den PC (Spiele, Windows, Youtube, Internet) haben aber den absoluten Fokus auf Musik, da ich meinen PC als Musikanlage nutze.

Mir ist es daher wichtig, dass sie möglichst guten Klang haben, auch ein bischen u-förmiger Klang mit betonten und definierten Bässen wäre gut (kein Matsch). Das alte Logitechsystem fand ich im Großen und Ganzen passabel, es soll aber nun deutlich besserer Klang her.

Dafür wäre ich bereit insg. ca. 300 Euro auszugeben +- ein bischen.

Die Lautsprecher sollten Regalboxen sein, ruhig etwas größer, aber so, dass ich sie noch rechts und links vom Monitor aufstellen kann.


Würde mich über ein paar Tipps und Erfahrungen freuen. Ich informier mich zusätzlich auch noch etwas in Hifi-Foren viell. find ich da auch ne gute Empfehlung, die ich dann hier poste, wenn ich mich entschieden habe.
 
TE
F

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Sehen nicht verkehrt aus und preislich auch echt in Ordnung.

Frage mich nur, ob ich nicht evtl. sogar etwas größere Boxen kaufen sollte und dafür gar keinen Subwoofer, aber dann würde mir evtl. doch etwas Bass fehlen, wenn ich nur Regalboxen habe.

Bei Amazon steht in den Rezensionen, dass das Kabel vom Subwoofer zum rechten Lautsprecher nur 1,5 Meter lang ist und fest verbaut. Das ist wahrscheinlich ein KO Kriterium, da ich sie so bei mir nicht aufbauen kann. Ich messe aber nochmal zur Sicherheit nach, evtl. werden es die Boxen dann ja wirklich, sollte es reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Ich hab mir jetzt tatsächlich mal die Edifier bestellt. Sollte gerade so passen.

Sollen sehr gut verarbeitet sein laut diversen Tests und das Konzept hat mich für den PC überzeugt.

Ich berichte mal, wenn sie da sind, ob sie wirklich so gut sind.

Hab gelesen Edifier hat früher sogar die Lautsprecher von Logitech und Creative hergestellt (als sie noch gut waren :D)
 

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
Also mein Z-5400 verzerrt auf Zimmer/ Gesprächslautstärke (!), wenn ich es zur Wiedergabe von guten Klaviersamples nutze. Und das ist schon sehr von "früher" ¯\_(ツ)_/¯
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Frage mich nur, ob ich nicht evtl. sogar etwas größere Boxen kaufen sollte und dafür gar keinen Subwoofer, aber dann würde mir evtl. doch etwas Bass fehlen, wenn ich nur Regalboxen habe.

Die Größe der Boxen hat nur sehr bedingt etwas mit der Bassqualität und -tiefe zu tun. Es gibt sehr wohl kleine Boxen, die es mit nem kleinen Subwoofer aufnehmen können und nicht dessen Nachteile teilen.
Große Boxen auf dem Schreibtisch haben dagegen sogar einen Haufen Nachteile bzgl. der Homogenität (JBLs 305 sind da ein gutes Beispiel für Boxen, die eben nicht am Schreibtisch funktionieren, sondern erst ab Hörabständen von ~1m). Ebenso muss man aufpassen, wenn man Boxen mit linearer Abstimmung oder gar einem für Kompaktboxen nicht unüblichen "Bassbuckel" auf dem Schreibtisch betreibt. Eventuell vorhandene Rück- und Seitenwände verstärken den Bass um jeweils ca 3dB und führen dann zu einem tollen Matsch - manche finden das geil, aber eigentlich will man das ja nicht.


Wie schon geschrieben, nette Boxen, aber eben für Hörabstände jenseits des am Schreibtisch üblichen gemacht. Klingen inhomogen, wenn man zu nah drauf hockt (wie alle Boxen ausser Breitbändern) und taugen damit eigentlich nicht für die Anwendung.

Bedenke, dass solche Monitore auf Kopfhöhe positioniert werden sollten.

Falsch! Wenn, dann gilt das für die Hochtöner und nicht die Box. Allerdings reicht es völlig die Hochtöner in Richtung Ohrhöhe abstrahlen zu lassen, also ggf. ein wenig zu kippen.
Die horizontal winklige Ausrichtung kann man dann nutzen um die Hochtonmenge "einzustellen". Direkt auf einen gerichtet gibts am meisten Hochtonenergie, wenn man die Abstrahlrichtung weiter nach aussen oder innen ausrichtet ergeben sich mildere Klangbilder. Je nach Box und Geschmack stellt man sich dass so ein, dass es einem passt.

Ich hab mir jetzt tatsächlich mal die Edifier bestellt. Sollte gerade so passen.

Sollen sehr gut verarbeitet sein laut diversen Tests und das Konzept hat mich für den PC überzeugt.

Nun, Tests kann man eigentlich bei Hifikomponenten in der Pfeife rauchen. Letztlich wäre meine Empfehlung vor dem Kauf gewesen sich mal das eine oder andere im Vergleich anzuhören. onst kannst du ja gar nicht beurteilen, ob das wirklich fürs Geld gut ist oder nicht. Da du ja nix gewohnt bist klingt erst mal alles gut - unabhängig obs taugt oder nicht.

Ich berichte mal, wenn sie da sind, ob sie wirklich so gut sind.

Bezogen auf welche Referenz?

Hab gelesen Edifier hat früher sogar die Lautsprecher von Logitech und Creative hergestellt (als sie noch gut waren :D)

Gut waren die nie...
 

JackA

Volt-Modder(in)
Also ich habe eine ganz andere Tieftondarstellung, wenn die Lautsprecher über Kopf, auf Kopf oder unter Kopf positioniert werden.
über Kopf = viel Bass
auf Kopf = normal Bass
unter Kopf = wenig Bass
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Und wie soll das bei nem kugelförmig abgestrahlten Bass funktionieren? Da kommen allenfalls sehr spezielle räumliche Begebenheiten bei dir in Frage.

Wichtig ist, dass der (gebündelt und nicht mehr kugelförmig abstrahlende) Hochton in Richtung Ohrhöhe zielt. Ob direkt aufs Ohr oder links und rechts aussen oder innen vorbei ist dann ne andere Sache. Aber mit dem HT steht und fällt die Abbildungshöhe. Wenn der zu tief zielt, wandert das Klangbild nach unten und es klingt, wie wenn man über dem Geschehen sitzt.

Bei Standlautsprechern wird ja auch der Hochtöner normal in einem Bereich angebracht auf dem ein auf dem Sofa sitzender Mensch seine Ohren hat (bei mehreren Metern Sitzabstand kommt es dabei auf ein paar Zentimeter hin oder her nicht an, im Nahfeld ist das anders.

Der Bass ist dann in 90% aller Fälle unterhalb davon und damit "tief".
 
TE
F

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Schon klar, dass man im Optimalfall Lautsprecher vorher probehört. Nur, wo hätte ich die Edifier probehören und vergleichen sollen? Wenn ein Hifi-Laden die zufällig haben sollte und sie die mir dann aufbauen und andere zum Vergleich, ist das für die ja ein extremer Aufwand wegen 300 Euro.
Und am Ende klingen sie im Laden dann doch anders als bei mir zu Hause.
Wenn sie mir dann nicht gefallen, kann ich sie ohne Fernabsatz nicht mehr umtauschen.
Da lass ich sie mir lieber zuschicken und teste sie ein paar Tage.

Vergleichen kann ich bei normalen Lautsprechern nicht mit richtigen teuren Hifi-Lautsprechern. Sonst hör ich meist am MP3 Player Musik mit Soundmagic In Ears. Da klingt meine Musikerfahrung am besten. Aber kann man sicherlich schlecht mit offenen Lautsprechern vergleichen.
In erster Linie gehts mir aber drum, wenn jetzt eh ein Neukauf ansteht, einen deutlichen Fortschritt zum Z5500 zu haben. Vor allem die nicht vorhandenen Mitten und matschigen Bässe haben mich gestört.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Nun, quasi alles ist ein Fortschritt gegenüber den Z5500.

Anhören kann man daheim doch bequem indem man sich ein paar Kandidaten schicken lässt und dann vergleicht. Wenn du nur eine Box anhörst, dann hast du überhaupt keinen Vergleich zu irgend etwas. Ohne Vergleichsbasis ist ein solcher "Test" wertlos und auch unbefriedigend, weil du eben keine Ahnung hast ob das wirklich das Beste ist, was es fürs Geld gibt! Bzw was es überhaupt fürs Geld gibt.

Es geht hier auch nicht um nen Vergleich mit "richtig teuren" Boxen (wobei zu definieren wäre, was richtig teuer für dich bedeutet), sondern innerhalb eines Preissegments. Was sind denn dann "normale" Lautsprecher?
 
TE
F

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Also die Edifier sind da und ich hab sie schon fast 3 Std probegehört.

Wie erwartet ein Unterschied wie Tag und Nacht zu den Logitech Lautsprechern. Ähnlich hat es sich angefühlt, als ich bei meinem iPod von Creative und Brainwavz in Ears auf die Soundmagic umgestiegen bin.

Klar, was ich jetzt schreibe ist aufgrund mangelnder Erfahrung mit Hifi Lautsprechern sehr subjektiv. Da ich aber sehr zufrieden bin, werde ich mir zum Vergleich keine anderen mehr zuschicken lassen. Dafür wäre der logistische Aufwand einfach zu groß ;)
Der Vergleich mit dem Z5500 digital ist hier in diesem Forum ja vielleicht auch nicht so verkehrt, da viele Gamer vergleichbare Systeme nutzen und sich die Edifier sogar fast in dem Preisbereich befinden.

Nun zu den Edifiern:
Design:
Die Lautsprecher sehen in Echt sehr edel und stylisch aus. Dachte ich bei den ersten Fotos gar nicht, da hatten sie eher was von 70er Jahre. In Echt kommt das Holz aber dunkler rüber, die Fotos auf der offiziellen Edifier Homepage treffen es ganz gut.
Es riecht jetzt bei mir auch, als hätte ich neue Holzmöbel bekommen^^

Verarbeitung:
Daran gibt es nichts asuzusetzen. Sie sind tatsächlich einwandfrei verarbeitet. Nichts deutet auf eine chinesische Firma hin. Sehr feine Oberflächen ohne Macken oder Verarbeitungsrückstände. Wirkt teurer als 300 Euro für das gesamte Set.

Konzept:
Für den PC find ich das 2.1 Konzept auch sehr passend. Klar wenn sie nicht auf den Schreibtisch müssten, kann man sich auch edle Standlautsprecher kaufen oder riesige Regalboxen. Dann bräuchte man auch keinen Subwoofer, selbst wenn man starke tiefe Bässe mag.
Die Edifier sind sogar einen Tick kleiner als ich erst gedacht habe. Der Subwoofer gliedert aber den Bass aus, also müssen sie gar nicht so extrem groß sein.
Auch, dass alles komplett ist, ohne extra Verstärker, Verteiler, extra Kabel. Analoge und digitale Eingänge machen das sehr angenehm. Sollte nach 10 Jahren irgendwas den Geist aufgeben, ist das bei 300 Euro auch nicht soo tragisch, wie bei 1000 Euro Boxen, wo eine individuelle Zusammenstellung einfach mehr Sinn macht.

Sound:
Im Vergleich zum Z5500 hört man nun die ganze Musik. Das Z5500 hat gefühlt 60% der Musik überhaupt wieder gegeben, der Rest wurde einfach in Form von Matsch verschluckt.

Die Bässe sind beim Edifier nicht so extrem, es hat lt. Verpackung auch einen sehr linearen Tonverlauf. Ich musste daher den Bassregler aufdrehen, um wieder betonte Bässe zu haben, so wie es viele lieben.
Die Bässe sind aber soooo viel besser als vorher, genau das was ich wollte. Sehr knallig und definiert, keine undefiniertes matschiges Brummen. So hören sich Trommeln an wie trommeln und gerade auch elektronische Musik klingt genial.

Die Höhen sind viel klarer und aufgelöster. Jetzt hört es sich so an, als wird wirklich ein Schlagzeug-Becken oder Snare-Drum betätigt.

Den krassesten Unterschied haben wie erwartet die Mitten ausgemacht. Die hat das Z5500 ja fast komplett verschluckt. Gerade bei echtem Gesang hört es sich nun um 5 Welten besser an.


Ich kann nur jedem raten sich nicht normale PC-Lautsprecher zu kaufen, vor allem im anbetracht des Preises, dass manche Logitech Systeme auch schon locker über 150 oder 200 Euro kosten.
Ich werde die Edifier nun behalten und damit viel glücklicher als vorher sein. Genau diese Verbesserung im Klang wollte ich erreichen.
Nun klingen auch meine Lautsprecher so, als wenn ich am iPod mit den Soundmagics Musik höre.

Nochmal vielen Dank an @MircoSfot
Alleine hätte ich die wohl nicht entdeckt.
 
TE
F

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Ich hab auch mal noch ne Frage:

Habe bemerkt, dass mein Mainboard gar keinen digitalen Ausgang besitzt, also werde ich weiterhin die Xfi Soundkarte behalten.

Würdet ihr empfehlen das System analog oder digital coaxial anzuschließen?
Im Prinzip sollte da ja kein Unterschied sein.
Entweder die Xfi wandelt in analog um oder eben die Boxen selbst.

Ich denke mal die Xfi sollte das bestimmt besser können oder? Dann lass ich sie analog angeschlossen. Wahrscheinlich wird man aber eh keinen Unterschied hören.
 
TE
F

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Mal noch ein Update:

Ich habe sie jetzt analog angeschlossen und richtig auf meinem Schreibtisch positioniert. Jetzt hab ich ein gleichschenkliges Dreieck.
Der Sub steht in der Ecke unterm Schreibtisch. Ich weiß, das ist nicht optimal. Ist aber nicht anders Platz. Ich musste jetzt den Bass auch auf normal zurückstellen, weil er sonst zu stark wäre. Jetzt höre ich sie so, wie sie standardmäßig konfiguriert sind.

Das ist sooo geil! Die Klarheit und Details, der knackige Bass, die Stimmen!!
Ich fühle mich so als hätte ich noch nie in meinem Leben Musik gehört. Obwohl ich schon jmd war, der immer darauf Wert gelegt hat, gescheite In Ears zu haben und nicht das billige beigelegte Zeug.

Plötzlich klingen auch Songs, die ich sonst nie angehört hab super geil und man taucht in eine ganz neue Welt ein.
Kein Wunder, dass heutzutage Leute nur das Zeug mit extremen Bass hören, auf den Mistlautsprechern, die der Otto-Normal-Hörer hat, klingt einfach nichts anders gut!

Man hört jetzt auch sofort einen krassen Unterschied, ob man Musik über Youtube wiedergibt oder von 320kbits Mp3s.

Ich bin super zufrieden, vielen Dank für den Tipp!
Kann sie nur empfehlen, gerade auch für PC-Plätze.
 
TE
F

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Das Edifier S350DB Aktivset.

Mich würde mal interessieren, was ein "Profi" von denen halten würde, der den Vergleich mit anderen teureren Lautsprechern hat.
Vielleicht, gibts in Zukunft ja weitere Berichte von denen^^
 

JackA

Volt-Modder(in)
Die sind relativ neu, denke nicht dass die schon viele haben.
Auch wird bei dem Preis oft was anderes gekauft von den "Profis".
Was ich aber so von den binauralen Aufnahmen kenne, hört es sich sehr gut an.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
F

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Ja eben. Ich glaube auch nicht, dass ein Profi sich sagt, ich kauf mir jetzt für 300 Euro (Peanuts) ein Fertigsystem eines chinesischen Herstellers.

Für mich ist das aber ein Beweis, dass die Chinesen auch sehr hochwertig können, wo man bei deutscher Produktion sicherlich das Doppelte zahlen würde.

Aber nur Spekulation.
Ich bin damit sehr glücklich und zufrieden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Volt-Modder(in)
Edifier ist eigentlich die Marke, wenn man nicht zuviel für sehr guten Klang ausgeben möchte. Man kriegt zwar meistens dann optisch nicht die Perlen, aber dafür die beste Preis-Leistung.
Ich selbst habe nen 100€ System hier stehen und bin höchst zufrieden im Vergleich mit meiner 550€ Kopfhörer+DAC Kombi.
2.1 Verstärker 25€
Regallautsprecher (auf passiv umgebaut) 30€
Passiv Subwoofer 35€
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Ist doch völlig egal was ein Profi davon hält, wenn du viel elektronische Musik hörst dann trifft das Edifier wohl eher deinen Geschmack als mein Nubert 313 Stereo System mit AW 443 Subwoofer.

Teufel Concept E Magnum Power Edition - Onkyo SR-307~ 300 €

vs

Nubert 313 im Stereo Betrieb + Nubert AW-443 - Yamaha VX 473 1.000 €

Teufel Lautsprecher sind das perfekte Party System, Bässe bis in die Magentiefen, für Filme und elektronische Musik rundum geeignet vor allem für das Geld. Problem, wenn man das System vom Strom trennt vergisst es alle Einstellungen. Der größte Unterschied im Klang war der Sprung auf den Onkyo Receiver von den billigen Absturzgeplagten Creative Wunderkarten. Soundblaster, X-Fi etc. der größte elektronische Schrott auf unserer Erde.

Nubert spielt eben linear unaufgeregt, glasklare Höhen, präzise Details, man hört einzelne Töne in den Liedern die vorher gar nicht da waren.(Nubert- ich höre was was du nicht hörst). Für viele klingen die Boxen im Vergleich mit anderen Boxen "langweilig", da eben keine Höhen oder Bässe gesondert betont werden, sondern man die Lieder so hört, wie sie klingen sollen und eben nicht "interpretiert" werden. Da sind dann eben vergleichsweise weniger Bässe im Lied oder gar keine vorhanden, wo im Teufel System der Subwoofer auf Hochtouren lief. Grundlegender Unterschied ist, dass der Sound aus den Boxen kommt und nicht beim Teufel System aus dem Subwoofer der eben auch schon die Mitten unterstützen muss, da diese von den kleinen Boxen nicht abgebildet werden können. Die menschliche Stimme wird aber eben genau auf der mittleren Frequenz wiedergeben.
 

Pluscarbat

Komplett-PC-Käufer(in)
Zuletzt bearbeitet:

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Hörs dir an und entscheide selbst.
Warum ist wichtig welches neuer ist? Das ist doch nun völlig egal, da läuft keine Haltbarkeit ab.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Aber ältere Systeme können doch die neue Musik garnicht wieder geben, da heute Klangspektren im Quellmaterial erzeugt werden (Hi-Res z.B.), die damalige Syteme nicht drauf haben. :D
 

Pluscarbat

Komplett-PC-Käufer(in)
Aber ältere Systeme können doch die neue Musik garnicht wieder geben, da heute Klangspektren im Quellmaterial erzeugt werden (Hi-Res z.B.), die damalige Syteme nicht drauf haben. :D

mal eine Sinnfreie Frage an dich.
Sie/Du hast "Beiträge 5.612" wieviel davon sind so schwachsinnig wie das o.g Zitat ?
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Solche Beiträge werden provoziert, wenn man so frägt wie du es tust. Dennoch bleibt die Frage, warum ist es wichtig welches das neuere System ist und warum ergoogelst du das nicht einfach selbst?
Ansonsten bleibt die Frage, warum ausgerechnet diese beiden Systeme?

Wichtiger für eine Beratung wäre doch was du den für Vorlieben, Platzverhältnisse und Ansprüche hast. Das ist allesamt wichtiger wie die Frage nach einer prozentualen Verteilung deiner Verwendung dieser Dinger. Die spilet nämlich gar keine Rolle bei der Auswahl von Boxen - gute Boxen sind nunmal gute Boxen, egal ob man damit spielt, Musik hört oder Filme guckt.

BtW dafür einen alten Thread zu kapern ist auch nicht die feine Art... Warum machst du keinen eigenen auf?
 

JackA

Volt-Modder(in)
mal eine Sinnfreie Frage an dich.
Sie/Du hast "Beiträge 5.612" wieviel davon sind so schwachsinnig wie das o.g Zitat ?
Wo ist das Schwachsinn, vllt. bist du der Meinung und wir zeigen dir nur auf, dass dem nicht so ist.
Es gibt genug Menschen, die extra Hi-Res, THX und was weiß Ich zertifiziertes Zeug kaufen, nur weil es die Zertifizierung damals nicht gab, und dass die Systeme automatisch besser macht... oder etwas nicht?!
 
Oben Unten