• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neue Konfiguration mit Broadwell-E und GTX 1080 [Update]

AW: Neue Konfiguration mit Broadwell-e und gtx 1080

Naja also ich würde es ja auch gleich machen wollen, nur die waterblocks von ekwb brauchen noch ein wenig Official list of EK Waterblocks for 1080. Deswegen hatte ich dann erstmal vor nur CPU und dann später 1080. Mh dann stellt sich natürlich auch noch die frage Msi, Asus oder Gigabyte ...
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
AW: Neue Konfiguration mit Broadwell-e und gtx 1080

Die Wasserblöcke für die Referenzkarten sind schon vorrätig. Wegen Wasserkühlung brauchste dann ja auch kein Custom Luftkühler.
Referenzkarten gibts schon ab 740€.
Einziger Nachteil ist halt das du "nur" ein 8Pin Anschluß wegen dem übertakten hast. Aber bis jetzt sieht es so aus, als ob mehr Stromanschlüsse keine großen Übertaktungsvorteil bieten.
 
AW: Neue Konfiguration mit Broadwell-e und gtx 1080

Da mir aber schon mehrere male davon abegeraten wurde die Founders Edition zu kaufen dachte ich, ich brauche trotz Wasserkühlung eine custom Karte zumal die ja dann auch gleich OCed sind.
Oder habe ich da etwas falsch verstanden ?
 
Neue Konfiguration mit Broadwell-e und gtx 1080

Wenn du eine Wasserkühlung einbaust ist die Werksseitige Übertaktung völlig irrelevant da du sowieso ob founders oder custom Edition wesentlich weiter Übertakten kannst.
 
AW: Neue Konfiguration mit Broadwell-e und gtx 1080

Da du ja nun auf eine Wakü setzt, wozu dann noch den Low Profil RAM? Prüf mal ob du in deinem Gehäuse genug Platz hast wenn du oben den Radiator einsetzt. Wenn dieser nicht über den Speicher ragt kannst du auch RAM mit höherem Profil nutzten, welcher dann auch besser gekühlt wird. Dazu kommen noch die Corsair Module die du da gerade ausgewählt hast. 2666er mit einer 16er Latenz und dann dafür noch 300€? :daumen2: Was willst du denn nun eigentlich? 64GB oder 32GB? Bei 32 in 2 Modulen verzichtest du auf den 4 Chanel Modus aber selbst das geht besser und auch in Rot.:devil: G.Skill RipJaws V rot DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-32GVR) Preisvergleich | Geizhals Deutschland klar kannst du auch den 2666er nehmen aber warum langsameren RAM mit schlechteren Latenzen zu einem Drittel höheren Kosten nehemen? :what: Gerade wenn du Mit Grafik/Videobearbeitung zu tuhen hast wirst du vom Schnelleren Speicher Profitieren. Da solltest du dich nicht zu sehr an iwelchen Gamingkonigs richten.

Ich hab noch vor Kurzem selbst über ein neues System mit Broadwell-E recherchiert und mir dieses Kit ausgesucht: G.Skill Trident Z DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14Q-32GTZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland gibt es auch mit 64GB G.Skill Trident Z DIMM Kit 64GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14Q-64GTZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder wenn du wirklich erst mit 2x16 Anfangen willst G.Skill Trident Z DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-32GTZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland.


Zur Graka:
Bleib Trotzdem bei einer Custom Karte, das erste Problem der FE ist ja nicht die Kühlung sondern das Powerlimit. Und wenn du sie wirklich unter Wasser setzten willst nimm die Karte mit dem besten PCB! ;) BTW mit der Graka würd ich/werde auch ich, noch midestens bis Juli Warten. Ende Juni kommen die neuen AMD GPU´s auf den Markt und 2 RX 490 sind immer noch billiger als eine 1080 und wie es scheint sogar leistungsstärker, aber das wird man sehen. Übrigens mit kannst du mit nem Broadwell-E aus multi-GPU´s weit mehr Leistung herrausholen als mit einem normalen System. Dazu sind die zusätzlichen PCI'e Lanes ja schließlich da. Aber selbst wenn du bei NVIDA bleiben willst, ist es ziehmlich warscheinlich das deren Preise im Juli nen gutes Stück fallen werden. Außer AMD hat ne risen Luftblase erzeugt, was ich aber nicht wirklich glaube.

Tante Edit: Bei den Netzteilen solltest du dich auch noch mal umschauen! Für nen paar Euros mehr gibt es da deutlich mehr fürs Geld. Z.B:Corsair Professional Series HX1000i 1000W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland Warum ein solches 1000Watt für 200€ fragst du dich vieleicht. Nun ganz einfach zum einen mit deiner aktuellen Konfig hast du den Vorteil, dass dieses Semipassive Netzteil seinen Lüfter kaum nutzen würde. Denn dieser springt bei normalen Raumtemps erst bei einem verbrauch von deutlich über 500W an. Das würde bei deinem aktuellen System selbst unter Volllast nur sehr selten passieren. Anders ausgedrückt leiser geht es nicht. Zweitens solltest du dich später doch noch zu einem multi-GPU setup entschließen kannst du dir einfach die 2te GPU kaufen, einsetzten und loslegen. Andernfalls sitzt du da wie schon viele viele andere Bastler und wunderst dich warum dein PC plötzlich ausschaltet wenn du zu zocken anfängst. Drittens dein Stromverbrauch steigt auch nicht solange der Verbrauch deines Systems im IDL über der Mindestlast des Netzteils liegt und das ist gewiss der Fall auch wenn ich es jetzt nicht extra nachrechnen mag.

Wenn du auf das Bling Bling bei den Lüftern verzichten kannst, dann solltest du bei den Gehäuselüftern mit 4 Pin Anschluß auf die hier wechseln: https://geizhals.de/be-quiet-silent-wings-2-pwm-140mm-bl031-a877396.html?hloc=at&hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Neue Konfiguration mit Broadwell-e und gtx 1080

Ja danke noch für deinen Beitrag. Habe den Thread nochmal aktuallisiert und wie geschrieben mich gegen eine WaKü erstmal entschieden (später denke ich schon). Habe es auch nochmal deutlicher geschrieben mit dem RAM: Es sollen 64Gb mit 4 Karten erreicht werden, damit ich falls ich auf 128Gb aufrüsten kann es auch einfach machen kann. Und ich weiß immer noch nicht wirklich ob nun höher als 2666 wirklich etwas bringt.

Die Lüfter sehen auch nicht schlecht aus. Nach meinem Update meinst du Corsair oder diese be quiet ?

Der geupdatete Warenkorb

Ist aber nicht ein 1000W Netzteil totaler overkill ? Sagen wir mal wenn ich selbst den i7 6900k auf 4Ghz oce soll er 153 Watt verbrauchen(Quelle) und dann meine GTX 1080 soll auf cä 1,8Ghz ~ 220-250Watt
Wären dann so cä 403 Watt non-sli und mit 653 Watt.

Vielleicht sollte ich ein 850er aber ein 1000er ? Mh...

Oder rechne ich falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Neue Konfiguration mit Broadwell-e und gtx 1080

Ja danke noch für deinen Beitrag. Habe den Thread nochmal aktuallisiert und wie geschrieben mich gegen eine WaKü erstmal entschieden (später denke ich schon). Habe es auch nochmal deutlicher geschrieben mit dem RAM: Es sollen 64Gb mit 4 Karten erreicht werden, damit ich falls ich auf 128Gb aufrüsten kann es auch einfach machen kann. Und ich weiß immer noch nicht wirklich ob nun höher als 2666 wirklich etwas bringt.

Ach ok es sind 2x 32GB, hmm wenn du dann auf 128 erhöhst wären das schon 4-2er Kit´s. Das ist zwar nicht mehr so problematisch wie früher, aber ideal ist es auch nicht grad. Ein komplettes Kit ist da schon besser, weil die Riegel von Hause aus schon aufeinander abgestimmt sind. Das kannst du zwar übers Bios auch selbst abstimmen, musst in der Regel aber die Guten an die Schlechten anpassen. Oder lässt sie im Singelchanel arbeiten was aber ziehmlich albern wäre bei so einem Rechner. :ugly:

Was die Geschwindigkeit angeht, lautet die wichtigste Frage wofür brauchst du den ganzen RAM? Wenn du nur Zocken und nebenbei nen bißchen kleinere spielerein mit Videorendering und Grafikzeugs machen willst, kauf dir ein 4er Kit mit 32GB 2666er. Das reicht noch lange und wenns in paar Jahren doch mal mehr sein muss. Kauf dir dann eine Schnelles 128GB Kit, welches bis dahin zu deutlich erträglicheren Preisen erhältlich ist. Ist das Zocken für dich nebensache und du planst in absehbarer Zeit schon große Dinge im Videorendering und Grafik Bereich. Aber 128 sind dir noch zu viel, dann kauf dir jetzt ein schnelles 64er Kit mit 4 Riegeln. Dein Board unterstützt von Haus aus bis 3200er und da gibts schon viele brauchbare Angebote. Achte aber darauf das die RAM-Kühler nicht dem CPU Kühler in die Quere kommen. ;)
Hier ein Beispiel: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 64GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK64GX4M4B3200C16) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
oder wenn der Platz und das Geld reicht: G.Skill Trident Z DIMM Kit 64GB, DDR4-3200, CL15-15-15-35 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Die Lüfter sehen auch nicht schlecht aus. Nach meinem Update meinst du Corsair oder diese be quiet ?
Hmm jetzt hast du einen 3 Pin Lüfter ausgewählt. :what: Wenn du jetzt 3 PIN Lüfter verbauen willst geht aktuell wohl nichts über diesen hier: AeroCool Dead Silence Black Edition 140mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Ist aber nicht ein 1000W Netzteil totaler overkill ? Sagen wir mal wenn ich selbst den i7 6900k auf 4Ghz oce soll er 153 Watt verbrauchen(Quelle) und dann meine GTX 1080 soll auf cä 1,8Ghz ~ 220-250Watt
Wären dann so cä 403 Watt non-sli und mit 653 Watt.

Vielleicht sollte ich ein 850er aber ein 1000er ? Mh...

Oder rechne ich falsch?
Na ja nicht unbedingt falsch wobei die Graka bei 1,8GHz doch unter 200W bleiben sollte, aber du lässt ein paar Dinge weg. Dein Board benötigt auch Strom, genauso wie alle Arten von Speicher und natürlich auch die Lüfter. Ohne die Wakü wird es vieleicht etwas weniger, außer du haust dir als ausgleich mehr gehäuselüfter rein.:ugly: Ein 850W sollte aber auch reichen, würde dich lediglich auf 2way SLI beschränken und der Lüfter würde wohl nur im IDL komplett ruhe geben. Sparst du ca 35€ Corsair Professional Series HX850i 850W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
Die 1080 beschränkt sich auf max 220 Watt. Höher lässt das Power Limit nicht zu.
Daher reicht das 850 Watt Netzteil problemlos.
 
Oh das habe ich nicht gesehen mit den 3 Pins. Ich habe nochmal ein wenig gestöbert (leider heute nicht so viel zeit weswegen meine Antwort auch knapp sein wird) und diese gefunden: EKL Alpenföhn Föhn 120 Wing Boost 2. Die sollen recht gut sein, sind preiswert und sind eigentlich genauso wie die Corsairs und haben 4 Pin Stecker. Was haltet ihr von denen? ... Oder sind die nur für CPU Kühler ?

Wegen dem Arbeitsspeicher werde ich nochmal gucken und überlegen.

Also lieber ein Corsair statt BQ Netzteil ?
 
Dann eher das Original kaufen.

Abgesehen davon gibt es auch EVGa Netzteile, die mal lieber im Garten vergraben sollte.
 
Ich kenne kein Corsair Netzteil, das es mit dem P11 aufnehmen kann.

Na ich werd hier keine NT Diskusion anfangen und das P11 ist ein Tolles NT. Was ich daran nicht so schön finde ist, dass es nur Teilmodular(daher eingeschränkt) und der verbaute Sleeve so durchsichtig ist. Der Lüfter ist auch im IDL leise und steht nen Semi-passiv System in der Hinsicht eigentlich in nichts nach. Ich persönlich liebäugel für mein nächstes NT noch mit dem Seasonic Snow Silent. :schief: Ich bleibe aber trotzdem bei meiner Meinung, dass er auf ein 850W+ NT wechseln sollte, außer er ist sich sicher das er bei Single GPU bleibt. Empfinde es aber iwi als Verschwendung sich ein 2011 System mit nem 6900K zusammenszustellen und dann mit single-GPU fahren. :hmm:

Ach ja und zu den Lüftern, Jetzt hast du von 140 auf 120mm gewechselt. Nu entscheid dich mal!:D:D:D
 
Und weil du voll modular haben willst, nimmst du dann das schlechtere Netzteil und weil du schwarze Kabel willst -- von denen keiner weiß, wie die verdrahtet sind, weil ja alles schwarz ist -- gehst du das Risiko ein, derartiges nicht mehr erkennen zu können?
Glückwunsch -- du bist voll auf den Marketing Unsinn der Hersteller reingefallen. ;)
Semi Passiv ist auch dein Ding? :huh: :D

Beim Corsair sind die Tochter Platinen nicht gesichert verschraubt. So ein Crap hat in einem "hochwertigen" Netzteil nichts zu suchen.
Da finde ich die farbigen Kabel richtig gut, denn so weiß ich, was wo ist.

Ich persönlich warte auf das Seasonic Prime. Da bin ich echt neugierig, ob Seasonic endlich mal eine brauchbare Lüftersteuerung verbauen kann.
 
Ach ja und zu den Lüftern, Jetzt hast du von 140 auf 120mm gewechselt. Nu entscheid dich mal!:D:D:D

Achso nein :) Da habe ich mich schon entschieden. Das kam jetzt anscheinend so rüber aber in meinem Einkaufwagen hatte ich 6x Corsair 120 für vorne und oben und 1x Corsair 140 für den Hinterausgang -. So wie im Bild zu sehen.
Und jetzt war dann eben meine letzte Idee die Alpenföhns zu nehmen, wobei ich den 140er vergessen hatte. Warscheinlich dann auch von den Alpen. (Das Logo sieht sowas von cool aus :D )
setup2.jpg
dann werde ich das 850 p11 nehmen. Eine frage noch dazu. Es verbraucht aber nicht mehr Strom als wenn ich das 550 nehmen würde oder? ( Sorry dumme Frage )
Zusätzlich habe ich mich dann doch für das empfohlene Alpenföhnchen Olymp entschieden weil ich mir nochmals Tests angeschaut habe und das noctua und das olymp NT eigentlich gleich auf sind. (Ich finde ja die nocuta Farbauswahl sehr ... bescheiden)

Puh -.-" Langsam wird es ja was :D.

Bleibt nur noch die entscheidung welcher RAM 64GB G.Skill Trident Z DDR4-3200 DIMM CL14 Quad Kit oder eben 32Gb, wobei so wie ich verstanden habe sollte man generell lieber nur 4 Slots als 8 Slots verwenden. Warscheinlich ist ja dann doch 64 overkill.

Und es wäre nochmal nett wenn ihr ein Kommentar zu meinen jetzigen ausgewählten Lüftern macht. Also inbegriffen EKL Alpenföhn WingBoost2 140x140x25mm 400-1100 .

Hier dann nochmal mein Korb: Korb
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab mir das Corsair Graphite Series 780T mal kurz angeschaut. Soweit ich bis her sehe, kann es in der Front 2x 140mm Lüfter aufnehmen, von 3x 120mm kann ich nix sehen. Zumal wozu willst du 6x 120mm Lüfter verbauen? Macht doch nur krach und ändert nicht wirklich was an der Kühlung. Nimm lieber nur 140mm Lüfter, von denen Schaufelt jeder einzelne deutlich mehr Luft als nen 120er und bleibt dabei noch Leiser. Schau vieleicht noch mal nach einem Test von dem Corsair Graphite Series 780T. Vieleicht sind die verbauten 140mm Lüfter schon gut genug, dann brauchst du nur noch 2x 140mm für oben und gut ist. Die EKL Alpenföhn WingBoost2 kenn ich persönlich nicht, von den Daten her sieht es gut aus aber die AeroCool Dead Silence Black Edition 140mm als Gehäuselüfter wären besser denk ich. Die sind selbst auf 12V nicht zu hören.
 
Where can I mount a fan?
Fan Mount Locations
Front 3 x 120 mm or 2 x 140 mm
Top 3 x 120 mm or 2 x 140 mm
Rear 1 x 120 mm or 1 x 140 mm
Bottom 2 x 120 mm
Side X
Mid X
Habe ich noch im Netz gefunden :) (Anleitung direkt von Corsair)

Ich denke ich werde deinen Rat folgen und dann 140er statt 120er nehmen. Einzig unten werde ich dann 2x 120er nehmen. Da ich schon von Alpenföhn den Olymp nehme, werde ich dann warscheinlich auch bei den Lüftern bleiben.

Stellt sich nur noch die Frage ob ich jetzt wirklich 3000er RAM nehmen soll oder nicht.

Jetziger Warenkorb
 
Zurück