• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neue Hardware für altes Gehäuse

Kankras

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Neue Hardware für altes Gehäuse

Moin Moin,
da mir gestern die Graka abgeraucht ist und ich dieses Jahr sowieso aufrüsten wollte, wollte ich mal fragen was sich so am besten für mich lohnt.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
So ca. 800 Euro je nachdem, ob sich nen K Prozessor lohnt. Ansonsten hänge ich gerade zwischen r 390 nitro, r290 vapor x und dazu nen xeon mit günstigen MB

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Das Mainboard sollte noch den alten längeren PCI Anschluss für die Wlan-Karte haben. :)

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Wlan-Karten mit alten Anschluss, 2 Festplatten und SD, Netzteil Coolermaster G650M, Gehäuse Antec 902V3

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
Full HD Auflösung mit 60 Hertz

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Alle aktuellen Shooter und auch Grafikkracher und ein bissel CAD.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Brauch ich erstmal keine Empfehlungen, da Altlasten von diesem Jahr.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Das ist euch überlassen, mich würds nicht stören ist aber auch kein muss. In beiden Fällen suche ich aber noch nen guten CPU Kühler.:D

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Reichen 8GB Ram oder doch lieber 16? Mhz egal bei Xeon? Wie oben erwähnt sollte ein älterer Anschluss für die Wlankarte auf dem MB sein.

Also im Grunde brauche ich nur eine Beratung, welche von den beiden Grakas in meinem Fall lohnenswerter ist. Wieviel Ram und welchen ich benötige. Eine Mainboard
Empfehlung mit den passenden Anschlüssen, sowie Kühler und ob Prozessor übertaktbar sein sollte, beziehungsweise man noch auf die neue Serie die dieses Jahr kommt warten sollte. Hoffentlich könnt ihr mir da weiterhelfen. :)

Mfg

Kankras
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Also leider werde ich so gar nicht schlau aus deiner Anfrage denn einerseits hast du klare Zielvorstellungen, dann doch nicht, ein paar Altlasten (was soll z.B." SD" heissen?... Tippfehler und du hast ne SSD?) und du stellst deine Fragen sehr verworren. Soweit ich nun mitgekommen bin schwankst du sehr und würdest gerne einen Teil behalten, fragst nach Xeon und gleichzeitig Übertaktung... komisch komisch das alles! Ich gehe bei meinen Konfigurationen von folgenden Prämissen aus: Du willst dein gehäuse behalten und hast eine SSD sowie eine HDD sowie ein ODD. Ist das korrekt?
Ich werf mal paar Konfigs in den Raum als Diskussionsgrundlage:
Xeon (also kein OC!), H97 Board, 8Gb, 390 Nitro, Brocken 2, E10, keine SSD, kein ODD, keine HDD, kein Gehäuse: 850 Euro

1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Radeon R9 390 Nitro, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort, lite retail (11244-00-20G)
1 x ASRock H97 Anniversary (90-MXGWC0-A0UAYZ)
1 x EKL Alpenföhn Brocken 2 (84000000094)
1 x be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)

Eine wesentlich günstigere, ebenfalls nicht übertaktbare Alternative wäre: 4460, H97 Board, 8Gb RAM, R9 290 Tri-X, Brocken ECO, LC Power 9550 500W, keine SSD, keine HDD, kein ODD: 683 Euro

1 x Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Gigabyte GA-H97M-HD3
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)

Übertaktung wird mMn erst so ab 1000 Euro interessant aber ich gebe mal eine Indikation wie das aussehen könnte:

4690K, Z97 Board, 16Gb RAM 2400, R9 390 Nitro, bq! DRP 3, E10 500W, keine SSD, keine HDD, kein ODD: 1.003 Euro

1 x Intel Core i5-4690K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BXF80646I54690K)
1 x G.Skill TridentX DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL10-12-12-31 (F3-2400C10D-16GTX)
1 x Sapphire Radeon R9 390 Nitro, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort, lite retail (11244-00-20G)
1 x ASUS Z97-Pro Gamer (90MB0KZ0-M0EAY0)
1 x be quiet! Dark Rock Pro 3 (BK019)
1 x be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Du solltest aber noch beachten, dass mit der 1. Konfiguration von Chischko deine WLAN Karte nicht mehr gehen würde, da müsste dann eine USB Lösung ran. Bei den anderen geht es zwar, bei Konfiguration 2 könnte es aber eng mit der GraKa werden. Ich würde allgemein empfehlen auf einen USB-Wlan Stick umzusteigen ;)
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Vielen Dank erstmal.;)
Also ich meine es so, dass nur eine Grafikkarte (Entscheidung zwischen r290 und r390), einen Prozessor ( Xeon ODER einen anderen falls OC), Mainboard (am besten mit Anschlüssmöglichkeit für die Wlan Karte) und Ram (8 oder 16 gb?), sowie einen Kühler benötigt werden.
Der Rest ist vorhanden (und ja SD sollte SSD sein;)). Der Preisrahmen sind um die 800 Euro, aber falls es sich lohnt zu Ocen wäre ich auch bereit mehr auszugeben.

Ich hoffe so ist es verständlicher.:)
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Ich glaube, das Netzteil hat er schon.
Bin mir nicht mehr ganz sicher aber hier irgedwo im Stapel meine ich einen Test dazu rumfliegen zu haben und das Ding gehört ersetzt, aber vielleicht kann Thressi hier noch seinen Senf dazu geben: Ich könnte schwören er liest mit! ... Hab das irgendwie im Urin! :D
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Dazu braucht es die genaue Modellbezeichnung des Netzteils.
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Ich denke dann ist OC erstmal raus. Lohnt es denn noch auf die aktuellen Cpus von Intel zu warten?
Wie sieht es mit dem 4460 aus? Reicht der für die Zukunft oder doch lieber den Xeon.
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Es gibt doch nur das: Cooler Master G650M 650W ATX 2.31 (RS-650-AMAAB1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Nen anderes finde ich zumindest nirgendwo.
Hab zwischenzeitlich den Test wieder gefunden: Das gute Ding ist zwar 2 Jahre alte aber alle Werte (Lautstärke, Ripple/Noise, Wirkungsgrad, Spannungen etc.) sind auch für heutige Anforderungen eigentlich im grünen Bereich und es zählt zwar nicht zu den High-End PSUs aber man kann es bedenkenlos hernehmen. Das einzige, was nicht erwähnt wird ist ob eine Gruppenregulierung vorlegt? Thressi? Weißt Du das?
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Ok, werde ich nachher nachschauen, aber das Netzteil ist das aus dem Link von chischko. :)
Ansonsten habt ihr noch Anregungen zu den anderen Sachen?
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Wenn es das Netzteil ist, kannst du es behalten.
Ist zwar nicht berauschend, aber reicht aus.
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Na immerhin. :)
Also soweit ich mitbekommen habe reichen 8gb Ram und für den Xeon einfacher mit 1600 mhz?
Lohnt sich der Xeon denn im Vergleich zum günstigeren und wo bestelle ich das im Endeffekt alles? xD
Gibt es denn noch aktuelle günstige Mainboards mit den älteren längeren Pci Anschluss?
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

H97 Board kriegst du problemlos mit PCI Slots.
Der Xeon reicht aus, würde aber heute schon 16Gb RAM kaufen.
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Ich denke dann ist OC erstmal raus. Lohnt es denn noch auf die aktuellen Cpus von Intel zu warten?
Wie sieht es mit dem 4460 aus? Reicht der für die Zukunft oder doch lieber den Xeon.

Die neuen CPUs kommen zwar bald, aber ich kaufe dann wenn ich es brauche und wart nicht bis die nächste Generation von irgendwas raus kommt denn sonst kommt man aus dem Warten gar nicht mehr raus! Ich sag mal ich würde heute zuschlagen.

Der 4460 ist ne grundsolide CPU der dich sicher über ein paar Jahre aktuell halten wird. Der Xeon ist schon noch mal ne Nummer oben drauf und wenn er uns Budget passt würde ich den nehmen. Andererseits wird der Xeon auch nicht mehr reichen, wenn der 4460 nicht mehr reicht also nimmt sich das relativ wenig.

Bzgl. RAM: Der 1866er reicht für Xeon und 4460 aus! 16Gb kannste durchaus machen, aber 8 reichen auch erstmal aus.
 
AW: Neue Hardware für altes Gehäuse

Aber erstmal 8gb würde ja heißen das ich nur ein Riege nutze, weil 2x 4 gb Riegel ja das spätere aufstocken begrenzen oder? Und wenn ich nur ein 8gb Riegel nehme fällt ja denn der Dualchannel weg. Fällt das ins Gewicht?
 
Zurück