• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteil kaputt --> Mit Welchem austauschen?

anonymst

Schraubenverwechsler(in)
Hallo allerseits!

Seit einiger Wochen lässt sich mein pc nicht mehr auf Anhieb starten. Beim Drücken des Boot-Knopfes fängt der Lüfter nur ganz kurz an sich zu drehen, tut dann aber nichts mehr. Nach einigen Versuchen, zusammen mit aus- und einstecken des Netzkabels und manchmal auch abstecken aller anderen Kabel außer dem Netzkabel, war es dann immer wieder möglich ihn doch zum Booten zu bringen (Und WENN er einmal läuft, dann funktioniert auch alles völlig normal!). Ich hatte auch den Eindruck, dass der PC eher startete, wenn er (nachdem er über Nacht völlig vom Netz war) morgens nach dem Einstecken eine gewisse "Stehzeit" hatte.

Nachdem ich mich dann eine Zeit lang mit diesem unbefriedigenden Zustand (der nur sporadischen Boot-Fähigkeit) herumgeschlagen habe, funktioniert nun gar nichts mehr: Seit heute morgen startet der pc überhaupt nicht mehr (wie gehabt: kurzes "Anstarten" der Lüfter, sonst nichts)...

System:

Case: Cooler Master Centurion 5 CAC-T05-UWB
MB: Gigabyte GA-P35-DS3P
Netzteil: be quiet! E5-500W-2.2 Straight Power BQT
2x DDRAM2 2048MB PC2-800 Corsair CL5 Kit
Grafikkarte: Leadtek PX8800 GTS DDR3 PCI-E 640MB
Prozessor: Intel Core 2 Duo E6750 2x 2.6 Ghz FSB
Festplatte: Western Digital SATAII 250 GB WD2500KS Caviar 7200
Betriebssystem: Windows Vista Home Premium 64-Bit


Das Ganze klingt natürlich nach kaputtem Netzteil (Mein PC ist ja auch schon fast 4 Jahre alt). Da ich aber kein geeignetes Netzteil "zum Probieren" auftreiben konnte, werd' ich jetzt wohl in den sauren Apfel beißen und mir auf gut Glück ein neues Netzteil kaufen müssen. Da es mein bisheriges Modell neu nicht mehr gibt, schwebt mir nun folgendes Modell vor: be quiet! Pure Power 530W ATX 2.3

Ich wollte mich jetzt eigentlich nur erkundigen, ob dieses Netzteil eurer Meinung nach passen würde. Denn im Vergleich zu meinem alten Netzteil scheinen die Spezifikationen etwas anders zu sein... Ist es egal, wenn der Standard von ATX 2.2 auf 2.3 wechselt? Und dass der PCI-Express Stecker nun unter 2.0 statt 1.0 läuft? Auch die Verschiedenheiten hinsichtlich Anzahl und Typ der "pin"-Stecker haben einen Laien wie mich etwas verunsichert... Wie gesagt, am PC hab ich seit dem Kauf Ende 2007 nichts geändert (außer von 2 auf 4 GB Ram aufgerüstet), ich will einfach nur, dass das Teil wieder problemlos läuft...

Vielen Dank schonmal! :)
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
Die Pure-Powers sind Office-Netzteile und waren glaube ich nur für OEMs.

Das Antec High Current Gamer 520, wäre gut. Wenn du kein KM brauchst.
Ich weiß aber nicht wie viel dein System verbruacht.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ich würde auch eher zu dem Antec HCG greifen, bessere Effizient und längere Garantie. Das PP ist eher für OEM gedacht. Es würden sogar 400 - 450 W locker reichen bei ca knapp 300W Verbrauch im Worst Case. D awürde sich zb das Cougar A 450, XFX Core Edition PRO 450W und wenn BeQuiet dann vielleicht eher das be quiet! Straight Power E8 450W
 

Scorpio78

Software-Overclocker(in)
Mit dem BeQuiet Straight Power E8 450W oder Antec High Current Gamer 520 machste eigentlich nix verkehrt!
 
TE
A

anonymst

Schraubenverwechsler(in)
Die Pure-Powers sind Office-Netzteile und waren glaube ich nur für OEMs.

Das Antec High Current Gamer 520, wäre gut. Wenn du kein KM brauchst.
Ich weiß aber nicht wie viel dein System verbruacht.

Ok, also nicht das Pure-Power. Erklär' aber bitte einem Noob, was "KM" bedeutet... :huh:
Hinsichtlich des Verbrauchs ist es so, dass das bisherige Netzteil "scheinbar" alles abgedeckt hat... Und da ich nicht vorhabe das System noch aufzurüsten, will ich ein möglichst billiges Netzteil, das das System am Laufen hält!


Ich würde auch eher zu dem Antec HCG greifen, bessere Effizient und längere Garantie. Das PP ist eher für OEM gedacht. Es würden sogar 400 - 450 W locker reichen bei ca knapp 300W Verbrauch im Worst Case. D awürde sich zb das Cougar A 450, XFX Core Edition PRO 450W und wenn BeQuiet dann vielleicht eher das be quiet! Straight Power E8 450W

Bezüglich des "be quiet! Straight Power E8 450W": Blöde Frage, aber reichen da die Watt? Ich weiß, dass bei Netzteilen die Watt nicht die einzigen Parameter sind, aber soweit ich mich erinnern kann, wurde mir damals beim Kauf (2007) von einigen Usern geraten "zur Sicherheit" das 500er von be quiet! zu nehmen... Wie gesagt, das System soll einfach lauffähig sein!

Nochmal zu den Spezifikationen der Netzteile: Kann es da irgendwelche Probleme geben? Also, dass die "neuen" Netzteile mit meinen vier Jahre alten Komponenten irgendwie nicht harmonieren?
 
D

Dr Bakterius

Guest
Hatte ich ja geschrieben das ca 300W verbraten werden wenn man nur Benchmarks spielt. Mit KM ist Kabelmanagement gemeint wo man die Kabel abstecken kann und nur das dran hat was benötigt wird an Kabelsträngen. Das neue Netzteil wird auch mit deinem " betagten " System locker klar kommen. Ich nutze ein ähnliches Board mit aktuellstem Netzteil, und dort gibt es so keine Unterschiede.

Wenn wirklich keine Aufrüstung geplant ist kann man sogar zu 400W greifen
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
KM:= Kabelmanagement, das heißt du kannst die nicht benutzen Kabel abmachen.
Kompatibel sollte alles sein, so lange es der Gleiche Typ von Buchse und Stecker ist.
 
TE
A

anonymst

Schraubenverwechsler(in)
Also lagernd wäre bei meinem Händler vor Ort von den genannten Netzteilen "nur" das be quiet! STRAIGHT POWER BQT E8-450W... Jetzt muss ich nochmal dumm nachfragen: Ist es wirklich unproblematisch, dass dieses Netzteil im Vergleich zu meinem Alten zum einen auf der +5V-Schiene statt 30A nur mehr 17A und auf der +12V1-Schiene statt 25A nur mehr 18A hat? Bitte steinigt mich nicht für die Frage! :D

Wenn das passen sollte, würd ich mir nämlich jetzt dann das Netzteil holen...
 
D

Dr Bakterius

Guest
Das Netzteil hat ja 4 Rails a 18A, also kein Grund zur Sorge wie auch die geringere 5V Leistung. Mittlerweile haben 12 V den geringeren Spannungen den Rang abgelaufen
 
Oben Unten