• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

nach Transport kein Durchfluss

crytake

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo PCGH'ler,

brauche euren Rat, wegen meiner nicht laufenden Wasserkühlung.
Meine Wasserhardware sieht wie folgt aus:

Gehäuse:
Be Quiet Dark Base Pro 900

Radiatoren:
Alphacool Nexxos ST30 280mm (installiert Februar 2017)
Alphacool Nexxos ST45 Foll Copper X-Flow (installiert Februar 2017)

Kühler:
Alphacool Eisblock XPX CPU Deep Black (installiert im Dez 2018, vorher war ein anderer Alphacool-Kühler installiert)
Watercool Heatkiller 4 (installiert Juli 2017)

Pumpe:
Laing DDC-Pumpe 12V DDC-1T Plus PWM montiert am Alphacool Eisbecher DDC 150mm (installiert Februar 2017)

Durchlauf: PUMPE -> CPU-Kühler -> Graka-Kühler -> Radiator X-Flow -> Durchflusssensor -> Radiator ST30 280mm -> Ausgleichbehälter


Problem: Mein Durchfluss lag laut dem Sensor (Aquacomputer Durchflusssensor ausgelsen vom Aquaero) bei ca 40l/h. Am Mainboard habe ich das PWM Signal angeschlossen und es zeigt eine Umdrehung von 4500 RPM an. Nach der Dreamhack vom Wochenende hatte ich zu Hause nur noch einen Durchfluss von 10l/h (Startet bei 18l/h und fällt in kurzer Zeit auf 10l/h). Nun habe ich alles auseinandergebaut, um den Fehler zu analysieren. Jedoch ohne Erfolg;-(
Bin wie folgt durchgegangen:
Habe jeden Radiatoren einzeln an die Pumpe mit Durchflusssensor angeschlossen, da feuert die Pumpe mit 105l/h durch.
Die Kühler habe ich mal "per Mund" auf Durchlässigkeit gepustet, ging ohne Probleme.
Habe wieder alles zusammen angeschlossen und beim Befüllen große Schwierigkeiten gehabt (irgendwie bekomme ich die Luft nicht wirklich raus) und am Ende wieder nur 10l/h oder gar kein Durchfluss. Die Ein- und Ausgänge haben wir mehrmals kontrolliert und richtig angeschlossen. Es sind keine Knicke im Schlauch zu erkennen. Wir haben auch einmal nur Radiatoren, Sensor, AGB und Pumpe zusammengeschlossen, dass schien zu funktionieren.
Was machen wir falsch, woran kann es liegen?
 

Anhänge

  • Aufbau_beschriftet.jpg
    Aufbau_beschriftet.jpg
    1.002,9 KB · Aufrufe: 198
  • Aufbau.jpg
    Aufbau.jpg
    883 KB · Aufrufe: 150

jhnbrg

Freizeitschrauber(in)
Hallo.

Ich vermute sehr stark, dass der CPU-Kühler verstopft ist. Es kommt häufig vor, dass sich dort Ablagerungen (wie z.B. von Schläuchen mit Weichmachern) ansammeln. Einfach den Kühler aufmachen und prüfen, ob dort Dreck vorhanden ist. Allein das Durchpusten reicht nicht aus zum Feststellen, ob der Kühler verstopft ist oder nicht. Kann wie auf dem Foto aussehen (war bei mir mal der Fall):
 

Anhänge

  • CPU-Kühler verdreckt.jpg
    CPU-Kühler verdreckt.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 186
G

gekipptesBit

Guest
Vielleicht auch mal von der anderen Seite durchpusten oder saugen, kann auch sein das ein verdecktes Rückschlagventil verbaut ist oder falsch eingebaut bei bestimmten Druck sich schließen könnte.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hört doch mit diesem Pusten auf, einmal aufmachen und richtig sauber machen, dann hat man auch Gewissheit.
Ist ja nicht so das alles innerhalb 2 min erneut zerlegt und befüllt werden kann.

Das zerlegen sind meist nur vier Schrauben und dann einfach öffnen, ist normalerweise kein Akt.
 
TE
crytake

crytake

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein CPU-Kühler nach 2 Monaten schon verstopft:huh: Das kann ich mir kaum vorstellen, da ich die Wasserkühlung doch neu auffüllen musste. Aber ich werde mir die Kühler mal ansehen. Ich dachte, ich kann es vermeiden die Kühler aufzumachen. Die 4 Schrauben sind ja kein Problem, aber so ein Kühler hat leider mehr als 3 Bestandteile und dann noch die Gummidichtungen.
Danke für die schnellen Ratschläge! ich melde mich, sobald ich in die Kühler geschaut habe...
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
doch genau das kann sein... Was wird für ein Kühlmittel verwendet?

Ich hatte auch ein System welches 1 Jahr lang problemlos lief, dann habe ich die GPU und und dazu natürlich den GPU Kühler gewechselt, und dabei auch neue Kühlflüssigkeit eingefüllt.
Nach 2 Tagen war mein nagelneuer GPU Block zugeschmodert?
Ich verwendete dabei nagelneues Alphacool CKC... (welches ich vorher auch schon 1 Jahr lang problemlos verwendet habe)... scheinbar war etwas faul an der Kühlflüssigkeit. Ich musste nach 2 Tagen mein komplettes System zerlegen und reinigen.
Seither verwende ich DP Ultra... ohne Probleme!
Ich habe damals hier nen Thread veröffentlich mit Bildern, ich erlaube mir den hier zu verlinken.
Neuer GPU Block. Was ist das?

Ich an deiner Stelle würde auch mal die Kühlerblöcke öffnen und reinschauen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Dichtung ist kein Problem, die liegt normal in einer Nut drin und da kommt sie beim zusammensetzen auch wieder rein. Es gibt dann manche Kühler mit so ein Metallblättchen in der Mitte und das muss auch gegebenenfalls wieder in seiner Nut rein. Werden beides richtig in die Nut gesetzt gibt es auch keine Probleme mit dem zusammenbauen. Die Schrauben dann Stück für Stück über Kreuz langsam wieder fest ziehen. Aber mit Gefühl und nicht zu fest anziehen, denn nach fest kommt wieder los.

Bei dir ist eindeutig was verstopft und meist sind es die Kühler die sich zusetzen.
 

freaky1978

PC-Selbstbauer(in)
Definitiv wird es der Kühler sein habe den selben und hatte wochenlang das selbe Problem und der war immer dicht.
Bei mir waren es die Radis :D woher der Schmodder kam aber unabhängig davon ist das Problem die Düsenplatte den wenn man diese entfernt (JA DAS GEHT)
ist der Durchfluss da (AUF EIGENE GEFAHR),die Struktur ist zu fein und es ist nicht genug Spielraum da falls mal etwas mitschwimmt.
Mittlerweile habe ich den Kühler gegen sagen wir mal etwas weniger empfindliches getauscht von einen anderen
Hersteller :nicken: den besser ist das. Also es gibt besseres :hmm:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei meinem Kühler wurde da eine Ovale Dichtung statt einer Düsenplatte gesetzt.
Die Düsenplatte hatte ich aber im Kühler meiner Grafikkarte drin.

Anhang anzeigen 1033644 Anhang anzeigen 1033645

Nach dem zerlegen klebten die Dichtungen auf den Finnen.
Musste diese dann vor dem zusammen setzen wieder in die Nut rechts auf dem Bild wieder einsetzen.

Mein Kühler war nach zwei Jahren noch sauber.
Kommt aber auf die verwendete Schlauch und Kühlflüssigkeit mit an und bei mir sitzt noch ein Filter mit dazwischen.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich verwende auch immer ein Filter... einfach weils mir optisch gefällt.
Aber ich glaube der cpu kühler Filtert besser als mein Filter xD
 
TE
crytake

crytake

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe die Kühler (GPU, CPU) auseinander genommen und das Problem gefunden. Ich hätte niemals gedacht, dass der Kühler plötzlich so zugekleistert ist:huh: Verwende nur destilliertes Wasser in meiner Kühlung. Waren wohl doch noch einige Rückstände im System, obwohl ich vor der Erstmontage durchgespült habe.
Ich habe mir gleich mal einen Filter bestellt, der dann vor die Kühler angeschlossen wird.
 

Anhänge

  • CPU 3.jpg
    CPU 3.jpg
    436,9 KB · Aufrufe: 140
  • CPU 2.jpg
    CPU 2.jpg
    444,1 KB · Aufrufe: 128
  • CPU 1.jpg
    CPU 1.jpg
    429,6 KB · Aufrufe: 127

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
War ja stark zu vermuten da sich meist immer der Kühler zusetzt wenn der Durchfluss so stark abfällt.
Daher finde ich so ein Temperatursensor und Durchflusssensor nicht fehl am Platz, auch wenns oft als Spielerei bezeichnet wird.
 
  • Like
Reaktionen: GMJ

GMJ

Freizeitschrauber(in)
Die Fehleranalyse geht mit Temp- und Durchflusssensor einfach schneller. Wer eine Custom baut, sollte eigentlich auch einen DFM einplanen.
 
Oben Unten