• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Murdered: Soul Suspect - Entwickler sieht RAM-Knappheit bei Playstation 4 und Xbox One kommen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Murdered: Soul Suspect - Entwickler sieht RAM-Knappheit bei Playstation 4 und Xbox One kommen

Die aktuellen Next-Gen-Konsolen sind mit 8 GByte Arbeitsspeicher im Vergleich zu ihren direkten Vorgängermodellen recht üppig bestückt. Laut dem Art-Director des kommenden Action-Adventures Murdered: Soul Suspect sei jedoch bereits jetzt eine Limitierung durch den RAM von Playstation 4 und Xbox One bei der Entwicklung künftiger Spiele absehbar.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Murdered: Soul Suspect - Entwickler sieht RAM-Knappheit bei Playstation 4 und Xbox One kommen
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Ja weil nur 4,5 GB für Spiele(zumindest bei der PS4) zur Verfügung stehen. Da wird in den nächsten Jahren immer mehr freigegeben. Ich schätze am Ende haben die Entwickler 6,5GB zur Verfügung.

Erinnert euch. Die PS3 hatte nur 256MB RAM und der RAM-Verbrauch durch das PS3-OS wurde von 120MB auf 50MB gesenkt. Das war ja fast die Hälfte, genauso wie es jetzt bei der PS4 ist^^
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Also bitte... die haben es bei der alten Gen geschafft alles auf jeden MB und jedes Stückchen MHz zu optimieren, da sollen die bitte doch dass gleiche auch mit den aktuellen Konsolen schaffen...
Wäre ja ein Unding wenn man so lasch wie am PC mit der Optimierung jetzt umgehen könnte.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ich hatte bei der Überschrift eher daran gedacht, dass der immense Konsum an GDDR5/DDR3-Bausteinen zu einer Ram-Knappheit für Playstation 4 und XBOX One führen würde.
Ganz ehrlich: Solange in Zukunft der Ram-Anteil des OS reduziert wird, kann der größentechnisch noch lange durchhalten!
 

Caun

Freizeitschrauber(in)
mmh bei der recht schwachen APU (besonders xbox) kann ich mir das nicht wirklich vorstellen...
Ich meine würde da jetzt ein haswell 8core statt jaguar drin leben ja würde ich unterschreiben, 8GB RAM sind zu wenig, aber so finde ich doch recht passend.
was sicher auch geil gekommen wäre 8GB GDDR5 + 4GB DDR3 für OS, sonstige Programme, aufnahmen, aber wunschdenken :D
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Ja die Xbone wird in Zukunft grosse Schwierigkeiten bekommen aber nicht weil 8GB nicht ausreichend wären sondern weil der Speicher nur langsamer DDR 3 ist und weil der Grafikteil der Xbone (16 Rop, s) sehr viel schwächer ist als der der PS4 (DDR5, 32 Rop, s) :devil:
 

crackajack

PCGH-Community-Veteran(in)
was sicher auch geil gekommen wäre 8GB GDDR5 + 4GB DDR3 für OS, sonstige Programme, aufnahmen, aber wunschdenken :D
Das Haupt-Ram und VRAM nicht getrennt sind, hat ja angeblich seine Vorteile, aber warum man selbst das OS nicht auf DDR3 geparkt hat, verstehe ich bei der PS nicht wirklich. Den schnellen Speicher braucht es doch dafür gar nicht? Mit dem Sportwagen fahre ich doch auch nicht zum Baumarkt obwohl die Dinger sowas wie einen Kofferraum haben.
6GB GDDR5 und 4GB DDR3 wären preismäßig wohl ähnlich (?) und man hätte für beides mehr Platz. Wenn man es sich antun will, kann man den DDR3 wohl ebenso auch tlw. für Spielebedarf freigeben.
 

Grunkera

Freizeitschrauber(in)
Man hätte auch 16GB Arbeitsspeicher verbauen können und würde früher oder später Probleme mit dem Speicher bekommen, das liegt in der Natur von Technik, wichtiger ist allerdings wie die Entwickler den vorhandenen Speicher nutzen und wie schlank sie die einzelnen Sachen machen. Auch darf man nicht vergessen das Konsolen von jeher eher dürftig mit Speicher ausgestattet sind, selbst nen guter Pc aus 2004 ist schon mit 1GB System Ram rumgelaufen und das war mehr als beide Konsolen ind en Jahren danach geboten haben.
Sony wie auch MS werden zudem über die Gen garantiert ihre Reservierungen kleiner machen wie auch schon in der Gen zuvor. Man reserviert aktuell einfach mehr als nötig, grade bei der Ps4, um später mögliche gewünschte Funktionen anbieten zu können schließlich weiß man nie ganz genau was der Kunde sich 1-2-3 Jahre nach Release an Features bei den Konsolen wünscht. Nicht zu vergessen die Ps4 war mal mit 4GB GDDR5 geplant, wieviel soll denn da für die Entwickler nutzbar gewesen sein? 1GB? ;)
 
Oben Unten