• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Multimedia/Gaming PC bis 800 Euro - vorhandene Komponenten weiter nutzen?

yeah

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin!

Nach einigen Jahren PCGH Abstinenz will ich nun langsam wieder einsteigen in das Zocken am PC und brauche dafür eine geeignete Maschine.

1.) Wie hoch ist das Budget?

ca. 800 Euro, im Notfall eher mehr als weniger

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, Maus, Tastatur, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Nein, wird nichts gebraucht.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatten, Gehäuse, Lüfter, ... (am besten mit Modellangabe und Alter))

Eine relativ betagte WD10EADX 1 TB HDD, 32MB Cache - von 2011. Bis jetzt läuft sie noch
:D

Einen Intel i5 2500K Stock von 2011.

Falls dieser noch verwendet werden kann:
Ein AsRock H61M/U3S3 Board

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden?

1080p, 60

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele / Programme werden gespielt / verwendet?
Vor allem Strategiespiele wie Anno - alles ab Anno 1404
GTA 5
Battlefield 4
Photoshop
Sonst noch sehr viele eher betagte Titel, eine gewisse Zukunftstauglichkeit sollte aber schon gegeben sein.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, Festplatte) wird benötigt? Wird ein optisches Laufwerk benötigt (DVD oder Bluray)?

Maximal 1TB, der Rest liegt auf einem NAS. Laufwerk ist extern vorhanden.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Nein, es sei denn der i5 2500k würde sich dadurch wieder lohnen.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, WLAN, Sound, ...)

Nein. Da der Rechner gut versteckt steht ist Mut zur Hässlichkeit angesagt. (Gute Lüftung ist dennoch gewährleistet)


Was ich mir bisher ausgedacht hatte:

CPU: i5 6500 Boxed
Board: ASUS B150M Plus ASUS B150M-PLUS B150, Mainboard Sound G-LAN SATA3 USB 3.0
GPU: GTX 1060 6GB Palit
Gehäuse: Corsair Carbide 200R, Tower-Gehause schwarz, Retail
Netzteil: Corsair Vengeance 400 Corsair Vengeance 400 400W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
RAM: Keine Ahnung


Meine Fragen:
Würdet Ihr den i5 2500K definitiv ersetzen?
Welchen RAM würdet Ihr empfehlen für die i5 6500er Konfiguration oder eben für eine neue Konfi mit dem alten i5 2500K?

Danke für die Mühe :) !
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Generell muss man den 2500k nicht ersetzen. Ein neuer 6600K ist vielleicht 20% schneller.
Wenn man aber mit der Zeit gehen möchte, dann wäre ein Skylake-System auch kein Fehler.

Wenn du dich für ein neues System entscheidest, würde ich so einen Unterbau nehmen:
Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500)
Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15 (CT2K8G4DFD8213)
ASRock H170A-X1 (90-MXB0J0-A0UAYZ)
EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
= ca. 390€

Ich würde ein H170-Board nehmen, das ist etwas besser ausgestattet als ein B150-Board.
Wenn man USB 3.1 mitnehmen möchte, wäre folgendes möglich:
ASRock H170A-X1/3.1 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Da du schon einen NAS hast, würde ich drüber nachdenken, eine 500GB SSD in dem PC zu verbauen.
Wenn du schnell bist, dann kannst du heute noch die Curucial MX300 bei Amazon kaufen. Die ist da sehr günstig.
Sonst eine Ultra II.
http://geizhals.de/sandisk-ultra-ii-480gb-sdssdhii-480g-g25-a1154832.html
https://www.amazon.de/Crucial-Interne-Festplatte-5mm-Adapter-5-Zoll/dp/B01IAGSD68?tag=pcgh-21

Das Gehäuse kannst du nehmen, als Alternative schlage ich dir mal ein Nanoxia Deep Silence 3 vor:
https://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-3-schwarz-nxds3b-a1146008.html?hloc=at&hloc=de

Das Netzteil ist ok, wird hier auch gern empfohlen. Wenns nicht allzu arg schmerzt, würde ich aber noch ein paar Euros mehr investieren:
https://geizhals.de/cougar-gx-s450-450w-atx-2-4-a1482412.html

Bei der GraKa kann man z.B. die Palit Jetstream nehmen.
 

PC-Bastler_2011

Volt-Modder(in)
Ich würd den Unterbau mit dem i5 erstmal behalten und nur das NT und die Graka aufrüsten. Bei der Graka gibts noch die 480 als Alternative.
Und dann mit ~100 - 150€ + dem, was an Budget noch übrig ist, ein neuen Unterbau zusammenschrauben
 
TE
TE
yeah

yeah

Komplett-PC-Käufer(in)
Wow, danke für die schnelle Hilfe :) - ich denk es wird eine neue Konfiguration, der i5 2500K wird weitergegeben. Auf AMD warten will ich gerade nicht. Bei Alternate werde ich gewarnt, dass ich bei der GTX 1060 mit 400 Watt nicht hinkomme...hier im Forum wird aber selbst bei der 1070 noch 400 Watt verwendet. Sollte ich mehr Watt nehmen?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wow, danke für die schnelle Hilfe :) - ich denk es wird eine neue Konfiguration, der i5 2500K wird weitergegeben. Auf AMD warten will ich gerade nicht. Bei Alternate werde ich gewarnt, dass ich bei der GTX 1060 mit 400 Watt nicht hinkomme...hier im Forum wird aber selbst bei der 1070 noch 400 Watt verwendet. Sollte ich mehr Watt nehmen?

Die GTX 1060 hat eine Leistungsaufnahme von 120 Watt.
Dazu der Prozessor von 90 Watt.
Sind 210 Watt. Nimmst du nun 50 Watt für den Rest -- was viel ist -- kommst du auf 260 Watt. Bis 400 Watt ist es also noch lange hin.
 
TE
TE
yeah

yeah

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe eben bestellt, danke für die tolle Hilfe :) ! - Änderungen sind noch möglich. Falls also noch jemand einen dringenden Einwand hat... :D
Eine SSD kommt im Januar rein, wenn das Polster wieder dicker ist. Bis dahin muss eine HDD reichen.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
TE
TE
yeah

yeah

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin!

Habe alles soweit eingebaut, auch schon 23823 mal alles kontrolliert: Es kommt kein Bild. Weder an der GTX 1060 noch über die integrierten Grafikeinheit.

Lüfter drehen sich, es ist alles richtig verkabelt, alles richtig gesteckt - ich habs mit einem RAM Riegel probiert, die jeweils durchgetauscht. Es ist jetzt auch nicht mein erster Rechner den ich je zusammenbaue, deshalb gehe ich gerade stark von einem defekt des Boards aus.

Könnt ihr mir noch ein anderes Board empfehlen? Verbaut ist jetzt das ASRock H170A-X1/3.1 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
...ein anderes, weil ich inkompatibilitäten ausschließen möchte. Wobei diese Konfiguration ja eigentlich erprobt ist hier.

Danke & Frustrierte Grüße :D
 
Oben Unten