• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MO-RA3 Platzierung - Frischluftzufuhr optimieren

Xardes

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen,

ich hab mir einen MO-RA3 zugelegt um die Abwärme meines PCs in den Nebenraum umzuleiten (Bad). Zwei Fliegen eine Klappe und so.

Komplett OC auf Maximum erzeugen 9900K + 2080TI aktuell etwa 550W an Abwärme. Das heizt die Wassertemperatur auf ca. 38 Grad auf, bei einer Ambient Temperatur von ca 20 Grad. Ein Delta von 18 Grad erscheint mir beträchtlich zu viel. (Auch wenn CPU und GPU auch mit 38 Grad Wassertemperatur problemlos klar kommen)

Aktuell ist der MO-RA3 (siehe Bild) eher suboptimal platziert. Er befindet sich auf einem Holzregal auf ca. 2 Meter Höhe knapp unter der Decke und etwa 10cm von der Wand entfernt. Dadurch hat kalte Luft nur wenig Platz zu nachströmen und die warme Abluft nur wenig Möglichkeiten zum entweichen (oben/rechts eine Wand und unten das Regal)

Was würdet ihr sagen hat den größten positiven Effekt auf die Kühlleistung?
Radiator tiefer platzieren? Weiter weg von der rechten Wand? Weiter weg von der hinteren Wand? Den Regalboden nicht direkt an die Wand, sondern etwas "im Raum schwebend", damit von unten kühle Luft nachströmen kann? Ganz andere Vorschläge/Tipps?

Schöne Grüße

Xardi
 

Anhänge

  • IMG_20201109_044651.jpg
    IMG_20201109_044651.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 71

flx23

Software-Overclocker(in)
Guten Morgen,

Alle deine Punkte dürften sich positiv auf die kühlung auswirken. Denn aktuell hast du das Problem das du Wärme Luft nach vorne ausbläst, diese aber nicht nach oben weg kann und du auch nur von der Seite einziehen kannst.

Zwei Dinge die mich noch interessieren würde

Die 20 Grad Temperatur im Bad, wurde die auf Boden oder Deckehöhe gemessen? Lief zu dieser Zeit der PC?
Die 38 Grad Wassertemperatur, ist das die Temperatur nach der kühlung oder vor der kühlung?
 

Wurstpaket

PC-Selbstbauer(in)
Oben an der Decke ist die Luft im Raum am wärmsten, also evtl irgendwo unten platzieren. Die 10cm zur Wand reichen, aber der Radi steht dann quasi in seiner heißen Abluft und saugt diese natürlich auch wieder an.

Ich persönlich würde einfach die Lüfter aufdrehen, hörst du doch eh nicht wenns im Bad ist - da gelten quasi andere Regeln als beim Betrieb in unmittelbarer Nähe zum User. Das würde auch zu besserer Umwälzung der Luft im Raum führen.
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Wie schon oben geschrieben wurde...
Mit welchem Gerät hast du die Raum-/Wassertemperatur (im Ausgleichsbehälter) ermittelt?
-> Die machen ganz brauchbare Messgeräte https://www.greisinger.de/

Dann würde ich die Lüfter auf push umbauen. Die 10 cm zur Wand sind nicht das Problem.
Mit welcher Geschwindigkeit wird das Wasser durch das System gepumpt?

Wenn du das hast, Pumpe und Lüfter mal auf 100%, messen und berichten.
 
TE
X

Xardes

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

die Lüfter laufen in Push/Pull mit Lüftern auf beiden Seiten. Das bringt nur einen geringen Vorteil, das ist mir klar, aber ich habe auch noch einen Staubfilter davor und wollte, dass sich die Luft trotzdem zügig im Bad verteilt. Pumpe und Lüfter sind bei den oben gemessenen Werten jeweils auf 100% (!) gewesen. Der Luftstrom ist auch relativ stark nur gefühlt wird die warme Abluft halt wieder angesaugt, bevor sie sich im Raum verteilen kann und so immer weiter aufgeheizt.

Die 20 Grad wurde so auf Lichtschalterhöhe gemessen. Weiter oben unter der Decke sind es ca 22 Grad (wenn der PC nicht läuft)

Die 38 Grad Wassertemperatur wurde im AGB gemessen, wo sie nachdem Durchlaufen des Radiators ankommt. Luft und Wasser wurde jeweils mit Standard Noname Geräten gemessen.

Die Durchflussgeschwindigkeit kann ich leider aktuell nicht messen. Sie sollte aber ausreichend schnell sein.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Also mein MoRa steht auf dem Boden. Wenn man mal überschlägt wie viel Luft die Lüfter da die Stunde durchpusten überrascht mich das Verhalten so knapp unter der Decke nicht.

Wo soll denn die warme Luft hin?
Dein MoRa MUSS innerhalb kurzer Zeit seine eigene Abluft ansaugen, wenn man ihn an der höchsten Stelle im Raum platziert. Der Effekt beschleunigt sich immer weiter, je mehr Wärme du zuführst, könnte also nach 2h noch verheerender ausfallen bei wenig Raumbelüftung.

Im Ernst, das ist einfachste Thermik, wo liegt denn der Gewinn bei dieser Positionierung?:huh:
 

Wurstpaket

PC-Selbstbauer(in)
Da war wahrscheinlich gerade Platz, im Bad auf dem Boden steht er vermutlich eher im Weg. Ansonsten bin ich da ganz bei Shorty, schrieb ich ja auch oben schon.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Funktioniert letztlich nicht, einen Heißluftballon kann man auch nicht von oben befüllen, egal wie viel Platz da ist. Zumal sich das Kühlsystem nachher immer weiter hochschaukelt, sofern er jetzt nicht extra eine Belüftung für den Raum vorsieht.

Ob das Bad wirklich der geeignete Platz für einen Radiator ist, zeigt sich wohl in der Lebensdauer der Lüfter und beim ersten Reinigen des MoRa. Mir wäre so ein Biotop im Bad bei schnuckeligen 40°C zu eklig, mag schon sein, dass das die ersten Wochen noch kein Thema ist. Wenn die ersten Staubflußen aber den Weg in den Radiator gefunden haben sammelst du bei jedem Duschgang damit Feuchtigkeit, welche dann am Radi bei 35°-40° aufblüht.

Ihhhh und schlecht erreichbar ist das doch auch.
 
TE
X

Xardes

Schraubenverwechsler(in)
Also mein MoRa steht auf dem Boden. Wenn man mal überschlägt wie viel Luft die Lüfter da die Stunde durchpusten überrascht mich das Verhalten so knapp unter der Decke nicht.

Wo soll denn die warme Luft hin?
Dein MoRa MUSS innerhalb kurzer Zeit seine eigene Abluft ansaugen, wenn man ihn an der höchsten Stelle im Raum platziert. Der Effekt beschleunigt sich immer weiter, je mehr Wärme du zuführst, könnte also nach 2h noch verheerender ausfallen bei wenig Raumbelüftung.

Im Ernst, das ist einfachste Thermik, wo liegt denn der Gewinn bei dieser Positionierung?:huh:

Es gab im wesentlichen 3 Überlegungen für die konkrete Platzierung:

1. Ich hab Katzen und die knabbern alles an, inkl Wasserkühlungen und Schläuche. Es muss also irgendwie außerhalb der Reichweite der Katzen sein. Das muss nicht komplett unter der Decke sein, aber zumindest so hoch, das die nicht mal so eben da drauf springen können. Katzen können leider sehr hoch springen.

2. Der PC auf der anderen Seite der Wand hängt an eben dieser Wand auf einer Höhe von etwa 1.8m. Bei einer Positionierung auf dem Boden muss die Pumpleistung ausreichen, um diese Höhe zu überwinden.

3. Ich habe eine Lüftungsanlage, welche etwa 30cm unter der Decke die Luft aus dem Bad saugt und damit Wärme und Luftfeuchtigkeit reguliert. Diese befindet sich nicht direkt an der Stelle wo der Radiator ist, aber die Erwartung war, dass sich hier ein einigermaßen passables Gleichgewicht einstellt (Also die Luft schneller abgesaugt wird, als sie sich zu sehr aufheizt)

Ich werde den Radiator mal nur in der Höhe variieren (soweit die Pumpleistung reicht) und schauen wie die Temperaturen sich verändern. Im Zweifel wäre es dann vielleicht eine Überlegung Kupferrohre zu verwenden, die die Katzen nicht zerknabbern können und den Radiator in Bodennähe zu platzieren, je nachdem wie gut die Temperaturen dort sind.
 

Wurstpaket

PC-Selbstbauer(in)
die Pumpeleistung dürfte egal sein, da es ein geschlossener Kreislauf ist. Die Förderhöhe ist bei offenen Kreisläufen wichtig, hast du aber nicht
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Bin selber Katzenbesitzer, aber Schläuche anknabbern? Ernsthaft?
Dann doch eher so 3-/ 4-Pin Lüfterkabel. Meine 16/10er Schläuche bekommt meine Mieze kaum zwischen die Zähne. (Bei Katern und evtl, 3 davon kann ich mirs schon vorstellen, aber eigentlich verlieren die die Lust recht schnell. Wenn du genügend Alternativen anbieten kannst, knabbern die eigentich nix mehr an.
Wenn die auf das Gummi und den Weichmacher stehen haste natürlich verloren.

Warum die Angst mit dem hochspringen, was soll denn passieren? Oder fehlts einfach nur an den passenden Füßen? Damit er nicht umfällt. Die funktionieren bei mir sehr gut.

Du solltest auch nicht vergessen, der MoRa ist befüllt locker 2-3x schwerer als deine Katze. Die Bedrohung geht also eher vom Radiator als von den Katzen aus.

Gut das mit der Lüftung war so nicht zu sehen, das dieser aber nicht mit der Fördermenge der verbauten Lüfter (9 vs 1) wohl nicht mithalten kann aber nicht überraschend.

Schneid deinen Katzen doch mal paar Schlauchstücke ab und lass sie sich abreagieren. Eventuell ist da gar nicht so viel los wie du denkst. Statt zu Kupferrohren zu greifen würd ich erstmal verstärken, mit Spiralschlauch beispielsweise, günstiger, flexibler, austauschbar.

Und Staub, Feuchtigkeit, Schimmel, schlechte Erreichbarkeit, alles kein Thema für dich ???
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Stahlflexschlauch, sollen sie mal versuchen, den kaputt zu bekommen. Das wird nur von den Anschlüssen oder der richtigen Sleevegröße schwierig.
Beim Aufbau im Bad würde ich mir ehrlich aber mehr Sorgen wegen Nässe durch Dampf oder so machen.
 
TE
X

Xardes

Schraubenverwechsler(in)
Bin selber Katzenbesitzer, aber Schläuche anknabbern? Ernsthaft?
Dann doch eher so 3-/ 4-Pin Lüfterkabel. Meine 16/10er Schläuche bekommt meine Mieze kaum zwischen die Zähne. (Bei Katern und evtl, 3 davon kann ich mirs schon vorstellen, aber eigentlich verlieren die die Lust recht schnell. Wenn du genügend Alternativen anbieten kannst, knabbern die eigentich nix mehr an.
Wenn die auf das Gummi und den Weichmacher stehen haste natürlich verloren.

Warum die Angst mit dem hochspringen, was soll denn passieren? Oder fehlts einfach nur an den passenden Füßen? Damit er nicht umfällt. Die funktionieren bei mir sehr gut.

Du solltest auch nicht vergessen, der MoRa ist befüllt locker 2-3x schwerer als deine Katze. Die Bedrohung geht also eher vom Radiator als von den Katzen aus.

Gut das mit der Lüftung war so nicht zu sehen, das dieser aber nicht mit der Fördermenge der verbauten Lüfter (9 vs 1) wohl nicht mithalten kann aber nicht überraschend.

Schneid deinen Katzen doch mal paar Schlauchstücke ab und lass sie sich abreagieren. Eventuell ist da gar nicht so viel los wie du denkst. Statt zu Kupferrohren zu greifen würd ich erstmal verstärken, mit Spiralschlauch beispielsweise, günstiger, flexibler, austauschbar.

Und Staub, Feuchtigkeit, Schimmel, schlechte Erreichbarkeit, alles kein Thema für dich ???

Unsere Katzen fressen oder knabbern an allem, was aus Gummi, Kunststoff oder Styropor ist. Wir waren schon mehr als einmal vorsichtshalber beim Tierarzt, weil nicht klar, ob das ggfs gefährlich ist, was sie da mal wieder verspeist haben. Bin ziemlich sicher, dass das früher oder später ein Problem wird, wenn sie da dran kommen. Ummantelung statt Kupferrohr geht natürlich auch.

Die Füße sind dran, umfallen tut dort nichts, die Angst ist wirklich nur, dass sie die Schläuche solange anknabbern, bis diese tatsächlich undicht werden und mir das Wasser da nachher die Wand runter läuft.

Bei Feuchtigkeit/Schimmel sehe ich eigentlich keine Gefahr. Die Luftfeuchtigkeit ist in der Lüftungsanlage relativ trocken eingestellt (45%), weil ich das angenehmer finde und nach dem Duschen ist das auch im Bad ziemlich schnell wieder erreicht.

Der Radiator ist ja mit Schnellkupplungen verbunden, ich muss diese also nur trennen und ihn runterheben, was ich jetzt nicht allzu anstrengend finde. Auf der Zuluftseite ist außerdem ein magnetischer Staubfilter, den ich einfach abmachen und alle 4 Wochen mal reinigen kann, sodass sich im inneren des Radiator kein Staub sammelt. Hat bisher immer gut funktioniert, Radiatoren sind mir noch nie zugestaubt.
 
Oben Unten