• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Meinung zum Setup und Empfehlungen

Chrisrad

Schraubenverwechsler(in)
Moin Leute,
Was haltet ihr vom Setup? Die Nutzung wäre für COD MW und DU (FHD iwann vllt mal WQHD) sowie vllt mal etwas streamen max. 720p. Sowie gelegentliche CAD arbeiten (lohnt sich 32 GB)
und wie sinnvoll ist eine m2 zur einer SATA SSD genaus B450 zu B550
bei allen Komponenten wäre die Kosteneffizienz am wichtigsten, de PC sollte am besten in der Range zwischen 750€-900€ bleiben (; Gehäuse ist wechselbar sollte aber kein billiges sein da ich es gerne lange nutzen wollen würde.

Fractal Design Meshify C Dark Tint mit Sichtfenster Midi Tower
EKL Ben Nevis Tower Kühler
500 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold
16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
6GB MSI GeForce GTX 1660 SUPER Gaming X
AMD Ryzen 5 3600 oder 5 3600X (12€ Unterschied)
2000GB WD Blue WD20EZRZ 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
Crucial P1 1TB oder MX500 1TB
MSI MAG B550 Tomahawk oder MSI B450 Tomahawk Max

Besten Gruß und Vielen Dank
Chris
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Also bei mir überfüllt COD locker 16GB RAM.

LOW/ULTRA in FHD.
ModernWarfare_2020_05_31_22_08_59_398.jpg
ModernWarfare_2020_05_31_22_07_55_079.jpg


Ob sich das in irgend einer Form auf "es lohnt sich" ableiten lässt, mag ich nicht zu sagen. Ich weiß nicht so genau was sich für Dich lohnt.

Und wenn man nicht auf LOW zockt, dann überfüllt COD auch 6GB VRAM locker.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Chris,

deine Zusammenstellung ist grundsätzlich solide.

Bei dem geringen Preisunterschied zwischen dem Ryzen 5 3600 und 3600X, kann man ruhig zur X-Variante greifen.

Im Allgemeinen möchte ich noch den Hinweis mit auf dem Weg geben, dass im Oktober wohl klar ist wann die neuen Ryzen-CPUs erscheinen, und evtl. auch schon zum erwarteten Leistungsplus etwas gesagt wird.

Beim CPU-Kühler würde ich aber zum Brocken ECO Advanced oder Pure Rock 2 greifen, wenn du später mal auf eine CPU mit mehr Kernen wechseln möchtest, würde ich z.B. der Brocken 3 oder Mugen 5 anbieten.

Bei den Mainboards ist es so, dass die B550-Boards PCIe 4.0 für die Grafikkarte und einen M.2-Steckplatz mit bringen.
Je nach gewünschter Ausstattung, finde ich z.B. das MSI B550-A Pro schon völlig ausreichend.

Wenn es dein Budget erlaubt, würde ich in jedem Fall direkt auf 32GB Arbeitsspeicher setzen, und da auch 3600er wie z.B. die G.Skill RipJaws V kaufen.

In der Regel spielt es bei einem Spiele-PC meist keine Rolle ob man eine SATA- oder NVMe-SSD kauft, da die Kingston A2000 preislich aber sehr attraktiv ist, würde ich die nehmen.

Die MSI GTX 1660 SUPER Gaming X ist arg teuer, da wäre ich bei der Gainward GTX 1660 SUPER Ghost.

Das Pure Power 11 CM 500W ist sehr gut, beim Fractal Design Meshify C Dark würde ich aber zwei Dinge beachten.
Zum einen ist man bei der maximalen Länge der Grafikkarte relativ begrenzt, zum anderen ist das Glas sehr dunkel getönt - wie der Name schon sagt, da siehst du also nicht viel.

Ich schlage dir als Alternative das Pure Base 500DX oder Lancool II Mesh vor.

Gruß, Lordac
 
TE
C

Chrisrad

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal vielen Dank für deine Rückmeldung :)

Im Allgemeinen möchte ich noch den Hinweis mit auf dem Weg geben, dass im Oktober wohl klar ist wann die neuen Ryzen-CPUs erscheinen, und evtl. auch schon zum erwarteten Leistungsplus etwas gesagt wird.

genau darauf warte ich auch noch hoffe das es mal langsam soweit wird und würde dann das Setup darauf anpassen

Bei den Mainboards ist es so, dass die B550-Boards PCIe 4.0 für die Grafikkarte und einen M.2-Steckplatz mit bringen.
Je nach gewünschter Ausstattung, finde ich z.B. das MSI B550-A Pro schon völlig ausreichend.

beim Mainboard tue ich mich schwer da ich eigt. keine große Ahnung bzgl. Ausstattung habe ... würde mich aber über nen guten Soundchip freuen :) und mehr wünsche hätte ich NICHT großartig. Könntest du mir noch eine Alternative hochwertiger nennen? (außer es macht gar keinen Sinn dann ist auch jut)

mit der GPU glaube ich ist dann die günstigere auch besser dann lieber mehr RAM / mit höheren Takt.

Gruß
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Chrisrad,
ich habe dir fix einen *Warenkorb anklicken* zusammengestellt.

Verzeih mir - ich habe die 1000-€-Marke geknackt.
Reduzieren ließe sich das durch den Ram (auf 16GB, dann -60 €), den CPU-Kühler (auf Eco Advanced, dann -10 €) und natürlich die GPU (auf eine GTX 1660 Super, dann -150€).
Führst du die Reduzierungen durch liegst du in Summe bei circa 840 €.
Was fehlt wäre ein Datengrab.

Wenn du aber heute schon darüber nachdenkst auf WQHD zu gehen, dann würde ich dir sowohl die 32GB Ram als auch eine potentere Grafikkarte (mind. RTX 2060S oder RX 5700) nahelegen. Den Brocken 3 brauchst du erst bei nem Upgrade der CPU auf ne gut höhere TDP.
 
Oben Unten