Mainboard Maximus extreme xi lässt sich nicht einschalten.

Domes

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen, Ich habe gestern meine Wasserkühlung umgebaut und seitdem kann ich das Board nicht mehr starten. Komisch ist wenn ich die Wasserkühlung befülle und den 24poligen Stromstecker nicht an das Mainboard anschließe, sondern auf diesen Überbrückungsstecket stecke, leuchtet der Schriftzug vom Netzteil auf(Asus Rog Thor 1200watt) Die Wasserkühlung plus die Lüfter fangen an zu laufen und es funktioniert. Stecke ich den 24Poligen Stromstecker auf das Mainboard leuchten die Led's vom Mainboard wie immer, aber der Schriftzug vom Netzteil leuchtet nicht mehr Und das Mainboard lässt sich auch nicht einschalten. Ich hab schon Sämtliche Peripheriegeräte Plus Rams ausgebaut, Aber es lässt sich immer noch nie einschalten. Jemand eine Idee?
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
gelöscht
Asus soll selbst was dazu schreiben . Werden sie nicht machen ,aber ich weiß sowieso nicht warum es den Hersteller Support hier noch gibt .
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Am besten man schreibt die mal direkt an . Hier kannst du lange auf eine Antwort warten ,das hab ich selber festgestellt .
Hier können auch andere schreiben, aber macht ja normal keinen Sinn ,wenn man vom Hersteller direkt eine Antwort möchte .Auch wenn die selbst oft keine Antwort wissen .

Oder du schreibst die Frage direkt in einen "normalen" Frage und Hilfe Channel ;)
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Wenn das Board gar keinen Mucks mehr macht klingt das fast schon nach einem Defekt ,oder mit der Stromversorgung stimmt was nicht .
Das Netzteil könnte man ja auch prüfen ,ob der Lüfter sich dreht .Es gibt da ja so eine Methode
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Das Netzteil könnte man ja auch prüfen ,ob der Lüfter sich dreht .Es gibt da ja so eine Methode
Das hat er ja bereits mit diesem Überbrückungsstecker gemacht.

Siehe:
Komisch ist wenn ich die Wasserkühlung befülle und den 24poligen Stromstecker nicht an das Mainboard anschließe, sondern auf diesen Überbrückungsstecket stecke, leuchtet der Schriftzug vom Netzteil auf(Asus Rog Thor 1200watt) Die Wasserkühlung plus die Lüfter fangen an zu laufen und es funktioniert.

Dadurch wird das Netzteil überbrückt und läuft an. Ist eine gängige Methode, um eine Wasserkühlung so zu befüllen, dass nur die Pumpe mit Spannung versorgt wird. Wenn der 24 Polige Stecker am Mainboard steckt, übernimmt das Mainboard diese Aufgabe.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


@Domes
Dein Mainboard hat ein kleines Display, womit ein Code angezeigt wird. Wird hiermit ein Code ausgegeben?
Hast du auch die CPU-Spannungsversorgung angeschlossen?

Letztens ließ sich der Rechner meines Sohnes von einem Tag zum anderen nicht mehr einschalten. Bei ihm leuchteten nur noch die RGBs, aber sonst lief gar nichts mehr an. Habe dann ein anderes Netzteil ausgetestet und sogar später mein Netzteil, weil ich dasselbe Netzteil verbaut habe und sein Rechner lief mit beiden Netzteile wieder. Das Netzteil habe ich dann in die Herstellergarantie zu Be Quit eingesendet und 7 Tage danach kam ein neues an. Das alte Netzteil hatte laut dem Reparaturbericht an dem 24-Pin Stecker nur noch 5v anliegen gehabt.

Hatte mal einen gebrauchten als defekt deklariertes Maximus Hero XI gekauft. Hier leuchteten auch alle RGBs und das Mainboard ließ sich nicht einschalten. Als Fehlercode wurde 00 ausgegeben.

Das Asus Support kann dir ohne das du was einsenden tust auch nicht sagen, woran es liegt. Daher obliegt es dir selbst, mit Gegentests herauszufinden, ob es am Netzteil oder am Mainboard liegt und dazu müsstest du natürlich ein anderes Netzteil zum Gegentesten da haben. Das Netzteil müsste dazu noch nicht mal groß sein, denn im Fall meines Sohnes reichte sogar bereits ein Netzteil mit 400 Watt aus, um zu sehen, ob der Rechner ins Bios bzw. ins Windows bootet.

Aber auch sicher gehen, dass du alles richtig angeschlossen hast und führe auch mal ein Bios Reset aus.
 
TE
TE
D

Domes

Schraubenverwechsler(in)
@Icarus, @Schwarzseher, Erstmal danke für euren Input und eure Lösungsansätze!!! Ich versuch mal alles was ihr geschrieben habt zu beantworten.
1, Strom Technisch habe ich alles richtig angeschlossen,d.h den 24poligen+die 2
8-poligen EATX12V-Stromstecker
2. Die Lüfter vom Netzteil drehen, Aber nur wenn ich den Überbrückung Stecker drauf haben
3. Wenn das Netzteil ganz normal am MB angeschlossen ist leuchten keine Qled
4. Ein BIOS Reset Ist nicht möglich da der PC ja nicht angeht
5. Habe das Netzteil jetzt einen Freund mitgegeben, Der hängt es morgen Abend mal bei sich ans MB und schaut ob der PC angeht
6. Spätestens morgen Abend weis ich mehr...
7. Ich schreib euch auf jeden Fall, ob es funktioniert hat oder nicht
8. Echt noch mal ein liebes Dankeschön Dass er mir geschrieben hat und versucht hat mir zu helfen!!
9. Dann bis spätestens Freitag oder Samstag schönen Abend euch noch,Gruß Dominik
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Ein BIOS Reset Ist nicht möglich da der PC ja nicht angeht
Mit deinem Mainboard hast du drei Möglichkeiten dazu.
(Vier, wenn man die Batterie noch dazu zählt.)

1. Per Pin auf dem Mainboard direkt. Hierzu wird das Netzteil von der Spannung genommen und die zwei Pins dazu kurz mit einem Schraubendreher überbrückt. Hier sollte man dann auch ein paar mal den Einschaltknopf am Gehäuse drücken, damit sich die Restspannung entladen kann.

2. Du hast an der IO-Blende hinten eine Taste dazu.
Hierzu auch einmal den Rechner ausschalten und danach das Netzteil vom Stromstecker abziehen und ein paar mal auf den Einschaltknopf drücken. Danach oder auch zuvor auf diese Taste auf der IO-Blende drücken. Sollte der Rechner an sein, wird sogar mit dem Druck auf dieser Taste der Rechner ausgehen.

3. Dasselbe nochmal mit dem Reset-Button auf dem Mainboard selbst.

In diesem Sinn muss sogar der Rechner aus seine. Du verwechselt wahrscheinlich das BIOS-Reset mit einem BIOS-Update. Mit einem Bios-Reset wird nur das Bios zurückgesetzt (Standardwerte), es ist daher nicht mit einem Bios-Update zu vergleichen.

Wenn das Netzteil ganz normal am MB angeschlossen ist leuchten keine Qled
Auf deinem Mainboard hast du sogar ein Button zum Einschalten, hast du hierüber auch schon versucht, das System zu starten?

Die zwei Pins worauf normalerweise der Button des Gehäuses gesteckt wird, können auch manuell mit einem Schraubendreher überbrückt werden. Denn es könnte auch sein, dass du die Kabeln dazu nicht richtig aufgesteckt hast oder der Button am Gehäuse defekt ist.

Die Lüfter vom Netzteil drehen, Aber nur wenn ich den Überbrückung Stecker drauf haben
Das ist klar, weil du das Netzteil manuell durch Überbrücken von zwei Pins startest.
Das macht normalerweise das Mainboard auch, wenn alles funktioniert und auch richtig angeschlossen ist. ;)

Mit dem Überbrückungsstecker kannst natürlich auf diese Weise austesten, ob sich das Netzteil einschalten lässt. Du kannst aber nicht damit austesten, ob die richtige Spannung dann an den Stecker anliegt. Dazu gibt es aber Prüfgeräte, die man an solch einem Netzteil anschließen kann.

Momentan wissen wir dadurch nur, dass sich dein Netzteil einschalten lässt.

Ob die notwendige Spannung anliegt, können wir so nicht ersehen und es kann auch was anderes sein, was mit deinem Mainboard und dessen Anschlüsse zu tun haben kann. Denn komisch ist ja schon, dass dieses Problem erst nach dem Umbau aufgetreten ist. Daher gehe ich eher davon aus, dass du was nicht korrekt angeschlossen hast. Aber konkretes dazu kann ich aus der Ferne auch nicht ersehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

Domes

Schraubenverwechsler(in)
Moinmoin,
Kuzes Update.
Also das Netzteil lief ohne Probleme bei meinem Kumpel, der PC ging an und lief ganz normal...
Meint ihr ich sollte das MB irgendwohin einschicken?
 
TE
TE
D

Domes

Schraubenverwechsler(in)
Abend zusammen,:-D
Hat von euch jemand zufällig eine gute Adresse an der Hand wo ich das Motherboard hinschicken kann, oder soll ich es direkt an den Asus Support schicken?
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Du schickst nichts von dir aus irgendwo hin.

Zunächst kontaktierst du den Händler dazu an und sprichst mit ihm das Einsenden ab. Asus kannst auch anschreiben, aber die werden dich an den Händler verweisen.

Wie lange hast du überhaupt das Mainboard, weil das Maximus extreme xi ist ja auch schon ein paar Jahre alt und laut Asus gibt es 3 Jahre Herstellergarantie drauf. Sollten zwei Jahre bereits verstrichen sein, wirst du Kontakt mit Asus aufnehmen müssen, denn dann wirst du falls noch eine Herstellergarantie vorhanden ist diese mit ihnen direkt abklären müssen.

Schau mal auf Asus, ob es dort eine Eingabe der Seriennummer gibt, denn falls ja, solltest du schnell ersehen können, ob du noch eine Herstellergarantie hast.

EDIT:
Die Seriennummer müsste auf dem 24-Pin Stecker seitlich als Aufkleber dran kleben.
Damit kannst du abfragen, ob überhaupt noch eine Herstellergarantie besteht.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Einen Schritt, den ich vorher noch empfehlen würde:
Pins und Sitz der CPU im Sockel überprüfen und Kühleranpressdruck minimieren. (Der Einschaltknopf ist auch ganz selten mal ein Störenfried.) Wenn das System/die Lüfter nicht einmal anruckt, ist das Mainboard i.d.R. hinüber oder es ist der Meinung, es wäre keine CPU verbaut, weil der SKTOCC-Pin keine Verbindung hat. Aber für alle Firmware-Probleme muss es überhaupt erst einmal kurz angehen und selbst die Inbetriebnahme von CPU und RAM kommen erst später im Boot-Prozess, wenn das Netzteil schon dauerhaft an ist.
 
Oben Unten