• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mainboard-Kompatibilität mit Xeon E3-1231v3 und 2400er Ram

Futhark

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mainboard-Kompatibilität mit Xeon E3-1231v3 und 2400er Ram

Hallo Leute,

anlässlich eines evtl. anstehenden PC-Kaufs treiben mich zwei Fragen um:
Generell ist der Plan, einen Xeon E3-1231v3 auf einem GA-Z97P-D3 Mainboard zu verbauen mit 16GB G-Skill Ares 2400 Ram.
Dazu treiben mich zwei Fragen um:
1.: Der Xeon ist ja nur bis 1600MHz-Ram zugelassen, das Board ist kann aber auch mehr als 2400. Kann der Xeon irgendwie den Ram daran hindern, ordnungsgemäß auf 2400 MHz zu arbeiten?
2.: Bei vielen Z97-Board wird ja gewarnt, dass evtl. ein Bios-Update nötig wird, um "neuere Prozessoren" betreiben zu können. Zählt der Xeon E3-1231v3 zu diesen "neueren Prozessoren"?

Schön wäre es, wenn hier jemand Erfahrungswerte zu solch einer Hardware-Kombination sagen könnte.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Mainboard-Kompatibilität mit Xeon E3-1231v3 und 2400er Ram

1. Tut der Sache keinen Abbruch ich betreibe einen 2600k mit 2133MHz RAM seit längerem ohne Probleme
2. Ein Blick auf die Homepage unter der CPU Support List zeigt einem sofort an welche CPU welches Bios benötigt.
2. 1/3 Bei einem Xeon macht es aber wenig Sinn da eh kein OC möglich
 
TE
F

Futhark

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Mainboard-Kompatibilität mit Xeon E3-1231v3 und 2400er Ram

Oh, hätte nicht gedacht, dass schon so schnell jemand antwortet, danke.
zu 1.: In deinem Fall ist es ja auch ein unlocked-Prozessor mit dem 2600k. Ich frage mich halt, ob der Xeon als nicht-für-Übertaktung-vorgesehener Prozessor irgendwie das sonst fähige Mainboard daran hindert, den Speicherteiler so einzustellen, dass der Ram auf 2400 MHz laufen kann. Oder funktioniert das mittlerweile anders? Im BIOS von meinem alten GA-P35-DS3 kann ich zumindest bei konstantem FSB den Ram-Teiler so umstellen, dass der Ram auf unterschiedlichen Frequenzen läuft.
2.: Danke für den Tipp. Nach meiner Recherche in solch einer Liste scheint der Xeon tatsächlich mit dem möglicherweise ältesten BIOS zu laufen. (Ich vermute mal, dass die Version F3 älter ist als z.B. F5 oder F8)
und zu 2.1/3: Dieses Z97-Board wollte ich nehmen, weil ich bisher keinen Vorteil darin finde, ein Board mit "schlechterem" Chipsatz zu wählen, das kaum billiger sein würde, und weil ich gerne den Ram auf 2400 MHz laufen lassen würde und dieses Board das unterstützt.

Übrig bleibt also noch die Frage, ob diese Kombination wirklich 2400 MHz Ram-Takt ermöglichen würde.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
AW: Mainboard-Kompatibilität mit Xeon E3-1231v3 und 2400er Ram

Übrig bleibt also noch die Frage, ob diese Kombination wirklich 2400 MHz Ram-Takt ermöglichen würde.

gute Frage, bei meinen h 97 Board kann ich aufjedenfall keine höheren Ramteiler wählen, beim i5 6500 soll selbst mit einen Z Board keine höheren Ramteiler gehen, keine ahnung ob das beim Xeon zusammen mit einen Z Board geht.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

XeT

BIOS-Overclocker(in)
AW: Mainboard-Kompatibilität mit Xeon E3-1231v3 und 2400er Ram

Der Arbeitsspeicher hat einen garantierten Takt von 1600mhz. Der8auer hat für haswell i7 einen problemlosen talt von 2800mhz ermittelt.
Das h-board unterstützt nur 1600er z aber mehr gem. Angaben Hersteller.
87er braucht ein Biosupdate. 97 kam mit haswelrefresh und hat da keine Probleme. Ansonsten wie erwähnt auf der Website des Herstellers gucken.
Also steht deinem plan genau 0 entgegen.
 
Oben Unten