Lohnt sich ein i7-4790?

EinNormalerForumUser

Freizeitschrauber(in)
Guten Morgen und schönen Sonntag, liebe PCGH-Community. :)

Ich bin gerade am überlegen, ob Ich mir einen i7-4790 oder einen Xeon E3-1231v3 kaufen sollte..

Wäre halt einer von diesen Prozzis:

i7: Intel Core i7 4790 4x 3.60GHz So.1150 BOX - Hardware, Notebooks

Xeon: Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz So.1150 BOX - Hardware,

und als Board hätte Ich an dieses gedacht:

ASRock Fatal1ty H97 Performance Intel H97 So.1150 Dual Channel

Oder sollte Ich auf bestimmte Releases warten?

Als GPU plane Ich mir die GTX 770 mit 2GB von MSI zu besorgen.

Ich werde mit dem PC hauptsächlich zocken und Videos rendern.

MfG, EinNormalerForumUser :)
 
Der Xeon ist genau das gleiche, hat nur ein paar (eher unnötige) Zisatzfunktionen, ist der bessere Chip und hat keine IGP).
Ist zwar OT, Aber für das Geld kannst du dir auch eine R9 280 und einen Raijintek Morpheus holen, übertakten und kommst dabei leiser und schneller weg.
 
Ob sich die CPU lohnt kannst du eigentlich nur für dich selbst entscheiden, ich würde wohl mit dem Xeon gehen..
Tu dir einen Gefallen bei der Grafikkarte und nimm eine mit 4gb Speicher..
 
Der Xeon sollte dicke langen, den bissi Mehrtakt des i7-4790 merkste nicht. Vergiss nicht, einen guten CPU-Kühler (mit 120er-Propeller) mitzubestellen. Vor allem in den kommenden warmen Tagen wird es der Prozzi dir danken. Was für Games und in welcher Auflösung zockste denn?

Gruß
 
Ich würde auch, wie meine Vorredner, den Xenon nehmen. 2tens könntest du, falls ich mich nicht irre, den Xenon auch leicht OCen damit er die selbe Mhz hat wie der i7.

Der i7 wird erst als K Model mit Z Mainboard interessant. Das aber auch nur, wenn OC geplant wäre.
 
die frage ist da nur ob dir die 200 mhz 36 EUR wert sind. ansonsten gibt es kein wirklichen unterschied zwischen den beiden . du kannst den i7 nach berichten zufolge auf 4,25 Ghz übertakten . bei xeon kann ich dir nichts genaues sagen wie weit er über bclk hoch zu ziehen ist. ob man es braucht oder nicht , mit beiden wirst du kein spiel haben was nicht vernünftig läuft so lange die grafikkarte passt.
 
Tu dir einen Gefallen bei der Grafikkarte und nimm eine mit 4gb Speicher..

Wofür? In diesem Leistungsbereich lohnen 4 Gb Speicher überhaupt nicht, da vorher der Chip selbst limitiert bevor der Speicher voll ist und man im unspielbaren FPS-Bereich ist ;) (War doch auf die GTX 770 bezogen oder?)
 
Er meint auch eine AMD R9 280X die ist sogar etwas günstiger.
Oder du nimmst gleich eine R9 290 gute kosten ca. 350€ und sind deutlich schneller als eine GTX770 und hat 4GB.
Durch den Xeon sparst du ja etwas Geld ein, musst du entscheiden ob es machbar ist. Für Spiele ist die Grafikkarte wesentlich wichtiger als die CPU.
 
Oder du kaufst dir eine GTX 770 4gb und wenn es irgendwann mal mehr sein soll kaufst dir einfach eine 2. günstig dazu.

Auch wenn es wenig fans von dieser lösung gibt :D
 
Oder du kaufst dir eine GTX 770 4gb und wenn es irgendwann mal mehr sein soll kaufst dir einfach eine 2. günstig dazu.

Auch wenn es wenig fans von dieser lösung gibt :D

Was heißt da günstig? Neben allen MGPU-nachteilen (MR, Inputlag, Hitze, verbrauch etc.) die man hat, braucht man unter anderem auch noch ein neues NT und ein Mainboard das MGPU mit mindesten 8 Lanes pro Karte ermöglicht. :ugly: Da kommt man wesentlich günstiger bei weg wenn man sich jetzt eine gescheite Single-GPU Karte holt ;)
 
Oder du kaufst dir eine GTX 770 4gb und wenn es irgendwann mal mehr sein soll kaufst dir einfach eine 2. günstig dazu.

Auch wenn es wenig fans von dieser lösung gibt :D

Eine GTX 770 mit 4 GB ist so sinnlos wie in der Kirche nach nem Bier fragen beim Abendmahl :D

Wenn die Karte mal mit 2 GB voll gelaufen ist, dann lässt der Grafikchip die Flügel aber sowas von hängen....

Wie hier empfohlen, würde ich entweder zu einer R9 280x oder einer R9 290 Sapphire Tri-X OC oder der Asus R9 290 DC II oder der MSI R9 290 greifen.

Kannst Dich aber auch nach einer gebrauchten GTX 780 umschauen, die man mittlerweile auch um die 320 Euro bekommt :)

Greetz Erok
 
Die 4gb bei der 770 waren von mir auch nur gedacht wenn sli für ihn nicht völlig uninteressant ist.
Und wegen netzteil kauf usw. mann könnte seine mainboards und netzteile beim kauf ja auch so dimensionieren um alle eventualitäten abzudecken.
Aber das ist eine andere sache.

Wenn es bei einer karte bleiben soll würde ich auch mit einer 280x gehen wenn preislich nicht mehr drin ist
 
Nim den Xeon und eine 280X von Sapphire oder MSI. Die MSI 770 kann man auch nehmen, aber es gibt eigentlich keine Argumente dafür, außer PhysiX und dafür gibts kaum Spiele.
Als Board ist das hier wohl das beste: http://geizhals.de/1105992

Edit: Für eine 4GB GTX 770 gibt es erst recht keine Argumente....
 
Die 4gb bei der 770 waren von mir auch nur gedacht wenn sli für ihn nicht völlig uninteressant ist.
Und wegen netzteil kauf usw. mann könnte seine mainboards und netzteile beim kauf ja auch so dimensionieren um alle eventualitäten abzudecken.
Aber das ist eine andere sache.

Wenn es bei einer karte bleiben soll würde ich auch mit einer 280x gehen wenn preislich nicht mehr drin ist

Eigentlich gilt ja der Grundsatz: MGPU gleich oder gar nicht ;) Man kauft nicht für irgendwelche Eventualitäten die werden können. Kann ja auch sein, dass zu der Zeit wenn die Leistung nötig wird schon wieder SGPUs draußen sind, die das MGPU-Gespann im Preis und in der Leistung unter- bzw. übertreffen ;) Dann wäre das auslegen der Komponenten auf solche Eventualitäten auch non-sense, da man jetzt höhere Kosten hätte für gar nichts ^^ ganz zu schweigen von einem Überdimensionierten und folglich ineffizient arbeitendem Netzteil :ugly: (korrigiert mich falls ich im Rausch was falsches geschrieben hab :ugly:)
 
MGPU lohnt sich sowieso nur wenn die Leistung der schnellsten GPU nicht mehr ausreicht.
 
Zurück