• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Loewe: Deutscher TV-Hersteller hat Betrieb wegen Insolvenz eingestellt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Loewe: Deutscher TV-Hersteller hat Betrieb wegen Insolvenz eingestellt

Bereits seit einigen Jahren kriselt es beim traditionsreichen TV-Hersteller Loewe im oberfränkischen Kronach und nun musste im Rahmen des jüngsten Insolvenzverfahrens der Betrieb eingestellt werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Loewe: Deutscher TV-Hersteller hat Betrieb wegen Insolvenz eingestellt
 

tallantis

Freizeitschrauber(in)
Irgendwie schade, auch, wenn Loewe nie in meiner Preisklasse spielte, waren sie doch für ihre überragenden Eigenschaften bekannt. Etwas wie der B&O des TVs. Aber bei so geringen Verkaufszahlen ist es schwer die Mitte zu finden. Exklusivität statt Massenmarkt schein hier ein zu schwerer Stand zu sein.
 

sfc

BIOS-Overclocker(in)
War leider abzusehen. Gibt halt keinen Markt mehr für so was. Panel und sämtliche Elektronik muss man zukaufen, Löwe baut nur ein schnickes Gehäuse drum und ruft dafür einen satten Preisaufschlag auf.

Die Gewerkschafter krähen nun wie erwartet rum. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die selbst keinen Löwe zuhause stehen haben und dass die vor 30 Jahren, als die deutsche Elekronikbranche durch Handelsketten und massive Subventionen ausländischer Regierungen kaputtgemacht wurde, ebenfalls schon keine in Europa gebauten Fernseher hatten.
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Wir hatten mehrere Loewe-Geräte, aber die waren (meiner Meinung nach) ihr Geld nicht wert.
Aber die Fernbedienungen waren super :top:
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Kenne 1 der da arbeitete..... ..
Er ist schon vor 4 oder 5 Jahren dort weg, weil sich da bereits mehrfach abzeichnete, dass das nix mehr wird.
Gute Entscheidung von ihm, der ist direkt woanders in nem super Job mit gutem gehalt untergekommen, weil vor 4 bis 5 Jahren noch "fachkraeftemangel" herrschte.


Viel glück denen, die jetzt zwangsläufig entlassen werden.... Der Markt ist aktuell eine Katastrophe, nix geht mehr.... Hier im Umkreis werden Stellen ohne Ende gestrichen.
Sich jetzt nen Job zu suchen, ist um ein viel vielfaches schwieriger als vor 4 oder 5 Jahren.
 

meeen

Freizeitschrauber(in)
Wir haben so ein Teil zu Hause stehen und das Design mit dem Standfuß schlägt jedes Gerät von "normalen" Herstellern um Längen.
Kann verstehen, dass es sich nicht lohnt in Deutschland zu fertigen, aber richtig gutes Design + hochwertige Materialien + aktuellste zugekaufte Panels + hergestellt in China, sollten doch ein interessantes Produkt ergeben.
Könnte mir auch vorstellen das All in one Design PC und Notebooks ein guter Markt wäre für Businesskunden und Leute mit hohem Anspruch an Design die aber Windows wollen
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Ist zwar traurig, aber besser so, als wenn der Name an chinesische Investoren geht und unter dem Namen Loewe dann Schrott im Discounter verkauft wird. Ich sag da nur Grundig...
 

Nono15

PC-Selbstbauer(in)
schade dass wieder ein sehr gutes deutsches traditionsunternehmen den bach runtergeht :heul:
hoffentlich kriegen sie nochmal die kurve *daumen drück
 

aloha84

Volt-Modder(in)
schade dass wieder ein sehr gutes deutsches traditionsunternehmen den bach runtergeht :heul:
hoffentlich kriegen sie nochmal die kurve *daumen drück

Der Wunsch wird unerfüllt bleiben.
Die Gehäuse + Verarbeitung etc.pp --> alles top.
Aber wenn ich für etwas über 1000€ bereits einen LG OLED bekomme, warum sollte ich dann das ca. 5 fache für einen Loewe ausgeben?
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
War leider abzusehen. Gibt halt keinen Markt mehr für so was. Panel und sämtliche Elektronik muss man zukaufen, Löwe baut nur ein schnickes Gehäuse drum und ruft dafür einen satten Preisaufschlag auf.

Macht das nicht jedes Unternehmen im Display bereich?
Und wenn zwar Samsung drauf steht ist nicht Samsung drin, ich sag nur Sub-Unternehmen.

List of flat panel display manufacturers - Wikipedia

Außerdem es geht doch nur noch, Billig. Deswegen kaufen so viele Samsung.
Ich würde Samsung noch nicht mal geschenkt nehmen.
 
A

Arkintosz

Guest
Schade, dass die Illusion, man könne in Deutschland Fernseher für den Massenmarkt herstellen, so lange geblieben ist.

Das geht vielleicht mit Bildschirmen aus Gold für eine handvoll superreicher Kunden - aber nur mit Joint-Venture für Smart-Funktionen.
Keiner zahlt heute 100% Aufpreis für ein Plastikprodukt, das oft schon durch die Software schnell wieder veraltet ist - leider.

Edit: Und nebenbei, wer hat heute denn überhaupt noch einen Fernseher? Viele haben nur einen PC-Bildschirm oder ein Laptop für Netflix. Selbst die üblichen Fernseher-Kunden (Abgesehen von den üblichen 08/15-Blödmarkt-Kunden) entscheiden sich immer häufiger für ein reines Public Display, wo sie nur noch einen Receiver und ihre Soundanlage anbringen müssen, um es zum TV aufzurüsten. So kann man den Receiver wechseln, hat ein besseres Bild und keine unnötigen TV-Funktionen im Bildschirm, die sowieso irgendwann veraltet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

floppyexe

Software-Overclocker(in)
Irgendwie schade, auch, wenn Loewe nie in meiner Preisklasse spielte, waren sie doch für ihre überragenden Eigenschaften bekannt. Etwas wie der B&O des TVs. Aber bei so geringen Verkaufszahlen ist es schwer die Mitte zu finden. Exklusivität statt Massenmarkt schein hier ein zu schwerer Stand zu sein.
Loewe hatte seit den Flat TV' nie Exklusivität. Sämtliche elektronischen Bauteile- und Gruppen wurden in Fernost zugekauft. Von der Preisklasse ganz zu schweigen. Sie haben es in den Neunzigern schon verpennt Flat Röhren zu verbauen. Da war Sony, hier als Beispiel genannt, viel weiter.
Was waren die überragenden Eigenschaften der Loewe Flats? Was konnten denn andere nicht so gut?

aktuellste zugekaufte Panels + hergestellt in China
Südkorea.
 

marko597710

Software-Overclocker(in)
LÖWE gehört doch zu Hisense

https://www.merkur.de/wirtschaft/fernseh-hersteller-loewe-uebernahme-perfekt-zr-3470098.html
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
LÖWE gehört doch zu Hisense

https://www.merkur.de/wirtschaft/fernseh-hersteller-loewe-uebernahme-perfekt-zr-3470098.html

ja und nun weiss der China Mann wie der Hase laeuft , also kann das Lern Objekt nun weg ...
Als wenn das nicht alle Chinesischen Firmen so machen wuerden um an Know How zu kommen , aber man soll sich ja freuen wenn Chinesen im rest der Welt alles zusammen kaufen was nicht bei drei auf dem Baum ist , das machen die ja nur weil sie so nette Leute sind !
 
C

colormix

Guest
naja waren zu teuer und die Technik war von vorgestern :kuss:

Richtig erkannt ,
ich wollts auch grade posten doppelt braucht man nicht ,
die wollten für ein 32 Zoll Modell knapp 1000 € haben irgendwie ein sehr unrealistischer Preis nur weil Loewe drauf steht , 1000 € bekomme ich heute schon ein 55 UHD Modell , solche überteuerten Modelle kauft kaum ein Mensch .

kuck dir mal als Beispiel Technisat an da sind die Preise im normalen Bereich .
 
Zuletzt bearbeitet:

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
ja und nun weiss der China Mann wie der Hase laeuft , also kann das Lern Objekt nun weg ...
Als wenn das nicht alle Chinesischen Firmen so machen wuerden um an Know How zu kommen , aber man soll sich ja freuen wenn Chinesen im rest der Welt alles zusammen kaufen was nicht bei drei auf dem Baum ist , das machen die ja nur weil sie so nette Leute sind !

Löwe ist bei mir hier direkt um die Ecke......da hab’s nix zu lernen,......
Die hatten null Ahnung von Panel Technik usw und haben das eh zugekauft von Samsung und co.......

Da könnte kein Chinese was lernen.....
 

Decrypter

Software-Overclocker(in)
Und wieder geht ein deutscher Traditionshersteller den Bach runter ....
Der Name wird dann verscherbelt und es wird laufen wie schon bekannt. Also wie bei Grundig, Telefunken, Blaupunkt etc. ...
Billigster Schrott mit dem Namen, der einst für Qualität stand.

Ich hab heute noch Geräte stehen, wo diese Namen noch für Qualität standen:

Telefunken TRX 3000 Receiver
Dual 620 Plattendreher mit Original System und Nadel
und im Audi von 1987 mit H-Kennzeichen werkelt ein Blaupunkt Coburg SQR49 Autoradio

Alles funktioniert noch einwandfrei und ist dem, was heute unter den gleichen Namen zu bekommen ist, um Lichtjahre überlegen !
 
C

colormix

Guest
glaub mal nicht dass das wo anderes anders ist ,
in den USA gibt es heute glaube nur noch einen TV Hersteller Thomson = Technicolor ,
in den Wohnzimmer der US Bürger steht meist Samsung, LG und Sony ,
wir haben hier in Deutschland zumindest noch
Technisat der TV und Receiver und noch einiges anders produziert mit Deutscher Hotline da scheint es noch ganz gut zu laufen .
Kann sich Technisat freuen werden paar mehr dann kaufen es muss was Deutsches sein .
 
Zuletzt bearbeitet:

Sam_Bochum

Freizeitschrauber(in)
naja waren zu teuer und die Technik war von vorgestern :kuss:

Deine Ahnungslosigkeit amüsiert mich köstlich, kennst du Dieter Nuhr? der hat da ein feines Zitat für Leute wie dich etabliert.


BTT.

Ich hoffe das LG die Display Technik die sie gemeinsam entwickelt haben fortführen, besseres Bild als beim LOEWE Bild 7.65 meiner Eltern habe ich
noch nie gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten