• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Lian Li Armorsuit P60 - Lesertest] Tagebuch von CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Bitte diesen Thread nicht beachten, H I E R geht es zu einem Neuanfang!


Inhaltsverzeichnis
Beitrag 1.0 - ...Es kommt!
Beitrag 1.1 - Erste Eindrücke
Beitrag 2.0 - Der Einbau



Vorgeschichte

In der letzten Zeit meinte es das Schicksal nicht sehr gut mit mir.
Eins meiner beiden Meerschweine war krank... Es musste operiert werden, heute ist sie wieder hier. Sie hatte etwas an der Gebärmutter, wir wissen noch nicht was es ist... Es wurde in die Pathologie geschickt. Ich bin sehr froh, dass sie es überlebt hat.
Während dieser Zeit kam dann der Accelero Xtreme für meine 2900 Pro. Doof bloß, das diese aus unbekannten Gründen danach nicht mehr wollte...
Das hat sich sehr negativ auf meine Stimmung ausgewirkt.
Doch dann kam die PM... Ich konnte es kaum fassen, hab sie erst 5x lesen müssen, bis mir klar wurde, dass ich echt ein 185 Gehäuse testen darf.
Ich habe mir natürlich Montag eine neue Grafikkarte bestellt, eine Powercolor HD3870 SCS3. Diese verfügt über einen großen Dreislot- Passivkühler, wodurch die Karte sehr viel kühler bleibt als mit einem Aktivkühler, der ''normalerweise'' auf der Karte ist.
So werde ich auch gut den Luftstrom des neuen Gehäuses testen können, welcher durch die 3 120mm Lüfter in der Front, einen am Heck und ein 140mm Lüfter oben ja sehr gut sein dürfte.

Informationen zu meinem System

Aplus Windtunnel
C2D E4500
- Xigmatek HDT-S1283 @ Nanoxia FX12-2000
Gigabyte P35-DS3P
Matrox Mystique (vorrübergehende Ablösung, HD3870 sollte ja wirklich spätestens morgen kommen -.-)
- von 66/100 auf 80/127, damit wenigstens Windows halbwegs flüssig läuft^^ ach ja, das Ding hat echt keinen Kühler, nichtmal passiv :lol:
Be quiet! Straight Power E5 500 Watt
Samsung Spinpoint F1 HD753LJ (750gb) intern
Samsung Spinpoint T166 HD501LJ (500gb) extern, in einem Raidsonic ICY
Samsung SH-203N (die Version mit Lightscribe)
BOX Gehäuse mit eSATA... lässt sich bestimmt die Schnittstelle im Lian Li klasse testen :)
3x 1GB takeMS DDR2-800 (eins beim OC'en gestorben, deshalb keine 4)
- Revoltec Heatspreader in schwarz montiert

Dann noch Eingabegeräte o.ä. ...
Dazu zählen:
Logitech G9
Logitech G15, blau
Asus VW222U

Hinten an meinem A+ Gehäuse habe ich einen Sharkoon Silent Eagle 1000 LED montiert, der auch bei 12V nicht unnötig laut ist.
Ich möchte mich hierbei schonmal bei den Erstellern des Threads bedanken, die diesen Lüfter- Test durchgeführt haben.



Das ist mein System. Ihr werdet euch jetzt bestimmt fragen: ''Wieso hat der noch ne hässliche Tastatur auf seinem System liegen, wo er doch ne G15 hat?''
Die Antwort ist einfach:
Der Anschalter bei meinem Windtunnel war leider nie ganz in Ordnung.
Er hat viel zu wenig Gegendruck, weshalb der Knopf teilweise unten hängen bleibt.
Die Tastatur hat einen PS/2 Anschluss...
Außerdem war ichs leid immer das Gehäuse aufzumachen :P
Beim neuen ist der - schön überlegt - oben drauf, obwohl man andersrum auch sagen könnte, wenn er in der Tür wär, könnt man ihn durch das Schluss schützen...

...Es kommt!

Hm, ich komme nach der Schule nach Hause. Ich freue mich erstmal riesig, mein Meerschwein wieder begrüßen zu dürfen, um die ich mir, während sie beim Tierarzt war, reichlich Sorgen gemacht habe. Dann gibt es essen, plötzlich klingelt es an der Tür.
Ich rechnete mit einem Paket, das mit der DHL kommt, schließlich soll da meine Grafikkarte drin sein.
Doch während ich nach vorne zur Tür renne, gucke ich aus dem Küchenfenster und kanns kaum glauben - ein Wagen von der GLS! Ich wusste, dass mein Gehäuse von denen geliefert wird - Caseking hatte auch schonmal die Ehre, eine Bestellung von mir entgegenzunehmen, das auch mit der GLS kam.
Außerdem habe ich schon in einem anderem Lesertest von der GLS gelesen, ich glaube, das war ein Test zum Coolermaster Cosmos.
Also, Tür auf, begrüßt werde ich sehr freundlich. Dann konnte ich es nicht fassen: Der Mann sagte echt ''Und, willst du dir wieder ein System zusammenbauen?''
Er schien sich noch an November (?) erinnert zu haben, da hab ich meine letzte Caseking- Lieferung bekommen, u.a. mit dem Windtunnel.
Dann hab ich ihm gesagt, ich habe das Gehäuse bekommen, weil ich zu einem Lesertest ausgewählt wurde, ich müsse es testen usw.
Dann hat er mich echt gefragt, was ich so spiele! So etwas habe ich noch nie erlebt.
Wir haben auch noch 1-2 Minuten geschwatzt, dann ging er.
Man muss sagen: Unser Tor geht sehr schwer zu (bzw. es geht leicht zu, oft rastet der Haken aber nicht ein), er macht es gaaaanz vorsichtig zu und vergewissert sich danach, ob es richtig zu ist. Da das nicht der Fall war, hat er den Haken wieder vorsichtig an die richtige Stelle geschoben.
Ich komm rein, setz mich zu meinen Eltern an der Tisch und esse erstmal zu Ende, während ich dem Paket noch nicht sonderlich viel Aufmerksamkeit schenke.
Während des Essens hab ich nur einen Satz vor lauter staunen rausgebracht: ''Jetzt wisst ihr, warum ich DHL hasse und GLS so mag...''



Hmm, was haben wir denn da? ;)
Schnell aufgemacht...



Passt haargenau!

Um das Gehäuse- Paket rauszukriegen, entschied ich mich dafür, die untere Seite des Pakets auch noch aufzumachen und _vorsichtig_ mit dem Fuß zu drücken. Anders war es kaum zu schaffen^^



Nette Verpackung ;)



*Staun*

185 Gehäuse. Geil sowas^^



*hust*
''Leichte'' Übersetzungsschwierigkeiten?
Erklärung der Lüftersteuerung... Ruhig... ''KühlRuhig'' oO
Außerdem noch: ''Klammern'' und die ''Kabelanordnung'' klein geschrieben, jedenfalls auf diesem Abschnitt :)
Naja, sie können besser deutsch als ich ... Hm, wie nennt man das, Taiwanisch? :ugly: Von daher solls ihnen verziehen sein.

http://img178.imageshack.us/img178/7079/pa100090zm7.jpg

Sieht nett aus.
Aber der Kabelstrang ist nicht nur von der Anzahl der Kabel, sondern auch von der Länge wirklich gewaltig!

Da die maximale Anzahl von 10 Bildern nun erreicht ist, geht es in meinem nächsten Beitrag weiter.

Frage, danke an exa: Hat jemand ein besseres Tool als Irfanview? Bei mir sind die Bilder dann vollkommen verpixelt, weshalb ich ein kleines Vorschau- Bild und ein großes Bild gleichzeitig verlinken musste... Werde bei den nächsten Bildern die Auflösung meiner Digicam runterschrauben, nur so müsste es schon etwas anders gehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

exa

Volt-Modder(in)
freut mich für dich, aber man erkennt null auf den bildern bei der größe, 800x600 bitte...
 
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
So, hab die Bilder jetzt bei imageshack hochgeladen und danach per remote zu PCGHX -.-
Gibts hier nicht ne Bild- Skalierungs- Option oder so?^^
Der 1. Beitrag ist noch lang nicht fertig... Wollt das bloß schreiben, dass exa das mitkriegt *g*
btw... Siehe ende 1. Beitrag, ich such ein tool -.-


Erste Eindrücke



Nett, abschließbar...
In der Anleitung ist auch erklärt, wie man das ganze ''Umdreht'', also ran... Mein PC steht rechts von mir, also soll die Klappe - anderes als bei meinem Windtunnel - auch nach rechts aufgehen :)
Also, unklare Anleitung etwas studiert... Nicht wirklich was verstanden bei...
Da ist ne Schraube am Schloss, die muss bestimmt raus!
Denkste -.- Da flog mir das innenleben vom Schloss förmlich entgegen...
Die ganzen einzelnen Stifte wieder sortieren, erstmal rausfinden, wie das schloss überhaupt aufgebaut ist... Zur Hölle damit!! Dafür gibts von mir ein klares Minus, das war extrem unklar erklärt, davon gibts wahrscheinlich noch ein Foto aus der Anleitung...
Klar werden einige denken, man, ist der doof, man kann doch nicht einfach ne Schraube am Schloss aufdrehen ;)
Doch so wirklich in der Nähe war keine andere Schraube...



Hier mal um zu sehn, was das für ne Fummelarbeit war... Eine Feder im Schloss muss weggesprungen sein, ich find sie nicht mehr :( Da sich das Schloss sonst verhakt und somit verschließt, hab ich einen Stift draußen gelassen, jetzt hat es nur noch 3 von 4 Stiften.



Die dinger sind winzig und allein, die nach der Dicke zu sortieren, war schwer...
Doch letzten Endes hab ich sie wieder (fast ganz...) zusammenbekommen, da hatte ich richtig Schwein :)

Hier nochmal mit offener Frontklappe:



Schön anzusehen :)
Oben ist übrigens die fest ins Gehäuse eingelassene Lüftersteuerung, im Gegensatz zum Handbuch steht dort nicht ''KühlRuhig'' und ''Ruhig'', sondern ''Silent'' und ''Cool'' :ugly:

Die Status- LEDs sind wirklich super eingelassen, ich hab sie echt nicht entdeckt, als ich die Frontklappe aufgemacht habe (und das mehrmals!):



Das Symbol der oberen ist eine Leuchtende Glühbirne (^^) und das der unteren dieses Batterie- Energiesparzeichen, das man auch in XP finden kann.

Hier das I/O Panel:





Dazu muss man mehrere Sachen sagen.
Erstens sieht das mit dem Schriftstück sehr edel aus, es war sicher keine schlechte Idee. Aber die Klappe schließt leider nicht 100% richtig, wenn man sie nicht noch leicht nach vorne oder nach unten drückt, was auf dem 1. Bild gut zu sehen ist.
Da habe ich noch gar nicht bemerkt, dass es nicht richtig zu ist.
Die Anschlüsse unter der Abdeckung sind aber gut:
(von links nach rechts)
- 1 eSATA Anschluss (wird bestimmt mit der externen HDD getestet :devil: )
- 1 Firewire- Anschluss
- 4 USB- Anschlüsse
- 1 Mic- und ein Kopfhörer Anschluss

Okay, soweit außen rumgemeckert :)
Jetzt will ich mich noch mehr mit dem inneren beschäftigen...



Was ist das?! Kratzer im nagelneuen Gehäuse und dann noch innen?! Wo das Gehäuse doch zu war?
Naja, wurscht, kommt eh das Mainboard rüber, dann sind die nicht mehr zu sehen...

Dann das nächste, worüber ich mich wundern durfte: Wieso laufen die 3 120mm Lüfter in der Front und der 140'er oben alle nach vorne, zur Gehäuse- Lüftersteuerung, aber der Lüfter hinten, normalerweise ein 3pin Lüfter, ist an einen 4pin Molex Stecker für das Netzteil angeschlossen?



Die Antwort war schnell gefunden...
Die 3 Frontlüfter sind an einem 3pin- Kabel, das an die Lüftersteuerung angeschlossen ist.
Der 140'er hat auch einen 3pin Anschluss und ist auch an die Lüftersteuerung angeschlossen.
Die Lüftersteuerung hat nur 2 Anschlüsse!
Ich denke, ich werde den hinteren Lüfter wieder gegen einen meiner beiden Silent Eagle austauschen, zumal der hintere nichtmal beleuchtet ist... Ich würd mal gern wissen, was sie sich bei gedacht haben, dass der nicht beleuchtet ist und nicht an die Lüftersteuerung angeschlossen ist?!
Ich weiß, ich weiß, ich mecker viel, aber man hat an allem was zu meckern ;)

Hier noch das letzte Bild für heute:


Ich freue mich echt schon auf das Kabelmanagement, bei meinem A+ Windtunnel war nicht viel drin ;)
Dahinter kann man schön Kabel verstauen, da ist ziemlich viel Platz von der Breite her... Die Klammern waren auch eine klasse Idee der Designer :)






Ich muss sagen, ich bin schon SEHR stolz auf das Gehäuse.
Ich freue mich darüber, ausgewählt worden zu sein. Natürlich gebe ich mir sehr viel Mühe bei meinem Test (das dürfte man glaub ich merken... hab mir jetzt so 1,5 - 2h die Finger wund getippt), ich bin aber offen für Kritik! Sowohl Negative als auch Positive ist ausdrücklich erwünscht!
Ich möchte einen guten Test schreiben, da mir klar ist, dass das Lian Li nicht geschenkt war, also sagt mir, was ich alles machen soll...

Außerdem will ich schonmal ein paar Leuten danken:

Timo, ein RL- Freund von mit, wenn ich ''größere'' Sachen an meinem Rechner schraube, ist er eigentlich immer dabei, alleine mache ich solche Sachen nicht gerne. Selbstverständlich wird er auch beim Hardware- Umzug dabei sein :)
Battlejoe, auch ein RL- Freund. Mein Vater ist sein Pate und wir verstehen uns eigentlich prima, trotz des Altersunterschieds von 3 Jahren. Außerdem hat er mir oft geholfen, als ich noch nicht allzu viel Ahnung von PCs hatte ;)
Z3R0B4NG, ich weiß ja nicht ob ich das jetzt richtig geschrieben habe, du mit dienen Buchstaben- und Zahlencodes ;P Inzwischen kennen wir uns auch schon seit fast 2,5 Jahren, um genau zu sein, seit dem 1.1.2006, da wurde das Juiced.de Forum online genommen.

...Und natürlich der größte Dank:
Danke für das Gehäuse, liebe Redakteuere von PCGHX!
Ich hoffe, ich erfülle eure Erwartungen, gebt mir bitte auch Tipps/Kritik :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Naja, ich hab die Vorschaubilder klein gemacht, 200x150...
Aber wie gesagt, wenn ich die Endauflösung änder, ist das alles total verpixelt! Naja, was solls, mit meiner aktuellen Technik kann ich leben ;)
Ist ja auch nur die erste Bilderdröhnung, die 2. werd ich schon auf 800x600 mit der Cam fotografieren...
 

2000Miles

Komplett-PC-Käufer(in)
Man kann die Bilder in Originalgröße bei Imageshack oder abload hochladen und als Thumbnail hier verlinken. Dann erscheint es hier in Thumbnailgröße und bei dem Hoster in Originalgröße
 

Battlejoe

Komplett-PC-Käufer(in)
So, dann schreib ich auch mal auf deinen Wunsch meinen ersten Beitrag :devil:

Also..
Mühe gibst du dir ja. Das sieht man...
Von daher hab ich schonmal nix zu meckern. ;)

Das einzige wäre, dass du die Grafiken nochmal überprüfst, da kann ich dir aber auch helfen, wenn du willst, bzw. es gibt ja nur allzu genug Tuts dafür ;)

mfG
Battlejoe

:

nochma Danke, dass du mich im Test erwähnst xD
 

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wo liegt das Problem die Bilder hier wie gewohnt upzuloaden? Imageshack und Co. muss wirklich nicht sein. Wenn ich auf einen Thread mit Bildern
von außerhalb stoße und diese Bilder nicht nach einer Sekunde auf dem Bildschirm sind, dann ist das Interesse den Thread zu verfolgen für mich schon gestorben.
 
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Maximal 10 Bilder/Beitrag :(
Deshalb hab ich mich auch bemüht, das so human wie möglich zu gestalten...
 

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich sehe da wirklich kein Problem. Das ist ein Nebeneffekt von Tagebüchern. Wenn du die Bilder in voller Größe zeigen willst, dann werden automatisch Thumbnails generiert. Wenn du die Bilder im Text mit einbinden möchtest, dann allerdings solltest du die maximale Breite von 900 Pixeln beachten. Es hat sich vielfach hier eingebürgert Bilder außerhalb zu hosten. Das kann statt human dann schnell zur Geduldprobe werden ;)
 
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Ich glaub, bei mir wurden keine Thumbnails generiert?!
Das hat total das Layout gesprengt...
Naja, ich wollte euch nur mitteilen: Meine HD3870 ist grade gekommen und wurde eingebaut, ich werd sie heut schonmal ordentlich einzocken und die Temps überprüfen...
Morgen wird der Krams dann wahrscheinlich mit Timo ins Lian Li gebaut :)
Da freu ich mich schon drauf, das teil sieht so perfekt aus... :P
 
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Danke, danke, das ermuntert einen echt nach den Problemen mit dem hochladen usw.^^
Ich probiert _vielleicht_ nochmal, die Fronttür umzubauen... -.-
Ist aber echt nicht wahr, so was DARF nicht passieren^^
 

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Auch hier gut, weiter so! Nur an der Formatierung solltest du vielleicht n bissl was machen und die Bilder direkt hochladen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Ich werd mir Mühe geben...
Heut Abend kommt wieder ein fettes Update, die Hardware läuft jetzt im Gehäuse :)
Eins vorweg: Ein Lüfter in der Front schleift SEHR laut...
Ich werd Lian Li bald anschreiben, ob man da was machen kann, so geht das echt nicht, bis 50% Geschwindigkeit ist das so... :(
 
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Teil 2.0 - Der Einbau

So, meine HD3870 SCS3 kam dann endlich am Freitag Abend.
Gleich eingebaut, Temperaturen kurz gecheckt und erstaunt geguckt - das Teil bleibt, wie auch in sämtlichen Tests gesagt, echt kühler als eine mit nem Standardkühler! (Zur Information: Wir sprechen von 43-44° idle im alten Gehäuse)
Dann wollte ich Timo anrufen, so wie man ihn kennt, geht erstmal vorsichtshalber keiner ans Telefon ;)
Naja, 2x 2 Minuten klingeln lassen, dann hab ichs aufgegeben :)
Ich war einfach nur fertig, Montag - Freitag ohne vernünftiges Zocken? :D
Also gleich mal das neue Trackmania Nations Forever installiert.
Dann, Samstag früh, ca. halb 11... Ich sitz am PC, schnapp mirs Telefon, will Timo anrufen... Es klingelt einmal... zweimal... und dann schreibt mich Timo an oO
Okay, er kommt vorbei, bringt seine Grafikkarte mit. Nett :)
Als er da war, haben wir erstmal die Temperaturen seiner X1950 Pro in meinem Gehäuse getestet (von Sapphire... so eine hatt ich auch mal... Siehe mein Avatar :) Die obere war meine, die untere seine...)...
Dann musste er noch was in die-staemme gucken und dann gings los :)

attachment.php


Hier nehme ich schon langsam Abschied vom Windtunnel :)
Dieses soll 520mm hoch sein, das Lian Li 545mm... Glaub ich eher nicht!
Das Lian Li ist mit Aufsatz ca. 490mm hoch, das Windtunnel ca. 540mm (mit Füßen, die sind hoch!)
Wundert euch nicht über die geknickt aussehende eSATA Blende hinten am Windtunnel, als ich das Gehäuse zurückgeschoben hab, muss ich da wohl mal rübergerutscht sein...^^
Das Lian Li ist zusätzlich sehr leicht, 7,7 kg vs. 11,8 kg ist ein gewaltiger Unterschied!
Die beiden Gehäuse sind aber ungefähr gleich lang, das Windtunnel ist evtl. noch 1-2cm länger.

attachment.php


Die Festplatten werden mittels Gummi-Noppen, die zwischen Schraube und Festplatte geschraubt werden, entkoppelt.
Das sieht folgendermaßen aus:

attachment.php


Ich werde später noch drauf eingehen.

Die Netzteil- Montage gestaltet sich als ziemlich einfach... Blende hinten vom Gehäuse ab, hinten ans Netzteil ran, von außen reinschieben.
Mit nur 2 Händen wär das aber etwas problematisch geworden, mit dem Kabelsalat...

attachment.php


Dann einfach die Schrauben auf den Mainboardschlitten.
Es sind nochmal doll die Kratzer zu sehen... Was solls, jetzt sehe ich sie nicht mehr.
Ein dickes Minus gibt es für die fehlenden Bezeichnungen, zumindest bei meinem Windtunnel war eine History eingestanzt und an jedem Schraubenloch standen Bezeichnungen.

attachment.php


Dann ist hier das Mainboard aufgebaut zu sehen.
Der Einbau ins Gehäuse ist sehr einfach - nachdem man vorher die 2 Thumbscrews an der Rückseite gelöst hat, die ihn halten und das Mainboard drauf montiert hat, wird der Schlitten vorsichtig von hinten eingesetzt und so weit nach rechts geschoben, so dass die 3 Schrauben oben den Schlitten so halten, dass er nicht wegkippen kann.
Vorher sollte man übrigens die bereits montierte Mainboardblende abmachen und durch seine eigene ersetzen :)
Das passt nämlich von vorn bis hinten nicht mit dem Layout von meinem zusammen.

attachment.php


So sieht das ganze eingebaut aus.

attachment.php


Nachdem das Netzteil eingeführt wurde (wobei die Thumbscrews hinten an der Mainboardblende etwas gelöst werden mussten, damit ich die anderen anschrauben konnte...), stellte sich mir die nächste Frage:
Wohin sollte der Kabelkram verschwinden?
Eine Weile später dann die nächste Frage:

attachment.php


Passt das?

Fast.
Ich musste noch ein paar Kabel rausmachen, dann konnte man das schön zuquetschen :ugly:
Im Gegensatz zu meiner eigenwilligen Kabelordnung sind das Welten:

attachment.php


Und, jaaa, das PCIe Stromkabel fehlte noch ;)
Das haben wir früh genug gemerkt.

Dann kam langsam der große Augenblick: Der Netzteilschalter wird umgelegt.
Klick, klick, klick, klick...
Mainboard? Netzteil? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall geht für ungefähr eine halbe Sekunde der Strom an, die Lüfter leuchten und drehen sich und dann geht das ganze wieder aus.
Das geht auch 20 Sekunden so weiter, wenn das Netzteil schon wieder ausgeschaltet ist.
Ist seltsam, war aber auch im alten Gehäuse so, nichts neues...
Gut, ATX Kabel raus, sah aus, als wenns nicht 100% richtig drinwär, dann rein.
Dann wird der Netzteilschalter umgelegt. Es passiert nichts, ein Fortschritt!
Dann kam der größte Augenblick: Der Anschalter.
Ich drücke. Es passiert - nichts :ugly:
Auch dieser Grund war sehr schnell gefunden:
In meinem alten Gehäuse waren die kleinen Stecker zum Anschalten, Resetten etc. so angebracht, dass die Schrift nach unten zeigen musste.
Aus alter Gewohnheit hab ich das auch beim neuen Gehäuse gemacht, das stellte sich jedoch als falsch heraus.
Jeder weiß, dass das schon so ne extreme Fummelarbeit ist...
Mach das mal mit Platzbegrenzung durch die Grafikkarte, die Festplatte und die sehr kurz bemessenen Kabel (normalerweise sind die sehr lang, ich habe sie aber versteckt... Da hatte ich noch so 1-2 cm Spielraum)!

Auf jeden Fall habe ich sie irgendwann umgedreht.
Dann nochmal: Klick. Das klicken des Anschalters ist cool :)
Die Lüfter fangen an sich zu drehen, alles leuchtet blau, und hinten vom Gehäuse dröhnt ein überlauter Lian Li Lüfter, der ans Mainboard angeschlossen wurde (nicht mit dem Netzteil- Adapter... Der Polung nach müsste er da auch auf 12V laufen).
Was solls, erstmal abgezogen, später das Gitter innen und außen abgemacht und auf einen meiner beiden Silent Eagle geschraubt ;)
Die sind auch auf 12V sehr leise.
Außerdem hab ich die 1000 LED- Version, die leuchtet blau... ich verstehe sowieso nicht, wieso Lian Li einen sehr lauten, schwarzen Lüfter für den hinteren Auslass genommen hat und nicht einen schicken, blau leuchtenden.

Und an meinem Gehäuse gibt es noch eine Sache, die ich nicht verstehe:

attachment.php


Am Aufsatz kann man Schrauben herausstehen sehen, je 2 pro Seite.
Ist nicht sonderlich schlimm, bei einem 200 Gehäuse muss sowas jedoch nicht sein.

Die Temperaturen meiner Grafikkarte sind im Idle von 43°-44° auf ca. 41° runter gegangen, wobei ich die Lüfter auf die niedrigste Drehzahl eingestellt hab.

Wo wir grad von den Lüftern regeln, da hab ich das größte Minus, das mir bis jetzt aufgefallen ist:
Heute find mindestens ein Lüfter in der Front an zu schleifen und das nicht leise! Das passiert bei einer Drehzahl <33%. Das ist sehr ärgerlich, da ich ein Silent- System habe (schon erkennbar an der neuen Grafikkarte und dem Prozessorkühler ;) )
Außerdem leuchtet der untere etwas dunkler als die anderen beiden, ich würde dem schon fast den Farbton türkis geben, er ist auf jeden Fall grünstichiger als die anderen beiden Lüfter.
Bei hoher Drehzahl leuchten diese stärker als bei niedriger, es gibt auch Lüfter, die dieses Problem nicht haben, daher ein kleiner Mängelpunkt.

Allerdings leuchtet mein Gehäuse stärker als mein altes, und das obwohl ich meine beiden Kaltlichtkathoden noch nicht einmal eingebaut habe!
Ich werde das vielleicht in den nächsten Tagen erledigen.


Es gab außerdem noch ein kleines Problem mit meinem alten Gehäuse: Das Schienensystem.
Es ist folgendermaßen aufgebaut:
Es werden Schienen von außen an die Laufwerke gesteckt, wobei man die Nieten noch in die hässlichen gelben (ODDs) bzw. blauen (HDDs) Plastikschienen schieben muss.
Bei der Festplatte gab es keine Probleme, da man da nur die beiden Schienen am Ende zusammendrücken muss und das dann ziemlich einfach herausziehen kann.
Doch wie soll das beim Laufwerk klappen...?
Gedrück, gezerrt, geschlagen und es bewegte sich nicht nach vorne.
Dann habe ich gestern Abend einen Schraubendreher links zwischen Laufwerksschacht und Brenner geklemmt, dann rechts einen, die beiden zusammengedrückt und so weit reingeschoben wie möglich. Dann habe ich gedrück und ZACK fliegen die beiden Schraubendreher nach unten und der Brenner fast in hohen Bogen vorne hinaus.
Als erstes die hässlichen Schienen in die Ecke gepfeffert und dann den Brenner eingebaut, er wird im Lian Li verschraubt.
Ich entschied mich dafür, 4 Schrauben pro Seite zu nehmen, also 8 insgesamt, obwohl sogar insgesamt 2 reichen könnten (bsp: Links hinten und rechts vorne eine)...
Ich würde jedoch zu insgesamt 4 Schrauben tendieren, das reicht locker. Schon nach 3 Schrauben saß der Brenner bombenfest!

Das war es erstmal für heute, ich werde bald wieder ein Update machen, in dem ich weiter auf die Stärken und Schwächen des Systems eingehen werde.


Ich würde euch für Kritik sehr danken, sei es positiv oder negativ!
Ich hoffe, das mit dem Bilder einbinden gefällt euch besser als vorher ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
Machst du deine Fotos mit Blitz?
Wenn ja bitte sein lassen ;) Das spiegelt sonst zu sehr und das Metall sieht dann so "shiny" aus.
Ansonsten ein schöner und guter Test :sabber:
 
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
Ähm jo, stimmt :P
Beim 1. Fotoshooting hab ich mir ne Lampe genommen und das so hingestellt, dass es nicht so in die Kamera spiegelt, Blitz natürlich dann ausgeschaltet...
Das hab ich beim 2. Shooting wohl vergessen :)
Mich würde noch interessieren:
Wollt ihr etwas bestimmtes zu dem Gehäuse wissen? Ausmaße oder Befestigungen? Schreibts hier rein!
Im Moment fehlen mir noch ein paar Ideen, was ich beim nächsten mal reinschreiben könnte... Klar, ein paar Sachen hätt ich da noch aber das ist dann etwas mager...
Ich such mir auch mal ein paar Ideen in nem anderen Lesertest :)
 
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
So, wegen der Unordnung, Unübersichtlichkeit und dem Fehlen von manchen Infos mach ich den Test neu, basta :ugly:
Ich werd mich spätestens morgen ransetzen, versprochen...
Ich würde mich hier über jeden Tipp freuen!
Aktuelle geplante Punkte sind:

- Das Gehäuse an sich
- Zubehör
- Montage/Demontage von Gehäuseteilen
- Maximal mögliche Länge von Bauteilen
- Inkompablitäten/Schwierigkeiten beim Design
- Verarbeitungsschwierigkeiten
- Temperaturen bei unterschiedlichen Lüftergeschwindigkeiten
- Temperaturen bei ausgeschalteten/abgeklemmten Frontlüftern
- Fazit/Bewertung

Ich mache das aus dem Grund, weil mir aufgefallen ist, das mein Gehäusetest im Gegensatz zu anderen erbärmlich ist... Bilder schlecht verlinkt, schlechte Reihenfolge...
Das mag jeder sehen, wie er denkt, doch ich möchte wirklich einen guten Test schreiben.

Bitte gebt mir Tipps, ich werd das Gehäuse nicht mehr ganz auseinander nehmen, aber trotzdem viele Sachen erwähnen, die ich vorher vergessen habe...
Ich möchte auch Hansi512 (richtig?^^) danken, der hat mich wegen den Lüftern gefragt...
 

HamburgerJungs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die entscheidung den Test neu zu beginnen mit ner besseren Struktur ist ein guter Ansatz.
Bleib recht sachlich und versuch alles aus Gamer / Overclocker / Schraubersicht zu sehen, dann kann nichts schief gehen.

Was mich (und vielleicht auch andere) interessiert :

- wie sieht es mit dem Einbau von CPU Kühlern aus?
(insbesondere große Turmkühler á la Mugen, Thermalright IFX-14 oder Noctua NH-U 12P)

- wie sieht es mit netzteilen aus, die aus den üblichen ATX Spezifikationen herausfallen (be queit Dark Power Serie etc.)

- wie tauglich ist das ganze für eine WaKü mit Single,- Dual,- Triple Radi

- wie hochwertig sind die Abstufungen der Lüftersteuerung

Sind alles nur Anregungen, die mich interessieren, obwohl ichs mir aufgrund des Tests von Tremendous schon bestellt habe.

Gutes Gelingen für den 2. Anlauf:)

P.S.: Deine Meersau in allen Ehren, aber sowas will ich bei nem Test nich lesen, es sei denn du moddest ein Laufrad ins Case :cool:


Update :

Ohne persönlich zu werden, aber Du solltest Dich nich nochmal für nen Lesertest bewerben !
1. war der erste "Test" schrott
2. bleibt der groß angekündigte neue aus
3. hast Du einem anderen engagierten die Möglichkeit genommen was abzuliefern

Echt enttäuschend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cherokee

Schraubenverwechsler(in)
Die entscheidung den Test neu zu beginnen mit ner besseren Struktur ist ein guter Ansatz.
Bleib recht sachlich und versuch alles aus Gamer / Overclocker / Schraubersicht zu sehen, dann kann nichts schief gehen.

Was mich (und vielleicht auch andere) interessiert :

- wie sieht es mit dem Einbau von CPU Kühlern aus?
(insbesondere große Turmkühler á la Mugen, Thermalright IFX-14 oder Noctua NH-U 12P)

- wie sieht es mit netzteilen aus, die aus den üblichen ATX Spezifikationen herausfallen (be queit Dark Power Serie etc.)

- wie tauglich ist das ganze für eine WaKü mit Single,- Dual,- Triple Radi

- wie hochwertig sind die Abstufungen der Lüftersteuerung

Sind alles nur Anregungen, die mich interessieren, obwohl ichs mir aufgrund des Tests von Tremendous schon bestellt habe.

Gutes Gelingen für den 2. Anlauf:)

P.S.: Deine Meersau in allen Ehren, aber sowas will ich bei nem Test nich lesen, es sei denn du moddest ein Laufrad ins Case :cool:


Update :

Ohne persönlich zu werden, aber Du solltest Dich nich nochmal für nen Lesertest bewerben !
1. war der erste "Test" schrott
2. bleibt der groß angekündigte neue aus
3. hast Du einem anderen engagierten die Möglichkeit genommen was abzuliefern

Echt enttäuschend.

Dazu kann ich dir nur sagen, es handelt sich hier um einen Lesertest nicht um einen Profi-Test eines Computer Händlers oder Overclocking Labs die jede erdenkliche Hardware mal eben kurz ins Gehäuse einbauen könnten um zu testen ob sie passt. Wenn so etwas geplant wäre, hätte man keinen Lesertest gemacht, sondern die Gehäuse gleich an irgendwelche Overclocking Homepage Betreiber o.Ä. geschickt. Von daher ist deine Kritik unangebracht.

Was den Schreibstiel und die Geschichte mit dem Hamster oder was weiss ich angeht, geb ich dir Recht, das hat nix mit irgend einem Gehäuse oder Lesertest zu tun. Auch eine Hintergrundgeschichte von irgend einem Freund der nicht an Telefon geht ..aehm .. wie gesagt ...

Ich persönlich finde die Verarbeitung des P60 am Preis bemessen nicht besonders gut, vor allem die Klappe und die Anschluße für USB / Headset usw. wirkt meiner Meinung nach nicht Stylisch oder "cool" sonder einfach nur billig. Da ich jeden Tag z.B. ca. 20 mal mit USB Sticks oder externen Festplatten an den USB-Anschlüssen arbeiten muss, ist ein Klappe dort absolut hinderlich. Ich selbst besitze ein Antec Nine Hundred und bin sehr zufrieden damit auch was die Lautstärke angeht. Das P60 habe ich für einen Kunden verbaut, der war zwar begeistert, er kennt allerdings auch nur 2 Gehäuse... sein altes Medion-k.A.-was und das P60 ;)

Aber nochmal Lesertest ist wenn ein Leser testet, es sollen Eindrücke ermittelt werden, wie "none"-Profi Hardware-Bastel-Freaks whatever ein Gehäuse finden und was für Probleme sie z.B. mit dem Einbau des Mainboards oder Ähnlichem haben. Für einen Profi-Test könnte PCGH auch die Teile selber testen, was sie glaube ich auch schon beim P60 gemacht haben.
 
TE
CentaX

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
An Hamburger Jungs:
Den Neuanfang wollte ich nicht in den gleichen Thread posten, du kannst ihn hier finden:
http://extreme.pcgameshardware.de/t...-lesertest-tagebuch-neuanfang-von-centax.html
Mir ist auch selber aufgefallen, dass ich für Lesertests evtl. nicht der Beste bin.
Da ich vorher aber auch nie über so etwas ''großes'' berichtet habe, wusste ich nicht so recht, wie ich den Bericht schreiben soll, beim 1. mal ist es mir dann ja nicht ganz so gelungen.
Wenn du sagst, dass der 1. Test ''schrott war'', würde ich auch gerne mal deine Meinung dazu hören, wieso er denn ''schrott war''?
Auch jetzt beim 2. Test habe ich mir viel Mühe gegeben, vieles wurde aber wieder dadurch zunichte gemacht, dass ich mir bei einer Windows- Neuinstallation nur Verknüpfungen meinen Icons gesichtert habe, wodurch der Test hinüber war.
Und ich habe auch probiert, auf Wünsche einzugehen, wobei ich finde, es hätten noch mehr kommen können.
Also bitte sag mir nicht, der Test ist schrott, sondern sag mir bitte, wieso du ihn nicht gut findest. So hilft es mir nicht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tremendous

Freizeitschrauber(in)
Ich persönlich finde die Verarbeitung des P60 am Preis bemessen nicht besonders gut, vor allem die Klappe und die Anschluße für USB / Headset usw. wirkt meiner Meinung nach nicht Stylisch oder "cool" sonder einfach nur billig. Da ich jeden Tag z.B. ca. 20 mal mit USB Sticks oder externen Festplatten an den USB-Anschlüssen arbeiten muss, ist ein Klappe dort absolut hinderlich.

Hmm, also mein Lesertest zu dem Gehäuse spiegelt Deine Meinung nicht wieder, aber das ist wie immer Ansichtsache :)
Ich bin mehr als zufrieden und kenne mehr als nur 2 Gehäuse :)
 
Oben Unten