• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Lesertest] Noctua NH-L9a vs Arctic Alpine 64 Plus

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Noctua NH-L9a und Arctic Alpine 64 Plus im Test

Im heutigen Test werde ich mir zwei starke Gegensätze ansehen: Zwei Kühler, die zwar fast gleich schwer sind und die beide in AMDs Keep-Out Zone passen, doch hier ist auch schon das Ende der Gemeinsamkeiten erreicht.



arctic_logo_klein-jpg.851843
XXXXXXXX
noctua_logo_klein-jpg.851844

Website von Arctic: Arctic.ac
Website von Noctua: Noctua.at


Inhalt

- Die zwei Seiten
- Lieferumfang
- Das Testsystem
- Marktübersicht
- Montage
- Leistung und Lautstärke
- Fazit
- Nachwort


Die zwei Seiten

zweiseiten-jpg.851824


Wie man schnell an der Tabelle erkennen kann, gibt es vor allem zwei Unterschiede zwischen den beiden Kühlern: Den Preis und die Größe.
Der Alpine 64 Plus ist deutlich günstiger und doppelt so groß wie sein Kontrahent.


Lieferumfang

Arctic Alpine 64 Plus
Wie nicht anders bei einem Kühler dieser Preisklasse zu erwarten ist das Zubehör eher mäßig. Im Fall des Alpine 64 Plus kommt nur der Kühler mit aufgetragener Wärmeleitpaste und einer kleinen Installationsanleitung. Immerhin ist der Karton stabil und hübsch bedruckt, das macht optisch einiger her.

Der Kühler selbst hat einen gleichmäßigen Farbton, leider sind die Ecken etwas scharfkantig.

Noctua NH-L9a
Der NH-L9a kommt ebenso in einem schicken Karton daher. In Pappe und festen Schaumstoff eingepackt finden sich hier neben dem Kühler selbst das Montageset, eine Tube NT-H1 Wärmeleitpaste, ein 12 zu 7 Volt Adapter für den Lüfter, längere Schrauben für den Lüfterwechsel(25mm Breite) und Noctuas Produktlogo, eingeprägt auf einem Stück Metall, dass man an sein Gehäuse kleben kann.
Das einzige was mir fehlte war ein Spachtel, wie sie bei Wärmeleitpaste oft mitgeliefert wird. So muss man entweder auf ein Verstreichen verzichten oder eine Kreditkarte bemühen.

Die Verarbeitungsqualität des Kühlers ist wirklich sehr zu loben, es ist alles sauber und gleichmäßig vernickelt und nirgends scharfkantig.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Alpine 64 Plus _ Lamellen.jpgNH-L9a _ Unten.jpgAlpine 64 Plus _ Verpackung.jpgAlpine 64 Plus _ Seite.jpgNH-L9a _ Zubehör.jpgNH-L9a _ Oben.jpgAlpine 64 Plus _ Unten.jpgNH-L9a _ Seite.jpg

Das Testsystem

testsystem-jpg.851841


Als Kernelemente des Testsystems dienen die Kühler und ein A8-7670K auf einem Asrock FM2A78M-ITX (Windows 7) bei 4,3 Ghz und 1,45 Volt.
Neben dem CPUKühler laufen immer zwei Lüfter auf minimalen Umdrehungen, damit kein Hitzestau entsteht. (Silent Wings 2 120mm hinten, Slip Stream 120 800 unten)
Als Referenzlüfter dient ein Be Quiet! Pure Wings 2, 92mm, PWM.


Marktübersicht

Die beiden Kühler sind nicht die Einzigen, die sich an AMDs Keep-Out Zone halten (Das ist der Bereich des Mainboards in dem kein Bauteil höher sein darf als der Sockel. Jeder Kühler der kleiner ist als dieser Bereich passt dementsprechend garantiert).
Bei Geizhals sind neun Kühler mit Heatpipes zu finden, die unter 70mm hoch sind. Auf Kühler ohne Heatpipes wie den Arctic Alpine 64 Plus verzichte ich hier, denn diese würden den Rahmen der Tabelle sprengen.
produktuebersicht-jpg.851830


Man sieht schnell, dass sich die Höhe des Kühlkörpers proportional zu den verbauten Heatpipes verhält. Noctua bietet dabei mit dem NH-L9A knapp den höchsten Kühler mit zwei Heatpipes an. Gleichzeitig ist er auch der schwerste Kühler, dicht gefolgt von Alpine 64 Plus und NH-L9x65.


Montage

Arctic Alpine 64 Plus
Arctics Kühler wird an AMDs Montagevorrichtung befestigt, dennoch weicht die Montage leicht von der eines Boxedkühler ab. Statt einem Hebel wird hier derzweite Haken mit einer Schraube angezogen. Zumindest mein Kühler ließ sich deutlich schwerer aufsetzen als der Boxed, die Löcher sind zu eng. Sobald beide Ringe sitzen wird einer mit demSchraubenzieher fixiert, dann ist die Montage abgeschlossen.
Ich kann keinen wirklich Vorteil gegenüber der normalen Hebelfixierung erkennen, nur den Nachteil, dass man beim Alpine 64 Plus einen Schraubenzieher braucht und die Haken nur schwer fixierbar sind.

Nun noch zu einem Punkt, der mich sehr überrascht hat: Bei der Demontage des Kühlers klebte selbiger dermaßen fest, dass alles drehen und schieben nichts half. Am Ende hat sich gar die Befestigung des Prozessors gelöst und das ganze sah so aus:
Alpine 64 Plus _ Verklebt.jpg

Noctua NH-L9a
Der NH-L9a wird auf den Sockel gelegt, anschließend muss man das Mainboard umdrehen. Dann wird im Normalfall die Backplate aufgelegt und der Kühler von hinten festgeschraubt.
Es gibt einige Mainboards, wie zum Beispiel das hier verwendete, wo Bauteile auf der Rückseite des Sockels die Montage der Backplate verhindern. Hierfür liefert Noctua Spacer mit. Statt die Backplate festzuschrauben werden also die Spacer über die Schrauben gestülpt und dann festgeschraubt.

Prinzipiell ist die Montage simpel und sitzt bombenfest, nur kann es etwas fummelig sein, den Kühler in die richtige Position zu bringen. Hier würde ich mir wünschen, dass Noctua in einer zukünftigen Revision die Schrauben an der Grundplatte festlötet, so dass sie durch die Bohrungen des Mainboards ragen und ein verrutschen verhindern. Anschließend könnte man den Kühler mit Backplate bzw. Spacern durch Muttern fixieren.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Leistung und Lautstärke

Es wird nicht bei festen Drehzahlen gemessen, denn das ist für die meisten Nutzer abwegig. Es kommt also die Lüftersteuerung des Mainboards zum Einsatz. Raumtemperatur: 22°C
temperatur-jpg.851831


Bitte beachten: Die Lautstärkeangaben basieren auf meinem subjektivem Empfinden. „Gemessen“ wird die Lautstärke nachts bei geschlossenem Fenster bei 20cm Abstand zur Gehäusefront.
lautstaerke-jpg.851827


lautstaerkeuebersicht-jpg.851828


Vergleicht man die beiden Kühler in der Normalausstattung ergibt sich kein klarer Gewinner: Der Arctic Kühler arbeitet lauter aber mit niedrigeren Temperaturen, während das Modell von Noctua leiser und wärmer ist.

Da der Alpine 64 Plus keinen Lüfterwechsel zulässt wird dieser nur beim NH-L9a durchgeführt.
Mit einem montierten Pure Wings 2 (non PWM) rückt dieser an die Spitze, er ist etwas kühler als sein Konkurrent und arbeitet am leisesten.


Fazit

Einen klaren Sieger zu küren ist hier schwer, denn beide Kühler bedienen komplett andere Käuferschichten. Während der Alpine 64 Plus mit 7€ für sehr schlecht belüftete Systeme die günstigste Möglichkeit ist, bedient der NH-L9a mit 36€ Enthusiasten. Vor allem mit der Referenzbelüftung (7€) muss sich Noctuas kleinster Kühler vor keinem Mittelklasseprozessor fürchten.

Dem Alpine 64 Plus möchte ich keine direkte Kaufempfehlung aussprechen, denn die Geschichte mit der Wärmeleitpaste hinterlässt bei mir einen sehr faden Nachgeschmack.

fazit-jpg.851826


857564-lesertest-noctua-nh-l9a-vs-arctic-alpine-64-plus-nocuta-nh-l9a_high-end-hardware.jpg
857565-lesertest-noctua-nh-l9a-vs-arctic-alpine-64-plus-nocuta-nh-l9a_kaufempfehlung.jpg



Nachwort

Wie immer sind Verbesserungsvorschläge und weitere Testwünsche gerne gesehen. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, dann werde ich noch den Einen oder Anderen Kühler aus der Liste testen.

Für jeden Kühler gibt es dieses mal nur ein Video, da ich erst euer Feedback zu bewegtem Bild abwarten möchte, bevor ich mich wild ins Schneidprogramm stürze.


Andere Tests von mir

A8 7670K
R9 380 Nitro

Keinen Test mehr verpassen: Facebookseite
Kein Video mehr verpassen: Youtube-Kanal
 

Anhänge

  • ZweiSeiten.jpg
    ZweiSeiten.jpg
    66,1 KB · Aufrufe: 948
  • Arctic_Logo.jpg
    Arctic_Logo.jpg
    70,7 KB · Aufrufe: 152
  • Fazit.jpg
    Fazit.jpg
    67,2 KB · Aufrufe: 892
  • Lautstärke.jpg
    Lautstärke.jpg
    38,8 KB · Aufrufe: 926
  • Lautstärkeübersicht.jpg
    Lautstärkeübersicht.jpg
    16,5 KB · Aufrufe: 2.383
  • Noctua_Logo.jpg
    Noctua_Logo.jpg
    805 KB · Aufrufe: 153
  • Produktuebersicht.jpg
    Produktuebersicht.jpg
    102,1 KB · Aufrufe: 925
  • Temperatur.jpg
    Temperatur.jpg
    46,6 KB · Aufrufe: 919
  • Testsystem.jpg
    Testsystem.jpg
    125,3 KB · Aufrufe: 921
  • Verpackungen_2.jpg
    Verpackungen_2.jpg
    141,5 KB · Aufrufe: 297
  • Arctic_Logo_Klein.jpg
    Arctic_Logo_Klein.jpg
    15,5 KB · Aufrufe: 1.185
  • Noctua_Logo_Klein.jpg
    Noctua_Logo_Klein.jpg
    27,1 KB · Aufrufe: 912
  • Nocuta NH-L9A_Kaufempfehlung.png
    Nocuta NH-L9A_Kaufempfehlung.png
    120,5 KB · Aufrufe: 153
  • Nocuta NH-L9A_High End Hardware.jpg
    Nocuta NH-L9A_High End Hardware.jpg
    70,2 KB · Aufrufe: 833
  • Nocuta NH-L9A_Kaufempfehlung.jpg
    Nocuta NH-L9A_Kaufempfehlung.jpg
    66,4 KB · Aufrufe: 833
Zuletzt bearbeitet:

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Hey Oromis Elda, schöner Test mit interessanten Kühlern.

Zwei Dinge würde ich mir noch wünschen:

1) Bitte heb am Anfang schon herfor, was du als Referenzlüfter nimmst, am besten in der Tabelle. Falls ich mich nicht vertue, war das erst aus deiner Bewertung der Kühler herauszulesen. [Sollte ich mich irren, einfach ignorieren]
2) Am Ende bei der Bewertung, würde ich mir noch einen direkten Kostenvergleich der beiden Wünschen. Also direkt vor dem Fazit eine Tabelle, was die Kühler einzeln und mit Referenzlüfter kosten. Dann ist etwas deutlicher wie viel mehr man bezahlen müsste und es fällt leichter seine eigene Meinung, neben deinem Fazit zu bilden.

edit
3) Könntest du den Begriff Keep-Out Zone erläutern? Am besten vor der Tabelle Marktübersicht.
4) Beim Lieferumpfang des NH-L9A meintest du bestimmt ein Spachtel und nicht "eine", oder?
5) Direkt unter der Tabelle Marktübersicht, hast du eine Lücke vergessen: "Noctua bietet dabei mit dem NH-L9A knapp denhöchsten Kühler mit zwei Heatpipes an."
6) Montage des Noctua: "Dann wird im Normalfall die Backplate aufgelegt und der Kühler vonhinten festgeschraubt." und "Hierfürliefert Noctua Spacer mit." und "Prinzipiell ist die Montage simpel und sitzt bombenfest, nur kann es etwas fummelig sein,den Kühler in die richtige Position zu bringen. Hier würde ich mir wünschen, dass Noctua in einer zukünftigen Revision die Schraube nan der Grundplatte festlötet, so dass sie durch die Bohrungen des Mainboards ragen und ein verrutschen verhindern. Anschließend könnteman den Kühler mit Backplate bzw. Spacern durch Muttern fixieren."
7) "Gemessen wird die Lautstärke Nachts" (klein)
An der Stelle möchte ich noch betonen wir gut ich deine Begründung mit den nicht fixen Drehzahlen finde! Spricht mir direkt aus der Seele. :daumen:

Nur das dass das klar ist: Das ist keine Kritik, sondern Hilfestellung für einen Artikel, den ich gerne gelesen habe. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Oromis16

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Guten Tag Cleriker, vielen Dank für dein Feedback.

Ich hab das ganze mal in Textform editiert ;)
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist immer ein seltsames Gefühl wenn man jemanden belehrt, der sich Arbeit gemacht hat. Ich denke aber, so haben wir alle was davon.

Du schreibst oben, dass wir weitere Testwünsche äußern dürfen. Dürfen das nur Kühler aus deiner Liste sein, oder auch der Arctic A32? Den finde ich momentan am interessantesten, finde aber nichts von Seiten/Usern, auf deren Worte ich was gebe.
 
TE
Oromis16

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Dein edit wurde soeben umgesetzt ;)

Testwünsche dürfen natürlich alles sein was kaufbar ist. Ich schreib fix ne Mail an Arctic, ob sie Interesse haben ;)
 
TE
Oromis16

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Da Arctic bis jetzt noch nicht geantwortet hat wage ich leider zu bezweifeln, dass das noch was wird.
[Ist es denn so schwer wenigstens ein "Nein danke" zu versenden?]
 
Oben Unten