• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lesertest Alphacool-USB-Display: Tagebuch von RioDio333111

RioDio333111

Kabelverknoter(in)
1. Lesertest Alphacool-USB-Display

1.1 Einleitung & erster Eindruck

1.2 Der Hardware-Einbau

1.3 Die Software-Installation


1.1 Einleitung & erster Eindruck

Hallo miteinander,

nun ist auch endlich bei mir das langersehnte Alphacool USB Display angekommen. Nach dem ich meinem Postboten um den Hals gefallen bin, hab ich mich gleich mal dem Paket gewidmet. Hervorgekommen ist diese relativ kleine Verpackung.

attachment.php


Nach dem Öffnen kam dann dieser Lieferumfang zum Vorschein:

1x USB Display
1x Treiber CD
4x Schrauben
1x USB Kabel zum Anschluss an externen USB Stecker
1x USB Verlängerungskabel zum direkten Anschluss ans Mainboard

attachment.php


Etwas zu mäkeln habe ich natürlich hier schon. Leider fehlt eine Bedienungsanleitung! Glaube zwar handwerklich nicht ganz ungeschickt zu sein, aber das sehen wir dann im Folgenden. ;-)
Kleiner Schönheitsfehler zusätzlich: Das Display hat 8 Bohrlöcher zum Anschrauben, aber nur 4 Schrauben. Mal sehen wie stabil es trotzdem ist, sonst besorge ich mir halt noch 4 Schrauben. Ansonsten sind die Kabel ausreichend lang, sodas es auch in einem Big Case zu keinen Problemen kommen sollte.

Werfen wir mal einen genaueren Blick auf das gute Stück!

attachment.php


Von vorne ist durch die Schutzfolie alles heil und ohne Kratzer geblieben. Mein Tip: Die Folie bis nach dem Einbau draufbehalten,wäre schließlich ärgerlich wenn schon vorher Kratzer draufkommen würden.

attachment.php


Betrachtet man sich die Rückseite, fällt auf das die gesamte Elektronik schön flach auf der Platine angeordnet ist. Einzig und allein der USB Anschluss steht ein ganzes Stück hervor. Das könnte dann auch zum Problem werden wenn man beabsichtigt hinter dem Display bspw. noch eine Festplatte einzubauen.

attachment.php
 
TE
RioDio333111

RioDio333111

Kabelverknoter(in)
1.2 Der Hardware-Einbau


Im ersten Schritt musste ich ersteinmal Platz im Gehäuse schaffen und zwei der 5,25 Zoll Blenden herausnehmen.

attachment.php


Ich habe mich entschieden das Display aufgrund der nur 4 vorhandenen Schrauben ersteinmal auf jeder Seite nur im obersten und im untersten Bohrloch festzuschrauben.

attachment.php


attachment.php


Nach meinem Test mit eifrig wackeln und rütteln, stellte sich es aber trotzdem als recht stabil heraus.

attachment.php


So sieht das Werk dann festverschraubt im Gehäuse aus:

Von Innen

attachment.php


und von Außen

attachment.php


attachment.php


attachment.php


Nachdem das gute Stück nun fest im Gehäuse sitz geht es an die Verkabelung. Bei dem Anschluss des USB-Kabels am Display wurde mir schon ein wenig anders! Ich mußte recht große Kraft aufwenden bis der Stecker richtig drin war. Das Display hat es aber ohne Schaden überstanden! :-)

Ich habe durchaus noch einen USB-Stecker direkt auf dem Mainboard frei, habe mich aber doch gegen diese Anschlussvariante entschieden. Der Vorteil wäre natürlich das von ausen keinerlei Kabel zu sehen wären.
Ich habe mich aber aus folgenden Gründen dazu entschlossen das Display doch außen anzuschließen. Erstens möchte ich die Möglichkeit haben das Display im Zweifelsfall vom Computer trennen zu können, ohne erst das Gehäuse zu öffnen. Das wäre bei direktem Anschluss nicht möglich. Außerdem bietet mein Gehäuse eine sehr viel günstigere Verlegung der Kabel wenn ich das Kabel nach außen führe anstatt zum Mainboard. Hinzukommt noch das die in meinem Gehäuse vorgesehenen Löcher für eine Wasserkühlung sich ideal dazu eigen das Kabel einfach nach außen zu führen. Letztlich muß es jeder selbst entscheiden, was für seine Verhältnisse das Ideale ist.

attachment.php




WICHTIG: Den USB-Stecker aber erst nach der Installation der Treiber/Software einstecken!

Ist bei mir kein Problem, da mein Anschluss ja außen liegt.

In den nächsten Tagen folgt dann die Installation der Treiber & Software...






 
Zuletzt bearbeitet:

exa

Volt-Modder(in)
bekommt man denn den hinweis darauf, das man erst nach der install das kabel anschließen soll???
 
TE
RioDio333111

RioDio333111

Kabelverknoter(in)
bekommt man denn den hinweis darauf, das man erst nach der install das kabel anschließen soll???

Da leider keine Bedienungsanleitung dabei liegt, gibt es auch keinen Hinweis. Hab es aber schon von anderen Nutzern erfahren, das es bei umgekehrter Reihenfolge zu Problemen kommen kann.
 

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
Fängt ja schonmal sehr gut an!
Weiter so ;)

Ein Wunder wie reibungslos das Design sich in das deines Gehäuses anschmiegt. Fällt fast garnicht mehr auf und es sieht aus als wäre es schon eingebaut gewesen :)

P.S: Deine Bilder sind super.
 

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
Das Display passt wirklich wie angegossen zu deinem Gehäuse. Der Bericht gefällt mir

Edit: Bei mir hat es übrigens keine Probleme gegeben, die Treiber usw. des Displays mit eingestecktem Usb-Stecker zu installieren und das Display daraufhin in Betrieb zu nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fifadoc

BIOS-Overclocker(in)
schicker test, sieht klasse aus.
das mit dem anschluss is natürlich banane oO

hoffe die software klappt wenigstens gut.
 

matzi70

Schraubenverwechsler(in)
Hi @ all .... mal ne frage an die besitzer von dem display ....... kann ich auch die software Riva Tuner auf dem display anzeigen lassen ?
danke für euere antworten schon mal im vorraus ... gruss

mod-edit: also eine full-quote über den kompletten beitrag muss ja nun wirklich nicht sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
RioDio333111

RioDio333111

Kabelverknoter(in)
Benutze grad Alpha LCD. In Kürze folgt auch noch ein Erfahrungsbericht was die Software angeht.
 
Oben Unten