• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Leiser Kühler Marke Eigenbau

Hitikatus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Leiser Kühler Marke Eigenbau

Hallo Community,

ich war mir nicht ganz sicher wo ich dieses Thema eröffnen sollte, da es aber um Kühler geht, hoffe ich hier nicht ganz falsch zu sein.
Und zwar überhitzt unser Aquarium in dem Sommermonaten oft und um die Temperatur zu regulieren haben wir uns einen Aqua Cooler von Dohse gekauft. Dieser ist allerdings ziemlich laut und die in der Gebrauchsanleitung angegebenen 30dB werden gefühlsmäßg weit überschritten.
Deshalb würde ich gerne einen eigenen Kühler bauen. Als Rahmen würde ich Holz benutzen und zwei oder drei Ventilatoren. Diese sollten so leise wie möglich sein, da der Schall im Deckel vom Aquarium nocheinmal verstärkt wird. Die jetzigen haben etwa 75mm im Durchmesser und drehen laut Anleitung mit 3000 U/min. Die Kühlleistung soll mindestens die gleiche bleiben, sehr gerne darf sie aber auch steigen.
Neben den Ventilatoren bräuchte ich aber auch noch eine Möglichkeit diese mit Strom zu versorgen. Die Spannung beträgt 12V und wird über so einen Stecker übertragen. Elektrotechnisch kenne ich mich nicht so gut aus, brauche ich irgendwie noch einen Spannungswandler oder ähnliches? Und über welche Bauteile bekomme ich den Strom von dem runden Stecker auf die Ventilatoranschlüsse?
Ich hätte dann alles bei Conrad eingekauft, wenn ihr aber einen besseren Ort kennt ist mir das auch recht.
Die Lüftersteuerung ist übrigens vorhanden und muss nicht beachtet werden.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

Mit freundlichen Grüßen
Hitikatus
 

Craiden_Scáth

Komplett-PC-Käufer(in)
TE
H

Hitikatus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Du würdest also das Wasser durch den Kühler laufen lassen? Wäre auch eine Idee, nur brauch ich dann noch eine Pumpe, die das Wasser dort durchfließen lässt.
 
TE
H

Hitikatus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Ist die Kühlleistung dann so um einiges höher als es bisher ist?
Wie regle ich die Temperatur genau? Bisher werden die Ventilatoren nur mit Strom versorgt, wenn die Temperatur zu hoch ist. Dafür habe ich ein extra Gerät. Wäre praktisch wenn ich das benutzen könnte anstatt etwas neues zu kaufen.
 

Craiden_Scáth

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Die Kühlleistung ist mit einem Radiator um einiges besser als wenn du nur die Oberfläche kühlst, da die Kühlfläche größer ist. Die Temperatur kannst du dann ganz gut über die Lüfterdrehzahl bzw. deren Anzahl auf dem Radiator beeinflussen bzw. steuern. Bei deinem Angegebenen Gerät könnte man das Kabel so umbauen (abklemmen und Lüfteranschluss dran Löten), dass halt normale Lüfter wie im PC angesteuert werden können.
Aber wie gesagt, es kommt hier ganz auf die Fische an, welche Temps können die ab, brauchen die es konstant kühl? Je nachdem kann es halt reichen das du eine ordentliche umwelspumpe hast, die das gekühlte Wasser an der Wasseroberfläche gut im Aquarium verteilt, oder wenn die Fische zu empfindlich sind, dann halt eine Radiator konstruktion für bessere Kühlleistung und regelbarkeit.

Edit: Hier mal ein link aus dem Aquariumforum, welches sich genau mit dieser Thematik beschäftigt ;)
Kühlung per Radiatoren, geht das? - Aquarium Forum
 
TE
H

Hitikatus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Der_Stevie schrieb:
Hi BakaX,
abgesehen von irgendwelchen Kupfer- oder Korrosionsproblemen (ließe sich durch einen geschlossenen Kühlkreislauf lösen) hast du noch ein viel grundlegenderes: der Radiator kühlt dein Aquarium nicht.
Der Radiator ist ja nur ein Wärmetauscher. Damit etwas damit gekühlt werden kann, muß also die Umgebungsluft deutlich kühler als dein zu kühlendes Objekt sein. Beim PC ist das in Ordnung, da hat das zu kühlende Objekt (CPU/GPU) eine Temperatur von 40-70°C und die Umgebung vielleicht 25°C.
Dein Aquarium ist aber im Sommer nicht nennenswert wärmer als die Umgebung. Mit Wärmetauschern kommst du also kein Stück weiter.
Die üblichen Ventilatoren funktionieren über die Verdunstungskälte. Genau dieses Prinzip verhinderst du komplett durch die Kapselung des Kühlwassers im Radiator
Gruß
Stefan

Der letzte Satz klingt gerade recht gegenteilig zu deiner Aussage, oder täuscht das? Soll nicht böse gemeint sein, ich will bloß eine Möglichst große Kühlleistung haben.

Im Sommer steigt die Temperatur bei uns im Raum und somit auch bei den Fischen auf 28°C oder mehr (Dachgeschoss, wie in einer Sauna :D). Die Garnelen und Welse sollten meines Wissens nach nicht unbedingt über 25°C gehalten werden. Ich will also damit hauptsächlich unter dieser Grenze bleiben.
Den Aufbau des ganzen habe ich langsam auch schon vor Augen. Und da der Ventilator dann nicht mehr in den Deckel reinbläst, sollte es dadurch auch leiser werden.
Bei dem ganzen bleibt für mich noch diese Fragen:
- Wie muss ich den/die Ventilator/en mit dem Regler verbinden, dass es auch funktioniert?
- Kann ich mit den Regler auch die Pumpe ausschalten, da diese ja nicht laufen braucht wenn nicht gekühlt werden muss? (Eheimpumpen haben soweit ichs gesehen hab 230V, reicht eine andere Marke mit 12V auch? Könnte dann von der Ansteuerung her leichter sein denk ich mir..)
- Wie groß ist der Radiator den ich auf den Filter bauen kann?
 

Craiden_Scáth

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Ja das mit dem kühlen Raum ist mir auch aufgefallen. Habe nur an das warme Wasser gedacht aber nicht daran, dass der blöde Raum ja auch warm wird xD Vorallem bei einer Dachgeschosswohnung.
Eine 12V Pumpe geht auch, habe selber eine EHEIM 12V im Rechner die sehr viel Durchfluss macht. Bei einem so warmen Raum, wird das nur über zwei getrennte Kreisläufe gehen die mit einem Wärmetauscher Arbeiten.
 

Joker_54

Software-Overclocker(in)
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Peltierelemente und ein Microcontroller (Arduino?) zur Steuerung könnten was bringen. Wenn ich mich nicht komplett irre, sollte das ganze nichtmal den Raum heizen, da die Peltiers ja die Wärme nur verschieben
 

Craiden_Scáth

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Doch das Heizt den Raum auf. Die werden auf einer Seite kalt auf der anderen heiß. Daher müssen die gekühlt werden bzw. geben die wärme in den Raum ab.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Wenn du spürbar unter Umgebungstemperatur willst/musst kommst du mit einer Radiatorlösung überhaupt nicht weiter. Ausser du ergänzt das ganze mit Peltier(die aber die abzuführende Wärme insgesamt spürbar erhöhen) oder Kompressor.
 
TE
H

Hitikatus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Ich hab bis eben noch nie etwas von Peltier gehört. ^^ Bei Ebay mal kurz gesucht und wohl welche gefunden (Platten). Wie müsste ich dann damit umgehen am besten, bzw. welchen Aufbau sollte ich dann eurer Meinung nach nutzen?

@Craiden_Scáth: Welche Eheimpumpe benutzt du? Hab gerade eine für 73 Euro gefunden. Soviel wollte ich eigentlich wenns geht nichtmal für den ganzen Aufbau ausgeben.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: Leiser Kühler Marke Eigenbau

Ich hab bis eben noch nie etwas von Peltier gehört. ^^ Bei Ebay mal kurz gesucht und wohl welche gefunden (Platten). Wie müsste ich dann damit umgehen am besten, bzw. welchen Aufbau sollte ich dann eurer Meinung nach nutzen?

@Craiden_Scáth: Welche Eheimpumpe benutzt du? Hab gerade eine für 73 Euro gefunden. Soviel wollte ich eigentlich wenns geht nichtmal für den ganzen Aufbau ausgeben.


Hast du in deinem Aquarium nicht ohnehin eine Umwälzpumpe? Wenn diese ausreichend stark ist, kann sie beide Funktionen übernehmen und man spart sich den zweiten Filter.

Vom längerfristigen Einsatz eines Peltiers würde ich abraten. Der Wirkungsgrad ist bescheiden, bei Abfuhr großer Wärmemengen über längere Zeiträume hinweg steigt also nicht nur die Raumtemperatur, sondern auch die Stromrechnung. Durchlaufkühler auf Kompressorbasis gibt es für den Aquarieneinsatz fix und fertig mit integrierter Regelung. Diese sind zwar nicht lautlos, aber extra für die Verhinderung hoher Wassertemperaturen im Sommer gedacht. Dank der Nachfrage durch Übertakter sind die offensichtlich bei Wasserkühlungshändlern günstiger zu haben, als in vielen Zoohandlungen.
 
Oben Unten